Seite 18 von 85 Erste ... 1314151617181920212223 ... Letzte
Zeige Ergebnis 171 bis 180 von 846

Diskutiere im Thema Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #171
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Chaote_Tom schreibt:
    Eh, in welchem Film bin ich hier?

    War das Thema nicht mal:
    Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    na toll, weiter so und viel Spaß....

    das nimmt hier das Niveau von einigen Privatsendern an!

    lg tom
    Was hast du für ein Problem? Wo genau geht unsre kleine Disku. jetzt am Thema vorbei? Ist doch wohl ein Misstand, wenn Leute sich selbst einreden, etwas gut zu finden, nur um angepasst zu sein. Ich denke, dass das gesellschaftlich in einem sehr großem Stil betrieben wird. Genauer nachdenken, bevor man soetwas schreibt, bitte ^^ Bzw. wenn mal 1-2 Beträge einfach nur aus genaueren Beispielen bestehen, ist das doch auch nicht schlimm.

    Niveau von Privatsendern... Kann gar nicht sein. Soetwas schaue ich nicht. Auf deren Niveau kommen wir sicher niemals. Letztens ein Video dazu gesehen, dass bei einer folge "Supernanny", um echte, dramatische Gefühle zu provozieren, der geliebte Haushund getötet (vergiftet) wurde. Mehr will ich dazu auch gar nicht schreiben. Über soetwas zu diskutieren, das hat es nicht verdient. Diese Sender einfach ignorieren. Auf der adneren Seite muss eigentlich imemr wieder gesagt werden, was das für ein Müll und teilweise kriminell ist.

    Naja und viel besser sind die anderen Sender auch nicht. Lieber ganz ausschalten die Glotze und sich stattdessenmehr im Internet 'rumtreiben ^^
    Geändert von Rager (16.08.2012 um 18:30 Uhr)

  2. #172
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 11.718

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Hallo alle,

    Ich empfinde diese ganz druck um das erscheinungsbild auch eine sozial missstand!

    Es wird sehr auf figur geschaut und ich habe immer wieder gelesen und gehört dass sehr dicke menschen oft mit verachtung konfrontiert werden... Eine frau hat schlank zu sein...

    Aber wer richtig schlank ist (untergewichtig ist, wie ich) muss auch dumme kommentaren hören wie "du muss mehr essen"

    Naja, wegen körperbehaarung... Lange, weil ich anders um die ohren hatte als meine beine zu rasieren, hatte ich einfach der ganze jahr, lange hosen oder lange röcken getragen. Dann lieber nur hosen, weil lang röcken unpraktisch sind...

    Seit diese jahr, komme ich wieder auf kurz, auch weil ich einfach keine vitamin D-mangel mehr möchte und finde die zeit meine beinen zu pflegen und enthaaren. Wenn ich einfach sehe wie andere frauen schöne beinen haben ohne haaren drauf...

    Aber ich halte meine körperpflege und bekleidung auf was einfach ist, wenig aufwendig und praktisch... Ich mag nicht, jede 2 tag meine nagellack zu korrigieren oder in bus, schauen dass ich gut sitze mit mein rock damit man meine unterhosen nicht sieht... Zu viel männerblicken auf meine kurven oder beinen habe ich auch nicht so gerne. Es gibt für mich, ADSlerin schon genug "schickanen" durch leben, dass ich mich keine überflüssig antuen will. Ich mache mich zwar gerne übsch, aber mit farbige kleider die gut sitzen und bequem sind.

    Ich errine mich wie schwiegidrache die zwar weiss dass ich ADS habe aber vieles nicht verstehen kann, über schöne nagel redet und was ich noch machen kann und dann, als ich mich wenig begeistert zeigte, mich fragt "haben sie auch gerne schöne fingernägeln zu haben?". Mein antwort "Ja, aber zuerst möchte ich mein haushalt in griff haben". So was hat die 81-Jährige gut verstanden...

    Die mode von körperenthaarung bei männer gefehlt mich einfach nicht... Ich mag die kerlen natürlich, so wie sie sind, es heisst, mit natürliche körper (und am bestens noch gesicht-) behaarung. Zu männerbeinen gehören für mich haaren drauf. Bei mich muss sich keiner täglich rasieren .

    Ich habe einmal gelesen dass diese mode wo man immer mehr seine haaren von körper entfernt auch etwas damit zu tun, dass wir alles was in uns "tierisch" "wild" ist nicht mehr sehen will... Tieren haben ein pelz, aber dürfen menschen keine mehr haben? Ich finde so was schade und doof...

    lg

  3. #173
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 578

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Ich sehe das auch als gesellschaftlichen Missstand, dass schon Kinder in Rollen gezwungen werden (rosa Kleidchen, Barbiespielzeug), obwohl sie selber was anderes möchten.
    Kann mir gut vorstellen, dass sowas zu ziemlichen Problemen psychischer Natur führen kann, wenn die eigentlichen Wünsche so ignoriert werden, weil sie nicht ins Bild passen.
    Bin froh, dass meine Eltern da so locker waren und uns zumindest in der Hinsicht viel Selbstbewusstsein mitgegeben haben.
    @Raver: Also mein Bruder hatte irgendwann ne Kleiderphase. Kenne da mehrere Jungs, meist so kurz vor Kiga-Zeit. Danach wollen die meist nimmer, weils unschicklich ist, als Junge mit Kleidern rumzurennen. Sprich, man hat Angst ausgelacht zu werden. Ich glaub, wäre es "normal", dann würden viele Jungs auch Kleider tragen.
    Gerade im Sommer komme ich immer wieder in den Genuss von Röcken, die sind einfach viel angenehmer und luftiger (wenns nicht gerade Bleistiftröcke sind).

    @mj71: Haben da wohl einiges gemeinsam. Ich will schon vernünftig aussehen, aber auch in 5 Minuten fertig sein. Nagellack etc. mag ich zwar, bin aber meist zu faul zu und lass es deswegen sein.
    Ganz schlimm fand ich, als vor ner Zeit der Trend zu Lagenkleidung ging. Also Top über Top über Top und darüber nen dünnen Pulli und nen Schal und ne Weste und und und...
    Ne danke, ich will Schrank auf machen, 2-3 Sachen raussuchen, anziehen und gut ist. Mache da doch keinen Staatsakt draus.

    Allerdings sehe ich Kleidung auch eher als Gebrauchsgegenstand. Es soll mich warm halten und gewisse Stellen bedecken. Ein bisschen vllt. auch meine Persönlichkeit unterstreichen (von daher meist sehr bunt), aber es soll nicht meine Persönlichkeit ausmachen.
    Ich definiere mich nicht über meine Kleidung sondern über meine Gedanken und mein Tun.

    Übrigens, das Wort geschlechtsneutral finde ich sehr passend. Ich habe mir mal ein paar Lacher gesichert, nachdem ich gesagt hatte, dass ich mich nicht als Frau sehe.
    Wurd natürlich direkt aus dem Zusammenhang gerissen. Aber es ist doch so. Mein Geschlecht ist nebensächlich, ich tue das, was mir gefällt und nicht das, was mir irgendwelcher Rollenmuster vorgeben. Außer natürlich, es ist von Natur aus vorgegeben. (Wie z.B. Kinder gebären und Stillen).

  4. #174
    Sweety86

    Gast

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    ich hab eher umgekehrt das problem das ich angst habe leuten vor den kopf zu stoßen wenn ich mal nein sage oder so. Bei meiner letzten bez. wurde dann immer gesagt ( das kam total selten vor ... das ich das gemacht habe) dann hieß es direkt ich bin egoistisch und ich sollte mich doch net so anstellen und so weiter naja das eh nen thema für sich, und hat nichts mit dem eigentlichen thema zu tun

    Also ich müsste mal mehr an mich selbst denken und net nur an andere und immer dieses Gefühl es jedem recht machen zu müsssen ( wo man immer dran scheitern wird ...) und dann immer die Gedanken ob alles ok war was ich gemacht,gesagt habe ect. ich habe immer angst das jemand was negatives sagt, da ich mich auch sehr schlecht selbstbehaupten kann.

  5. #175
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    ReRegenbogen schreibt:
    @Rager: Also mein Bruder hatte irgendwann ne Kleiderphase. Kenne da mehrere Jungs, meist so kurz vor Kiga-Zeit. Danach wollen die meist nimmer, weils unschicklich ist, als Junge mit Kleidern rumzurennen. Sprich, man hat Angst ausgelacht zu werden. Ich glaub, wäre es "normal", dann würden viele Jungs auch Kleider tragen.
    Gerade im Sommer komme ich immer wieder in den Genuss von Röcken, die sind einfach viel angenehmer und luftiger (wenns nicht gerade Bleistiftröcke sind).

    Allerdings sehe ich Kleidung auch eher als Gebrauchsgegenstand. Es soll mich warm halten und gewisse Stellen bedecken. Ein bisschen vllt. auch meine Persönlichkeit unterstreichen (von daher meist sehr bunt), aber es soll nicht meine Persönlichkeit ausmachen.
    Ich definiere mich nicht über meine Kleidung sondern über meine Gedanken und mein Tun.
    Darauf habe ich gewartet bzw. das woltle ich wissen. Interessant! Ich hab im Alter von 4-5 eben mal mit Barbies gespielt, wusste aber auch, dass man als männliche Person dafür ausgelacht werden würde und wollte es daher schon nicht mehr, aber habs dann doch iwie weitergemacht ^^ Also ich hab schon sehr früh erfahren, wofür man ausgelacht wird oder nicht. Aber mit Röcken, wnen ich mich gerade mal geschlechtsneutral mache (geistig), kann ich Röcken, Kleidern und so trotzdem nichts abgewinnen. Ist mir zu unpraktisch ^^ Schwarzer Nagellack wäre noch iwo drin und vll auch mal schwarz anne Augen. Aber für sowas bin ich einfach zu faul

    Ich definiere mich schon teilweise über mein Äußeres. Ich brauche diese Art "niedere MAgie" auch, um mich zu schützen, aber auch, um die richtigen Signale an die richtigen Personen (allgemein Gleichgesinnte, nicht unbedingt potentielle Partner ^^) zu richten. Wobei ich da auch sehr faul geworden bin, seit ich mich sehr stark üeber Sport definiere. Meist zieh ich einfach das an, was seit 3-5Jahren eben schon im Schrank ist, unabhängig ob ich mein Geschamck verändert hat. Hab eh kein Geld ^^ Prioritätet setzen... Fühl mich aber auch ohne spezielle Mode wohl in meinem Körper, größenteils durch den Sport.

    Aber nur als "Kopf" bzw. Gehirn 'rumzulaufen, wie etliche Professoeren, wäre nichts für mich ^^ Körper <3 xD

  6. #176
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Klar es gibt den gesellschaftlichen Druck auf das Erscheinungsbild, das streite ich nicht ab. Aber das ist doch nur ein Randsymptom der ganzen Geschichte...

    Irgendwie seltsam wie dieses Thema Wogen schlägt, aber andere "wichtigere" Themen zu kurz kommen. Da hat man doch wieder erreicht was zu erreichen war, solange man sich über Beinenthaarung und Nagellack streitet, bleibt kaum Zeit über Atomausstieg, Billiglöhne usw. nach zu denken.

    Übrigens kann man auch mit dem "anders sein" richtig Geld verdienen. Gerade was gegen den Zwang gedacht war (Hippie Bewegung, Punk usw.) wurde schnell mißbraucht und zu barer Münze gemacht!

    Das ist mein Problem hier.

    lg tom

  7. #177
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    so gesehen, stimme ich dir auf jeden fall zu... die leute mit pseudokram zumüllen, um von den realen Problemen abzulenken.. Eher die Taktik der Nachrichten der öffentlich-rechtlichen Aber ich habe auch schon über wichtigere Themen in diesem Thread diskutiert...

  8. #178
    Zotti

    Gast

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Ja, das kenne ich nicht, meine Achselhaare sind kurz und da klebt nie was usw. Also aber das lassen wir mal hier.

    Gruß Zotti

  9. #179
    Zotti

    Gast

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Hallo, genau das ist es ja, da der Druck der Gesellschaft so groß ist, sind viele (meistens Frauen) damit beschäftigt sich um ihr
    äußeres zu kümmern und vertuen da ihre Zeit mit, anstatt sich durchzusetzen und sich für andere Dinge einzusetzen. Das ist
    es genau, die Frauen machen sich selber fertig mit ihrem Neid und wer ist schöner usw. Das ist aber ein Druck von außen,
    der macht die Frauen schwach und dadurch haben sie keine Lust oder was auch immer sich mehr für die wichtigen Dinge einzu-
    setzen.

    Hoffentlich ist jetzt nicht wieder jemand böse was ich hier schreibe, aber auch das ist eine REalität die gerne verdrängt wird.
    Ich weiß auch, daß viele Männer nichts davon wissen, wie Frauen sich fühlen, ich frage oft meinen Partner, der ist sehr für
    Frauen, doch ich bin überrascht, das er viele Probleme nicht kennt. Das wäre vielleicht wichtig, ich selber kenne fast nur
    Frauen, die Komplexe haben, egal wie sie aussehen. Weiß ja nicht wie das bei Männern ist.

    Dadurch das es diese Geschlechterkämpfe noch gibt, genauso wie die Religionskämpfe, dadurch werden wir alle geschwächt und
    können nicht so viel gesellschaftlich bewegen wie es möglich wäre. Die Masse zusammen wäre stark, doch auch viele habenAngst,
    Einzelkämpfer sind toll, doch die bewirken nicht so viel.

    Na ja, manchmal doch, so einer wie Günter Wallraff, den finde ich z.B. als gutes Beispiel, sich für die Gesellschaftsprobleme einzusetzen
    und sich einzuschleusen und Sachen dann öffentlich zu machen. Ich meine immer der könnte doch auch ein ADSler sein oder?

    So jetzt entschuldige ich mich schonmal vorab, das keiner jetzt über diesen Thread sauer ist, was ja auch schon wieder lächerlich erscheint, doch
    egal, muß jetzt endlich in der Wohnung aufräumen.

    An alle rasierten und unrasierten, dicken und dünnen, Männer und Frauen und alle eben, schöne Grüße von Zotti

  10. #180
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern?

    Zotti schreibt:
    Weiß ja nicht wie das bei Männern ist.
    Weiß nur wies bei mir war/ist. Also Komplexe wegen des Aussehens hatte ich auch schon zu Genüge, auch eine Essstörung entwickelt. Problem war auch, dass ich einfach nicht wusste wie ich aussehe, weil ich nahezu keinen Bezug zu mir selber hatte. Aber mittlerweile mach ich einfach so viel Sport, mein Allheilmittel, dass man nahezu zwangsläufig nicht scheiße aussehen kann ^^ Habe aber nicht mehr den Anspruch mega gut auszusehen, weil mir das wirklich zu viel Zeit kostet. Früher hab mich mal wert drauf gelegt und es hat auch geklappt, heute weiß ich,, es gibt 1000 sachen die 10000x wictiger sind

Ähnliche Themen

  1. Wisst Ihr wo Ihr hin wollt?.. private Lebensgestaltung
    Von sychotante im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 1.02.2011, 14:33

Stichworte

Thema: Sensibel für gesellschaftliche Missstände - wollt ihr was ändern? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum