Seite 58 von 85 Erste ... 5354555657585960616263 ... Letzte
Zeige Ergebnis 571 bis 580 von 846

Diskutiere im Thema Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #571
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.254

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Schnee wird immer seltener. In anderen Teilen der Welt sind die Veränderungen so gravierend, dass sie die Bedingungen der Menschen grundlegend auf den Kopf stellen.

    Im Sommer hatten wir Herbstwetter und am letzten Oktobertag läuft man im T-Shirt oder Pullover rum.

    Die Erde gerät immer mehr aus dem Gleichgewicht und die Leute um mich herum geniessen nur das schöne Wetter.
    Gut für sie, wenn sie das können - ich kann es irgendwie nicht.

    Nicht, dass ich damit an der Situation etwas ändern könnte. Aber mich freuen wäre zu viel verlangt.


    Dieses Problem hatte ich bereits als Teenager (zum Zeitpunkt der ersten Begebenheit, an die ich mich erinnern kann, war ich 16). Begriffen und bedauert habe ich diese Zusammenhänge jedoch schon vorher...

  2. #572
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Dann will ich jetzt auch mal frech sein, mir schwebt immer vor,

    ich schließe mich einer A u t o h a s s e r g r u p p e an.

    Gibt es sowas, den tagtäglich behindern mich die Autos, diese gleichaussehnenden, schwarzlackierte, graulackierten, einfallslosen Kisten.

    Doch oh Wunder, ab und zu fährt hier mal ein schicker Oldtimer herum oder eben ein altes Auto. Das Problem, die ganze Autoindustrie produziert die Autos immer
    moderner, damit nachher keiner mehr sein Auto aufbekommt wenn er den Schlüssel verliert und kaum Ersatzteile bekommt und diese ganze Technik die Autos immer
    komplizierter machen.

    Ich finde die alten oder älteren Autos sahen irgendwie noch lebendig und lustig und individuell aus. Und früher hatten sie Beulen und waren irgendwie nicht so perfekt wie
    heute. Außerdem muß man ständig aufpassen, das man nicht an so einem Auto vorbeistreift, bloß kein Kratzer, kein Fleckchen.

    Die Autos haben sich 4fach verdoppelt (???) nein vervierfacht, egal, also der Feinstaub ist tödlich. Weiß das den keiner. Zigarettenverbot überall, doch an die Autos da
    will keiner was verbieten, ist ja klar, daran wird viel Geld verdient, auch wenn man sie hat, heute hast du keine normale Stoßstange mehr die du austauschen kannst
    wie früher, nein dann kostet das wenn da was kaputt ist, da muß dann das halbe Auto ausgetauscht werden, den sie Stoßstange ist ja integriert.

    Ich will einfach mal über die Straßen gehen oder mit dem Fahrrad fahren ohne immer nur auf Autos, Ampeln usw. zu achten. Mir würde schon reichen, wenn sie wenigstens alle langsam fahren würden, aber nein, immer diese Raser und wirkich glaubt es mir, ich sehe jeden zweiten Tag ein Auto, das nicht blinkt. Ist euch da auch schonmal aufgefallen.

    Liebe Leute, ich habe keinen Führerschein und somit auch kein Auto, ich fahre trotzdem gerne mit im Auto. Das meine ich ja auch, warum muß jeder ein Auto haben und warum ist es allen egal wie das die Umwelt verschmutzt.

    Mit Auto ist vieles einfacher, das weiß ich auch, doch irgendwie werden Autos nie als Problem gesehen.

    Liebe Autofahrer nicht beleidigt sein, doch trotztdem wollte ich das auch mal loswerden.

    Eure Paula

  3. #573
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Blaustern schreibt:
    Darum bin ich bis vor kurzem besonders in aquaristischen Gruppen tätig gewesen, um den Haltern zu helfen, ihren Tieren ein gutes Leben zu bieten. In der Aquaristik herrschen die größten Missstände in Deutschland. Fische werden eher als Dekoobjekte betrachtet, als als Tiere mit Bedürfnissen. Viele Fische müssen in viel zu kleinen Aquarien und mit ungeeigneter (weil stressiger) Gesellschaft ihr Leben verbringen

    Viele wissen es einfach nicht besser. Da kann man wirklich was bewirken. Die meisten aber interessiert es nicht. Die regen sich nur darüber auf, dass man ihnen einen ungefragten Rat gibt (egal wie freundlich man diesen äußert).
    Ich bin selber seit vielen Jahren begeisterte Aquarianerin und kriege bei sowas auch regelmäßig die Krise. ich war mal in einem Zooladen, der siamesiche Kampffischmännchen in 1-Liter Glaswürfeln nebeneinander aufgestapelt anbot. Da hat sich mir echt der Magen umgedreht. Davon abgesehen, dass es kein Tier verdient hat, in so einem Mini-Gefängnis gehalten zu werden, war das für die armen Tiere extremer Stress, ständig ihre Artgenossen zu sehen. In der Natur bekämpfen sich Kampffisch-Männchen bis zum Tod, daher der Name.

    Ich hab den Ladeninhaber zur Rede gestellt und mit dem Tierschutz und dem Ordnungsamt gedroht. Als ich einige Wochen später wiederkam, waren die Kampffische in halbwegs akzeptablen Becken und vor allem einzeln untergebracht.

    Ich finde es echt schlimm, wie blind viele Menschen gegenüber den Bedürfnissen von Tieren sind, weil sind ja "nur" Tiere. Als ob die nicht das gleiche Recht auf ein gutes und artgerechtes Leben hätten, wie wir Menschen. Aber die meisten Menschen halten sich ja für was Besseres, die sogenannte "Krone der Schöpfung". Tolle Leistung der Schöpfung, eine Spezies hervorzubringen, die ihren Heimatplaneten mutwillig und bewusst zerstört und sich gegenseitig oft so mies behandelt, wie es Tiere niemals tun würden. Da frag ich mich echt, wo diese Menschen ihre Arroganz gegenüber Tieren hernehmen...

  4. #574
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 11.858

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Ohne mich viel hier und da zu engagieren oder zu spenden, mache ich ehe lieber etwas in dem ich bei mein Alltag bewusst entscheide:

    - Bei Einkaufen: Wie es die Nutztieren geht ist mich auch wichtig (ich hoffe, es nervt niemand, ich finde, jeder der etwas macht, egal was, macht etwas gutes). Also, Biotierprodukten, meistens haben sie Auslauf, mehr Platz... Kälber von Muttertierhaltung, wachsen bei ihre Mutter auf in eine altergemischte Gruppe (mit ein Stier) der viel draussen grasen darf...
    Nächste mal, bei ostereier, werde ich mich mehr überlegen... Seit ich gehört hatte, es werden Hühner für diese Zeit extra gezüchtet um danach geschlachtet zu werden.
    Eigentlich schmeckt Biofleisch auch leckerer...
    Gemüsen und Früchten eben auch bio... und wenn es heimlichen Sorten sind, dann lieber von der Gegend oder EU. Flugzeugen=Luftverschmutzung.
    Es gibt auch sonst Produkten von Fair handeln, wenn sie von Drittwelt kommen... Da will ich mal anfangen bei die Kleider... Ich muss mich erkundigen und auch mal dann was finden dass mich auch gefällt.
    - Reisen: Flugzeugen, Auto verschmutzen die Luft... Ich fahre mit öV, hatte ich auf Führerschein auch aus ethische Gründen verzichtet. Heute finde ich öV ehe günstiger und habe damit viel Routine.
    - Abfallberg: Was kann ich noch weiter verwenden? Abfällen sortieren und dann zu Recycling... Kompost mache ich selber für meine Balkonplanzen auf sehr einfache Art: Kompostierbar nun im Topf auf die Erde lassen... So geht es ehe auch im Natur...
    Auf jeden Blatt Papier hat doch 2 Seiten damit man sie doch benützen kann... So hatte mein Vater schon gemacht mit uralte Drucker...

    Es gibt auch noch Möglichkeiten, wie man aus Strom vernünftig sparen kann... Herdeplatte etwa kurz vor ende Kochzeit abstellen... Heizung nicht so hoch stellen...

    Perfekt bin ich da auch nicht, oft lasse ich lange der Licht brennen...

  5. #575
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Hallo,
    dazu muß ich sagen, ich mache auf viel Licht an, nicht immer und überall, doch was ich mich frage oder was ich und auch mein Partner schon bemerkt haben.

    In öffentlichen Gebäuden, auch Schulen, in der S- und U-Bahn und in ganz vielen anderen ähm, jetzt weiß ich nicht was ich schreiben wollte, also da ist sogar mittags das Licht an,
    in der S-Bahn ist am hellichten Tage das Licht an, warum wird dort nicht gespart. Ist das nicht so, das das alles auf unser Kosten geht?

    Und da sehe ich nicht ein, das ich ständig überall das Licht ausschalten soll. Den ich bin auch etwas ängstlich und früher konnte ich ohne ein kleines Licht überhaupt nicht einschlafen.

    In der Schule meines Freundes, er ist Lehrer, brannte oft am helllichten Tage das Licht, zumindest kann man dann die Hälfte ausschalten, oft gibt es ja in öffentlichen Räumen mehrere Lichtschalter. Auch wenn ich in der Selbsthilfegruppe bin, ist grelles Licht, ich frage immer erst und bitte darum, entweder den Strahler der auch ein gemütliches Licht ausstrahlt anzuschalten und diese grelle Deckenbeleuchtung aus (die Energiesparlampen die uns aufgezwungen wurden sind sehr schädlich), auszuschalten.

    Meistens sind alle einverstanden. Auch Neonröhren und Halogen hat Auswirkungen auf die Konzentration und einiges mehr. Es gibt soviele Themen und Dinge, die wissen viele nicht. In der Schule wäre es auch besser, nicht immer alle Lampen anzumachen, wenn es nicht nötig ist.

    Um meine Frage, warum ist am hellichten Tage in der S-Bahn sogar wenn die Sonne scheint in allen Waggons die Beleuchtung an? Ach ja, ich wollte da mal ja per Internet nachfragen.

    Zu Hause soll ich an der Heizung sparen, mache ich auch, allerdings weil ich die Heizkostennachzahlung dann nicht bezahlen kann. Doch auch in öffentlichen Gebäuden, sogar in Toiletten habe ich schon oft erlebt, das die Heizung auf 5 steht und sogar noch Fenster auf sind. Im Haus der Famiie z.B.. Da könnte man ja jemand einstellen, der das immer nachkontrolliert und einen kleinen Obulus dafür bekommt oder umsonst an Veranstaltungen oder Kursen teilnehmen kann.

    Ich könnte da noch mehr berichten, also warum bekommt der Hartz IV - Empfänger vorgeschrieben und vorgehalten wo und wie er überall Strom sparen kann und die großen Konzerne dürfen problemlos Strom ohne Ende verbrauchen. Ich glaube das geht doch auch auf unsere Kosten oder, kennt sich da jemand mit aus.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe gestern einen Link auf Facebook gepostet bekommen. Ich finde er ist so gut gestaltet, das jeder ADSler ihn sich gut anschauen kann,

    es wäre eine gut Idee, solche Aufklärungsartikel so zu gestalten, das ist doch sehr ADS-freundlich oder was meint ihr. Ich würde mich freuen,

    wenn ihr euch das anschaut. Dann werde ich dorthin schreiben und ihnen mitteilen, das dies sehr geeignet ist, sich solche Bericht anzuschauen,

    eben wegen der Aufmachung. Schönen Samstag noch, eure Paula

    http://blog.campact.de/2014/10/die-schattenjustiz-der-konzerne-in-180-sekunden-erklaert/

  6. #576
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Ich persönlich habe einen schönen Beitrag von Ken Jebsen gefunden, ist der euch bekannt?

    Habe den herausgesucht, weil er kurz und knapp ist.

    Monsanto genialer Vortrag von Ken Jebsen

    und mein neuer Favorit ist Raphael Fellmer. Raphael Fellmer | Gemeinsam auf neuen Wegen: &quot;Sei der Wandel den Du auf Erden sehen willst&quot; M. Ghandi (noch eine Utopie, doch das es solche Menschen gibt macht mir Hoffnung).

    Habe ihn ja persönlich gesehen am Montag und mir getraut ein Buch zu bekommen ganz umsonst.

    Gruß Paula

  7. #577
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 212

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Hmmm... nun mir kommt er in diesem Vortrag ein bisschen hetzerisch vor. Mein Traum ist es, dass wir auf diese Mensch-zu-Mensch Manipulationen vor allem von so Masseneffekten(e.G. gemeinsames Feindbild) verzichten. Diese können extremst irrational ausarten in Mobs, die sich im Recht fühlen, wieder ihre "politischen" Gegner zu verfolgen und schänden.

    Vor dem Traum, der Gerechtigkeit, der Leid eines Anderen beinhaltet, hab ich weniger Angst als vor dem Mechanismus im Menschen, welcher ihn dazu treibt es wirklich zu tun.^^

    Wobei es ist genau das Gleiche eigentlich, die Verzweiflung an der Ohnmacht, bringt einem auf die dunkle Seite der Macht. Kann man das wirklich umgehen, wennman aktiv sein will? Mir scheint nicht. Darum eigentlich auch keine Vorwürfe an ihn. Wir können der dunklen Seite der Macht nie ausweichen, aber ehrliche Selbstkritik und ist schon gut ;-).

    Paula schreibt:
    und mein neuer Favorit ist Raphael Fellmer. Raphael Fellmer | Gemeinsam auf neuen Wegen: &quot;Sei der Wandel den Du auf Erden sehen willst&quot; M. Ghandi (noch eine Utopie, doch das es solche Menschen gibt macht mir Hoffnung).
    Die Utopie mit Eotopia muss ich sagen, bringt mich wieder zum träumen vielleicht wird es Realität?

    Dabei bin ich nicht mal veganer^^ Ich finde das Töten z.B. in einer Jagt nichts schlimmes, der Tod gehört zum Leben, und das Jäger-Gejagte Spiel im nahrungstechnischen Sinn auch, also meiner Meinung nach. Aber Schusswaffen sind halt eben auch eher unfair.

    Es ist ein Spiel bei dem ein endgültiges Game-Over, auch von mir, einfach dabei ist :-) nur pack ich nicht wenns so unfair ist. Weil die menschliche Masse mit ihren eher eingeschränkten synchronisationsmechanismen im moment, halt eher unvernünftig vorschnelle Aktivität in die eine-UND die Gegenrichtung streut, immer mit dieser Polarisation... Dabei deutet es ja nur darauf hin, dass nicht zuende gedacht worden ist, von beiden Seiten^^
    (^^immer diese abdriften, dabei hab ich mir vorgenommen nicht viel zu schreiben xD)

    Zurück zum Fleisch, was unvertretbares sind die unwürdigen Bedingungen wie bei Extensive Farming usw...

    Am allerschlimmsten finde ich dass den Tieren prinzipiell ein "wirkliches" Leben als Teil der natürlichen Evolution versagt bleibt(afuwachsen bei der Mutter, die wirkliche Welt erkunden und sich vor wirklichen Gefahren schützen zu müssen, - was das immunsystem dabei durchmacht - und eigenwillige Fortpflanzung, usw...).

    Jetzt sind es eher Zuchtprodukte, die nur, sterile Räume, kein Tageslicht, kein Grün, keine Mutter usw. kennen, damit die achsotollen Menschen, ohne selbst ihre Hände schmutzig zu machen, im Supermarkt einfach so ein Fleisch kaufen können. Und das ist auf Pflanzenseite, teiweise, genau dasselbe.

    mj71 schreibt:
    Also, Biotierprodukten, meistens haben sie Auslauf, mehr Platz... Kälber von Muttertierhaltung, wachsen bei ihre Mutter auf in eine altergemischte Gruppe (mit ein Stier) der viel draussen grasen darf...
    Eh sowas klingt schon mal gut :-) - sowas zu kontrollieren und zumindest sein Geld nicht den "anderen" zu geben, ist auf jedenfall schon etwas!

    Das mit dem Energiesparen seh ich auch nicht so arg, zum einen, weil zumal nicht arg sinnlos verschwende, gegenüber den wirklichen Verschwendungen vernachlässigbar klein bin.
    ABER, was find ich im moment eher relevant ist, woher die Energie kommt, liegt dummerweise sowieso nicht wirklich unter meiner Kontrolle.

    @ Paula: gute Besserung!

  8. #578
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 11.858

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Am allerschlimmsten finde ich dass den Tieren prinzipiell ein "wirkliches" Leben als Teil der natürlichen Evolution versagt bleibt(afuwachsen bei der Mutter, die wirkliche Welt erkunden und sich vor wirklichen Gefahren schützen zu müssen, - was das immunsystem dabei durchmacht - und eigenwillige Fortpflanzung, usw...).
    Es ist auch was ich wirklich schlimm finde... Aber es ist wirklich üblich: Milchkühen bringen mehrere Kälber auf die Welt ohne mal ein Stier gesehen haben... Die Stieren leben anderswo und sehen nie eine Kuh, aber haben sehr viele Nachkommen... Sie haben nun irgendetwas zu 2 mal pro Woche zu bespringen...

    Auch dann, sind Kälber nach der Geburt von ihre Mutter getrennt. Wobei es bei Rinder, wie bei alle Säugertieren, die Mutter-Junge Beziehung wichtig ist!

    Bei Hühner ist nicht besser... Besammung gibt es auch und Eier können künstlich gebrütet werden... Da schlüpfen viel Küken die ihre Mutter nie gesehen haben...

    Aber es gibt auch Bauern die eine Hahn bei ihre Hühner haben und ich habe gesehen (am Arbeit) wie es ihnen (die Hühner) gut tut... Er beschützt seine Dame, erkundet oft als erste die Gegend ob es sicher ist, ruft ihnen wenn er Nahrung findet und baggert sie dauernd an... Wenn sie mal nicht willig ist, ist dann auch für ihm ok...

    Dann haben die meistens Katzen viel besser als die meistens Nutztieren: Oft können sie draussen gehen. Wenn sie nicht sterilisiert sind und draussen gehen können, suchen sie sich selber eine Partner und behalten ihre Junge eine Weile bei ihnen. Bei Rassekatzen wird ihnen einer angeboten, aber wenn sie sich nicht gefallen, kann der Mensch nichts tun, als ein andere anbieten...

    Auf die Recht von Fischen, Katzen zu schauen finde ich auch gut, es gibt da auch Bedarf... Aber ich finde die Schicksaal von Hähnchen die wir in Supermarkt oft kaufen viel schlimmer...

  9. #579
    Mumford

    Gast

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?


  10. #580
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Edit: gelöscht

    wegen beleidigende Äußerungen



    Geändert von Butterblume ( 3.11.2014 um 22:43 Uhr) Grund: siehe Edit

Ähnliche Themen

  1. Wisst Ihr wo Ihr hin wollt?.. private Lebensgestaltung
    Von sychotante im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 1.02.2011, 14:33

Stichworte

Thema: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum