Seite 9 von 85 Erste ... 4567891011121314 ... Letzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 844

Diskutiere im Thema Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #81
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.162

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Ich würde von mir behaupten, ich habe ein starkes Gewissen, allerdings mit gewissen Einschränkungen
    Bsp Fleisch, ich esse sehr gerne Fleisch, aber ich würde auch etwas Geld mehr bezahlen, wenn sicher gestellt werden würde, das die Tiere in Frieden gestorben sind und nicht gequalt worden sind bsp. Ich kaufe auch nur Eier aus Bodenhaltung. ich würde also nicht sagen, das ich ein " Öko" bin ,aber auch kein Gewissensloser Hedonist.
    Mein Mitgleid bei Menschen ist stärker ausgesprägt, ich bin sozial sehr engagiert bsp.
    Ich kann mich herrlich über Ungerechtigkeit aufregen, ich nerve mein Umfeld zuweilen mit meinen Gerechtigkeitsinn

  2. #82
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.426

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    meine ganz persönliche meinung zum fleisch....
    .... erstmal soll jeder es so handhaben wie er es für richtig hält.

    massentierhaltung - könnte durch den druck des konsumenten (wertschätzung und wissen) in seinem
    kauf oder nichtkaufverhalten abgeschafft werden.

    "gestern kam meine katze mit einem halb toten vogel nach hause.... tier instikt.... der vogel konnte
    ich nicht mehr retten... :-( ---> aber die realität / natur ist grausam... zu glauben, dies sein nicht so....
    liegt im widerspruch dessen..... mehr wertschätzung!"

    der kreislauf des lebens.... fressen und gefressen werden - dazwischen überlebenskampf... leben...
    und der mensch könnte einfach nur das schätzen - was z.b. hinter einem liter kuhmilch steckt.

    lg (nur meine meinung)

  3. #83
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 212

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Danke Hirnbeiss, Happypill und Lysander, besser hätte ich es nicht sagen können. (Bin zur Zeit eh ganz konfusiert von dem Wechsel vom Englischen ins Deutsche und zurück).
    Aber ich finde auch wir alle sollten wieder zum Originalthread zurückkehren. Den fand ich nämlich auch furchtbar spannend und diskussionswürdig.

  4. #84
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Lysander schreibt:
    ..Massentierhaltung ist NIEMALS schön....wir als Verbraucher könnten unseren bequemen faulen Arsch erheben und den Mund aufmachen. Gerade wir in unserer dekadenten Industrielandarroganz könnten weniger Fleisch essen und wenn, dann Biofleisch...
    Tiere sind keine Menschen, komm von deinem vermenschlchungstrip runter. Auch wenn man sich schwer damit Abfindet: Tiere sind keine Menschen, weil ihnen das Bewußtsein eines Menschen fehlt. Ich schreibe nicht, das Tiere keines hätten, das ist ja nicht ganz richtig.

    Ansonsten bin ich recht versöhnlich. Jeder darf essen wie er mag. Was stört dich daran? DU musst kein töten und leiden lassen wenn du nicht willst, du darfst auch für eine vegetarisch oder auch vegane Lebensweise eintreten öffentlich. Sagt keiner was. Du darfst auch im Tierschutz arbeiten, find ich gut, wenn den Produzenten jemand auf die Finger schaut und sie so zwingt sich noch strikter an die Gesetze zu halten.

    Wo ist dein Problem? Ich werde dir nicht wider besseren Wissens einfach Recht geben. Lies die Links, schau dir die Videos über moderne Tierhaltung an. So sieht es hierzulande in den meisten Ställen aus und nicht so, wie die Petavideos aus 1001 Schreckenshorrorszenario dir weis machen wollen.

    happypill


    Tiere sind eine Belastung für das Klima?? Nee, MENSCHEN sind eine Belastung für das Klima, denn wir verursachen das "zuviel" ... Würden wir die Tiere nicht im Übermaß vermehren und halten, würden die normalen Populationen egal welscher Tierart keinen Schaden anrichten...
    Ja sind sie. Natürlich kann man behaupten, das die Menschen das Schuld seien. Aber damit behauptest du, das die Produktion des Lebensnotwendigen für den Menschen zu einem Problem würde.
    Falls es dir nicht aufgefallen ist, es Hungern immer noch über 1 Milliarde Menschen.

    die Massentierhaltung bringt ja weit mehr Unheil als Co2... Antibiotikaeinsatz.... minderwertiges Futter (das Krankheiten wie BSE begünstigt) uvm.
    Falsch. Antibiotika ist quasi nicht mehr im Fleisch nachweisbar. Die Zeiten unkontrollierten Einsatzes sind längst vorbei. Du solltest nicht jede reißerische Artikelzeile glauben.

    Das Futter ist nicht minderwertig, KANN es gar nicht sein. Es ist heute ein Hightech Futter und minderwertig ist da gar nichts. BSE war ein Problem von vor 20 Jahren. Das ist lange ausgekaut. Selbst vor 20 Jahren waren das nicht viele Fälle. BSE zeigt nämlich deutlich das selbst kleinere Risiken durchaus zu großen Schutzmaßnahmen führen und heute Regeln und Gesetze BSE Fälle regeln, wenn sie denn auftreten.

    Würden Tiere ihren Ansprüchen gerecht gehalten
    Die Tierzucht von heute ist hochleistungszucht. Da kann sich nieman leisten die Tiere leiden zu lassen oder Streß auszusetzen. Sowas machen eher Idioten in kleinen Privatzuchten, die es nicht besser wissen und können.

    Ein Unternehmen kann Konkurs anmelden, wenn durch falsche Haltung die Tiere nicht genug einbringen.

    Es gibt mitlerweile sogar für die ziemlich teuren Milchkühe eigene Tierärzte, die sich um die kümmern.

    Früher gab es so etwas nicht. Da gings gleich zum Abdecker.


    Hirnbeiß

    Tiere essen ist wie Artgenossen essen. Ich hab ja schon bei Fischen ein schlechtes Gewissen und entschuldige mich bei dem Tier.
    Ist dein Problem wenn du dich dafür schämst am Leben zu sein. Das ist nicht das Problem anderer MEnschen, die mit dem was sie essen ihre Lebenserhaltung sichern.


    Ansonsten gibt es eigentlich zu dem Thema nichts neues zu berichten. Alles weitere könnt ihr unter www.antivegan.de nachlesen. Das Forum existiert zwar nicht mehr, aber die Artikel sind noch online.



    ___


    Ich verstehe ja eure Unzufriedenheit auf diesem Planeten mit seinen ekelhaften Rahmenbedingungen. Das aber im Büßergewand eines Vegetariers zu sühnen führt zu nix. Das ändert die Welt nicht und hilft ausser eurem Ego den Tieren keinen Deut.

    MFG

  5. #85
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Tja ich persönlich mache wenig muss ich gestehen zumindest noch.
    Aber ich brauch eben auch ewig um Dinge zu verarbeiten, deshalb
    meide ich im Moment alles aussen.

    Ich versuche mich erstmal anständig in die Selbsthilfegruppe
    ein zu bringen, wenn das klappt und auch dauerhaft läuft kommt
    das nächste.

  6. #86
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.426

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Sinnstifter schreibt:
    Ja sind sie. Natürlich kann man behaupten, das die Menschen das Schuld seien. Aber damit behauptest du, das die Produktion des Lebensnotwendigen für den Menschen zu einem Problem würde.
    Falls es dir nicht aufgefallen ist, es Hungern immer noch über 1 Milliarde Menschen.

    MFG

    wenn ich mich kurz einmischen darf: auf dieser welt, hätte es für alle menschen genügend platz und genügend nahrung.... ja, leider ist es eben im menschlichen profitdenken
    noch nicht "in".... so aufzuteilen, dass es allen gut geht.... blöd... da könnte ja niemand mehr haben als der andere?

    sich schon mal informiert wie wir "westler" zu unserm wohlstand kommen? (weltbank - wie teile von afrika ausverkauft werden....?.... kleine bauern verlieren ihr land... - wie regierungen "investoren" einladen um "ihr" land auszupressen... auf kosten...) warum wir es uns leisten können tonnenweise lebensmittel in den müll zu werfen.... über- zu produzieren...
    mehr rendite... mehr verkauf.... mehr verkauf von dingen, die wir gar nicht benötigen..... dito bei der lebensmittelproduktion.

    es ist immer der mensch, der tut.

    - grrrr.... da komm ich gleich zum nächsten thema.... flüchtlinge die fliehen.... p.s. MENSCHEN.... wenn ich da so einige kommentare höre.... mit welchem rechtsdenken
    da einige argumentieren..... hallo?.... uns geht es hier so gut.... weil wir jahrelang unseren wohlstand auch auf der ausbeutung anderer länder zu verdanken haben!

    huiiii.... jetzt rege ich mich wieder auf.... durchatmen.... man kann die welt nicht ändern... geht nicht... nein.

    ich will wieder die kleinen bauern zurück.... die, die das tier noch schätzen.... nicht die, die ihren kühen eine art bh anziehen müssen - damit sie überhaubt noch laufen können...
    wer mit hier arbeitet sollte nicht dem "markt" unterstellt sein....

    .... meine meinung.

  7. #87
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.426

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    uff... impulskontrolle.... runter fahren....

    .... (ja ich bin sensibel....uuundd wütend.... über die, in meinen augen, ignoranz...?)

    .... lebensmittel: habe mal ein bericht gelesen... (eigentlich ging es mir um das finanzielle....)

    .... in den 50er - gab eine familie für nahrungsmittel mehr als die hälfte für lebensmittel aus
    ..... heute: .... hat dies einen weit niedrigeren stellenwert.....

    ..... früher, als meine grossmutter ein tier schlachtete.... wurde ALLES verwertet... das fleisch reichte
    für das ganze jahr..... !!

    ... die hühner die die eier lieferten - kannte man noch beim namen....

    .... ich weiss, man kann nicht mehr dahin zurück....

    aber.... unsere nahrung sollte uns wichtig sein. ..... wer will um die weihnachtszeit erdbeeren?

  8. #88
    Lysander

    Gast

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Sinnstifter schreibt:
    Tiere sind keine Menschen, komm von deinem vermenschlchungstrip runter.
    MFG
    Ich nehme jetzt nur einmal dieses eine Beispiel, Sinnstifter! Das sind Sätze, die mir so etwas von auf den Senkel gehen! Ich habe in keinster Weise ein Tier vermenschlicht, also unterstelle mir nicht ich hätte.
    Das ist das letzte Mal, dass ich auf Dich verbal reagiere. Wenn man Dir Paroli bietet, kneifst Du oder tust so, als sei es nur Spaß oder man habe Dich falsch verstanden oder es sei gar nicht so gemeint gewesen. Du provozierst nicht einfach so mal... Du machst es immer wieder! Ich habe noch nicht einmal über "Gefühle" oder "Empfindungen" von Tieren gesprochen. ich habe Dich lediglich gefragt, ob Du mal in einem solchen Betrieb warst oder in einem Tiertransporter.

    Du ziehst Dich mit Deinen Provokationen und Unterstellungen auf dein ADS zurück, seist verpeilt usw. Mit Verlaub: Bist Du nicht mehr verantwortlich für Deine Sätze? Ich beziehe mich nicht allein auf diesen Thread hier!
    Ich jedenfalls glaube dir nicht. Ich kaufe Dir Deine Verpeiltheit und die Versehen und Missverständnisse nicht mehr ab. Ab jetzt werte ich Deine Sprüche als absichtliche Beleidigungen.
    Ich werde Dich nicht auf Ignore setzen, den Gefallen tu ich Dir nicht, aber ich werde jede weitere Provokation als solche melden. Ich befürchte nämlich, dass Du hier einigen sensibleren Menschen schwer vor den Kopf stößt.

  9. #89
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Also ich hatte ja nur den anfangsthread gelesen daher meine sperrliche Antwort.

    Ich bin entsetzt so viel Mist hab ich selten gelesen man kann sich auch alles schön reden Sinnstifter.

    Der Mensch sperrt Tiere ein MIT WAS FÜR EINEM RECHT????

    Und dann kommen Menschen wie du die das unausgeglichene Verhältnis auch noch schön reden,

    hast du wirklich stichhaltige beweise?? denn die Videos von Tierschutzorganisationen existieren.

    Und das das Forum nicht mehr existiert naja ....................

    Da wird ein Mensch von einem Tier verletzt (passiert ja ab und an) was wird um sowas ein geschiss gemacht.


    Ich steiger mich da rein deshalb lass ich es lieber........................ .............................. .............................

  10. #90
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Lysander schreibt:
    Ich nehme jetzt nur einmal dieses eine Beispiel, Sinnstifter! Das sind Sätze, die mir so etwas von auf den Senkel gehen! Ich habe in keinster Weise ein Tier vermenschlicht, also unterstelle mir nicht ich hätte.
    t.
    Das Märchen, das Massentierhaltung grundsätzlich nicht artgerecht wäre, IST eine projektion menschlicher Bedürfnisswelten auf die Tiere.

    Wir wissen nicht, wie die Tiere sich fühlen bzw. wir können nur probieren den Streßgrad zu messen und daraus Rückschlüsse wahr nehmen auf die Belastung der Tiere.
    Und ein Tier, das wunderbar gedeiht und wächst, da ist in der Regel weniger Streß vorhanden. Gerade deshalb werden Tiere in Gefangenschaft oft erheblich Älter als Artgenossen in der Natur: Natürlich ist der Überlebenskampf ohne jede medizinische Fürsorge und ohne Futterlieferungen frei Haus. Natürlich ist für Tiere aus der Massentierhaltung, das sie eben nicht existieren würden.

    Tiere in der Massentierhaltung sind keine Tiere wie die auf dem Gnadenhof oder im Wald, wo das Tierleben schlicht im Überlebenskampf und Selbstzweck seinen Daseinssinn hat, Tiere in der Massentierhaltung sind Produktionseinheiten. Sie dienen den Menschen mit der Lieferung von Fleisch und anderen Erzeugnissen.

    Wenn man Tiere nun aus diesem Kontext herausnimmt, verfehlt man den ganzen Sinn der Züchtungsanstrengungen. Was soll das?

    Dqrum ging es in der Aussage.

    ____


    Wenn man Dir Paroli bietet, kneifst Du oder tust so, als sei es nur Spaß oder man habe Dich falsch verstanden oder es sei gar nicht so gemeint gewesen. Du provozierst nicht einfach so mal... Du machst es immer wieder! Ich habe noch nicht einmal über "Gefühle" oder "Empfindungen" von Tieren gesprochen. ich habe Dich lediglich gefragt, ob Du mal in einem solchen Betrieb warst oder in einem Tiertransporter.
    Du hast es impliziert weil in der Frage schlicht die Annahme und Unterstellung steckt: Du hast keine Ahnung WEIL du noch nicht in so einem Betrieb warst.
    Was soll das jetzt persönlich zu werden? Weder kneife ich noch provoziere ich noch mache ich sonst was anderes als du es treibst: Ich nehme das was jemand mir antwortet oder hier öffentlich schreibt und gebe meinen Senf dazu.

    Das ist alles und wer damit nicht klar kommt, muss ja nicht antworten. Andere können dann gerne diskutieren.

    Suhlt euch einfach weiterhin in der gerechten Annahme darüber, das Veganer und Vegetarier die besten Menschen von der ganzen weiten Welt sind und jammert weiter über die Leute, die die Veganer und Vegetarier so schlecht reden. Aber bloß kein Verständniss dafür, wie die Dinge sind und kein Verständniss für die Sichtweise derer, die das anders sehen.

    Ich interessiere mich auch aus EIGENER ANSCHAUUNG UND EIGENER PESCETARISCHER ZEIT VON ETWA 10 LEBENSJAHREN für das Thema und alleine daher bin ich für so eine Diskussion durchaus offen.

    Unterstell mir bitteschön nicht Kinderreien und Neckereien als einzigen Sinn meiner Gegenwart in solch einer Diskussion oder im Forum.


    Du ziehst Dich mit Deinen Provokationen und Unterstellungen auf dein ADS zurück, seist verpeilt usw. Mit Verlaub: Bist Du nicht mehr verantwortlich für Deine Sätze? Ich beziehe mich nicht allein auf diesen Thread hier!
    Ich jedenfalls glaube dir nicht. Ich kaufe Dir Deine Verpeiltheit und die Versehen und Missverständnisse nicht mehr ab. Ab jetzt werte ich Deine Sprüche als absichtliche Beleidigungen.
    Ich werde Dich nicht auf Ignore setzen, den Gefallen tu ich Dir nicht, aber ich werde jede weitere Provokation als solche melden. Ich befürchte nämlich, dass Du hier einigen sensibleren Menschen schwer vor den Kopf stößt.
    Geh kalt duschen.
    Geändert von Sinnstifter ( 4.08.2012 um 19:29 Uhr)

Seite 9 von 85 Erste ... 4567891011121314 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wisst Ihr wo Ihr hin wollt?.. private Lebensgestaltung
    Von sychotante im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 1.02.2011, 14:33

Stichworte

Thema: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum