Seite 6 von 6 Erste ... 23456
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 60

Diskutiere im Thema Reizüberflutung und Aggressivität im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #51
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Reizüberflutung und Aggressivität

    anscheinend hätte ich es anders ausdrücken sollen.
    aber ich habe dir tatsächlich gar nichts vorgeworfen.
    war nur eine möglichkeit.
    aber wahrscheinlich hätte ich diese möglichkeit gar nicht ohne grund ansprechen sollen.

  2. #52
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Reizüberflutung und Aggressivität

    Ich finde alle Beteiligten sollten mal etwas runter fahren!
    Und zu dosierung von Medikamenten oder nehmen ja oder nein sollte sich HIER sowieso keiner äußern, das liegt alles in der Hand des Artes und mit dem sollte dann auch vernünftig über diese Dinge gesprochen werden!

    Ich finde die ganze Sache bringt hier nicht wesentlich weiter. Ich bleibe bei meinem Standpunkt, dass Du mit Deinem Therapeuten sprechen solltest und auch deine Ängste/Bedenken/Vermutungen äußern solltest und wenn Du Dich von Deinem Arzt nicht ernstgenommen fühlst bist Du definitiv nicht an der richtigen Adresse und solltest Dir jemanden suchen der ir eben dieses Gefühl gibt, damit eine erfolgreiche Therapie möglich ist. Das ist MEINE Meinung!

    Lieben Gruß

    Rose

  3. #53
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Reizüberflutung und Aggressivität

    @Rose
    dieser meinung bin ich ja auch ... ausserdem hat es nichts mehr mit dem thema des thread zu tun!

    vllt wären solche diskussionen besser per PN zu führen ... habe ich jetzt auch gemacht. das hier verwirrt ja nur, und schadet letztendlich. manchmal kann es aber auch gut sein, jemanden zu beruhigen, oder? das kann nicht gelingen, wenn sich immer wieder neue leute einmischen ... sorry.

    grundsätzlich hast du aber völlig recht! danke Rose

  4. #54
    Chaosfee

    Gast

    AW: Reizüberflutung und Aggressivität

    Danke für das anschauliche Beispiel, der beiden männlichen Hauptprotagonisten. Jetzt kann ich mir endlich auch was darunter vorstellen, unter den vielen Reizen, den Aggressionen und diesen Kerlen <- das ist mein Humor. Wenn ihr ihn nicht versteht oder ich eine Grenze überschritten habe bitte unbedingt Bescheid geben! Konstruktive Kritik ist gut! Keine Watte bitte, nur wenn s passt.

    ..hey Zlatan, das ist nur ein doofes Wort und jeder hat seine eigene Bewertungsskala für Wörter.

    Mir kommt dein Einnahmeverhalten und gerade die geringe Menge sehr verantwortungsvoll vor. Ist gerade alles viel, du setzt dich mit vielen dingen auseinander. Und dann noch diese wirklich stressigen Tage.. ist wichtig deine persönlichen Grenzen kennenzulernen.. muss ich auch noch, übrigens. Manchmal macht auch zuviel Euphorie nicht glücklich.



    Der Unterschied zwischen Borderlinern und ADHSlern ist für mich übrigens diese fiese und hinterhältige Manipulationssache, der ADHSler meiner Beobachtung nach eher nicht bis gar nicht unterliegen.

    Was mich interessieren würde..: Wie geht ihr mit Wut um? Welche Möglichkeiten habt ihr Euch abzureagieren?

    hab kürzlich erkannt, dass ich auch Aggressionen habe.. ist schon eigenartig. Ein Ballerspiel wars - oh oh oh - und muss gestehen, manch ignoranten, arroganten *********anzugtyp aus dem öffentlichem (meinem) Leben hab ich erschreckend leidenschaftlich gerne mit größtem Genuss kalt gemacht.. Die haben alle sehr gestaunt - für meiner erstes Mal war ich eine der Besten unter den - quasi -Fachleuten. Vielleicht doch Auftragskiller.
    Das hat soo gut getan, noch Tage später total entspannt.

    Aggr.: Kanalisiere die ganz oft zu Schuldgefühlen,also meine eigenen. Und vorher war das im Stadtverkehr immer möglich oder aber auch mit Selbstverletzung aus erdachter Schusseligkeit. Je mehr in mir schlummerte, desto öfter lief ich gegen einen Tisch oder einen Mülleimer. Oder kippte Kaffeetassen um. Manchmal weiß ichs schon gar nicht mehr: "woher die blauen Flecken und Schrammen ??" Eigentlich meistens. Das ist aber nie gezielt, also kein Ritzen.
    Geändert von Chaosfee (14.10.2011 um 18:01 Uhr)

  5. #55
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Reizüberflutung und Aggressivität

    Chaosfee schreibt:
    Langer Text, kurze Frag: Wie geht ihr mit Wut um? Welche Möglichkeiten habt ihr Euch abzureagieren? Hab jetzt kürzlich so eine Art Ballerspiel entdeckt - oh oh oh - und muss gestehen, manch ignoranten, arroganten *********anzugtyp aus dem öffentlichem (meinem) Leben hab ich erschreckend leidenschaftlich gerne mit größtem Genuss kalt gemacht.. Die haben alle sehr gestaunt - für meiner erstes Mal war ich eine der Besten unter den - quasi -Fachleuten. Vielleicht ist meine Bestimmung auch Auftragskiller. War selber ein bisschen schockiert wie viel da schlummert.

    Das hat soo gut getan, dass ich mich noch Tage später total entspannt fühlte. Wurde so erzogen, dass es nicht gut ist Aggressionen gegen irgendjemanden zu haben.
    ehrlich? also mich "pumpen" solche spiele eher noch auf, als dass sie mich entspannen brauche danach noch ewig, mich wieder zu beruhigen ... denke da an autorennen auf der spiel-station ... boaaah konnte ich mich da AUFREGEN!

    aber vermutlich ist das bei jedem anders ... mich beruhigt z.b. gartenarbeit, etwas eher aktives halt. aber nur wenn ich kein mph genommen habe. damit ist alles irgendwie anders.

  6. #56
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 374

    AW: Reizüberflutung und Aggressivität

    Chaosfee schreibt:
    Langer Text, kurze Frag: Wie geht ihr mit Wut um? Welche Möglichkeiten habt ihr Euch abzureagieren? Hab jetzt kürzlich so eine Art Ballerspiel entdeckt - oh oh oh - und muss gestehen, manch ignoranten, arroganten *********anzugtyp aus dem öffentlichem (meinem) Leben hab ich erschreckend leidenschaftlich gerne mit größtem Genuss kalt gemacht.. Die haben alle sehr gestaunt - für meiner erstes Mal war ich eine der Besten unter den - quasi -Fachleuten. Vielleicht ist meine Bestimmung auch Auftragskiller. War selber ein bisschen schockiert wie viel da schlummert.
    ob das die Beste Variante ist, sich "abzureagieren"....also, ich weiß nicht...was zu so etwas schon desöfteren geführt hat, muss man hier wohl nicht benennen...

  7. #57
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Reizüberflutung und Aggressivität

    hmmmm
    habe nachgedacht.
    ich glaube, ich sollte meinem arzt mal ein paar takte sagen, wenn er das wort missbrauch wieder in den mund nimmt.
    tut mir leid, zlatan-klaus.

  8. #58
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Reizüberflutung und Aggressivität

    spengeraner schreibt:
    ob das die Beste Variante ist, sich "abzureagieren"....also, ich weiß nicht..
    ja, das glaube ich auch. aber dazu muss schon noch eine grundsätzliche krasse wut, die sich über jahre angestaut hat kommen, nur wegen den spielen passieren diese sachen sicher nicht ...

    ich glaube auch nicht, dass chaosfee jetzt im realen leben tatsächlich zum auftragskiller mutiert

  9. #59
    Chaosfee

    Gast

    AW: Reizüberflutung und Aggressivität

    Oh je. Genau das hatte ich befürchtet. Das war mein Geheimnis Nummer 1. Nun zu Nummer 2: Ich plane einen Attentat. Ihr seid alle herzlich eingeladen teilzunehmen. Gerne berücksichtige ich auch Anregungen und Wünsche. Neiiiiiiin.. stimmt nicht. Nein nein nein. (So eine Paintballschlacht fänd ich nicht schlecht. Wer hat Lust?? Hier müsste ich doch richtig sein.. oder?)TBBT - The "BigBang" Paintball - Final Part - Sheldon`s, Penny`s and Leo`s revenge!!! - YouTube

    Geheimnis Nummer 1 stimmt. Ja. Wie gesagt, war auch erschrocken. Aber ich hab mir in den letzten Jahren ca. 143.908 Berichte darüber durch lesen müssen,dass diese Spiele nicht der Auslöser für Amokläufe etc. sind. Wenn so etwas andeutete, wurde ich ausgelacht, jedes Mal. Mittlerweile seh ich das also neutraler und ganzheitlicher.

    Über meine aufgestauten Aggressionen werde ich nachdenken. Danke, ihr habt recht. Aber vielleicht war ja auch das Problem dass ich immer zuviel nachgedacht habe, oder?

    ehrlich? also mich "pumpen" solche spiele eher noch auf, als dass sie mich entspannen brauche danach noch ewig, mich wieder zu beruhigen ... denke da an autorennen auf der spiel-station ... boaaah konnte ich mich da AUFREGEN!
    ehrlich? So extrem, oh jee.. Lini. Das ist nicht gut. Aber Sportspiele auch?? Wie macht ihr Frauen das mit eurer Wut?


    Also da ist sooooooviel Energie, aber die spüre ich erst, wenn der Übergang ins Handeln gelingt und da ist ja wieder diese Sache mit dem Aufraffen. Später mehr zu dem Thema, Linel. Eigentlich wäre täglich auspowern angebracht.. Das ist doch auch AdHS spezifisch, oder?
    Geändert von Chaosfee (14.10.2011 um 18:49 Uhr)

  10. #60
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Reizüberflutung und Aggressivität

    Chaosfee schreibt:
    ehrlich? So extrem, oh jee.. Lini. Das ist nicht gut. Aber Sportspiele auch?? Wie macht ihr Frauen das mit eurer Wut?


    Also da ist sooooooviel Energie, aber die spüre ich erst, wenn der Übergang ins Handeln gelingt und da ist ja wieder diese Sache mit dem Aufraffen. Später mehr zu dem Thema, Linel. Eigentlich wäre täglich auspowern angebracht.. Das ist doch auch AdHS spezifisch, oder?
    ne, ist nicht gut, deshalb lass ich es ja auch von ballerspielen mal ganz zu schweigen...davon ist mir immer nach 2 minuten schlecht geworden, weiss auch nicht warum. vllt wegen dem komischen 3D-feeling? bei autorennen hat man ja immerhin die bahn, woran man sich halten kann, dafür mehr als genug neeeervige konkurrenten ...

    ja, das aufraffen ist schon das hauptproblem ... aber wenn die wut gross genug ist, dann gehe ich lieber mal kurz raus, bevor ich noch etwas kaputt mache. diesen sommer habe ich mir z.b. so einen hand-rasenmäher angeschafft. das ist so anstrengend, nach 10 min. bin ich total ausgepowert, die wut ist weg und der rasen kurz - bei mir muss eben auch immer noch ein zweck erfüllt sein, so rein sinnlose aktionen schaffe ich auch nicht. boxsack z.b. wäre gar nichts für mich. im winter ist schnee schippen auch gut. ansonsten laufen, oder halt ... das alte blöde suchtmittel zigarette (schäm!).

Seite 6 von 6 Erste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat Hexal: Aggressivität und Nervosität
    Von wildrose im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 10:31
  2. Reizüberflutung
    Von zlatan_klaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 03:46
  3. Reizüberflutung
    Von max06 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 10:30
  4. Beziehungsproblem ADHS und Aggressivität
    Von Lieberteddy im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 16:11

Stichworte

Thema: Reizüberflutung und Aggressivität im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum