Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Diskutiere im Thema Wie kann ich an meinem Auftreten arbeiten? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Wie kann ich an meinem Auftreten arbeiten?

    @Weiße Rose - das klingt für mich als wärst du auf einem guten Weg und es braucht nur noch ein bisschen mehr Zeit bis sich alles mehr verautomatisiert hat.

    PersonalCaoch - Das persönliche Budget sieht vor, das man es nicht selbst bezahlen muss. (nur zur INfo) Ich würde bei so einem tollen Plan wie du ihn dir schon gemacht hast auch nicht zu einem Coach gehen. Wozu? Vergiss nur nicht: Gut Ding will Weile haben!


  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Wie kann ich an meinem Auftreten arbeiten?

    Das haben schon viele Leute zu mir gesagt, und im Großen und Ganzen bin ich ein optimistischer Mensch... aber wenn du nur einen Misserfolg nach dem anderen erlebst, geht irgendwann der Optimismus flöten.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Wie kann ich an meinem Auftreten arbeiten?

    Hallo Weiße Rose,

    bitte nicht missverstehen, daher hatte ich es ja auch so vorsichtig formuliert, auch WENN man sich selbst mag, ist das leider noch nicht der Garant für Glück in allen Lebenslagen. Ich kenne dich ja nicht und wollte dir nicht unterstellen, dass du zu wenig Selbstwertgefühl hast.
    Ich habe nur mal gehört, anlesen kann man sich das nicht... Man kann nützliche Tipps umsetzen aber Bücher zu dem Thema lese ich nicht mehr...

    Ich kann dich so verstehen bei mir läuft auch alles schief. Seit Monaten. Es scheint gar nichts mehr gutes zu geben. Manchmal ist das so, da muss man wohl durch, glaube ich.
    Versuch dir nochmal zu überlegen, ob du nicht doch lieber in einen Coach investierst, (der vielleicht ja nicht mal was kostet, wie Artgerecht meinte, ich kapiers auch nicht ganz wie sie es meint)
    Wenn alles besser läuft, hast du dann mehr Energie, dir eine schöne Wohnung zu suchen. Ich investiere zur Zeit auch mehr in meine Therapie als in Klamotten, oder andere Dinge, ich bin dauernd im Minus, aber die Investition in mein Leben ist es mir wert!
    Ich will dir das nicht vorschreiben, letztendlich entscheidest du, wir können dir nur anregungen geben

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Wie kann ich an meinem Auftreten arbeiten?

    Man kann ein "Persönliches Budget" beantragen. Einfach mal googeln. Bin noch nicht dazu gekommen es genau zu durchforsten wie man das macht und wo usw.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Wie kann ich an meinem Auftreten arbeiten?

    Und wo beantragt man das? Beim Arbeitsamt? Oder bei der Krankenkasse? Und gilt das nur für Leute, die diagnostiziert sind auf ADS?

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Wie kann ich an meinem Auftreten arbeiten?

    Danke für den Tipp, davon hatte ich noch nie gehört (das gibt es auch erst seit 3 Jahren). Ich werde morgen gleich bei der Krankenkasse anrufen und nachfragen wie meine Chancen stehen.

    Jetzt habe ich Urlaub und fühle mich um einiges besser. Heute hatte ich ein längeres Gespräch mit einer Kollegin im Büro und weiß jetzt, dass ich mir absolut keine Vorwürfe machen muss, weil mein Chef mich nicht übernehmen will. Es hat garantiert nichts mit schlechten Arbeitsleistungen zu tun, denn ich hatte von Anfang an keine Chance - vermute ich ganz stark. Die Assistentin/Sekretärin ist die rechte Hand ihres Vorgesetzten, und jeder Geschäftsführer/Vorstandsvorsitzende/Bereichsleiter/Abteilungsleiter möchte sich seine rechte Hand selbst aussuchen. In diesem Fall war das nicht so, denn mein Chef hatte noch eine andere Arbeitsstelle und lebte im Ausland, als ich damals mein Vorstellungsgespräch hatte. In meinem letzten festen Job war das genauso, da wurde ich meinem direkten Vorgesetzten als rechte Hand zur Seite gestellt, ohne dass er seine Meinung dazu sagen konnte. Er wurde vor vollendete Tatsachen gestellt, und bei einem längeren Zeitarbeitseinsatz in früheren Zeiten war das auch so.

    Einige Kollegen aus dem Büro haben sich für mich eingesetzt und ihm mehrmals geraten, mich einzustellen... schließlich hätte ich jahrelange Erfahrung auf diesem Posten, in dieser Firma und sei schon in sämtliche Vorgänge eingearbeitet. Er hat immer sofort das Thema gewechselt und wollte sich in ihrer Gegenwart nie über mich äußern. So ist er generell, undurchschaubar ohne Ende. Er redet nur das nötigste mit den Leuten und ist fast immer genervt wenn ihn jemand anspricht (aber das geht halt nicht anders, wenn man im Büro arbeitet), das gilt nicht nur für mich.

  7. #17
    Sunshine

    Gast

    AW: Wie kann ich an meinem Auftreten arbeiten?

    Artgerecht schreibt:
    Man kann ein "Persönliches Budget" beantragen. Einfach mal googeln. Bin noch nicht dazu gekommen es genau zu durchforsten wie man das macht und wo usw.
    Wir haben im Forum zu dem Thema schon Beiträge, schaut doch bitte einmal hier:

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-coa...es-budget.html

    Hoffe das hilft euch weiter




    Liebe Grüße
    Sunshine

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Wie kann ich an meinem Auftreten arbeiten?

    ich würden den chef aus verschiedenen gründen nichts über adhs sagen:

    erstens; wird zu viel unwahrheit und halbwissen über adhs verbreitet.
    zweitens; der chef führt ein gewinnorientiertes unternehmen, wo die priorität und (produktivität) aller im vordergrund steht.
    drittens; was möchte man damit erreichen? verständnis, für was?

    @weisse rose
    du bist wer!
    bestimme du dein weg!
    grenze dich ab!

    gruss

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Wie kann ich an meinem Auftreten arbeiten?

    Wow, dieses persönliche Budget hört sich ja super an.
    Weiß jemand, ob das auch für eine integrative Therapie, also Therapie nach dem Heilpraktikergesetz (HPG) gilt?

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Wie kann ich an meinem Auftreten arbeiten?

    Leider habe ich bei der Krankenkasse noch niemanden erreicht, der mir etwas zu diesem Thema sagen kann. Aber nach den Feiertagen probiere ich es wieder. Schließlich habe ich jetzt bis Neujahr Urlaub und ein wenig mehr Zeit.

    Irgendwas muss bei mir faul sein, wenn sich gewisse Begebenheiten ständig wiederholen. Z. B. habe ich vor ca. einem halben Jahr übers Internet eine Frau kennengelernt, mit der ich mich klasse verstanden habe. Irgendwann schrieb sie mir eine Mail, und von da an tauschten wir uns regelmäßig schriftlich aus. Eines Tages wollte sie mit mir telefonieren, und von da an redeten wir ab und zu mal am Telefon miteinander... wenn wir telefonierten, hatten wir uns eine Menge zu sagen und sprachen immer sehr lange. Sie hat mich schon im Oktober nach einem persönlichen Treffen gefragt, aber ich hatte in den letzten beiden Monaten keine Zeit, da meine WE schon verplant waren mit Familienfeiern und Uni-Veranstaltungen. Anfang Dezember hat sie mich über Silvester zu sich eingeladen, und ich habe natürlich freudig zugesagt. Wir haben dann regelmäßig geschrieben und Pläne für die Feier geschmiedet - bis vor 1 1/2 Wochen. Seitdem habe ich nichts mehr von ihr gehört. Das ist seltsam, wenn man bedenkt dass wir davor jeden oder zumindest jeden 2. Tag auf irgendeine Weise Kontakt miteinander hatten. An manchen Tagen bekam ich auch mehrere Mails von ihr. Ich werde ihr heute eine Mail schreiben und fragen wann genau ich kommen soll, und sonst werde ich ihr nur noch ein frohes Weihnachtsfest wünschen. Kann nur hoffen, dass sie die letzten Tage im Stress war und keine Zeit hatte.

    Vor ca. 1 1/2 Wochen habe ich im Büro eine Mail von einer früheren Kollegin aus meiner ehemaligen Abteilung bekommen. Wir haben so ca. 3-4 Mails ausgetauscht, und irgendwann habe ich sie ganz locker gefragt ob wir mal gemeinsam in die Kantine gehen sollen. Daraufhin meinte sie, dass sie gerne mit mir essen gehen würde, aber an sämtlichen Tagen in diesem Jahr bereits Verabredungen mit anderen Leuten hätte. Sie fragte mich ob ich denn nächstes Jahr auch noch in der Firma sei, dann könnten wir nach Neujahr zusammen in die Kantine gehen. Ich schrieb ihr, dass das der Fall sei und fragte sie wann sie denn Urlaub hätte. Ich habe dann noch meinen Urlaub erwähnt und dass ich am 2. Januar wieder arbeiten müsse. Meine Antwort war so formuliert, dass sie einen Termin hätte vorschlagen können. Stattdessen kam gar nichts mehr zurück.

    Ich verstehe das nicht. Ich setze die Menschen ganz bestimmt nicht unter Druck und bedränge niemanden. Warum wollen die Leute keine Zeit mit mir verbringen? Gerade in der Firma würde es mir sehr helfen, wenn ich mein Kontaktnetz ein wenig erweitern könnte. Aber nein, wenn ein Einsatz zu Ende ist, bricht der Kontakt zu den Kollegen aus der jeweiligen Abteilung sofort ab - auch wenn wir uns vorher sehr gut verstanden haben. Wenn ich nach einem Treffen frage, heißt es immer "Keine Zeit, ich melde mich wenn ich etwas mehr Luft habe". In solchen Situationen warte ich nur ab, denn ich will niemandem das Gefühl geben mit mir Zeit verbringen zu müssen. Trotzdem höre ich von den Personen anschließend gar nichts mehr. Wenn sich eine andere Person von sich aus bei mir meldet, ist es nur irgendwelches Small Talk-Geschreibsel ohne Fragen nach einem konkreten Treffen. Vor einigen Jahren war das noch anders. Da bin ich manchmal mit der damals aktuellen Abteilung in die Kantine gegangen, aber ich hatte an einigen Tagen auch konkrete Verabredungen mit Kolleginnen aus anderen Abteilungen - so wie alle anderen auch. Wenn ich in einer Firma eingesetzt wurde, fiel es mir nicht schwer, Kontakte mit Menschen zu knüpfen. Mit einigen von ihnen hatte ich auch nach Ende meiner Einsätze noch längere Zeit telefonischen Kontakt (private Treffen waren eher nicht möglich, weil meine damaligen Kolleginnen 1.) alle um einiges älter waren und mit Kindern usw. andere Verpflichtungen hatten und 2.) nicht gerade in der Nähe wohnten).
    Geändert von WeißeRose (24.12.2011 um 08:48 Uhr)

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun?
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 21:03
  2. kann ich endlich glücklich werden in meinem leben???
    Von SadHHGirl87 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 17:06
  3. Ökonomisches Arbeiten
    Von Maggy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 6.07.2011, 23:44
  4. Bin mit meinem Arzt unzufrieden,wer kann helfen?
    Von DEC im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 7.02.2011, 11:34

Stichworte

Thema: Wie kann ich an meinem Auftreten arbeiten? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum