Seite 37 von 85 Erste ... 3233343536373839404142 ... Letzte
Zeige Ergebnis 361 bis 370 von 846

Diskutiere im Thema Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #361
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.384

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Mir fällt es sehr schwer, Missstände ganz generell zu akzeptieren. Einfach hinnehmen ist nicht meine Stärke. Ich habe die letzten Jahre immer gesagt, dass ich nur dann Kritik äußern darf, wenn ich selbst auch etwas tue, um die Dinge zu ändern. Das fängt schon bei Kleinigkeiten im Alltag und bei der Arbeit an.

    Dadurch bin ich nicht gerade ein einfacher Mitmensch.

    Das eigene Bemühen dankt einem oft keiner.

    Ich bin der Meinung, dass man ein Maß finden muss, sich für Missstände und Belange der Allgemeinheit einzusetzen und andererseits sich nicht selbst ein Bein zu stellen. Leichter gesagt als getan...

    Sera, das mit der Demenz ist leider nicht ganz so einfach erklärbar. Das ist viel komplexer...

  2. #362
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    @ seraphin genau richtig erkannt
    und danke für das kompliment

  3. #363
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 581

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    @Angel A: Ich finde es auch stark, dass du dich so einsetzt!

    Mit dementen Personen fällt es mir irgendwie schwer.
    Hab mich mit 14-15 um die demenzkranke Mutter einer Nachbarin gekümmert (also ihr öfter geholfen
    und auch mal aufgepasst, wenn sie mal dringend weg mussten).
    Vllt. war ich zu jung, aber es hat mich enorm mitgenommen zu sehen, wie der Geist immer schwächer wurde.

    Derzeit engagiere ich mich wieder für eine Organisation, die Familienhilfe betreibt.
    Da kümmere ich mich um zwei Geschwister, ein (gesunder) Säugling und die 5 Jährige schwerbehinderte Schwester.
    Ist auch erstmal Neuland für mich, das Mädchen ist seh-, körper- und geistig behindert.
    Aber es macht so Spaß, das Kind ist einfach goldig!
    Man muss sich halt darauf einlassen, dass es eben nicht so ist wie andere 5 Jährige.
    Das es nicht laufen kann und kaum was sieht, das es gefüttert werden muss und Windeln trägt.
    Aber die Herzlichkeit, die ist unfassbar.

    Und dann steht man da und denkt, dass diese Sprüche ala "Behinderte zeigen einem die Welt aus einem anderen Sichtwinkel",
    die man sonst eher für zynisch gehalten hat, doch irgendwie stimmen.
    Man kann sehr viel lernen, Nächstenliebe, Dankbarkeit, eben diese Herzlichkeit und vieles mehr.
    Diese Werte gehen leider in diesem materiell ausgeprägtem System immer mehr unter.
    Letztens noch einen Artikel zum Thema Mädchen in MINT-Bereichen gelesen (da der prozentuale Anteil an Frauen dort nicht steigt).
    Da hieß es tatsächlich, dass ja immer noch viele junge Mädchen sich ins Abseits stellen, indem sie Fächer wie Sozialpädagogik studieren wollen,
    denn: man verdiene dort ja nichts.
    Also, anstatt darüber nachzudenken, warum diese immens wichtigen Berufen keinerlei Wertschätzung zuteil wird,
    heißt es überspitzt: Beruf überflüssig, nutzt der Wirtschaft nichts und deswegen sollte er nicht mehr ausgeübt werden.
    Und wer es doch tut, ist ja, was eigentlich? Dumm?

    @Theonar: Zum Thema Überbevölkerung:
    Beim jetzigen Stand ist es durchaus möglich, allen ein durchaus menschenwürdiges Leben bieten zu können.
    Dafür müssten aber einige Menschen (dazu gehören wohl auch du und ich) auf einige Standards verzichten.
    Die bisherige Erfahrung ist, dass bei wachsendem Wohlstand die Geburtenrate sinkt und sich auf einem Level einpendelt,
    auf dem die Bevöllkerungsgröße stagniert oder gar zurückgeht - siehe Deutschland.
    Im Westen gibt es das Problem (ebenfalls: siehe Deutschland), dass das System auf einer wachsenden Bevölkerung aufgebaut ist.
    Deswegen dieser Gejammer über die 1,4 Kinder pro Frau.
    Weltbevölkerungstechnisch ist es ganz gut, dass wir nicht auch noch weiterwachsen,
    Rentenpolitisch ist es da in den letzten Jahrzehnten wohl ziemlich blöd gelaufen.
    Und zur Not, naja, wird die Natur sich zur Wehr setzen.
    Damit kann ich ehrlich gesagt besser Leben, als wenn Menschen verhungern, weil andere ihren Luxus auf Kosten anderer fröhnen wollen.
    Aber eher kommt es wohl zu einem Krieg :-/

  4. #364
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    @ ReRegenbogen

    danke für deinen schönen Beitrag.
    Mit behinderten Kindern arbeite ich auch und fühle mich sehr bereichert.
    Ich bekomme immer wieder zu sehen, um was es eigentlich im Leben wirklich geht.
    Das bringt mir Zufriedenheit.

    Zum Thema Wertschätzung in sozialen Berufen, kann ich sagen, dass die Wertschätzung von meinen Schützlingen die Einzige ist, die Zählt.
    Was die "Anderen" sagen ist mir völlig egal. Die sollten erst mal auf sich selbst schaun. Sie sind materiell eingestellt und werten sich
    mit Gegenständen auf. "Wer nix hat, ist nix wert". Mit soviel Dummheit komm ich einfach nicht klar und muss drüber lachen.

    Ich mache meinen Beruf aus Überzeugung und ich bin Stolz darauf was ich leiste. Ich würde es sogar umsonst machen wenn das Leben nicht so teuer wäre.

    Liebe Grüße


  5. #365
    Zotti

    Gast

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Hallo, endlich mal eine mit einem schönen Bild, das freut mich auch.

    Ja ich habe immer noch viele Termine mit dem Freund meines Sohnes. Ich bin mir jetzt nicht mehr so sicher, ich habe Hilfe von der Diakonie, doch ich glaube er muß in ein betreutes Wohnen. Dafür muß ich noch vom Kinderpsychiater wo er bis letztes Jahr war eine Befürwortung usw.
    Der Leiter von der Wohngruppe hat gestern endlich zurückgerufen und nur über ihn geschimpft, jetzt bin ich mir unsicher, er hat ihn so schlecht gemacht, das er schon eine eingerichtete Wohnung hatte und immer alle ihm helfen usw. und jetzt würde er sich bei mir einnisten.

    Erst wollte er gar nicht mit mir reden, dann habe ich ihn aber vollgequatscht. Er hat dann auch immer betont, das der Junge nicht mehr zu dem Arzt gegangen ist und auch keine Therapie machen wollte (allerdings war das die Klinik, wo sie meinen Sohn rausgeworfen haben vor zwei Jahren und da haben mein Sohn und ich ihm dringend von abgeraten).

    Also es ist auch eine antrophosophische Klinik, die kapieren mit Psyche sowieso nix. Na ja, auf jeden Fall wenn er hier ist, geht er mit mir überall hin und stimmt zu. Der von der Wohngruppe meint, da werde ich mich noch wundern, den würde ich nicht mehr los.

    Eigentlich hätte ich ja dann sagen müssen: "Da haben sie ja wohl was falsch gemacht, wenn er bei ihnen 11 Jahre gelebt hat!". Na ja, es kann ja sein, das er viel Geld ausgibt für Freunde und die alle einlädt, weil er sich eben schlecht fühlt und damit angeben will oder so ähnlich. Keine Ahnung.

    Doch wie schmeißt man einen jungen Erwachsenen raus und wohin auch, ich weiß auch gar nicht, warum alle so wütend darüber sind und sich aufregen, ich werde jetzt immer
    zurückfragen. Es fällt mir nur auf, das alle wollen, das ich ihn so schnell wie möglich loswerde.

    Also alle nicht, aber so einige. Wenn ich mehr Geld hätte, wäre das gar kein Problem für mich ihn jetzt ein zwei Monate zu betreuen und alles zu regeln. Ich mache es ja auch. Ich muß auch erstmal herausfinden, was der Kinderpsychiater für eine Diagnose gestellt hat. Der von der Wohngruppe sagte, er hätte keine psychische Störung, doch warum ist er dann in psychiatrischer Behandlung. Egal, ich mache jetzt weiter und nächste Woche habe ich wieder zwei Termine.

    Weiß denn einer ob es so eine Art Verschwendungssucht gibt, also übertrieben viel Geld ausgibt, doch nicht für Dinge, von denen man nachher was hat, wie z.'B. Computer oder ähnliches. Wie nennt man den so eine Störung?

    Also dann, ich bericht weiter.

    Gruß Zotti

  6. #366
    Zotti

    Gast

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Hallo Swamped,

    dazu habe ich mich gestern wieder gewundert über einen Fernsehbeitrag, mein Freund guckt sowas sehr oft, alleine hätte ich nicht geguckt,

    es ging um die Treuhand in Berlin, kurz nach der Maueröffnung. Da bin ich ja gerade hingezogen und hatte dann auch meine Zwillinge bekommen

    und keinen Fernseher und davon gar nichts mitbekommen. Ich sehe das so, das der Westen den Osten dann praktisch mit kaputt gemacht hat,

    anstatt alles aufzubauen. Die Sendung lief gestern auf dem Ersten um 22.45 Goldrausch - Die Geschichte der Treuhand.

    Und noch schlimmer fand ich einen Beitrag auf Phoenix am 6. Oktober um 23.15 Uhr, Sex - Made in Germany. Da neige ich wirklich dazu nach

    diesem Beitrag, zu versuchen das alles zu verdrängen, doch immer wieder denke ich dann dran und mir wird davon ganz schlecht und ich finde

    es so menschenunwürdig und traurig und am schlimmsten, daran verdient unser Staat. Da schäme ich mich für dieses Land. Wirklich. Gäbe es doch

    bloß ein Grundeinkommen für all diese Frauen. Na ja, guckt es euch selber an oder nicht.

    Gruß Zotti


    Ach ja und dann noch ein Beitrag ein paar Tage vorher, wo sie immer noch die lebendigen männlichen Kücken in den Schräder werfen und/oder sie vergasen, obwohl dies nach § 17 Tierschutzgesetzt oder so ähnlich verboten ist. Na den, Juden wurden vergast und jetzt die Kücken.

  7. #367
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 11.838

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Hallo Zotti,

    Du hast echt nicht einfach mit der Freund dein Sohn! Es ist leider so dass einiges wie ADS sehr wenig bekannt ist und schwierig eine richtige Behandlung zu finden... Falsche Behandlung ist auch schädlich. Manchmal wird nicht können mal wieder mit nicht wollen verwechseln...

    Wegen Geld blöd ausgeben: es kann Impulsivität sein, bei ADS... Aber es kann auch ein Suchterkrankung sein und beides (ADS+sucht) kommt nicht selten vor. Bei Impulsivität, ist ehe nicht nachdenken und kaufen, weil es gefällt und bei sucht, wird das gutes Gefühl gesucht, gerade wenn es einem mies geht...

    lg

  8. #368
    Zotti

    Gast

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Theonar:

    Ich glaube es ist eher das Problem, wenn man alleine im Alter stirbt oder in ein Heim gesteckt wird. Wenn es eine Familie drumherum gibt,
    alle einen mögen egal wie dement oder senil und dann fühlt man sich geborgen.
    Habe gerade dazu einen Artikel gestern gesehen, also das das Gehirn nicht mehr so in Ordnung ist, das Herz aber immer noch alles fühlt.

    Ich stelle mir nur vor, alt und allein und keine Freunde und Kinder oder Familie zu haben und dahinzuvegetieren, das ist das schlimme.

    Ansonsten kann man doch auch alt und krank gemütlich den Lebensabend im Kreise der Lieben verbringen. Es knistert ein Feuerchen,
    es wird Musik gemacht und gesungen, und das alles bemerken die schwerkranken auch.

    Aber ich habe mal einen sehr netten Film gesehen dazu, ist schon ewig lange her, das haben sich ein paar Alte zusammengetan, Männer und Frauen,
    haben sich glaube ich als WG ein Haus gemietet und auch mal wie die Jungen zu viel getrunken und ein dickes Zigarettchen geraucht. Getanzt und
    sich daneben benommen. So könnte es ja auch sein. Eine nette ADS WG im Alter.

    Gruß Zotti

  9. #369
    Zotti

    Gast

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Hallo mj, ich weißt nicht ob er auch eine ADS-Störung hat. Das muß ich ja noch herausfinden.
    Aber irgendwas muß er ja haben, es waren drei Brüder, alle ein Jahr hintereinander geboren und
    wurden mit 3-4 Jahren aus der Familie genommen wegen Mißhandlung. Näheres weiß ich nicht, will
    mir ja keiner sagen. Doch wenn was ganz schlimmes über Jahre passiert ist, dann hat man doch
    ein Trauma, gerade die ersten drei Lebensjahre sind die prägenden Jahre.

    Zumindest muß er ja irgendeine Persönlichkeitsstörung haben. Ich habe das Gefühl, er will es jedem recht machen,
    er sagt auch immer überall ja wo ich mit ihm hingehe. Ich glaube in Wirklichkeit fühlt er sich sehr alleine und darum
    lädt der dann wahrscheinlich die angeblichen Freunde ein und hat das Gefühl sie mögen ihn alle.

    Bei den beiden Brüdern läuft es besser, die schaffen alles. Keine Ahnung warum. Doch das der Wohngruppenleiter dann
    sagte, der muß mal richtig tief fallen und im Dreck liegen und diese Sprüche, das finde ich so unsensibel. Also dann
    jetzt will ich mich gleich entspannen wenn was im Fernseh kommt.

    Morgen habe ich einen netten Termin. Zwei Studenten hier von der Ruhr-Uni Bochum treffe ich im Cafe und sie machen mit
    mir ein Interview über ADS. Bin mal gespannt. Dann habe ich mich heute auch noch bei einer Casting-Firma angemeldet.

    Das kam aber so, das ich eine Mail bekamm von der ADS-Elterngruppe und die suchen von der Casting-Firma aus Familien
    mit Ads-Kindern oder so fürs Fernsehn. Hab ich mir nicht so genau durchgelesen. Wenn jemand Interesse hat, kann ich die
    Adresse weitergeben hier. Die sind hier in Hürth (bei Köln) und auch in Berlin.

    Euch allen einen schönen Abend noch, bis morgen mal, Gruß Zotti

  10. #370
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 11.838

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Hallo Zotti,

    Doch das der Wohngruppenleiter dann
    sagte, der muß mal richtig tief fallen und im Dreck liegen und diese Sprüche, das finde ich so unsensibel.
    Ich finde auch solche sprüchen doof... Zuerst mal, hat er doch hilfe bekommen, also, angenommen. Dann, wenn er sich gegen eine hilfe weigert, hat er eine grund dazu.

    Ihc kenne auch dass ich mich gegen schädliche hilfe auflehne und dann heisst es, ich nehme keine hilfe an. Was manchen hilft, kann anderen schaden.

    Wegen tief fallen: ADSler (aber auch andere menschen die anders sind) fallen oft mehrmals tief in leben, bekommen dabei nicht die hilfe die sie bekommen (aber etwas anders) und leider gibt es einigen die nie wieder aufstehen...

    Ich finde toll dass du dich um diese junge Mann kümmerst. Ist er mit dich zutraulich? Nimmt es gut an was du für ihm machst? Ich finde es auch wichtig, weil sonst könntest du unötig auslaugen, wenn du verstehst was ich meine. Ich sehe in dich eine sehr hilfbereite Frau und auch der Gefahr dass du dich mal zu viel engagiert.

    Morgen habe ich einen netten Termin. Zwei Studenten hier von der Ruhr-Uni Bochum treffe ich im Cafe und sie machen mit
    mir ein Interview über ADS. Bin mal gespannt. Dann habe ich mich heute auch noch bei einer Casting-Firma angemeldet.

    Das kam aber so, das ich eine Mail bekamm von der ADS-Elterngruppe und die suchen von der Casting-Firma aus Familien
    mit Ads-Kindern oder so fürs Fernsehn. Hab ich mir nicht so genau durchgelesen. Wenn jemand Interesse hat, kann ich die
    Adresse weitergeben hier. Die sind hier in Hürth (bei Köln) und auch in Berlin.
    Es tönt gut! Gibst du dann der link, wenn es in medien kommt? Es ist sicher interessant... So was ist wichtig für die Aufklärung. Geschichten von Betroffenen sprechen oft die Leute sehr an.

    lg

Ähnliche Themen

  1. Wisst Ihr wo Ihr hin wollt?.. private Lebensgestaltung
    Von sychotante im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 1.02.2011, 14:33

Stichworte

Thema: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum