Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 58

Diskutiere im Thema ADHS, psychisch krank, 18 Punkte in Flensburg im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.804
    Blog-Einträge: 40

    AW: ADHS, psychisch krank, 18 Punkte in Flensburg

    Hallo.

    @ Steffen:
    Vielleicht willst du es ja von mir auch nochmal hören:

    Ich halte es - auch angesichts deiner wohl knappen Finanzen - nicht für sinnvoll, diese MPU zu versuchen.

    Zumindest nicht derzeit.

    Deine Verstöße lassen meiner Ansicht nach auf eine hohe Impulsivität schließen und gerade diese verflüchtigt sich bei ADHS zunehmend mit höherem Lebensalter.

    Ich muss auch deutlich sagen, dass ich keinen Wert darauf lege, von Verkehrsteilnehmern umgeben zu sein, die ein derartiges Verhalten wie du an den Tag legen.

    18 Punkte in dieser kurzen Zeit zu sammeln ist schon sehr schwer und selbst Leute, die im Jahr 100000 km und mehr unter ständigem Zeitdruck fahren, schaffen das normalerweise nie.

    Solltest du damit eine MPU bestehen, dann würde mir das doch erheblich das Vertrauen in das deutsche Verkehrsrecht und das Vertrauen in die Verkehrsteilnehmer, die ich zukünftig hinter, vor und neben mir haben werde, entziehen.

    Ob das Ganze jetzt von einer ADHS abhängt oder nicht, ist dabei für mich nebensächlich, denn darum geht es im Straßenverkehr nicht, sondern um die gegenseitige Rücksichtnahme und die Einhaltung von Regeln, die aus gutem Grund für alle gelten.

    Siehe hierzu der § 1 der Strassenverkehrsordnung (StVO):

    StvO schreibt:
    (1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.

    (2) Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, daß kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.
    Schon mal gelesen?


    LG,
    Alex

  2. #42
    infected me !

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: ADHS, psychisch krank, 18 Punkte in Flensburg

    hallo steffen,

    also wenn du deinen führerschein wieder haben möchtest,dann musst du dein ganzes leben ändern.....

    du hast geschrieben,dass der drogentest der polizei positiv auf amphetamine war...... bei mph schlägt aber normalerweise der drogentest nicht an..

    also wie war es nun wirklich??

    bei deiner lebensweise und deiner risikobereitschaft und deiner verwirrtheit ist dann auch nicht mehr weit hergeholt wenn auch noch drogen mit im spiel waren.....

    ich will dir hier nichts unterstellen,aber die wahrheit solltest du hier schon sagen...

    habe meinen führerschein auch wegen amphetaminen abgeben müssen........ so schnell bekommst den nicht wieder.... bei mir in meinem 500seelendorf ohne supermarkt oder bäcker fährt noch nicht mal ein bus... du kannst dich glücklich schätzen...

    du musst für die behörde jetzt 1jahr abstinenz nachweisen und dich in der zeit um eine mpu vorbereitung kümmern und natürlich auch machen.selbsthilfegruppe sozialpsychatrischer dienst etc
    das dauert alles seine zeit. wenn du jetzt ohne vorbereitung zur mpu gehst ,dann ist es rausgeschmissenes geld.....

    am besten du krempelst dein komplettes leben um.....die psychologen da wollen erfolge sehen und hören bloss wenn du nichts dafür tun willst,bekommst den FS nicht wieder.

    vom rumheulen --------- ohhhhh ich will meinen führerschein wieder haben wird es nicht besser....

    vielleicht solltest du dein auto verkaufen und davon die mpu bezahlen....


    vielleicht wäre betreutes wohnen für dich sogar von vorteil------oder wenn garnichts mehr geht bei dir,kannst versuchen,dass du ne frührente durchkriegst...

    auf jeden fall musst du an dir arbeiten und dein leben ändern...

    zum schluss noch was postivesdu hast sogar schon angefangen,da du dich hier in diesem forum angemeldet hast und nach rat suchst.....
    hier wirst du aufgefangen und man versteht dich------dadurch kannst du auch ein bisschen kraft tanken und mut zur veränderung schöpfen

    denk bitte über alles nach was wir dir schreiben---------------du wirst sehenwas dann passiert.

    liebe grüsse keva

  3. #43
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: ADHS, psychisch krank, 18 Punkte in Flensburg

    Hallo Steffen,

    ich denke auch, Du solltest Dich vorerst vom Gedanken an den Führerschein verabschieden. Du brauchst Plan B.. Das sag ich nicht, weil ich Dich ärgern will oder Dich nicht verstehe. Und doch, wenn Du einen Betreuer hast und eine Verhaltenstherapie machst, hoffe ich irgendwann, bald, möglichst zeitnah... dann sollte als erstes ein Teil der Therapie sein, mit Dir zusammen und einem Therapeuten, zu lernen die Öffis zu nutzen, ohne Angst zu haben. Das musst ich auch schon machen. Ob Du es lächerlich findest, egal. Es kann nicht lächerlich sein, denn es würde Dir helfen.

    Du könntest auch umziehen in die Nähe Deiner Arbeit. Wenn die Arge rechnen kann und die Miete gleichwertig ist, aber keine Fahrkosten entstehen, spricht nichts dagegen. Da brauchst Du kein Auto.
    Lass den Gedanken an das Auto sein. Es setzt Dich unter Druck. Du bist drauf fixiert in 6 Monaten wieder hinterm Steuer zu sitzen. Was wenn nicht, was ich eher denke?!

    Weißt Du, 75 min zur Arbeit sind im Rahmen, normalerweise kann ein Arbeitsweg von 2 Stunden als zumutbar gelten. Ich fahre eine Strecke 3 Stunden. Wenn auch nicht jeden Tag, aber es geht, es muss, weil ich hier wo ich wohne nichts finde. Wenn ich aber keinen Führerschein mehr hätte, dann würde ich in die Gegend meiner Arbeit ziehen. Man muss sich selbst Wege erschließen. Aber wenn Du nur Deinen Führerschein siehst, der in sehr sehr weiter Ferne liegt, dann gehst Du an dem vorbei, was Dir MOMENTAN helfen würde. Du brauchst eine Therapie!!!!!

  4. #44
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: ADHS, psychisch krank, 18 Punkte in Flensburg

    Hallo Steffen
    Erstmal muß ich sagen das es mir herzlich Leid tut für Dich und Deinen "Lappen".
    Ich stelle mir schon seit Tagen vor wie es mir gehen würde wenn ich jetzt meinen verlieren würde

    Autos sind mein Leben(gleich nach der Familie) und das Auto z.Z ein alter VW Bulli ist halt immer noch ein Rückzugsort (für mich) und wenns mir mal schlecht geht gibts nichts besseres als ne Runde mit dem Auto zu drehen und die Ruhe ne Runde zu drehen und Musik zu hören.

    Wenn aber erhebliche Einschränkungen bestehen was die sichere Fahrtauglichkeit angeht(kanns gerade nicht besser ausdrücken) wirds gefährlich,für Dich und andere,diese Einsicht mußt Du nun wohl oder übel aufbringen.

    Steffen schreibt:

    Seit 1 1/2 Jahren hab ich einen gerichtlichen Betreuer
    der für vier Sachen bestellt wurde
    - Vermögensfürsorge,
    - Gesundheitsfürsorge
    - Vorstellung vor Behörden

    für die drei Sachen, hab ich einen Betreuer
    er war noch für eine vierte Sache das aber fällt mir jetzt nicht ein
    ....
    -Aufenthaltsbestimmungsrecht warscheinlich,viel mehr bleibt ja nicht übrig.

    Steffen,wenn ich Dir einen Tipp geben darf,verkauf den Golf,lege das Geld auf`s Konto für MPU und was da alles noch so an Kosten kommt
    wenn Du deinen Führerschein wieder hast sparst Dir halt wieder nenn Golf zusammen (schöne Autos,ich hatte selbst schon drei dieser Gölfe mit dem NZ Motor 54 bzw.55PS)

    aber wenn das Auto jetzt 2 Jahre oder länger steht wirds nicht besser(Standschäden),
    dazu kommen kosten für Garage(fals Du keine hast) oder Unterstellmöglichkeit oder das Auto muß angemeldet bleiben (fals es auf öffentlichen Raum steht),was auch nur unnütze Geld kostet.

    Steffen,aus der Nummer kommst jedennfals so schnell und vorallem billig nicht raus,es ist dabei völlig uninteressant ob Du öffentliche Verkehrsmittel nutzen kannst oder nicht (ich könnte/wollte das auch nicht).

    Zur vorbereitung auf die MPU gibt es so Vorbereitungskurse ich glaube u.a. auch vom ADAC die bereiten einen auf das vor was da kommt,das kann schonmal Angst nehmen (aber Achtung da gibt es auch schwarze Schafe die nur abzocken wollen,also erst gut erkundigen)


    Wenn das ein gutes Angebot ist mit der Werkstatt nim das Angebot an und versuche es wenigstenns,ev. ergibt sich ja eine Mitfahrgelegenheit (auch gute Dinge ergeben sich oft,nicht nur schlechte),diese Arbeit bringt dir viele Vorteile:
    -du kommst raus und verdienst eigenes Geld

    -hast einen geregelten Tagesablauf(Struktur) was auch bei einer psychologischen Begutachtung nachher nur hilfreich sein kann

    -fals Dir die Arbeit dort Spaß macht (ich weiß ja nicht was das für eine Werkstatt ist) fällst Du nicht ganz so schnell in eine Depriphase


    Steffen,nim die Tipps an die Du hier(und von Fachleuten die sich auskennen) bekommst/bekommen hast und sehe ein das Du erstmal für längere Zeit Fußgänger bist(auch wenns schwer fällt),
    ich drück Dir die Daumen und wünsche Dir viel Durchhaltekraft.



    Gruß Matze

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 18

    AW: ADHS, psychisch krank, 18 Punkte in Flensburg

    Seit gegrüßt,

    es geht um folgendes, mir wurde mein Führerschein entzogen wegen 18 Punkten in Flensburg
    seit 12.01.12 ist der Führerschein weg

    Der Führerscheinstelle ist bekannt das ich psychisch krank bin.
    Ich habe ADHS und noch eine Zwangsstörung
    unter anderem noch eine Konzentrationsschwäche

    Mein Auto hab ich abgemeldet, weil ich brauch ja keine Steuern und Versicherung bezahlen,
    wenn ich eigentlich eh nicht fahren darf

    Bin aber gefahren, weil ich eine MPU machen muss und die wegen meiner psychischen Erkrankung sowieso kein positives Gutachten bekommen würde,
    denke ich mal
    deshalb ist es auch egal wenn ich jetzt ohne fahre dachte ich mir

    Wurde von der Polizei angehalten, mir wurde aber nicht viel gesagt was jetzt passiert
    nur das ich an Ort und Stelle stehen bleiben muss nicht mehr fahren darf und
    das Auto darf auch kein Stück mehr weiterfahren, weil es ja abgemeldet ist

    Womit hab ich zu rechnen?

  6. #46
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: ADHS, psychisch krank, 18 Punkte in Flensburg

    Steffen schreibt:
    ....
    Mein Auto hab ich abgemeldet, weil ich brauch ja keine Steuern und Versicherung bezahlen,
    wenn ich eigentlich eh nicht fahren darf

    Bin aber gefahren,
    .....
    Wurde von der Polizei angehalten
    ......
    Womit hab ich zu rechnen?
    Hallo Steffen

    Womit Du zu rechnen hast? na warscheinlich damit das Du NIE wieder Auto fahren darfst,da denkt man es kann Dich nicht schlimmer treffen aber Du schaffst es immer noch eine Schippe nachzulegen,unfassbar!

    Kein Führerschein,keine KFZ Haftpflichtversicherung,keine Lohle und trotzdem fahren? wie blöd(sorry) ist das denn
    Wenn was passiert und sei es nur Materieler Schaden bist Du der Horor auf Erden,damit kannst Du im Extremfall Existenzen zerstören!

    Also bei aller Liebe aber das für mich nix mehr mit ADHS zu tun,das ist pure Dummheit!



    Gruß Matze

  7. #47
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: ADHS, psychisch krank, 18 Punkte in Flensburg

    Sorry, aber ich kann Atze nur voll und ganz zustimmen ...
    Ich sitze hier und bin die ganze Zeit reichlich sprachlos ...
    Ich frag mich, ob Du den Thread hier überhaupt gelesen hast?
    Mir fällt dazu einfach nichts ein.

    Allein deiner Begründung in Deinem Posting entbehrt es jeglicher Logik, ... komplett.

    Allein:
    Bin aber gefahren, weil ich eine MPU machen muss und die wegen meiner psychischen Erkrankung sowieso kein positives Gutachten bekommen würde,
    denke ich mal
    deshalb ist es auch egal wenn ich jetzt ohne fahre dachte ich mir


    Kein Gedanke darüber, dass es einen guten Grund haben könnte, dass dem so ist?
    Kein Gedanke darüber, dass Du eventuell andere Menschen durch Dein Verhalten gefährdest?

    Das geht mir irgendwie weit über den Verstand und gewaltig über jeglichen gesunden Menschenverstand ...

    Was auf Dich zu kommt?
    Fahren ohne Fahrerlaubnis ist eine Straftat, dazu kommt Versicherungsbetrug wg. Führen eines KFZ im öffentlichen Straßenverkehr und Steuerhinterziehung kommt ebenfalls tateinheitlich dazu.

    Du konntest Dir die MPU schon nicht leisten?
    Viel Spaß bei dem, was jetzt kommt ....

  8. #48
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 382

    AW: ADHS, psychisch krank, 18 Punkte in Flensburg

    Hallo Steffen,

    da hast du ja jetzt offene, ehrliche und direkte Antworten bekommen und dabei hast du wohl Verständnis erwartet ?
    Ich stimme auch zu.
    Du solltest im Moment dich hinter kein Steuer setzen dürfen!

    Lieben wir ADHS-ler Regeln?
    Oh ja, weil wir dadurch genau wissen, wie wir uns verhalten sollen und dürfen.
    Eine Regelbruch zieht Konsequenzen nach sich.
    Das wissen wir und wir wägen daher genau ab, wann und warum und ob wir sie brechen.

    Ich fahre auch gerne schnell. Und ich weiss, wo sie stehen die Blitzer.
    Und du musst schon sehr oft sehr schnell fahren und in viele Radarfallen geraten sein
    und die feststehenden ignorieren, um in dieser Zeitspanne diese Punkte anzusammeln.

    Ich habe mal einen Unfall durch achtloses Fahren verursacht, der mir heute noch nachgeht.
    Habe mich, meinen Fahrstil, mein Können und vor allem meinen Wagen völlig über- bzw. unterschätzt.
    Ich hatte unheimliches Glück, dass ich nicht einen Fiat Panda mit Mutter und Baby auf dem Rücksitz,
    sondern eine große Limousine gerammt habe. Von einem Fiat Panda wäre nich viel übrig geblieben.
    Der Fahrer wurde trotzdem verletzt, wenn auch leicht.

    Seit dieser Zeit fahre ich ausgesprochen angemessen, wenn es regnet.
    Und wenn die hinter mir noch so drängeln.

    Ja, ich war gereizt, hatte es eilig und ....

    Ich habe den Eindruck, dass du bisher nur Glück hattest.... so wie ich.

    Halte inne, denke über deinen Fahrstil nach, deine mangelnde Konzentrationsfähigkeit,
    deine Impulsivität und und und....

    Du kannst deine Konzentrationsfähigkeit verbessern und du kannst auch deine Impulsivität beeinflussen lernen.
    Dieser Weg wird kein leichter sein. Er ist mühsam, steinig und schwer.

    Aber die Motivation ist doch jetzt sehr hoch. Nicht wahr?
    Du willst ihn wiederhaben, deinen Führerschein.

    Wünsche dir viel Ausdauer.

    Michi

  9. #49
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 382

    AW: ADHS, psychisch krank, 18 Punkte in Flensburg

    Da bin ich nochmal.

    Neben allen deinen beschriebenen Beeinträchtigungen... und Unterstützungen und... Therapien
    und deine Antworten auf die Postings hier,
    die ich eben erst gelesen habe, habe zu schnell und zu impulsiv geantwortet, lach!,
    kann ich mich eines Verdachts nicht erwehren.....

    dass du uns hier auf die Rolle nimmst.

    Mir scheint, du bist intelligent genug, um dir unsere Antworten selbst zu geben.

    Ja, ich denke, du wünscht dir ein Wunder, dass es jemand gibt, der es für dich tut.
    Du hast es bisher ganz gut hinbekommen, dass alle möglichen Leute die Dinge für dich tun.
    Respekt!!!!!

    Ich habe mir das auch immer gewünscht, aber so initiativ war ich nie, um mir so ein Netzwerk zu erarbeiten.
    Da zeigst du die Stärke eines ADHS-lers.... enorme Kreativität.

    Dein Betreuer kann dir nicht mehr helfen, die Ärzte können es auch nicht,
    jetzt schaust du hier mal rein, was so geht.

    Und wir machen alle mit....
    wenn auch langsam genervt.

    Lach!!!!!

    Du bist wirklich gut.


    Der Führerschein ist weg. Und diesmal kann ihn dir niemand zurückholen.
    Kein Arzt, kein Betreuer, kein Anwalt.
    Das wirst du selbst tun müssen, indem du dich auf eine Therapie wirklich einlässt.
    Jetzt bist du in deinem Leben dort angekommen, wo nur du dir selbst helfen kannst.

    Mögest du Einsicht entwickeln.

    Michi

  10. #50
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 18

    AW: ADHS, psychisch krank, 18 Punkte in Flensburg

    Irgendwie war es falsch zu fahren, aber ich bin heute trotzdem gefahren
    weil es mich ankotzt bei der Kälte die wir hatten mit dem Fahrrad zu fahren
    und die MPU die ich machen müsste
    sowieso nicht schaffen würde,

    deshalb ist es jetzt auch egal wenn ich jetzt noch ohne Führerschein fahre dachte ich mir

    das die Polizei mich gleich anhält damit hab ich nicht gerechnet
    weil man ja vom weiten nicht sieht
    ob die Zulassungsplakette abgekratzt ist oder nicht
    wundert mich als wenn mich jemand verpfiffen hat
    http://www.verkehrsportal.de/board/s...efault/mad.gif

    naja scheiße alles

Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. 1.3.2010 3sat, nano: ADHS - Nicht faul, sondern krank
    Von Alex im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 01:34
  2. Bin ich krank, habe ich ADS?
    Von Andr.Stamm2 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 18:06

Stichworte

Thema: ADHS, psychisch krank, 18 Punkte in Flensburg im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum