Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema AD(H)S oder nicht AD(H)S das ist hier die Frage... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beitr├Ąge: 16

    AD(H)S oder nicht AD(H)S das ist hier die Frage...

    Hallo, ich(41J.) bin neu hier, aber ich denke, gerade bricht eine Welt ├╝ber mir zusammen!

    Als erstes muss ich wohl mal etwas ausholen:
    Angefangen hat┬┤s damit, dass mein Sohn(heute 20J.) mit 9 Jahren die Diagnose ADHS bekam. Es war auch im KG schon nicht einfach mit ihm, doch erst dann in der Schule kam irgendjemand auf die Idee ihn anschauen zu lassen. Auch ich h├Ątte nicht daran gedacht deswegen zum Arzt zu gehen.
    Es war auf jeden Fall immer schwierig mit ihm, trotz Ritalin. Ich wusste auch nicht wirklich was ├╝ber diese Krankheit. Ich ging dann auch in die Ergotherapie mit ihm, finde allerdings nicht, dass ihn das nach vorne gebracht h├Ątte.

    8J. nach ihm bekam ich dann noch einen Sohn, dann nach ca.1J. noch einen, und nach 2J. noch einen.
    Das hei├čt, ich habe jetzt 4 S├Âhne, 20J.,12J.,11J.,8J. (Der Einfachheit halber werde ich sie Nr.1,2,3,4 nennen)

    Die beiden in der Mitte waren auch immer schwierig, ich dachte das liegt an meiner Unf├Ąhigkeit des Erziehens.
    Also Nr.1 bekommt sein Leben leider gar nicht auf die Reihe. Auf keiner Arbeitsstelle wollen sie ihn behalten, weil man seine Art einfach nicht aush├Ąlt, seine Arbeitsleistung sehr d├╝rftig ist, usw. Er hat auch nicht den Entwicklungsstand eines 20-j├Ąhrigen. Eher so 13-15 w├╝rde ich sagen.
    Im Juli ist er in seine erste eigene Wohnung, die er nach 3 Monaten wieder r├Ąumen musste, weil sie so derartig verm├╝llt war.

    In der 2. hat er auch schon wieder so angefangen. Daraufhin war schon ein paar Mal dort um gemeinsam mit ihm aufzur├Ąumen.
    Er nimmt seit ca. 5 Jahren keine Tabletten mehr, weil sie mir KH gesagt haben, er h├Ątte kein ADHS mehr. (Mitllerweile wei├č ich ja, dass es das nicht gibt. Entweder man hat┬┤s oder eben nicht)

    Das alles schaut aber nicht danach aus, deshalb hab ich ihm gesagt (ich muss ihm ja alles auftragen, sonst macht er ja gar nix, auch zum Arzt bin mit ihm gegangen. Er konnte ihm auch nicht sagen weshalb er da ist, auch das musste ich sagen!), er muss sich einen Termin beim Psychiater machen. Den hat er jetzt am 2.2.2012.
    Mal sehen was der sagt.

    Die Nr.2 war und ist auch nicht einfach, aggressiv, hinterr├╝cks sticheln, l├╝gen, Geld klauen, aber in der Schule haben sie jetzt beim Elternsprechtag gesagt, dass er schon viel besser geworden ist gegen├╝ber vorigem Jahr. Also sozialtechnisch, denn schulische Leistungen sind bei allen ziemlich gut.

    Die Nr.3 hat z.B. mit genau 3 Jahren im KG angefangen, ca. 3 Monate sp├Ąter(oder waren┬┤s auch 5) hat die Leiterin gesagt, sie kommt nicht klar mit ihm, er kann nicht mehr kommen. Zu der Zeit ist gerade das im Fernsehen mit der Supernanny aufgekommen. Stille Treppe und so, ich hab das mit ihm gemacht, und ich muss sagen, das hat ganz gut geklappt. Aber alles ging halt immer nur unter Androhung irgendwelcher Konsequenzen.

    In der Volksschule war es dann auch sehr schwierig mit ihm, au├čerdem sp├╝re ich, dass uns die Lehrerin und die Direktorin nicht mag. In der 4. Klasse war dann die ├ťberlegung Gymnasium oder Mittelschule. Seine Leistungen sind ziemlich gut, aber leider bei den Hausaufgaben musste ich immer Druck machen, sonst geschah da nix.
    Aus diesem Grund meinten wir, die Mittelschule w├Ąre besser. Ist ├╝brigens die gleiche wie die von Nr.2.
    Da die beiden aber in der Volksschule immer schon gestritten haben( und eben auch richtig derb), sagten wir ihnen sie sollen sich dort aus dem Weg gehen. Das funktioniert aber leider nicht immer.
    Aber auch bei ihm bekamen wir volles Lob von den Lehrern. Besonders sein Klassenvorstand hat ihn anscheinend in sein Herz geschlossen.

    Er meinte nur, es w├Ąre besser, wenn er sich nicht immer so absondern w├╝rde, er ist eben ein Einzelg├Ąnger (so wie ich).
    Zuhause ist er sehr impulsiv, wenn ihm was nicht passt, dann l├Ąsst er es an der Nr.4 aus, st├Ąnkert auch, das f├Ąngt schon am Morgen an.
    Aber er ist sehr liebevoll, hilfsbereit, ehrlich, klaut nicht und l├╝gt auch nicht wirklich, denke ich zumindest.
    Au├čer wenn es ums Essen geht. Nr.2+3 sind stark ├╝bergewichtig und leider fresss├╝chtig. St├Ąndig mopsen sie das Essen aus dem K├╝hlschrank. Aber leider eben kiloweise.

    Ja, und die Nr.4 ist ganz offensichtlich von ADHS betroffen. Im April war er im KH, bekam erst Ritalin, dann sind wir jedoch auf Concerta(jetzt 36mg) umgestiegen.
    Normalerweise helfen die Tabletten sehr gut. Seit ein paar Tagen allerdings ist er trotz dieser Tabletten furchtbar. Kein Sitzfleisch (gestern hat mich seine Lehrerin deswegen wieder vollges├╝lzt), seit neuestem ist er auch verbal gemein zu mir, dass ich ihn am liebsten einfach nur auf den Mond schiessen m├Âchte.

    Bei der letzten Untersuchung vor ca.einem Monat, meinte die ├ärztin es g├Ąbe auch Strattera, das wirke kontinuierlicher. Denn bei den Concerta merkt man ja genau wie lange sie wirken. Ich hab mich daraufhin im Net schlau gemacht dar├╝ber (soviel wie jetzt hab ich noch nie ├╝ber ADHS ganz generell gewusst- ich bin der Typ: wenn mir was fehlt dann eine Tablette und gut iss), aber so wirklich toll ist das nicht, was man dar├╝ber lesen kann.
    Also werden wir wahscheinlich nicht umsteigen.

    In dem Infomaterial das mir die Ärztin mitgegeben hat standen auch so Punkte wie man ADHS erkennt (Hab ich mittlerweile auch im Net gefunden).
    Dabei dachte ich, jetzt dreh ich aber gleich durch:

    Ich erkannte mich darin voll wieder!!!
    Und eigentlich auch meinen Mann.

    Deswegen lese ich jetzt noch mehr dar├╝ber, ob ich vielleicht "schuld" bin daran...

    AD(H)S w├Ąre eine Erkl├Ąrung f├╝r mein Leben, f├╝r mein Verhalten, denn dass ich nicht "normal" bin das sp├╝re ich und wei├č ich, ja eigentlich schon seit Kindheit an.
    Ich bin Einzelg├Ąnger, m├Âchte gerne perfekt sein, kann es aber nicht, mache alles immer nur so halb.
    W├╝rde mich gerne bei den Leuten beliebt machen, schaffe es aber nicht.
    Vergesse total viele Sachen, kann mich auch nicht konzentrieren, hab keine Freunde...

    Und sicherlich w├╝rden mir noch ein paar Sachen einfallen, die in das Bild passen.

    Was soll ich denn jetzt machen?

    Sollen wir uns alle testen lassen, also auch Nr.2+3 und auch mein Mann?
    Was bringt es, wenn wir vielleicht ein positives (in diesem Sinne ist es dann ja negatives) Ergebnis erhalten?
    Denn ich denke Tabletten w├╝rden uns auch nicht weiterhelfen, bis jetzt hatten wir ja auch keine.
    Wir sind selbst├Ąndig und kriegen das auch so hin. Wir sind zwar nicht reich, aber wir haben unser Auskommen. Soll hei├čen, wir k├Ânnen unsere Rechnungen bezahlen, und 1-2mal im Jahr in Urlaub fahren (allerdings Billigsdorfer: sprich Camping mit altem WW)

    Ich denke, wenn ich meine Kinder 2+3 testen lassen w├╝rde, dann k├Ânnte das vielleicht eine Hilfe f├╝r mich, oder uns, sein.

    Aber was w├╝rde sich bei einer Diagnose unsererseits ├Ąndern?
    Was ist definitiv f├╝r euch besser geworden?

    Vielleicht bilde ich mir das alles ja auch nur ein und ich mache mal wieder aus einer M├╝cke einen Elefanten....

    Aber eigentlich tut es ja schon gut wenn man sich das ganze mal von der Seele schreiben kann...

    Das war leider ein sehr langer Beitrag, aber in Kurzform w├╝rde man das, denke ich, nicht so gut verstehen.
    Herzlichen Dank f├╝r┬┤s Lesen und ich w├╝rde mich ├╝ber eure Meinungen freuen!

    Ich wei├č sch├Ân langsam wirklich nicht mehr weiter. Wenn ich mal wieder einen Wutanfall habe, dann schreie ich f├╝r gew├Âhnlich: Bei uns geht┬┤s zu wie bei den Hottentotten!
    Es ist st├Ąndig chaotisch, laut, alles funktioniert (aber auch nur so recht und schlecht) immer nur nachdem ich aus der Haut fahre...

    Wer kann mir helfen????

    LG

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beitr├Ąge: 2.091

    AW: AD(H)S oder nicht AD(H)S das ist hier die Frage...

    Hallo und erst mal willkommen

    Ich w├╝rde das mit dem Test auf alle F├Ąlle machen und ich w├╝rde unabh├Ąngig vom Erebnis auf alle F├Ąlle professionelle Hilfe holen. Egal ob ihr nun alle ehe ADHS habt oder nicht Strukktur w├╝rde sicher allen helfen.


    Alles LIebe ELvira

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beitr├Ąge: 16

    AW: AD(H)S oder nicht AD(H)S das ist hier die Frage...

    Hallo und danke f├╝r die schnelle Antwort!

    Leider ist es ja anscheinend die Einzige. War wahrscheinlich doch zuviel zum Lesen!?

    Na schaun ma mal ob vielleicht doch noch was kommt...

    LG

  4. #4
    Sunshine

    Gast

    AW: AD(H)S oder nicht AD(H)S das ist hier die Frage...

    Hallo bambymaus,



    Sch├Ân das Du zu uns gefunden hast. Es ist zwar viel zu lesen, aber dies hier ist der Vorstellungsbereich und da bekommst Du nur wenige Antworten, weil es hier ja rein um die Vorstellung geht. Deine Probleme sind auch nicht ungew├Âhnlich, denn viele von uns haben so etwas erlebt oder sind noch mitten drin


    Am besten ist es, wenn Du im Forum mal einen Thread aufmachst, wo Du alle deine Fragen schreibst, und deine Geschichte erz├Ąhlst, denn da bekommst Du dann eher Antworten, als hier in dem Vorstellungsbereich Kannst auch gern Ausschnitte aus deinem Text in ein neues Thema kopieren, das ist kein Problem.

    Hinzu kommt noch, es ist ja gerade Weihnachtszeit und da sind die meisten mit anderen Dingen besch├Ąftigt, also nicht traurig sein, sondern f├╝hle dich hier herzlich aufgenommen und respektiert und sorry, ich bin auch noch nicht zum begr├╝├čen gekommen, aber wie hei├čt es doch so sch├Ân, gut Ding will Weile haben


    Ich w├╝nsche dir eine angenehme Zeit bei uns und hoffe Du f├╝hlst dich wohl in unserer Chaoten-Runde



    Liebe Gr├╝├če + einen sch├Ânen Abend
    Sunshine

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beitr├Ąge: 14

    AW: AD(H)S oder nicht AD(H)S das ist hier die Frage...

    huhu, hut ab muss schwierig sein mit 4 Jungs. Errinert mich ein bisschen an Malcom, kennst du das?

    Das ist wohl etwas viel auf einmal. Ich denke bei deinen beiden mittleren ist es ganz wichtig was zu tun, da ├╝bergewicht sehr schlecht f├╝r die gesundheit ist. Habe ├╝brigens dar├╝ber auch schon eine Sendung gesehen und dort wurde dann halt gar nichts mehr s├╝sses eingekauft oder zu fettiges. Vorallem kein Fast Food. Vielleicht klauen deine Jungs ja nicht mehr wen sie nur ├Ąpfel und gem├╝se im K├╝hlschrank finden nehmen fettarmer MIlch. Eine ausgewogene Ern├Ąhrung schadet ja auch den restlichen Mitgliedern ;-)

    Adhs ist vererbbar, w├Ąhre also schon m├Âglich. Kann sicher nicht schaden sich testen zu lassen. :-)

  6. #6
    bin zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beitr├Ąge: 262

    AW: AD(H)S oder nicht AD(H)S das ist hier die Frage...

    Hallo Bambymaus,
    erstmal Kopf hoch!
    Dann eine Diagnose ├Ąndert allein schon die Unterst├╝tzung die man bekommen kann und es ist eine Erkl├Ąrung (keine Entschuldigung) mit der man dann besser zu recht kommt. Genauso hat man dann eine Grundlage auf deren Basis man ansetzen (arbeiten) kann. Und wie Elwirrwarr schreibt ist eine starke Struktur enorm wichtig. Diese Struktur sollte sowohl bei den organisatorischen Dingen (Hausaufgaben, Zimmer aufr├Ąumen) als auch in den umgangsteschnichen Belangen vorhanden sein. Zum Beispiel bei den Hausaufgaben nach dem Mittagessen erst die Aufgaben machen und vorzeigen da├č diese auch ordentlich gemacht sind bevor es zum Spielen, Fernsehen oder auser Haus geht. Und beim Zimmer jeden Abend aufr├Ąumen lassen bevor es zum Abendprogramm ├╝bergeht, sollte sich das aufr├Ąumen zu lange hinziehen (gern verwendete Taktik) fr├╝her anfagen lassen.

    Und mit dem Essen denke ich wird es sich nicht so leicht zu realisieren sein das Nahrungsangebot auszud├╝nnen, da sollte man vieleicht ├╝berlegen wie man die Essensvorr├Ąte sichert.

    LG

    Rolf

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beitr├Ąge: 16

    AW: AD(H)S oder nicht AD(H)S das ist hier die Frage...

    Und mit dem Essen denke ich wird es sich nicht so leicht zu realisieren sein das Nahrungsangebot auszud├╝nnen, da sollte man vieleicht ├╝berlegen wie man die Essensvorr├Ąte sichert.

    Ja, wir hatten tats├Ąchlich schon ein Vorhangschloss angebracht.

    Ging ja relativ einfach, weil wir einen "Side-by-Side" - Kühlschrank haben. Der hat auch ein Barfach, durch das sie sich dann hineingearbeitet haben! Oder sie haben die Tür so weit aufgebracht, dass sie unseren Kleinsten vorgeschickt haben. Der musste dann mit seinen dünnen Ärmchen "Ran an den Speck". - Im wahrsten Sinne des Wortes!

    Ich bin doch tats├Ąchlich zu bl├Âd daf├╝r ein St├╝ck Text zu zitieren!
    Vielleicht kann mir mal jemand sagen, wie man das macht?!

    Zum Beispiel bei den Hausaufgaben nach dem Mittagessen erst die Aufgaben machen und vorzeigen da├č diese auch ordentlich gemacht sind bevor es zum Spielen, Fernsehen oder auser Haus geht.

    Genau,das machen wir immer so. Allerdings muss ich immer dabei bleiben, alleine funktioniert das nicht so richtig.
    Also die beiden Gr├Â├čeren (12 u.11J) machen die Aufgaben normalerweise in der Schule in der Nachmittagsbetreuung seit diesem Schuljahr. Und das ist gut so. Als wir alle zusammen am Tisch sa├čen zum H├ť machen, das war schon brutal...
    Jetzt habe ich nur noch den Kleinsten, der geht in die 2.Kl. (in der ersten haben wir ihn schon als Vorschule einstufen lassen).

    Der ist auch der, der am meisten Bl├Âdsinn macht. Jeden Tag gibt es etwas. Mal mehr, mal weniger schlimm. Gestern haben wir z.B. die Badewanne rausgerissen und einen Whirlpool eingebaut (freu, freu, freu). Da hat┬┤s den ganzen Tag nix abgegeben. In der Nacht allerdings kann er doch immer nicht schlafen (meistens ist er bis nach Mitternacht munter) und dann macht er Mist.
    Er hat, wei├č der Teufel warum, einen gebrauchten Teebeutel im Bad und im Whirlpool umhergeschmissen. Als ich heute fr├╝h ins Bad ging bekam ich einen riesen Schock! Es d├╝rfte Fr├╝chtetee gewesen sein, sein weil alles rot war. Momentan dachte ich es ist Blut!!!!
    Die Spritzer sind ├╝berall- es sieht wirklich aus wie in einem Horrorfilm!

    Mir kommt schon vor, das macht er immer wenn wir was Neues bekommen. Als wir das Wohnzimmer neu gemacht hatten nahm er Druckerpatronen und sch├╝ttete sie ├╝ber die neuen Fliesen! Das geht nat├╝rlich nicht mehr weg!

    Oder: Als es vor 4 Jahren gebrannt hat, hat jeder ein neues Zimmer bekommen. Nr.2 mit Thema Auto, Nr.3 eine Almh├╝tte mit Regenbogen, Wolken, Sonnenlampenschirm,... und er (Nr.4) eine Ritterburg als Bett, auf den W├Ąnden mit so Wandtatoos einen Ritter, Drachen, Wolken, Schloss,...
    Was macht er? Ihr werdet es schon vermuten:
    Nimmt einen Plakatschreiber und beschmiert alles, rei├čt dieTatoos teilweise runter...
    Ich k├Ânnte ihn scheibchenweise den Hunden zum Fra├č vorwerfen!
    Mann, reg ich mich da schon wieder auf, dabei ist es eh schon so lange her.
    Wir haben ihm aber auch gesagt, er bekommt nix Neues mehr. Wenn er das kaputt macht, dann wird er ├╝ber kurz oder lange auf der Matratze auf dem Boden schlafen. Und f├╝r seine Sachen hat er dann auch kein Kasterl mehr zum reintun. - Was ihm ja wahrscheinlich nix ausmachen w├╝rde. Denn das Aufr├Ąumen w├╝rde sich dann beschr├Ąnken auf- ins Eck schieben!

    Jetzt hab ich ja schon wieder so viel geschrieben, aber es tut so gut wenn man sich von der Seele reden kann! - Ich habe ja keine Freunde, und wenn, dann w├╝rden sie sich mein Ges├╝lze auch nicht anh├Âren wollen. Wahrscheinlich hab ich ja deswegen keine!

    Andere lachen miteinander, gehen fort oder haben einfach nur Spa├č zusammen.
    Das kann ich leider nicht.

    O.K. genug jetzt...
    Tsch├╝ssi

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beitr├Ąge: 16

    AW: AD(H)S oder nicht AD(H)S das ist hier die Frage...

    Mann, wie ich meine M├Ąnner liebe!!!

    Mein g├Âttlicher Gatte und Nr.2 haben mir gerade ein ganz, ganz wunderbares Fr├╝hst├╝ck ans Bett gebracht!

    Ist das nicht toll?

    Das werde ich jetzt genie├čen

    Mahlzeit

  9. #9
    bin zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beitr├Ąge: 262

    AW: AD(H)S oder nicht AD(H)S das ist hier die Frage...

    Na das Leben kann doch auch toll sein.

    GLG

    Rolf

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beitr├Ąge: 16

    AW: AD(H)S oder nicht AD(H)S das ist hier die Frage...

    Jaaaa, und lecker!!!!!!!!!!

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Frage -> Probleme auf Arbeit oder nicht?
    Von MArnautovic im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 21:42
  2. ADHS Literatur ├╝ber die Frage Krankheit oder Mythos
    Von d.gray im Forum ADS ADHS B├╝cher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 11:53

Stichworte

Thema: AD(H)S oder nicht AD(H)S das ist hier die Frage... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum