Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 37

Diskutiere im Thema Sally verabschiedet sich! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    Ausrufezeichen Sally verabschiedet sich!

    Hallo zusammen,

    ja ihr habt richtig gelesen. An dieser Stelle möchte ich mich verabschieden.
    Lange habe ich mit mir gerungen, aber nun geht es leider nicht anders

    Wie ich bereits unter "was ist nur los" gepostet habe, stecke ich in einer schwierigen Situation.

    Julia, vielen Dank an dieser Stelle, Du gabst mir den Tip dieses Gefühl einfach zuzulassen, und ihm "einen Kaffee anzubieten".
    Das habe ich getan.

    Doch jetzt muss ich den Gast leider rauswerfen Denn die Zeit ist um.

    Neeein, ihr habt doch nicht wirklich gedacht, das ICH jetzt hier abhaue, oder gar das Forum verlasse?? (@sunshine ) ha ha ha

    Nee ne, ich verabschiede mich hiermit von diesem dusseligen Gefühl, was ohne Einladung vorbei kam, und mit Sorgen bereitet hat!

    Also: Tschüss, du doofes Gefühl, such Dir wen anders, aber mit mir nicht!

    Mir gehts Heute schon viel besser, und ich glaube eure lieben Beiträge haben da eine Menge zu beigetragen. Ob direkt an mich gerichtet, oder was es hier sonst noch zu lesen gibt.

    Hier fühle ich mich verstanden, und hier ist jetzt kein Platz für dieses doofe Gefühl.
    Raffe mich grad wieder auf, und habe schon ein bischen hier zu Hause geschafft. Ging mir damit auch besser.

    Also, vielen Dank, fürs zuhören, für eure tollen Antworten, für eure Kritik, und für jede Menge Gesprächsstoff im Chat! Fühl mich wohl!

    allerliebst, eure Sally
    Geändert von Sally (25.07.2009 um 14:50 Uhr)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Sally verabschiedet sich!

    Hi Sally, ich finde es total klasse, das Du so viele positive Einflüsse hast, dass Du Dich

    von dem "doofen Gefühl" verabschiedest- darauf möchte ich gerne mit Dir anstossen!




    Ich würde mich auch gerne von doofen Gefühlen verabschieden, habe aber noch nicht den richtigen Dreh- aber eines ist sicher....

    WIR SIND AUF DEM RICHTIGEN WEG!!!!!


    Viele liebe Grüße

    Checkerbunny

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Sally verabschiedet sich!

    Ich verabschiede mich jetzt einfach, wenn es als unerwünschter gast bleiben will, bitteschön. Aber nen Kaffee biete ich ihm nicht mehr an

    Ja wir sind auf dem richtigen weg, und manchmal kommen wir davon ab. Dann ist es wichtig von jemanden wieder angestupst zu werden. Umwege erhöhen die Ortskenntnis!

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Sally verabschiedet sich!

    Heyy Sally,

    großartig, wirklich, dass Du es weggeschickt hast!
    Ja, ich weiß, ich hab gesagt, ich versuche es anzunehmen undfreundlich hereinzubitten. Anzuerkennen, dass es wohl ein Teil von mir ist für eine gewisse Zeit und nicht dagegen anzukämpfen und krampfhaft die Tür zu zu halten.
    Aber jetzt kommts

    Ich glaube nämlich auch, dass nur wenn man es rein gelassen hat, ohne Kampf, es sich angeschaut hat, in Ruhe, dass man dann umso besser in der Lage sein wird, zu erkennen, wann es Zeit für das Gefühl ist, zu gehen. Wann Du es freundlich wieder wegschicken kannst, und ihm von mir aus nochmal die Zunge rausstreckst wenns durch die Tür ist
    Vielleicht ist es sogar einen Gedanken wert, die Türe offen zu lassen für ein nächstes mal. Mit dem Hintergedanken, dass so ein Gefühl (kosmische Gesetze?) sich dort wohlfühlt und von dort angezogen wird (law of attraction?) wo eine ausreichend negative Grundstimmung herrscht. Dass es, weil es vielleicht auch nicht das Hellste ist, irgendwann gar keinen Bock mehr hat, durch die offene Tür zu kommen, wo es am Ende noch freundlich empfangen wird. Stell Dir das mal vor,- es ist ein Scheißgefühl (ups) und es gedeiht am besten in einer ebensolchen Umgebung. Jetzt steht es aber vor Deiner Tür,- die ist offen - Du sagst - oh, Du schon wieder,- naja, komm rein, setz Dich, Du weißt ja wo der Kaffee ist.
    Hää?, denkt es dann,- damit kann es nicht umgehen, ist total irritiert und merkt dass es bei Dir nicht in der richtigen Umgebung ist. Das findet es blöd, kommt vielleicht noch das eine oder andere mal wieder um zu sehen ob Du es immer noch so gruselig freundlich annimmst, ehe es verschwindet und zu Menschen geht, die es nicht schaffen, es mit offenen Armen zu empfangen. Da freut es sich dann, das kleine Mistvieh, wenn sie von innen die Möbel vor die Türe schieben und drücken und kämpfen was das Zeug hält...



    Jedenfalls schön, dass es weg ist!

    Jule winkt

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Sally verabschiedet sich!

    Das hast Du wunderschön beschrieben, Julia! Bin Heute das erste mal seit 5 tagen wieder aus dem haus gegangen. Zwar nur ein kleiner Spaziergang zum Supermarkt, aber ich konnte wieder raus. Du hast mir gestern sehr geholfen, mit Deinen lieben, und auch witzigen Worten. Ja das doofe Mistvieh-Gefühl hat sich einfach nen Zweitschlüssel gemacht. Kommt jetzt ab und zu mal gucken, ob es wieder "gebraucht" wird, aber scheint sich ein wenig zu langweilen Vielleicht wechsel ich das Schloss mal aus, und ärgere das doofe Gefühl damit
    Law of attraction habe ich nicht gelesen, aber "The Secret" was ja sehr ähnlich ist, und sich schon oft bewahrheitet hat. Manchmal glaube ich auch nur, das das Gefühl wieder eingetreten ist und sich an meinem Kaffee bedient, aber das tut es nicht immer. Aber Auseinandersetzung mit negativen Gefühlen ist sehr wichtig.

    Wusstest Du eigentlich das es nur ein einziges positives Gefühl gibt? Ja, das ist so, nämlich Freude; Freude zu empfinden. Aber es gibt so viele negative Gefühle, wie Wut, Angst, Scham, Schuld usw die sicherlich auch eine gute Funktion haben und uns auf etwas aufmerksam machen wollen.
    Diese Gefühle scheinen einen Vertrag mit meinem Körper gemacht zu haben. Sobald ich nämlich nicht mehr auf mich acht gebe, klopfen sie bei mir an und sagen: "kuckuck, na verdrängen wir mal wieder alles? dann müssen wir wohl mal wieder nen Kaffee zusammen trinken, oder Du beschäftigst Dich jetzt einfach mal mit unserer Funktion und gibst auf Dich acht"
    Also eigentlich ja keine Mistviecher, sondern unsere Verbündeten.
    Genauso gibt es 1000 Krankheiten - aber eben nur eine Gesundheit. Und auf die müssen wir acht geben.
    Ist in etwa so wie die Nadel im Heuhaufen zu suchen. Am besten man legt sich einfach rein, und wenn es piekst, dann greift man zu!

    Nochmals danke für Deine wirklich anschaulich-schönen Beiträge. Wir sollten ein Buch zusammen schreiben
    Geändert von Sally (25.07.2009 um 21:06 Uhr) Grund: Rechtschreibung miserabel....

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: Sally verabschiedet sich!

    Hallo Ihr beiden,

    Eure sehr schöne, bildhafte Beschreibung von dem "Mistvieh-Gefühl" gefällt mir auch und ehrlich, ich habe schon überlegt, wenn es denn so einfach ist, warum kann ich es nicht auch so ganz einfach kontrollieren, aber ich kann es nicht.

    Mir geht es leider immer wieder so, dass es mich ganz unvermittelt erwischt, wenn ich es nicht gebrauchen kann und schon gar nicht gebeten habe, dass es kommen soll. Es ist einfach da, nistet sich ein und bleibt ungefragt, so lange es ihm eben gerade gefällt.

    Ich habe solche Phasen auch, wo ich tagelang nicht raus gehe, wo mir alles zu viel ist, wo ich genau weiß, was ich machen möchte, aber nichts schaffe. Ich fange weder an noch beende ich was. ich fühle mich mies, weil ich weiß, dass ich was machen muß und ich fühle mich mies, weil ich merke, ich mache nichts. Am liebsten würde ich den ganzen Tag im Bett liegen und meistens weiß ich nicht mal, warum gerade da diese Gefühl kommt. Ich schaffe es gerade mal mit allergrößter Anstrengung, meine Mutterpflichten zu erfüllen, aber zu diesem dummen Gefühl plagt mich dann auch noch das schlechte Gewissen, weil ich genau merke, ich bin dann keinesfalls eine gute Mutter.
    In der Ecke sitzen, die Decke über den Kopf ziehen, niemanden sehen müssen, niemanden was erklären müssen, am liebsten so lange heulen, bis es nicht mehr geht, aber es muß gehen, irgendwie funktioniere ich dann doch und schlucke alles runter und hoffe, niemand merkt, wie es mir geht und hoffe, das Gefühl verschwindet bald wieder.

    Wie ich mit ihm umgehen soll, so richtig, habe ich da bisher noch keine Strategie gefunden. Ja und irgendwie ist es auch so, dass ich erst mal zusehe, dass es allen anderen gut geht, damit bin ich dann so ausgelastet, dass ich keine Zeit mehr für mich habe. Das ist dann vielleicht auch meine Strategie, es einfach ignorieren und dann geht es schon wieder weg.

    LG Mavinkind

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Sally verabschiedet sich!

    ich kann das alles so sehr nachempfinden! Erinnert mich an die OB Werbung: "wünschen Sie sich manchmal das zu tun..." ein Schlupfloch

  8. #8
    Sunshine

    Gast

    AW: Sally verabschiedet sich!

    Ja mensch Sally, wenn du so weiter machst, dann brauche ich bald wegen dir eine Angsttherapie Jetzt hast du mir schon zum zweites mal einen Mordsschrecken eingejagt, aber weißt Du was, ich finde das so super, dass Du dich von solch einem scheiß Gefühl offiziell verabschiedest, sowas hat noch keiner hier gemacht und ich muss jetzt sogar grinsen

    Immer weg mit scheiß Gefühlen, die können einem nämlich ganz schön das Leben versauen.


    Liebe Grüße
    Sunshine

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Sally verabschiedet sich!

    hihi, ich habe den titel ehrlichgesagt auch mit einem schmunzeln an dich ausgewählt!

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Sally verabschiedet sich!

    Nun möchte ich mich wieder von einem blöden Mistvieh - Gefühl verabschieden. Die scheinen sich nämlich vermehrt zu haben

    So, ihr lieben Gefühle, es ist Zeit Abschied zu nehmen, damit Platz für positive wird!

    Und zwar meine ich Angst, Misstrauen, Zweifeln, Sinnlosigkeit.

    Möchte euch erstmal nicht mehr sehen, also schönes Leben noch


    So, jetzt gehts mir besser. Das musste raus. Vielleicht sollten wir einen virtuellen Gefühlsmülleimer entwerfen, wo jeder sich verabschieden kann. mhh, mal überlegen

    LG

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Sally verabschiedet sich! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum