Seite 47 von 85 Erste ... 4243444546474849505152 ... Letzte
Zeige Ergebnis 461 bis 470 von 844

Diskutiere im Thema Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #461
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 11.559

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Ich finde auch, wenn Snowden irgendwo Asyl bekommt, sollte es lieber nicht öffentlich werden wo, damit er und der Gastland keine Aerger bekommt...

    lg

  2. #462
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.185

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    @Zotti,
    > Es hab auch mal eine Zeit, das waren die doch alle lose oder?
    > Die kaufe ich dann nicht. Und auch alles mögliche ist in Plastikfolien, die Salate, Tomaten usw.
    > auch die Bio-Artikel.
    Das hängt ganz davon ab wo Du einkaufst. Ob im großen Supermarkt oder im kleinen Laden.
    Persönlich bevorzuge ich die mittleren, reinen Bioläden. Da ist normal nichts abgepackt.
    Die großen Supermärkte sparen gerne Personal und Zeit z.B. fürs abwiegen. Außerdem hält das unter der Folie vermutlich länger.

    > Doch mittlerweile gibt es ja nur noch diese großen Einkaufsläden,
    Hier im Dorf gibt es in der Tat nur einen Supermarkt der wenig Bio hat. Da muss ich dann schon 6 oder 10km weiter ...

    > ja ich weiß es gibt auch den Markt, doch irgendwie gehe ich nicht gerne
    > zum Markt, ist auch immer zu früh, macht um ein Uhr Schluß und da bin ich noch meistens zu Hause.
    Jetzt mach aber mal einen Punkt.
    Nagut, es soll ja unterschiedliche Typen gehen, die einen sind Nachteulen und die andern Frühaufsteher. Doch bis um 12 auf den Markt zu gehen müsste doch zu schaffen sein?!



    > Warum kann man in den großen Einkaufsläden nicht einen kleinen Marktstand machen
    > wo alles lose verkauft wird. Das wäre mal eine Idee.

    zu teuer

    > Auch Käse ist ja immer eingeschweißt, ich kaufe den trotzdem,
    > doch gerne würde ich auch so lose Scheiben an der Käsetheke holen,
    > es nicht, mich da anzustellen und die Verkäuferinnen gucken mich
    > so abwartend an und bei sovielen Käsesorten, da weiß man doch gar nicht wie man sich entscheiden soll.

    Also doch nicht "immer". Nur im Kühlregal.
    An der Theke kann man sich auch beraten lassen.
    Klar ist es doof sich stundenlang beraten zu lassen, wenn eine lange Schlange ist. Da kann man drüber stehen oder einfach später nochmal kommen, wenn die Schlange kürzer is.



    > Darum finde ich es schon gut, wenn man sich alles selber in den Regalen angucken kann.
    Kannst auch erst im Regal gucken und dann an der Theke bestellen ...
    Wobei auch bei Käse gibt es große Unterschiede zwischen konventionellem und Biokäse. Zumindest bei z.B. Mittelaltem Gouda. Da scheint der Bio-Käse (ausm Bioladen, kein abgepackter) normal länger gereift und ist deshalb auch aromatischer als der Konventionelle.


    > Ich kaufe meistens auch Sonderangebote und auch nicht für mich sondern für meinen Sohn.

    Na siehste, das sind eben die Unterschiede:
    Regal:
    - abgepackt
    - übersichtlich
    - billig

    Theke
    - wird frisch abgeschnitten, bzw lose
    - übersichtlich (evtl muss man sagen "ich gucke erst mal")
    - oft höhere Qualität als ausm Regal
    - teurer


    allein um sich für die Gesellschaft einzusetzen find ich es wichtig auch auf die Qualität zu achten. Zum Beispiel,welche Zusatzstoffe drin sind.
    Ich find es unglaublich, wie es im konventionellem Bereich "normal" ist, auch von namenhaften Herstellern beliebige Aromen und andere Chemikalien reinzuhauen. Selbst in Dingen wie Tee, die eigentlich nichts bräuchten.
    Da lob ich mir doch die Bio-Produkte: Weniger Pestizide, weniger Zusatzstoffe und vielleicht sogar eine fairere Behandlung der Arbeiter. Wobei es dafür ja auch noch das Fair-Siegel gibt.
    Kaffee, Tee und Schokolade kann man sehr gut aus fairem Anbau beziehn.
    Geändert von gisbert (21.01.2014 um 15:07 Uhr)

  3. #463
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    ich habe da ein problem:

    ich finde es krank, dass ich mit meinem einkauf menschen töte, ich aber auf der straße keine menschen töten darf, um es mal extrem auszudrücken.

    klar, der mensch in diesen breiten graden der welt, schließt sich zusammen, um ihr eigenes leben, ihr eigenes erbgut zu schützen und die lebensbedingungen zu maximieren. auf kosten anderer menschen, tiere und plfanzen. wir menschen sind so! der wert des menschen wird in geld berechnet, deswegen ist der tod derer, die unsere lebensbedingungen maximieren, uns egal und der tod, derer, die in unserer nähe sind, bestrafenswert, wir wollen ja schutz für unser erbgut.
    versteht ihr, was ich hier sage?

    mit selbstlosigkeit, die ich verteidige, die mich zu dem gedanken bringt, meine deutsche staatsbürgerschaft aberkennen zu lassen, um diesen furchtbaren fakten zu entgehen,
    will ich doch nur erreichen, dass ich für mich und meine erben, mein erbgut eine bessere umgebung schaffen will, ich will also die lebensbedingungen maximieren, indem ich mir eine idealisierte welt erwünsche, inder man sich keine sorgen mehr um das erbgut machen muss, da alle selbstlos und freundlcih genug sind, sodass güter, werte, etc gelich verteilt werden.

    egal wie, der mensch belibt egoistisch, er sichert sein erbgut, also bleibe ich hier sitzen und weiß, wie wiederlich wir eigentlich sind, und akzeptiere, dass ich beim kauf eines handys, andere menschen in andern ländern furchbar dafür leiden, schlecht bezahlt werden hungern, in indien sogar ihre kinder verkaufen etc.
    um ein system zu unterstützen, dass die lebensbedingungen für mein erbgut maximiert.

    dass heißt im übrigem, dass wir uns zudem auch rasistisch verhalten, noch immer, da wir in der geschichte schneller waren waffen zu entwickeln, um andere länder uns untertan zu machen, und noch immer daran nichts ändern.

    also ja, ich will bessere lebensbedingungen für alle, und verzichte so auf einiges, denn ich kann das, denn ich will die sicherheit einer friedlichen umgebung für mein erbgut weltweit.
    aber wie soll man das all den anderen klar machen? und sterbe ich aus, weil das das falsche verhalten für mein erbgut ist?

    denn diese einstellung, erkenntnis, lässt mich oft daran zweifeln, ob ich mich dieser gesellschaft anpassen kann und will, also wo ist der ausgang?

  4. #464
    Zotti

    Gast

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Hallo, ich habe unterschrieben, ich bin da schon gemeldet bei dem Verein und bekomme auch immer über Facebook diese Sachen.

    Hier ist auch was von mir:

    Oxfam-Studie: 85 reichste Menschen besitzen so viel wie die Hälfte der Weltbevölkerung - Nachrichten - Gesellschaft - Stimme Russlands


    Gruß Zotti

  5. #465
    Zotti

    Gast

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Hallo Leute, darf man das hier auch posten?

    Dubai: Vergewaltigte Österreicherin freilassen!


    Gruß Zotti

  6. #466
    Gesperrt (Mehrfachaccount)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Hallo.

    Ich hoffe ihr habt mitbekommen das es mir um avazz.org ging, der Link von Zotti verweist ja auch auf diese Adresse.

    Wer wann wo demnächst wohnt darf, oder was Indischen Männern demnächst blüht, war für meine Intention,
    das Engagement des einzelnen für mehr Humanismus auf dieser Welt, unerheblich.

    Auf avazz.org kann jeder für dass Themengebiet Energie aufbringen, im welchem er/sie das für nötig betrachtet.
    Wenn man dann dort einmal im E-Mail Verteiler eingetragen ist, bekommt man die Möglichkeit für die Veränderung von
    Gesellschaftliche Misstände, frei Haus per Email und ohne Werbung.

    Da es durch das Lesen der täglichen Emails dafür sorgt, a) auf sich aufmerksam zu machen und b)aufgrund der minimalen
    benötigten Energie/Aufwands für eine Beteiligung, bei mir sind es 2 Klick´s, so einfach ist. Da habe ich heute eventuell schon
    mehr "Gutes" getan als mein Nachbar und das nur durch Lesen und 2x Klicken.

    <offtopic> Ja so ist das in der Klick, Klick Welt, Drohnen funktionieren ja auch so, ein Klick an einem Steuerknüppel und Klick geht eine
    Bombe runter, sorry ups, die hat 20 Meter weiter das Wohngebäude anstatt das "Rebellen Wohnhaus" getroffen aber so genau
    ist die Technik noch nicht da muss man eine gewisse Streuweite in Kauf nehmen. "Besser der Gegner als wir" witzelt dann
    der Verkäufer von der Drohne Typ FY (Fu*ck Yo*U), Ausführung "(L)ong (D)ick", damit der Bombardierte ja genau
    weis welches Land für den nächsten Anschlag in Frage kommt weil dieses an der nationallen Rüstungs Industrie verdienen und diese zulassen.

    Das heisst heutzutage nicht mehr Tick, Tick sondern Klick, Klick, Klick, wie bei Terminator, wenn der zum Schluss nur noch aus Metall
    besteht so hört sich das in Zukunft an..... <-------- wo mein Kopf mich hinführ, sorryt</offtopic>

    LG AP
    Geändert von AntePortas (29.01.2014 um 21:54 Uhr)

  7. #467
    Mumford

    Gast

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Ja, es ist nur ein kleiner Klick, aber...

    Und wenn man nicht aufpasst, hat man schwuppdiwupp plötzlich eine UNERWÜNSCHTE Party auf dem heimischen Grundstück.
    Und alles nur wegen nur ein paar unbedachter Mausklicks bei Facebook.


    Ich denke, Organisationen wie avaaz können viel erreichen!
    Geändert von Mumford (29.01.2014 um 18:20 Uhr) Grund: Zusatz

  8. #468
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.235

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Hier lebe ich ohne grosse finanzielle Sorgen, aber nur, weil ich weiss, dass ich untersützt werde, wo ich nicht dafür aufkommen kann. Ich schaue, dass ich neben dem Studium arbeiten kann - wenn ich Glück habe, reicht das Geld gerademal für die Miete und das Essen.

    Einige meiner afrikanischen Freunde fragen immer wieder nach Geld; einer sogar, um seine Lehre im Heimatland mitzufinanzieren. Nachdem er nach x Jahren das Studium geschmissen hat, weil er sich ungerecht behandelt fühlte. Es ist immer wieder dieselbe Diskussion: Ich könne ja sicher etwas beisteuern, für mich seien die Beträge ja ein Klacks. Und ich müsse ja bloss arbeiten gehen, damit ich was verdiene - nur die Faulen verdienen nichts, weil sie eben nicht arbeiten. Bei uns sei es ja nicht so wie bei ihnen, dass es keine (erreichbaren) Arbeitsplätze gibt.

    Bestimmt ist es ein gesellschaftlicher Missstand, dass es dort so viele (junge) Arbeitslose gibt. Dass so viele Menschen auf dieser Welt nicht genug Geld haben, um ohne zu Hungern durchs Leben zu kommen. Dass Bildung (nicht Intelligenz!) ein Privileg v on Reichen ist.
    Aber auch, dass viele, die ich dort kennen gelernt habe, den Tag damit verbringen zu warten, dass etwas geschieht. Während sie auf ein Wunder warten und von einer besseren Zukunft träumen, tun sie nichts, um ihre Situation zu verändern. Weil sie wissen, dass es Menschen gibt, die mehr haben, versäumen sie, etwas aus dem zu machen, was sie haben.

    Aber den grösseren gesellschaftlichen Missstand sehe ich darin, dass durch die Globalisierung Menschen verschiedenster Kulturen zusammenrücken und sich gleichzeitig emotional immer weiter voneinander entfernen.

    Die Kolonialzeit war eine schreckliche Zeit, aber was daraus gemacht wurde, finde ich noch enttäuschender. Die Globalisierung hat gewiss einen negativen Beigeschmack, und nicht zuletzt wegen der Eroberungen von Land und Enteignung von Menschen. ABER WER SAGT, DASS WIR NICHT DAS BESTE DARAUS MACHEN KÖNNTEN? Wir könnten die Chance erkennen, Vorurteile abzulegen, gegenseitige Anschuldigungen zu unterlassen und zusammenzuarbeiten, um die Zukunft unseres Planeten zu retten. Aber stattdessen werden die Feindseligkeiten weitergeführt, Unterschiede hervorgehoben, Verantwortlichkeiten nach Gutdünken zugeschrieben. Konstruktive Kommunikation zwischen den Kulturen funktioniert nur, wenn beide Seiten offen genug sind zu erkennen, dass sie sich bisher möglicherweise getäuscht haben.

    Bestimmt haben "die Weissen" auf der ganzen Welt ihre Erfahrungen mit den "anderen" zurück ihre Familien gebracht. Dieses "Wissen" über einen fernen Teil der Welt hat sich, SURPRISE SURPRISE, als höchstens Halbwissen entpuppt. Ich kann den Zorn der Opfer solcher falscher Darstellungen verstehen. Was ich aber nicht verstehe, ist, dass viele diese Haltung nun selbst übernehmen - und sich damit im Recht fühlen.

    Sie denken, sie wissen, wie es bei uns zu und her geht. Ohne jemals hier gewesen zu sein. Sie generalisieren; sie beurteilen die Lebensweise der Touristen nach ihren eigenen Massstäben. Logisch, dass dabei Fehlschlüsse gezogen werden, weil eine Lebensweise möglicherweise nur aus der Sicht durch die zugehörige Kulturbrille Sinn macht. Es ist logisch, dass die Schlüsse falsch sind, weil zu wenig Wissen über die tatsächlichen Lebensumstände da ist. Das kann man niemandem vorwerfen.

    Aber wenn ich dann sage, dass etwas nicht stimmt, sich anders verhält als gedacht, und mir nicht geglaubt wird, weil mein Gegenüber schon eine zu festgefahrene Meinung über "uns" hat, ohne jemals einen Fuss über die Grenze seines Landes gesetzt zu haben, macht mich das einfach sauer!!!
    Nun könnte er vielleicht argumentieren, dass die Europäer "damals" genauso festgefahren waren oder immer noch sind... - ABER WEM NÜTZT DAS WAS?!

    Leute, wenn wir nun so weit sind, dass wir Menschen untereinander immer noch nach dem Prinzip "Wie du mir, so ich dir" leben, dann Gute Nacht!!! Man kann nicht nur aus eigenen Fehlern lernen, sondern auch aus denen anderer!!!

    Wir bösen Europäer habens verbockt. Die Globalisierung wäre aber auch eine Chance für die zerrüttete Menschheit. Nie zuvor gab es so viele Möglichkeiten, gegenseitiges Verständnis zu fördern. Es ist also mehr denn je ein gesellschaftlicher Missstand, wenn diese Chance nicht ausgenutzt wird!!! Und das heisst: Vorurteile abbauen, indem man interkulturelle Kommunikation wirklich als solche begreift und ernst nimmt!!

  9. #469
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 11.559

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Hallo Jetztaber,

    Ich war mal schon in drittweltländer reisen... Arbeitsbedingungen sind dort wirklich anders als bei uns... manchmal war ich auch ein bisschen neidisch dass sie einiges so locker nehmen können... Klar, an viele Orten wollen sie vielleicht mehr... Aber sie sehen vielleicht nur die schöne Seiten... Dass wir dabei auch arbeiten, zum teil hart, ist nicht so sichtbar.

    In die Lànder wo ich gereist hatte, hatte ich die hektik und die zeitdruck die wir in der CH oft haben nie gesehen... Die leute haben zeit. Auch viele Fehler dort sind "normal". Klar, bei hohe hitze kann man auch nicht wie ein huhn herrumrennen...

    Im Thailand geht es die Leute materiel eigentlich gut, die Arbeit wird auch anders gemacht. Dort, habe ich oft grosse Zuverlässigkeit erlebt. Nun Hektik und Zeitdruck sehr selten... Ehe langsame Tempo.

    Eigentlich lebe ich heute in der CH mit wenig Geld, aber auch wenig Druck... Mindenstens habe ich der Wahl. Aber dort haben sie auch der Wahl: Ich denke, dort erreichen ergeizigen Menschen auch etwas.

    Eien Freundin von mich lebt im Bali und es ist interessant was sie davon erzählt... Auf ihre Haushalthilfe kann sie nie die Erwartungen haben dass man hier hätte...

    Ja, es gibt echt auf beiden Seiten Vorurteilen... Daher finde ich reisen auch so interessant um einiges zu lernen.

    Ich bin zwar froh in der CH zu leben, da ich in einiges auch der Wahl habe. Aber es ist nicht so dass hier alles super ist und im Drittweltänder alles schlecht. Es ist einfach anders... Dort hatte ich auch mit mein Reizoffenheit irgendwie nicht so viel Mühe... Vieles ist irgendwie übersichtlicher, einfacher... Ich finde auch dass man hier bei uns, in einigen wirklich übertreibt...

    Ich weiss nicht wie es in Afrika ist... Bei uns, bekommt man kaum eine Arbeit ohne eine Ausbildung zu haben... Aber dort wo vielen nicht mal in der Schule gehen, sind da nicht die Anforderungen auch anders?

    Sonst kann ich auch vermuten dass die koloniale zeit sehr prägent war, Leute auf ein art Traumatisiert, dass es nach einige generation sich nicht viel verändert hatte... Ich finde oft interessant die geschichte von Völker anzuschauen und staunen wie prägend es sein kann... Die schweizer haben der ganze Mittelalter verbracht um ihre Selbstbestimmtheit gegenüber ihre Nachbarn zu kämpfen (auch mit Waffen!!!) und dass sie im 1992 nein zu EU sagen passt doch noch gut im Muster... Wir sind auch von unsere Geschichte geprägt.

    lg

  10. #470
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    mj71 schreibt:
    Ich finde auch, wenn Snowden irgendwo Asyl bekommt, sollte es lieber nicht öffentlich werden wo, damit er und der Gastland keine Aerger bekommt...

    lg
    das finde ich nicht, es sollten sich vielmehr viele Länder jetzt zu ihm öffentlich bekennen und ihm Asyl anbieten und das nicht nur geheim und leise, sondern ganz laut - alle voran erhoffe ich mir das natürlich von unserem Land

Ähnliche Themen

  1. Wisst Ihr wo Ihr hin wollt?.. private Lebensgestaltung
    Von sychotante im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 1.02.2011, 14:33

Stichworte

Thema: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum