Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema latente Wut und Aggression im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 72

    latente Wut und Aggression

    Hallo, ich bin auch mal wieder da. Wurde vor ca. zwei Wochen von Medikinet auf Concerta 36umgestellt, da sich ja unter Medikinet bei mir meine Stimmungsschwankungen hoch potentierten, d.h. die Höhen waren supergöttlich , die Tiefen wie ein fall vom Wolkenkratzer). Mit Concerta ist meine Stimmung tatsächlich wesentlich stabiler, stabil BESCHISSEN. Und nu? War vorgestern in der Uni Essen, meine Ärztin riet jetzt zu Concerta 54mg, nehm ich seit zwei tagen, keine Änderung, auch nicht in der Konzentration. Ich bin dermassen aggressiv gegen meine familie, meine Kinder stecken nur weg, mein Mann kotzt mich eh an. kanns das sein?
    Muss dazu aber auch sagen, dass mein Akku mehr als Tilt ist. Seit Monaten merke ich wie der Akku piepst, aber die Höhenflüge unter Medikinet haben mich gepuscht, Energie gespendet, ich mag nicht mehr, ich kann nicht mehr. Diese vier kleinen Kinder saugen mich aus. Ich habe nicht zwei Minuten am tag für mich, max. Schlaf nachts am Stück drei Stunden. Abends ist hier im Moment um 22.30 frühestens Ruhe, da fall ich tot ins Bett und träume bunte, schöne Dinge. Dann wach ich auf und ALLES ist scheisse. jedes Maaammmaaaaaa bringt mich auf 180 und es sind viele am Tag. Wir waren jetzt ein Woche an der Nordsse, ich sag euch mit vier zwergen auf 25qm in einem Zimmer ist wirkich göttlich. Fühlte mich beschissen wie selten zuvor und vor allem dieses fürchterlich schlechte Gewissen mich nicht mehr an der freud der Kleinen erfreuen zu können. Mein Mann ist auch am Limit, sagt aber dass ihm nur die Zufriedenheit der Kinder wichtig ist und kann sich ziemlich gut zurücknehmen.Beleidgungen oder Austicker wie sie bei mir derzeit stündlich vorkommen sind bei ihm nocht denkbar. ich zertrümmere Stück für Stück vier kleine hilflose Kinderseelen. ich will hier raus!!! ich will in eine Kur!!!!!!!!!!! Niemand soll mich ansprechen oder was wollen von mir. Ja, und wenn Mama, die Bekloppte mal wieder die Sonne sihet dann werden die Mäsue gedrückt und beschmust und verbal überschüttet mit Liebe und ach.... wie soll ein kleinr mensch mit soner mama jemals ein Urvertaruen in gefühle entwickeln. Dieses beschissene schlechte Gewissen, das Schlimmste an allem.
    Und immer diese Wut, Wut, Wut. Warum kann ich nicht wie andere probleme mit mir selbst ausmachen, die Kinderraushalten, sie schonen ?? Wo cih doch genau weiß was zu verurteilen ist und wie schlimm das alles, so steh ich mir selbst im weg, ich Egoistin, ohne Rücksicht auf das was mit den Kleinen passiert.
    Aber fakt ist, ich Kann nicht mehr.
    Andererseits, evtl. schreib ich in zehn Minuten dass ich total glücklich bin und jetzt mit den vieren ne nette Tour durch den Waldmache und regenwürmer sammel.
    Hab mal im DLF, Deutschlandfunk , gehört dass die schlimmste psychische Krankheit der Eltern für Kinder die Borderline störung ist, eben weil die Eltern nicht berechenbar und kalkulierbar sind.
    Gilt ja genauso für ADHS, und ich hab beides.
    Und nu?
    Funkydanni

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: latente Wut und Aggression

    @funkydanny

    In einem Punkt kann ich dich beruhigen: kleine Kinder durchschauen Schauspielerei, sie merken es also immer, wenn es dir schlecht geht. Es ist ein verbreiteter Irrtum von Eltern, dass sie ihren Kindern was vormachen könnten.

    Das einzige was mir zu deinem furchtbaren Zustand einfällt ist eine Kur. Nicht irgendwann sondern so schnell wie möglich. Eine total erschöpfte Mama, die emotional Achterbahn fährt, kann ihre Rolle nämlich wirklich nicht mehr ausfüllen.

    Also am besten gleich Montag um eine Kur und zeitgleich Familienhilfe ansuchen. Je eher du zur Ruhe und wieder zu Kräften kommst, umso eher kannst du deinen Kleinen die Mama sein, die du sein möchtest.

    mitfühlende Grüße

    lola

  3. #3
    Patty

    Gast

    AW: latente Wut und Aggression

    Hallo funkydanny,

    mach bitte, was lola dir vorschlägt. Bei drei Kindern unter 12 hast du Anspruch auf eine Familienhilfe, wenn es dir so schlecht geht.

    Bei mir war es allerdings so, daß eine Sekretärin eines Wohlfahrtsverbandes, die meine Situation kannte, da sie mich täglich sah, bei meiner Krankenkasse angerufen hat, und die Dinge ins Laufen brachte. Mein damaliger Hausarzt war da nicht so hilfsbereit. Jedenfalls hat sich 5 Minuten später jemand von der Krankenkasse mit mir in Verbindung gesetzt und ich bekam für mehre Monate eine Haushaltshilfe. Die durfte ich selber aussuchen.

    Sie hatte mitbekommen, daß ich wieder mal mit Blaulicht ins Krankenhaus mußte und anschließend nach einer kurzen, lebensrettenden Behandlung, wegen der Kinder mit dem Taxi sofort wieder nach Hause bin. (Wohnten damals fernab von jeder Verwandtschaft, die hätte helfen können.)

    Die Kur (vielleicht auch Mutter-Kind-Kur) beantragst du am besten über das Müttergenesungswerk oder die Diakonie.

    Mir hat das alles sehr geholfen!

    LG Patty

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1

    AW: latente Wut und Aggression

    Hallo Funkydanny,...

    Dein Beitrag ist ja schon eine Weie her,...
    Hat mich zum Weinen gebracht,...
    also ich hatte nur ein Kind,....die Ärzte sagten er hat ADHS,...
    ich hatte als er noch keine drei war eine Brustkrebserkrankung,..
    also,...
    all die Schilderungen,...von dir.---
    ich ,...habe mir aus all diesen Gründen,...immer Vorwürfe gemacht,..das ich das mit meinem Kind getan habe,...
    ich bin mit meinem Fehlverhalten schuld daran,...das mein Sohn sich so verhält,..wie er sich verhält,...
    weil ich einfach zu schwach war seine Lebhaftigkeit auszuhalten und ihm seine Grenzen liebevoll zu zeigen,...
    Hoffe für dich, das du mitlerweilen dir Hilfe holen konntest,...
    Denn was ich in all dieser Zeit gelernt habe,..
    All die Selbstvorwürfe bringen niemanden etwas,..nur die reinste Selbstzerstückelung,..und bewirken genau das gehasste Verhalten zuversterken.
    Es hilft nur Hilfe von Aussen, Hilfe fordern und auch anzunehmen,...
    Dann geht es Stück für Stück,...
    Zwar langsam,...aber in der richtigen Richtung vorwärts,...

    lach,...

    Hoffe wirklich das es dir im Achterbahnfahrendem,....was sich auch LEBEN nennt,..
    besser geht

    LG
    Sternchen69

Stichworte

Thema: latente Wut und Aggression im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum