Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 70

Diskutiere im Thema Aggressiv durch ADHS???? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Aggressiv durch ADHS????

    Hi,

    jep, ich gehe auch oft wegen (manchmal wirklich lächerlichen) Kleinigkeiten in die Luft. Ich schaukele mich dabei auch regelrecht hoch. Mit jedem Wort, was ich meinem Gegenüber an den Kopf knalle, gerate ich weiter in diese "Hasstirade". Mir ist sogar manchmal bewußt, was da abläuft, aber ich kann es nicht stoppen. Hinterher ( keine 2 min später) tut es mir dann entsetzlich leid, es ist mir sehr peinlich und ich entschuldige mich dafür. Aber in dem Moment gäbe es Nichts, um den Ausbruch zu verhindern.

    Am häufigsten passiert mir das, wenn mein Kopf "voll" ist. Ich gehe dann gedanklich unentwegt einen Handlungsablauf durch, um nur ja Nichts zu vergessen. Wenn jetzt noch jemand kommt, um mir Etwas zu sagen, oder mich um Etwas zu bitten, ist es einfach zu viel und ich explodiere.

    Seit ich medikamentös eingestellt bin, kann ich diese Ausbrüche etwas besser kontrollieren. Tipp von meinem Coach: Zu Hause habe ich jetzt immer einen kleinen Block und einen Stift um den Hals hängen, damit ich meine wirren Gedanken sofort aufschreiben kann, wenn sie mir in den Kopf springen. So muss ich sie wegen der Gefahr des Vergessens nicht unentwegt wiederholen, entlaste somit mein Hirn und kann Ausbrüche sogar verhindern. Mir hilft das ungemein.

    LG
    Chaos_Queen

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Aggressiv durch ADHS????

    Hallo Erdbeere,

    und wie ich das alles kenne... ich war früher auch oft schnell von 0 auf 180. Die Behandlung mit MPH (nehme 30 mg täglich) hilft mir diesbezüglich sehr, bin im Vergleich zu früher viel gelassener geworden und habe nur noch selten einen Ausbruch.

    Erschöpfung war auch immer ein großes Problem von mir, wobei sich das mit MPH ebenfalls stark gebessert hat. Ich fühle mich nicht mehr so oft müde und bin leistungsfähiger geworden. Nur meine Motorik ist immer noch sehr langsam, und ich fühle mich schnell überfordert, wenn Schnelligkeit gefragt ist und es mir zu viel wird.

    Gegen Unkonzentriertheit und Vergesslichkeit kann ich dir leider keinen Tipp geben, da hat sich bei mir nicht viel getan. Als Kind hatte ich dieses Gefühl nie so stark, das fing erst mit ca. 14 Jahren an (als ich Probleme in Mathe bekam). Und vergesslich war ich als Kind auch nicht so sehr... außer wenn meine Mutter mich mit dem Einkaufszettel in den Laden geschickt hat und ihr anschließend noch was einfiel, was sie mir danach noch am Fenster zugerufen hatte - das vergaß ich dann oft. Aber als Kind hat man auch nicht so viele Pflichten wie als Erwachsener, muss sich nicht so vieles merken und hat nicht so viele Dinge zu einem bestimmten Termin zu erledigen. Je größer die Menge an Pflichten geworden ist, umso mehr Probleme habe ich bekommen.

    Vielleicht spielt es auch eine Rolle, wie viele Pflichten man aus der Kindheit gewohnt ist. Bei meinen Eltern standen die Leistungen in der Schule im Vordergrund, folglich waren Hausaufgaben und Lernen meine obersten Prioritäten. Im Haushalt half ich nur ab und zu, wenn ich Zeit und Lust hatte. Aber ich musste so gut wie nichts machen, nur den Einkauf habe ich immer gerne und freiwillig erledigt. Erst mit über 20 habe ich etwas mehr geholfen. Ich bin erst mit 31 ausgezogen und habe deshalb immer noch Schwierigkeiten mit dem ganzen Papierkram, den früher meine Mutter ganz allein gemacht hat.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Aggressiv durch ADHS????

    Hallo gleichgesinnte,

    erst mal ich bin froh, dass es Menschen gibt, die genauso ticken wie ich.

    @wildfang ja, ich mache eine vt, aber irgendwie hab ich das gefühl es bringt mir nichts,

    @happypill das mit dem provozieren kenne ich auch zu gut, (autobahn, linke spur vor mir, und er will und will nicht rüber fahren, grrrrr)

    bei meinem sohn muß ich im moment alles 1oo mal sagen , weil er im zuge der pupertät anscheinend auch taub geworden ist,das z.b. kostet unmengen an kraft...dann ganztags im büro.....kraft....früh aufstehen (5 uhr) damit relativ früh wieder zu hause wegen sohnemann, und dann kommt eine klitzekleinigkeit und ich ticke völligst aus, oder mir fallen dinge dreimal hintereinander runter , nicht nur einmal, da könnte ich platzen vor zorn, oder die frage warum immer ich, ich bin die ärmste, allen anderen passiert sowas nicht, sowieso habe ich das gefühl, dasss ich immer unzufrieden bin, mit dem was ich habe, ich hab nie das gefühl, so und jetzt ist gut, das belastet mich auch...


    ganz liebe Grüße an euch
    Erdbeere

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Aggressiv durch ADHS????

    bei meinem sohn muß ich im moment alles 1oo mal sagen , weil er im zuge der pupertät anscheinend auch taub geworden ist,das z.b. kostet unmengen an kraft...
    *lol* so einen ab ich auch - Juveniale Passagere Hypakusis

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Aggressiv durch ADHS????

    Ich meld mich mal als Mann dazu. Weil ich mich grad wirklich Ärger und diesen Thread sehe .

    Ich Ärger mich auch wegen Kleinigkeiten und versuche dann immer zurückzuschalten und mich davon zu Distanzieren wenn ich kann. Nach einiger Zeit vergeht es und ich hat wieder eine objektive Sichtweise. Manchmal ist aber es kaum machbar vorallem wenn Leute keine Rücksicht nehmen wenn man erstmal nichts mit denen machen will. (reden, rechtfertigen usw.).

    Oder in der Schule wenn der Lehrer meint er muss seine Autorität durchsetzten. Der Chef/Meister meint man will sich von den Konsequenzen drücken. Das wird und wurde mir häufig zuviel.

    Versuche dann untermühe sowas zusagen wie: Ich ärgere mich gerade lass mir etwas zeit dann habe bin wieder gefasst und wir klären das ganze.

    Aber sowas mit der Autobahn auf der Linken spur ist echt mies @erdbeere .

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Aggressiv durch ADHS????

    Ich Ärger mich auch wegen Kleinigkeiten und versuche dann immer zurückzuschalten und mich davon zu Distanzieren wenn ich kann. Nach einiger Zeit vergeht es und ich hat wieder eine objektive Sichtweise. Manchmal ist aber es kaum machbar vorallem wenn Leute keine Rücksicht nehmen wenn man erstmal nichts mit denen machen will. (reden, rechtfertigen usw.).
    Ist das nicht ein Leitsymptom??? Überschießende Impulsivität mit schnellem runterkommen. Hab ich auch aber noch im Rahmen. Dafür sind wir angeblich nicht nachtragend ...

    Autobahn: Bei mir ist es lustig: Ich brauch mit MPH 1,5l weniger Benzin - nein, ich schütte es nicht in den Tank

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Aggressiv durch ADHS????

    Hi @all
    Ich habe jetzt nicht alles sorgfältig gelesen, kann mich gerade zu wenig konzentrieren

    Das Problem mit den unkontrollierten Ausbrüchen habe ich auch, hatte es schon als Kind.
    Ich habe mir eingebildet, dass es über die Jahre besser geworden ist damit, aber dem ist leider nicht so.
    Zwar sind die "Anfälle" schwächer geworden,
    aber von einer erwachsenen Frau wird auch entsprechend mehr Gelassenheit erwartet als von einem Kind.

    Wenn ich z.B. vor dem Computer sitze und iwas läuft nicht grad sofort so wie ich will,
    dann fluche ich laut, und das wird bereits als aggressiver Ausbruch empfunden.
    Das Problem ist, ich kann mich da überhaupt nicht zurückhalten, so sehr ich mir das wünsche.

    Auch im Einkaufszentrum in der Warteschlange oder allgemein in öffentlichen Situationen ist das blöd,
    aber dort kennen mich die Leute wenigstens nicht, gucken höchstens irritiert und entfernen sich wenn möglich.
    Aber bei der Arbeit geht das nun mal nicht. Da reagiert man bestenfalls beleidigt, ich werde dafür kritisiert oder gemieden, und schlimmstenfalls gekündigt.

    Letztens gab es einen Vorfall im Geschäft meines Vaters (er hat einen Einmannbetrieb, IT-Support).
    Ich musste nur schnell was suchen im I-Net, und dummerweise mit dem mir verhassten MS-Internet Explorer.
    Habe natürlich erst mal URI falsch eingetippt, dann noch nen winzigen falschen Move gemacht, und schon kam
    "Blöder scheiXX Internet Explorer dummes Microdoof .... usw".
    Mein Vater (MS-Fetischist) war gleich persönlich beleidigt deswegen.
    Dazu muss ich sagen, dass mein Vater auch eine ADHS hat, und eigtl unter dem selben Problem leidet.
    So ist das Ganze natürlich explodiert und gleich in einer lautstarken Auseinandersetzung eskaliert.
    Er und ich, das war noch nie einfach ...

    Dieses Erlebnis hat mir mein Problem wieder mal so richtig deutlich bewusst gemacht,
    weil ich es seit längerer Zeit erfolgreich verdrängt habe. Bin seit 2 Jahren arbeitsunfähig wegen Depris usw ...

    Nun zweifle ich wieder mal stark daran, jemals im Berufsleben zurecht zu kommen
    Denn leider helfen mir die Medis ganz offensichtlich nicht, die beschriebene Situation war nämlich unter MPH-Optimaldosis.

    Irgendwie scheint mir, dass auch ein ruhiges Durchatmen oder andere Techniken wie STOP etc. nicht helfen,
    weil ich es nämlich immer zu spät merke, oder mein Ausrasten selber gar nicht als solches empfinde.

    Klar, ich könnte versuchen die "gefährlichen" Situationen zu identifizieren und mich schon vorher iwie beruhigen, ehe ich mich an nen fremden Computer setze z.B.
    Aber es gibt einfach unzählige potenziell ärgerliche Settings, d.h. ich kann es kaum abschätzen,
    vor allem auch weil ich nicht konzentriert bin im entscheidenden Moment,
    Und unter Stress sowieso alles Wichtige vergesse ...

    Schwierig schwierig ...

    sorry, viel wieder mal, aber schön zu wissen, dass man nicht allein ist!

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Aggressiv durch ADHS????

    Ich empfinde auch sehr schnell eine Überforderung, egal ob Arbeit oder privat, eine lähmende Müdigkeit, ich muß dann auch stän dig gähnen.

    Durch die Elontrileinnahme ist dies besser geworden, aber leider ist das Elontril für mich nicht geeignet gegen Depressionen, ich habe wieder schlimmes Kopfkino und Schwankungen in meiner Stimmung und Emotionen.Bei dem anderen AD (Citalopram)war die Wirkung super, aber die Nebenwirkungen total sch....
    Mein nächster Termin beim Psych. ist erst Anfang Dezember, mal schauen was er sagt. Irgendwie bin ich super unzufrieden, so wie es momentan ist.

    ich denke schon , dass das ein Leitsymptom ist, schnelles an die Decke gehen , schnelles Runterkommen, und nicht nachtragend sein.
    Unter dem MPH kam ich mir beim Autofahren auch ruhiger vor, da habe ich mit Sicherheit auch weniger Sprit verbraucht
    Aaber auch son bißchen wie unter der Käseglocke ?!


    Juveniale Passagere Hypakusis , das hast du schön ausgedrückt wildfang

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Aggressiv durch ADHS????

    Erdbeere2011 schreibt:
    Unter dem MPH kam ich mir beim Autofahren auch ruhiger vor, da habe ich mit Sicherheit auch weniger Sprit verbraucht
    Aaber auch son bißchen wie unter der Käseglocke ?!
    Ah - das kann ich nur bestätigen. Ich fahre berufsbedingt jeden Tag ca. 300-400km Autobahn. Ich fahre jetzt deutlich aufmerksamer (erschreckend, wie ich früher gefahren bin), etwas langsamer (also nicht immer das Gaspedal bis zum Anschlag) und bin nicht mehr so leicht reizbar. Die Hupe benutz ich auch nicht mehr.

    Was ich allerdings neu lernen musste: Das "in-den-Rückspiegel-schauen". Das ging früher automatisch, da ich ja eh nie irgendwo lange hinschauen konnte. Unter MPH musste ich es mir dann antrainieren. Ging aber sehr sehr schnell.

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Aggressiv durch ADHS????

    @Lineli: Dann bist du auch eine Person, die hier und da mal einen Fluch von sich gibt? Bei mir hält es sich mittlerweile stark in Grenzen. Von Oktober 2010 bis April 2011 hatte einen Jobeinsatz, der mich stark überfordert hat. Ich musste täglich um die 10 Stunden im Schnelltempo ackern, konnte mir aus Zeitgründen selten eine Mittagspause leisten und verbrachte wegen der langen Anfahrt jeden Tag 3 Stunden in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schnelligkeit ist nicht mein Ding, und wenn permanent Zeitdruck auf mich ausgeübt wird, kommt mir auch mal ein Sch..., F... u. ä. über die Lippen. Das hat natürlich keinen guten Eindruck hinterlassen. Bei vielen Menschen ist Fluchen total verpönt. In meiner Familie gehörte so eine Ausdrucksweise in Stresssituationen dazu, das südländische Temperament halt. Wie gut, dass ich kein Auto besitze. Das Fahren liegt mir nämlich gar nicht, da wäre ich permanent im Stress und könnte niemals cool bleiben.

Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Verdauungsprobleme durch ADHS?
    Von ichnicht im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 3.03.2012, 00:05
  2. Concerta 54: Aggressiv / Aggressionen
    Von 0815 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 7.03.2010, 22:30
  3. ADHS: Ritalin und trotzdem aggressiv und impulsiv
    Von Kerstine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.10.2009, 20:15

Stichworte

Thema: Aggressiv durch ADHS???? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum