Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

Diskutiere im Thema Lebenserwartung bei ADHS / ADS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 135

    Lebenserwartung bei ADHS / ADS

    Hallo ihr zusammen .

    Also ich bekam letzens an Kopf geknallt das wenn ich so weiter mache echt nicht mehr lange mache.

    Selbst meine Ärztin meinte also ...machen sie so weiter und sie erreichen grade mal 45 Jahre mit viel Glück..
    Ich bin echt furchtlos.. mache viel ..fahre zu schnell rote Apmeln sind für mich echt blöde.. : (
    wo es ärger gibt bin ich die erste die mit dabei ist ..Ich springe von jeglichen dingen runter.
    Wenn ich das nicht machen würde dann würde ich ganz verrückt werden ..weil ich z.B nicht von der Hohen Mauer gesprungen bin.
    ich bin auch echt eine Träumerin ...ich versuche ja bei der Sache zu bleiben aber das fällt mir echt noch schwer..
    ich arbeit in einer Praxis die Behandeln ausschlieslich Drogenpatienten das macht mir richtig spass und ich bin mit viel freude dabei ..weil
    es eben aufregend ist und immer was neues gibt,..

    wie ist es bei euch so ??

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Lebenserwartung bei ADHS / ADS

    Hi Sunny

    Das ist ja echt nicht gerade die sanfte Art, wie Dir die Ärztin das gesagt hat ... ich nehme mal an, sie wollte Dich schockieren, und es war (hoffentlich) nicht so ernst gemeint? Solche Dinge sollte man sich zwar zu Herzen nehmen, darüber ernsthaft nachdenken, aber wenn man zu sehr daran glaubt, hört sich das fast ein Bisschen an wie eine selbsterfüllende Prophezeiung

    Ich selber habe lange, eigentlich seit ich denken kann, nach dem Motto gelebt: "lieber einen Tag wie ein Tiger leben, als hundert Jahre wie eine Kakerlake" (ist so eine fernöstliche Weisheit von irgendwem ...).

    Eines Tages aber, durch eine Krankheit die ich meinem Lebenswandel verdankte, wurde mir schlagartig bewusst, dass man mit diesem Motto auch sehr falsch liegen kann!

    Das Problem ist nämlich: wenn Du z.B. einen Unfall hast, dann ist es noch lange nicht gesagt, dass Du daran stirbst! Durch meine Krankheit (die ich zum Glück überwunden habe) hätte ich durchaus meine Beine verlieren und blind werden können. Das wäre für mich wirklich furchtbar gewesen, denn alle die schönen Dinge im Leben (Lesen, Radfahren, Laufen, Reisen, Fotografieren, Malen ... ) wären dann nicht mehr in dieser Art wie ich es möchte, durchführbar. In meinem Falle - ich weiss, das klingt ein bisschen extrem - würde dies durchaus dem Leben einer Kakerlake entsprechen! und das schlimmste ist: ich hätte dann keine Wahl mehr!

    In diesem Sinne, so habe ich das für mich verstanden, ist der Tiger vielleicht ein Stück zu gefährlich als Vorbild. Er ist ein wildes und starkes Raubtier, das sich nicht kontrollieren und bremsen kann, philosophisch gesehen. Wenn ich nicht eines Tages als Kakerlake vor mich hin vegetieren will, dann muss ich den Tiger in mir zähmen. Im Gegensatz zu einem Raubtier, kann ich ja eigentlich auch erst mal überlegen, ob sich ein bestimmtes Risiko lohnt oder nicht. Wenn ich mich dafür entscheide, es auf mich zu nehmen, dann kann ich mit meinen Kräften haushalten, sie vernünftig einteilen so dass ich nicht ausbrenne ...

    ich arbeit in einer Praxis die Behandeln ausschlieslich Drogenpatienten das macht mir richtig spass und ich bin mit viel freude dabei ..weil
    es eben aufregend ist und immer was neues gibt,..
    Dass dir diese Arbeit Freude macht ist doch eigentlich das wichtigste! Ich wünschte, ich hätte in meinem bisherigen Leben eine so erfüllende Tätigkeit gefunden ...
    Aber ich stelle mir vor, dass es manchmal schwierig ist, sich von dem Elend der Patienten innerlich abzugrenzen, wenn man Feierabend hat. Das kann einen auf Dauer vielleicht auslaugen ... solange Du dies schaffst und die Freude überwiegt, würde ich sagen: persönliches Glück ist der einzige "Garant" für ein langes Leben, der mir bekannt ist

    LGL

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Lebenserwartung bei ADHS / ADS

    Sunny1985 schreibt:
    wie ist es bei euch so ??
    Ich lebe ganz nach dem Motto: No risk, no fun!
    Mit anderen Worten: Ich riskiere nichts und hab auch keinen Spass

    Das mindert natürlich die Wahrscheinlichkeit eines überraschend frühen Ablebens ganz enorm.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 272

    AW: Lebenserwartung bei ADHS / ADS

    Imitat schreibt:
    Ich lebe ganz nach dem Motto: No risk, no fun!
    Mit anderen Worten: Ich riskiere nichts und hab auch keinen Spass

    Das mindert natürlich die Wahrscheinlichkeit eines überraschend frühen Ablebens ganz enorm.
    Besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können!

    Nur deine Schlussfolgerung mit der Lebenserwartung kann ich nicht ganz teilen...
    Bedingt durch den psychischen Stress und die Depressionen die so ein Leben auslöst, sehe ich nämlich schwarz was den Punkt angeht.

    Ok, man geht dann zwar nicht direkt wegen dem ADHS drauf, also wegen eines Unfalls z.B., sondern "indirekt" wegen des Lebenswandels.

    Möglichkeiten zu sterben gibt es sicher unendlich viele, aber das Ergebnis dürfte immer das selbe sein.

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Lebenserwartung bei ADHS / ADS

    Hallo Sunny, hallo zusammen!

    @ Sunny,
    wie oft holst Du Dir bei Deiner nun wirklich nicht ungefährlichen Lebensweise irgendwelche Blessuren, die ärztlich behandelt werden müssen?

    @ all:
    Ich denke, dass die Lebenserwartung bei ADHS'lern aufgrund der höheren Unfallhäufigkeit deutlich nbiedriger ist als bei den Stiunknormalo's (Stino's)
    Klammert man aber den möglichen Unfalltod genauso wie den Tod durch Drogen, Alkohol und übermäßiges Rauchen aus, so bleibt nur noch der natürliche Tod.
    Und da ist die Gewähr, dass ADHS'ler durchschnittlich genauso alt werden wie Stino's doch sehr groß.

    Aber in die Statistik für die durchschnittliche Lebenserwartung gehören ja alle Todesursachen: Vom Tod wenige Minuten nach der Geburt angefangen über tötliche Kinderkrankheiten, Unfälle, Tötungsdelikte bis hin zu Folge-Krankheiten einer Suchterkrankung sowie Umwelteinflüsse und na absolut natürlicher Todesursache.

    Und da glaube ich schon, dass ADHS'ler aufgrund ungesunder und zum Teil gefährlicherer Lebensweise im Schnitt deutlich früher sterben.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Lebenserwartung bei ADHS / ADS

    leute, das leben ist a priori tödlich, auch wenn manche es schaffen, diese tatsache erfolgreich auszublenden

    icke WES schreibt:
    Und da glaube ich schon, dass ADHS'ler aufgrund ungesunder und zum Teil gefährlicherer Lebensweise im Schnitt deutlich früher sterben.
    ... oder wegen eines unfalles ein langes, unglückliches leben als gemüse-kakerlake führen müssen ... das ist für mich der ultimative horror
    dann schon lieber "low risk, low fun"!

  7. #7
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Lebenserwartung bei ADHS / ADS

    Imitat schreibt:
    Ich lebe ganz nach dem Motto: No risk, no fun!
    Mit anderen Worten: Ich riskiere nichts und hab auch keinen Spass


    Das mindert natürlich die Wahrscheinlichkeit eines überraschend frühen Ablebens ganz enorm.
    Das war echt gut. Der Hammer des Tages, so zu sagen.
    Dafür ein Danke!

    Jeder Tag ist ein kleines Leben.
    Jeder Tag ist ein kleiner Tod.

    LG --hirnbeiß--

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Lebenserwartung bei ADHS / ADS

    Lineli schreibt:


    ... oder wegen eines unfalles ein langes, unglückliches leben als gemüse-kakerlake führen müssen ... das ist für mich der ultimative horror
    Für mich wäre es der ultimative Horror, wenn ich auf meiner Suche nach Kick einen Unbeteiligten ins Jenseits befördert hätte und mit diesem Wissen leben muss.

    Das als kleiner Hinweis an diejenigen, die hier stolz verkünden, sich an keine Verkehrsregeln zu halten. Euch selbst dürft ihr gefährden, soviel ihr wollt. Aber ihr habt nicht das Recht, andere in Gefahr zu bringen.

    Sorry, für Egozentriertheit habe ich keinerlei Verständnis.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Lebenserwartung bei ADHS / ADS

    @morgenröte:
    also wer hat denn von "andere gefährden" geredet? wäre freundlich, wenn du mir die stelle aus meinem text auch noch zitieren würdest. der thread wurde von jemandem eröffnet, der ein riskantes verhalten an den tag legt. ich habe von meiner KRANKHEIT geschrieben!!!

    übrigens fahre ich nicht auto, hatte nie einen führerausweis, falls du das meinst!

    für desinteresse an ausführlicheren beiträgen habe ich auch kein verständnis!

    sorry, rege mich gerade furchtbar auf ...

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Lebenserwartung bei ADHS / ADS

    Hallo zusammen

    Ja ist es echt hart nicht auf seinen Kopf zu hören ..den es kribbelt echt so lange in mir bis ich das gemacht habe ...was mich grade so anspricht..
    ja ich bin schon eine krasse ausgabe davon wie Angstlos man sein kann.. mir selbst ist das nicht so bewusst gewesen bis man mir dann aufgezählt hat .
    Dachte immer na ja die anderen machen das ja irgendwo auch.. inzwischen weiß ich ja das ich mich nicht mit gesunden Menschen vergleichen kann,
    aber innerlich ruhiger zu werden ist mega hart,,.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Stichworte

Thema: Lebenserwartung bei ADHS / ADS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum