Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

Diskutiere im Thema Ajurveda ? Bei Autoimmunerkrankungen solls gut sein. ( Indien ) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    Ausrufezeichen Ajurveda ? Bei Autoimmunerkrankungen solls gut sein. ( Indien )

    Eine Freundin hat mich darauf hingewiesen, dass MS, was ja eine Autoimmunerkrankung ist, bei einer Bekannten von ihr in Indien (wohl mit Ajurveda, weiß es aber nicht genau) erfolgreich behandelt wurde. Weiß jemand, wie es damit bei AD(H)S und den verschiedenen Komorbiditäten aussieht? Z. B. Asthma, Depression


    LG Anni

  2. #2
    F√ľhlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 457

    AW: Ajurveda ? Bei Autoimmunerkrankungen solls gut sein. ( Indien )

    Ayurveda ist keine medizinisch anerkannte Therapie. Jedem steht es frei, so etwas auszuprobieren - ein bisschen exotische Ern√§hrung und Wellness haben niemandem geschadet. Wirken tut's genauso wenig wie Hom√∂opathie, Bach-Bl√ľten oder Schl√ľssel-Salze, n√§mlich exakt gar nicht. Aber der durchaus vorhandene Placebo-Effekt hat trotzdem einiges an Leiden gelindert, vor allem wenn diese psychosomatischer Natur waren - einfach durch Abschalten und durch das Gef√ľhl, jemand k√ľmmert sich um einen (kennt jeder von seinem Auto nach einem Werkstattbesuch, den "ich hab was getan"-Effekt).

    Wichtig ist aber, dass diese ganzen "alternativen Therapien" durchaus schaden k√∂nnen! Zum Beispiel wenn der Betroffene die medizinische Therapie dadurch vernachl√§ssigt, oder auch durch den Nocebo-Effekt (das Gegenteil von Placebo) - denn die ganzen "Alternativen" reden den Patienten gern ein, die "Schulmedizin" w√ľrde sie "vergiften" usw., und das ist unter Umst√§nden wirklich gef√§hrlich, wenn die Leute daran glauben.

    Einiges dazu, auf Englisch, lesenswert:
    What's The Harm?

    viele Gr√ľ√üe
    von dem rational denkenden Dalek

  3. #3
    Weltenwandlerin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 422

    AW: Ajurveda ? Bei Autoimmunerkrankungen solls gut sein. ( Indien )

    Dalek, bitte stelle deine Meinung nicht als Allgemeing√ľltig hin.

    Ayurveda ist sehr wohl medizinisch anerkannt und man muss in Indien lange daf√ľr studieren.
    Inzwischen hat selbst die westliche Pharmaindustrie erkannt, wie wirksam die Heilkräuter sind und es wird eine Menge Schindluder mit dem Wissen getrieben.

    Ayurveda hat den ganzheitlichen Ansatz und man therapiert nicht √ľber ein bestimmtes Symptom oder eine Krankheit sondern schaut, wo der K√∂rper im Ungleichgewicht ist und bringt in wieder ins Gleichgewicht.
    Dadurch verhilft man auch dem Menschen zur Selbstheilung.
    Vergleiche hinken und man sollte sich vorher erkundigen, was man schreibt.

    Wenn es ein guter, fähiger Arzt ist wird er nie darauf plädieren das man nötige Medikamente absetzt oder die Schulmedizinischen Behandlungen verweigert.
    Man sollte sich vorher kundig machen, damit man nicht an irgendwelche schwarzen Schafe gelangt, die auf das schnelle Geld aus sind.
    Das ist aber in jeder Sparte so.

    Ayurdeda ist die Wissenschaft des Lebens und schon Tausende von Jahren alt, inzwischen wird es langsam von der westlichen Kultur entdeckt und das Wissen von der östlichen Kultur geteilt.


    Vlg, tiganii.

    P.S.: Anni, ich steh dir gerne persönlich Rede und Antwort =)

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Ajurveda ? Bei Autoimmunerkrankungen solls gut sein. ( Indien )

    Ich w√ľrde gern nochmal dieses Thema aufgreifen, vielleicht finden sich ja noch mehr von Euch, die Erfahrung/Ahnung davon haben!!



    LG Anni
    Geändert von Anni (19.06.2012 um 20:58 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Ajurveda ? Bei Autoimmunerkrankungen solls gut sein. ( Indien )

    Liebe Anni,

    ich selber bin Ayurveda Therapeutin (keine ärztin). Was ich Dir erzählen kann ist folgendes:
    Ayurveda an sich mit den dazugehörigen Bereichen: Ernährung, Yoga und Massage kann sehr hilfreich sein, ist man bei dem richtigen Therapeuten.

    Das Essen unterst√ľtzt Dich postitiv wenn Du es selber kochst, Gew√ľrze daf√ľr nimmst, die die Verdauung unterst√ľtzen und Dich reinigen- gerade auch wenn man regelm√§ssig Medikamente nimmt.
    Yoga hilft Dir und Deinem Körper beweglich zu werden und zu bleiben, mehr Bewusstsein in den Körper zu bringen und die Aufmerksamkeit öfters dort hin zu bringen. Meditation ist hier ein ganz wichtiger Punkt: Achte mehrmals am Tag auf Deinen Atem und schau ob Deine Gedanken Dich wegziehen. Wenn ja, einfach wieder auf den Atem achten.....Das hilft dem Hirn ungemein.

    Meine Meinung ist, dass es die Medi Therapie gut unterst√ľtzen kann. Ich selber habe mich f√ľr diesen Weg entschieden.....
    Massage hilft auch Deinen K√∂rper zu sp√ľren und wahrzunehmen, gleichzeitig ists gut f√ľr die Muskeln und die Entschlackung des Gewebes.....

    Ein Kur in Indien ohne Absprache mit dem Arzt zu Hause empfinde ich als schwierig.

    ADHS ist ein Krankeit mit zu viel Wind ( vor allem im Kopf)- das kann man ja f√ľhlen.

    So braucht es eine dauerhafte Umstellung gewisser Lebensumst√§nde und eine langanhaltende "Therapie" f√ľr den Erfolg.

    Meditation ( auf den Atem achten), Bewegung, Essen Massage - die Prioritätenreihenfolge ist sicher nicht schlecht.

    Depression scheint ja eine Folge des Ads zu sein, so wie ich das verstanden habe- klassische Therapie und Meditation und Yoga ist sicherlich eine tolle Kombi.
    Zu Astma kann ich nicht viel sagen......ich glaub, da gehört einiges zusammen.

    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig Rat schlagen

    Lieben Gruss
    Kama

  6. #6
    Allanon

    Gast

    AW: Ajurveda ? Bei Autoimmunerkrankungen solls gut sein. ( Indien )

    Hi Anni,

    kenne mich da leider nicht aus aber es gibt soviele Buecher darueber, wie man seine Kraeutern (oder Gewuerze) je nach dein Typ (glaube es gibt 3 Typen) und die Bescwerden kombinieren kann.
    Hatte einmal ein Ayurvedabuch gekauft, um meine Mutter zu helfen bei Blutdruckbeschwerden den sie hatte. Leider hatte ich nicht die geduld, so ein buch durchtuarbeiten, was ja nicht unsere Staerke ist -.-
    Es gibt auch Privatpraxen die Ayurveda durchfuehren, aber es ist glaube ich sauteuer.

    Mich also wuerde es interessieren und ich wuerde es auch gerne ausprobieren, denn Ayurveda ist eine der aeltesten Heilkunst !
    Wenn ich dadurch ruhiger werde, immer gerne ^^

  7. #7
    Zotti

    Gast

    AW: Ajurveda ? Bei Autoimmunerkrankungen solls gut sein. ( Indien )

    Hallo, was meinst du damit ADHS ist eine Krankheit mit zu viel Wind?
    ADS und ADHS sowie auch Apserger-Autismus sind keine Krankheiten.

    AD(H)S ist eine neurobiologische Störung und die komorbiden Störungen kommen
    dann eventuell hinzu wie Depressionen, √Ąngste usw.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Ajurveda ? Bei Autoimmunerkrankungen solls gut sein. ( Indien )

    ja entschuldigung das ich die 100%ige politsch korrekte Bezeichnung nicht genommen habe.

    wie du sehen kannst, bin ich neu hier und mit diesem thema ads.

    und es ist f√ľr mich in meinem kopf eine krankheit ( das ist so gar zweideutig).

    sonst m√ľsste ich auch keine medizin nehmen, die in meinen stoffwechsel eingreift.

    aber das ist meine pers√∂nliche meinung √ľber mein ads.

    bitte nicht verallgemeinern und dich angegriffen f√ľhlen

    merci

  9. #9
    Zotti

    Gast

    AW: Ajurveda ? Bei Autoimmunerkrankungen solls gut sein. ( Indien )

    Hallo, hallo, du brauchst dich nicht entschuldigen, ich finde es ist keinen Krankheit,
    sondern eine Andersartigkeit, wenn du in der Schweiz wohnst, hätte ich eine Frage,
    kennst du den Ort Scoul. Da lebt jetzt die Tochter meiner Freundin und vielleicht
    könntet ihr euch kennenlernen.
    Sie hat auch schonmal eine ayurverdische (ist glaub ich falsch geschrieben) Diät
    gemacht, sie hält sich auch sehr strikt daran. Hier gibt es einen persischen Arzt
    der so eine Ernährungsberatung macht, der ist auch total nett und nicht teuer,
    doch nat√ľrlich gehen die ADS-Symptome davon nicht weg, sondern man f√ľhlt sich
    einfach besser durch eine Ernährung die auf einen abgestimmt ist.

    Ich w√ľrde das auch gerne machen, doch es ist einfach zu aufwendig im Moment und
    ich bin froh den Alltag bewältig zu bekommen. Praktisch ist es manchmal wenn man ein
    Mann ist, dann kauft die Frau alles ein und kocht diese Art der Ernährung. Die Erfahrung
    habe ich gemacht. Ich bin schon sehr froh, da√ü mein Lebenspartner √ľberwiegend vegetarisch
    kocht und im Bioladen einkauft (nat√ľrlich auch den Wein) und der bekommt mir sehr gut.

    Liebe Gr√ľ√üe aus dem Ruhrpott

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 355

    AW: Ajurveda ? Bei Autoimmunerkrankungen solls gut sein. ( Indien )

    Hallo zusammen,

    Ayurevda ist eine sehr interessante und auch hilfreiche Heilkunst aus Indien die durchaus bei den verschiedensten "Krankheiten" oder Psychosomatischen Beschwerden helfen kann.

    Ich finde es Schade das manche Menschen nur weil Sie es nicht verstehen oder eben kein Hintergrundwissen √ľber Ayurveda haben so Negativ beurteilen, klar es steht jedem Frei welche Anwendungen/Therapieformen er vertraut, trotzdem sollte man zumindestens Respektieren das es noch mehr gibt als nur die klassische Medizin.

    Ein guter Ayurveda Therapeut/Arzt hat auch vorher ein medizinischen Studium (Arzt/Heilpraktiker) absolviert und weis auch die "Grenzen" seiner Anwendungen und wird mit Sicherheit keine notwendige Schulmedizin ablehnen.

    Es stimmt schon das viele mal 4-6 Wochen einen Kurs machen und sich dann "Ayurveda Therapeut " nennen ,das halte ich auch f√ľr etwas Bedenklich, da diese Kurse doch eher dem "Wellnessbereich" zu zu Ordnen sind. Eine umfassende Ayurveda Ausbildung dauert mehrere Jahre .

    Aber es gibt auch mittlerweile hier einige gute ausgebildete Ayurveda Therapeuten und √Ąrzte und auch bei vielen Menschen w√§chst hier das Verst√§ndnis auch mal √ľber ihren Tellerrand hinaus zu schauen.

    Wie gesagt jedem das Seine aber vielleicht nicht immer gleich alles was man nicht Versteht oder kennt gleich Negativ bewerten.

    LG
    Chaoskater

Seite 1 von 3 123 Letzte

√Ąhnliche Themen

  1. ads und chef sein
    Von matamoros im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.03.2011, 23:10
  2. Ungeschickt sein
    Von Flower im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 19:48

Stichworte

Thema: Ajurveda ? Bei Autoimmunerkrankungen solls gut sein. ( Indien ) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum