Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Respekt verschaffen ohne gleich durchzudrehen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    Respekt verschaffen ohne gleich durchzudrehen

    Hallo Leute,


    Ich habe ein großes Problem damit mir Respekt vor anderen Leuten zu verschaffen ohne gleich unter die Gürtellinie zu gehen. Fange ich an mit Kritik so steigere ich mich schnell in Sachen hinein und der Respekt ist dann eher aufgrund Lautstärke als aufgrund Inhalt.
    Als Beispiel wohnt die Freundin eines Mitbewohners zur Zeit bei uns in der WG während ihr Freund nicht da ist. Sie nimmt sich Sachen raus und befiehlt mir aufzuräumen usw., ich meine sie wohnt hier nicht und führt sich auf wie ein Alphatier. Mein Problem ist dass ich extrem harmoniebedürftig bin und solch Streitigkeiten so gut wie möglich aus dem Weg gehe. Leider staut sich dabei einiges an. Nun stellt sich für mich die Frage: Wie kann ich mir Respekt verschaffen ohne Sie gleich verbal zum Heulen zu bringen?

    Ich vergleiche mich mal mit einem harmlosen jungen Mann der zum Berserker wird und über das Ziel hinaus geht. Das ist leider oft bei mir so. Deswegen habe ich in solchen Dingen schon resigniert. Aber in einem ausgeglichenen Leben gehört sowas einfach dazu.

    Habt ihr Methoden solche Probleme zu lösen?


    Mit besten Wünschen,

    Zlatan_Klaus.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Respekt verschaffen ohne gleich durchzudrehen

    Da ziehe ich gleich mal mit:

    Wer hier hat noch das Problem, anstatt mit Selbstzweifeln mit Arroganz zu kämpfen?

    Ich versteh die Normalos manchmal nicht wirklich. Für mich sind eben andere Dinge wichtig. Und meist ist das ja auch so - es scheitert nur an irgendeinem zwischenmenschlichen Unsinn dass das auch ankommt. Ich wirke wie ein selbstherrlicher Besserwisser.

    Ja, ich bin vielleicht tatsächlich arrogant. Und ich habe dasselbe Problem mit Respekt - weil ich ständig damit konfrontiert bin, nicht das Ausmaß an Respekt zu erhalten, den ich als gerecht empfinden würde. Es ist so schwer, da ruhig zu bleiben. Ich erwische mich bei dem Gedanken, dass ich mich hoffentlich irgendwann an einer Position wiederfinde an der ich es mir erlauben kann so richtig die Sau rauszulassen. Wo mir alles egal sein kann, weil ich das Gesetz bin. Nicht, dass ich glaube, dann übermäßig ungerecht im Vergleich zu anderen zu sein. Vermutlich würden sie mir dann alle sowieso in den Hintern kriechen.

    Ich empfinde diese Welt nur einfach als extrem ungerecht wenn man keine Position, keinen Einfluss hat. Mir fehlt die Wahrnehmung für diesen Respekt-Rangfolgen-Mist.

    Und das genau wird der Auslöser für dein Problem sein: Man befüchtet ständig einen Angriff auf die eigene Position. Weil man immer unbemerkt diese Respektgrenzen überschritten hat und dann dafür ebenfalls respektlos behandelt wurde. Man selbst hat die Übertretung nie als solche empfunden. Ohne die eigene Respektlosigkeit als solche wahrnehmen zu können gestaltet sich das ganze Leben als ein Kampf um Respekt - den man nie so bekommen wird.

    Die Lösung kann nur lauten: Aufhören zu kämpfen, wo kein Kampf ist. Aber wie? Ich merke es ja nichtmal selbst. Und dann fangen die anderen wieder an beleidigt zu sein und ich kann nicht anders als in meine Arroganz zu verfallen und mir zu denken: Verhalt dich nicht wie ein dummes Kind!

    Ja und dann habe ich genau dasselbe Problem: Ich behandele sie wie so ein Kind. Respektlos.

    Ein Teufelskreis. Aus dem ich nicht herauskomme - weil es schwer für mich fällt zu akzeptieren, dass es anders sein soll. Die anderen verhalten sich kindisch. Nun ist es meine Aufgabe, mich cool zu verhalten? Anstrengend ist das...

  3. #3
    bin zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 262

    AW: Respekt verschaffen ohne gleich durchzudrehen

    Hallo,
    auch bei mir hat es für manche Leute den Anschein ich sei arrogent. Dies sehen aber meistens nur Leute so die meine Oberfläche betrachten, diejenigen die sich die Mühe machen und tiefer schauen stellen aber fest das diese "Arroganz" durch eine "übersteigerte" Selbstdarstellung zustande kommt. Sie stellen aber Fest das ich zwar eine solche Selbstdarstellung habe sich diese aber meistens der Realität entspricht. Mein Arzt meint eine solche Form der Selbstdarstellung sein bei ADHS'lern die sich im Berufsleben behaupten "normal", denn sie müssen sich wegen Ihrer Einschränkung immer wieder vor andern neu beweisen müssen. ADHS'ler müssen sich auf diese Art (und durch Leistung) den Respeckt verdienen welche "Normalos" meistens von Haus aus entgegengebracht wird. Und ich denke dieser Umstand das "Uns" nicht unbedingt Respekt entgegen gebracht wird verleitet auch uns zur "Respektlosigkeit".

    Gruß

    Rolf

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Respekt verschaffen ohne gleich durchzudrehen

    das mich diese überschrifft sofort anspricht war ja klar


    ich kenne es nur zu gut....... also dein verhalten.....bis vergangenem jahr wusste ich nicht das es menschen gibt die genauso sind....
    die auch so reagieren........





    zlatan_klaus schreibt:
    Hallo Leute,


    Ich habe ein großes Problem damit mir Respekt vor anderen Leuten zu verschaffen ohne gleich unter die Gürtellinie zu gehen. Fange ich an mit Kritik so steigere ich mich schnell in Sachen hinein und der Respekt ist dann eher aufgrund Lautstärke als aufgrund Inhalt.
    ohja eigentlich liebe ich diese momente ja.....wenn ich mich so wunderbar in rage reden kann.....
    spass bei seite...das was wir da betreiben ist verletzend für den anderen.


    ich hab auch probleme damit aber......ich habe gelernt an manchen tagen versuche ich mich aus bestimmten situationen raus zu halten dass mir das schonmal nicht passiert


    wenn es doch sein muss das ich jemandem die meinung sag......nicht in dem moment in dem mir der kragen platzt
    sondern erst wenn ich mindestens 20mal tiefdurchgeatmet habe und ich gut drauf bin und dann sachlich bleiben....!



    Sie nimmt sich Sachen raus und befiehlt mir aufzuräumen usw., ich meine sie wohnt hier nicht und führt sich auf wie ein Alphatier. Mein Problem ist dass ich extrem harmoniebedürftig bin und solch Streitigkeiten so gut wie möglich aus dem Weg gehe. Leider staut sich dabei einiges an. Nun stellt sich für mich die Frage: Wie kann ich mir Respekt verschaffen ohne Sie gleich verbal zum Heulen zu bringen?
    unser problem ist glaub einfach das dass wir zu spät was sagen,wir sollten viel früher sagen was uns stört!
    dann kann sich auch nichts stauen


    ich musste grinsen so eine situation habe ich erst hinter mir......


    wie lang bleibt sie denn bei euch? wäre ein "aufräum oder putzplan" ne möglichkeit?
    wie schlimm ist es wirklich?
    sag ihr doch in einem ruhigen moment dass sie sich bitte zurück halten soll.....

    kann dir glaub keinen tipp geben..... weil in meinem kopf noch zuvieles emotionales abläuft


    aber ich kann dir sagen,du kannst es lernen!
    ich habs auch gelernt und nein es gelengt mir nicht immer!
    aber den anderen auch nicht,die schiessen auch mal gern übers ziel hinnaus



    Ich vergleiche mich mal mit einem harmlosen jungen Mann der zum Berserker wird und über das Ziel hinaus geht. Das ist leider oft bei mir so. Deswegen habe ich in solchen Dingen schon resigniert. Aber in einem ausgeglichenen Leben gehört sowas einfach dazu.

    Habt ihr Methoden solche Probleme zu lösen?

    deine ausraster usw stehen dir nicht zu


    du musst lernen mit ihnen umgehen zu können
    klar man darf mal lauter werden aber es gibt unterschiede


    dinge einfach direkt ansprechen und wirklich in momenten in denen du nicht kurz vor dem platzen bist



    und wirklich helfen kann nur ein therapeut bzw eine ergo-therapie


    ich wünsche dir alles gute und viele ruhige momente


    und noch was: du wirst auch erhört wenn du nicht schreist,du bist es wert dass man dir zu hört!
    Geändert von Butterblume (29.11.2011 um 09:22 Uhr)

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Respekt verschaffen ohne gleich durchzudrehen

    Hallo


    Die Lösung kann nur lauten: Aufhören zu kämpfen, wo kein Kampf ist. Aber wie?
    ja, ja aufhören zu kämpfen - das ist es wohl wirklich - wie du schon selber fragst "Aber wie?"


    Fällt mir auch nicht ein wie das gehen sollte - oft merke ich gar nicht, dass ich wieder kämpfe - noch öfter merke ich gar nicht, dass ich anscheinend "austeile".

    Ach, ich komme nicht richtig zum Punkt.

    Ich hatte mir mal vorgenommen Kleinigkeiten die mich stören schon anzusprechen wenn sie noch Kleinigkeiten sind - habe ich dann auch gemacht - hat aber nur bei den Leuten geklappt, die mich noch nicht lange kennen. Die die mich schon lange kenne fragten mich dann andauernd "warum ich nun so pingelig sei - mich hätte doch sonst nicht so viel gestört - ich würde jetzt ja richtig nerven" - ok war auch wieder falsch und was nun?



    Deine WG-Gast-Frau gehört in die Grenzen verwiesen und ich denke, dass das auch der Job deines Mitbewohners wäre. Er hat sie angeschleppt und er hat ihr auch mitzuteilen, wie sie sich als Gast zu verhalten hat.

    Alles LIebe Elvira

Stichworte

Thema: Respekt verschaffen ohne gleich durchzudrehen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum