Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Diskutiere im Thema nah am Wasser gebaut.... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Weltenwandlerin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 422

    AW: nah am Wasser gebaut....

    curiouscat ( was´n Name schööööööön langsam tippen ^^ )

    beobachtet hab ich es bisher nicht, eher hingenommen.
    Aber jetzt, wo du es sagst, ja, mit dem Alter wird es schlimmer.

    Ich sag immer, mein Aszendent Krebs bekommt jetzt die Übermacht =)
    Es heißt ja, in der 2ten Lebenshälfte kommt der Asz, zum tragen.

    Kann aber auch sein, weil ich mich versuche mehr zu öffnen, und wer raus läßt, läßt eben auch rein , keine Ahnung.
    Beidseitige Daten und Gefühlsautobahn.
    Ich wollte kein Eisklotz mehr sein, das war eine Schutzfunktion der Übersensibilität die mich krank gemacht hat.
    Und da ich von einem Extrem ins andere schwanke hab ich z.Zt keinen Plan wie mit der anderen Seite umgehen, fremd wie mir das alles ist.

    PMS, mhh, da werd ich aggressiv und auch, ja, empfindlich, noch schlimmer als so schon.
    Ruck zuck, ein falsches Wort auf 180, einmal ungerecht behandelt gefühlt und schwupp, Kopf wegdrehen, damit niemand das nasse sieht.

    Keine Ahnung ob es ADHS typisch ist, ich will nichts mutmassen. Zumindest weiß ich , seit bei mir Mauern gefallen sind, bin ich weicher und offener und dadurch verletzbarer.

    Vlg, tiganii.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: nah am Wasser gebaut....

    Aber ja doch!
    Ich habe sogar das Gefühl, es ist mehr als ich es bei allen Vorschreibern gelesen habe, örks.
    Ich bin eigentlich ein cooler Typ und umso mehr wundert es mich selbst, es geht auf Kommando, ohne dass ich es wíll, - ja sogar, wenn ich es mir vornehme, dass es keinesfalls passieren soll... - es geht nicht anders.
    Beispiel (im öffentlichen Leben SEHR peinlich): Merci-Werbung! Spätestens beim "schön, dass es Dich gibt" - Heulllllll
    Oder ich muss singen "Weisst Du wieviel Sternlein steeeeheeen... - kennt auch Dich und hat Dich liiieb" - Heullllll
    "Hänschen klein ging allein... - aber Mama weinet sehr, hat ja nun kein Hänschen mehr" - Heulllllllllll
    Meine Nachbarin erzählt, dass ihre Katze gestorben ist (ich mag nicht unbedingt Katzen) - trotzdem der Gedanke, diesen Freund zu verlieren - Heulllllll

    Usw.usf.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 40

    AW: nah am Wasser gebaut....

    tiganii schreibt:
    curiouscat ( was´n Name schööööööön langsam tippen ^^ )
    hehehehe, ich stehe irgendwie auf diese englischen Begriffe bzw. Namen und da es komplett zu mir passt, habe ich mir den Namen einfach so verpasst. Mit CC kannst du mich auch gerne ansprechen um es abzukürzen, kein problem


    beobachtet hab ich es bisher nicht, eher hingenommen.
    Aber jetzt, wo du es sagst, ja, mit dem Alter wird es schlimmer.
    Ja so "bewusst" ist es mir eigentlich geworden, als ich es irgendwann als störend empfunden habe, dann habe ich so nachgedacht und bin paar Jahre zurückgegangen.

    Ich sag immer, mein Aszendent Krebs bekommt jetzt die Übermacht =)
    Es heißt ja, in der 2ten Lebenshälfte kommt der Asz, zum tragen.
    Also meinen Aszendenten kenne ich nicht, da bei mir nie die Uhrzeit aufgeschrieben wurde. Also die genaue Uhrzeit. Da ist es ja oftmals schon von der Minute abhängig.


    Kann aber auch sein, weil ich mich versuche mehr zu öffnen, und wer raus läßt, läßt eben auch rein , keine Ahnung.
    Beidseitige Daten und Gefühlsautobahn.
    Ich wollte kein Eisklotz mehr sein, das war eine Schutzfunktion der Übersensibilität die mich krank gemacht hat.
    Und da ich von einem Extrem ins andere schwanke hab ich z.Zt keinen Plan wie mit der anderen Seite umgehen, fremd wie mir das alles ist.
    Da sagst du was, so war ich auch. Ich habe nichts an mich rangelassen und trotzdem ging es mir schlecht. Als Kind war ich da doch immer sehr sensibel und habe angefangen zu weinen. Irgendwie, naja auch wegen der ganzen Erfahrungen (innerhalb und außerhalb der Familie) habe ich dann dicht gemacht, komplett. Ja und wie bei dir, wollte ich auch mal ich sein und zu meinen Gefühlen stehen. Dass ich glatt so viele habe, das habe ich nicht geahnt. Vielleicht ist es ja auch eine Art "Nachholbedarf"? Ich weiss es nicht, aber ich finde auch es wird mit dem Alter intensiver.

    PMS, mhh, da werd ich aggressiv und auch, ja, empfindlich, noch schlimmer als so schon.
    Ruck zuck, ein falsches Wort auf 180, einmal ungerecht behandelt gefühlt und schwupp, Kopf wegdrehen, damit niemand das nasse sieht.
    Oh jaaaa, ich werde auch aggressiv und schnell wütend, ohne Grund. In der nächsten Minute werde ich dann sehr traurig und heule. Absolutes Chaos.

    Keine Ahnung ob es ADHS typisch ist, ich will nichts mutmassen. Zumindest weiß ich , seit bei mir Mauern gefallen sind, bin ich weicher und offener und dadurch verletzbarer.
    Kann wirklich sein, dass es an den "gefallenen Mauern" liegt, wie du so schön sagst, werde ich mal weiter beobachten.


    Oh liebe liebe Naranja

    nicht anders.
    Beispiel (im öffentlichen Leben SEHR peinlich): Merci-Werbung! Spätestens beim "schön, dass es Dich gibt" - Heulllllll
    Ich habe fast einen Freudenschrei gemacht, als ich diese Zeile gelesen habe. DIESE MERCI-WERBUNG : AAAAAAAAAAAHHHH
    Die macht mich jedesmal "fertig". Ich heule IMMER bei dieser Werbung, obwohl die schon so uralt ist und ich sie auswendig kenne. Furchtbar. hahahaha

    Oder andere Songs, die mich emotional mitreißen, da muss ich sofort heulen, obwohl ich gerne mitsinge (für mich zu Hause), dann muss ich pausieren und an was anderes denken. Schrecklich.

    Ich drücke euch alle ganz fest!!!

    Ganz liebe Grüße
    CC

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 40

    AW: nah am Wasser gebaut....

    Hallo liebe Wühlmaus

    Wühlmaus schreibt:
    Hallo, dazu kann ich auch etwas beisteuern. Ich bin auch generell nah am Wasser... oft rührt mich etwas sehr an, manchmal sind es Filme, Musik, ein Wort, ein Blick, Erinnerungen, oder ich fühle mich ungerecht behandelt, jemand hat mir Unrecht getan oder mich schroff angeredet, oder ich bin wütend und muss dann auch manchmal weinen... lachen und weinen kenne ich auch. Mein früherer Freund hat mich "prisma" genannt, weil ich so viele emotionale Facetten haben kann... in der Depression war ich noch viel mehr am Wasser, da wusste ich oft gar nicht, warum ich jetzt fast weinen muss, da war irgendwie alles aus dem Lot, aber auch umgekehrt konnt ich manchmal noch lachen, deswegen dachte ich lange, ich könne keine Depression haben, weil ich immer noch auf meine Umwelt reagiert habe, noch "schwingungsfähiger" war als andere depressiv Erkrankte...

    PMS habe ich auch ziemlich stark, da bin ich dann auch noch näher am Wasser, noch empfindlicher, übrigens auch in der Depression habe ich PMS stark gemerkt, da konnte ich mich manchmal gar nicht mehr beruhigen, nicht schön...

    Bin ziemlich sensibel und ziemlich emotional - aber macht das nicht das Leben auch reich?
    Klar macht es uns sicher in einer Hinsicht reich. Aber mich stören diese Situationen doch sehr, wenn ich wieder die Tränen in den Augen spüre, obwohl ich eigentlich sachlich auf etwas reagieren will. Es ist einfach nicht kontrollierbar. Außer ich konzentriere mich wieder nicht auf jemanden und kriege deshalb wieder die Hälfte nicht mit. Auch blöd

  5. #15
    Weltenwandlerin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 422

    AW: nah am Wasser gebaut....

    CC ist gut, ich kürze sowieso lieber alles ab.
    Der Name ist schick, nur mir zu kompliziert, wenn es ( mal wieder ) schnell gehen soll =)

    Mhhh, Nachholbedarf?
    Ich würde es eher als Überflutung sehen, wie du schriebst, man weiß gar nicht ( mehr ) das man soooo viel(e) Gefühle hat.

    Vielleicht auch deshalb diese Stimmungsschwankung, wenn man nicht gelernt hat, wie man mit Dingen/Situationen umgehen soll.

    Einerseits find ich es auch bereichernd, sicher.
    Wenn ich Medis nehme, die das unterdrücken, fehlt mir massiv etwas.
    Aber andererseits ist eine solch große Empfindsamkeit in einer Ellenbogengesellschaft auch nicht einfach.
    Oder wenn ich gerade mal in Bus und Bahn sitze, an etwas denke oder lese und *schwupps*
    Neee, Spaß macht so etwas dann wirklich nicht.

    Aber Eisklotz macht auch keinen Spaß und die goldene Mitte ist schwer =)

    Vlg, tiganii.

Seite 2 von 2 Erste 12

Stichworte

Thema: nah am Wasser gebaut.... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum