Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 45 von 45

Diskutiere im Thema Adhs-Verdacht: Könnt ihr mir einige Fragen beantworten? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Adhs-Verdacht: Könnt ihr mir einige Fragen beantworten?

    Hibel, ich wollte dir sagen, dass ich in der Schule auch gute Leistungen erbracht habe und verhaltensmässig überhaupt nicht aufgefallen bin. Erst in der Pubertät wurde ich auffälliger, aber gegen aussen dennoch nichr stark sichtbar. Habe die Diagnose dann auch erst als Erwachsene bekommen. Meine Erklärung für die unproblematisch Schulzeit sind meiner Meinung nach meine hohe Intelligenz und mein starker Drang, mich anzupassen zu wollen. Also: Nur weil deine Tochter in der Schule git mitkommt und nicht auffällig ist, kann sie dennoch Adhs haben! Wer sehr intelligent ist, braucht für den Schulstoff onehin nicht viel Konzentration... da geht das Lernen auch so nebenher...

  2. #42
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Adhs-Verdacht: Könnt ihr mir einige Fragen beantworten?

    Hallo Dibidu!

    Das ist interessant zu lesen...

    ....allerdings ist es bei unserer Tochter so dass sie nicht nur in der Schule gut ist sondern auch sonst nie negativ auffällt (Umgang mit anderen Kindern, Lehrer) Ok, ab und zu träumt sie, aber wer tut das nie in der Schule ??

    Im Gegensatz dazu ist sie zu Hause manchmal kaum zu ertragen, autoritär in Ihrem Verhalten, ständig gelangweilt, schnell wütend, eingeschnappt, kann nie über sich lachen, ständige Schuldzuweisungen von ihr, eifersüchtig, unruhig, andauernd am Quasseln, kaum empathisch, ...usw.usf. Die Lehrerin kann kaum verstehen dass wir mit Sarah beim Adhs-Test waren (leider mußten wir sie einweihen, da häufiger Fehlzeiten wg Termine am Vormittag und ein Fragebogen für den Lehrer nötig)

    Aufgrund dieser Diskrepanz war eine Diagnose schwierig, eine evtl Beziehungsstörung wurde als mögliche Ursache der Symptome mit in Betracht gezogen.

    LG,
    Hibbel39

  3. #43
    Mumford

    Gast

    AW: Adhs-Verdacht: Könnt ihr mir einige Fragen beantworten?

    Motzkugel schreibt:
    Liebe Hibbel, lieber Hirnjogger, wenn ich jemandem erklären soll wie ADS ist, dann sag ich gern das:

    Wenn ich aufräumen will, dann schaue ich mich um wo ich anfange, entdecke ein paar Bücher und will sie ins Regal stellen, da föllt mir eins in die Hände, das ich länger nicht gelesen habe und fange an zu blättern. In der Geschichte geht es um jemanden, der gerne malt und ich erinnere mich, dass ich irgendwo mal total tolle Pinsel hatte, die suche ich dann (wo ist eigentlich meine Staffelei?), beim Suchen finde ich meine Kamera, da ist noch ein Film drin, da könnte ich ja mal Fotos machen, aber hübsche, die nächste Stude verbringe ich damit kleine ecken zurecht zu rücken um das zu fotografieren. Die Filme bringe ich vielleicht ein halbes Jahr später mal zum Entwickeln. Das Zimmer sieht anders aus, aber aufgeräumt ist anders!
    manchmal gehts auch nur bis zum Buch, dann sitz ich schmökernd im Sessel...
    So ähnlich geht es bei mir auch zu, wenn ich aufräumen will. Geht schon so, seit ich zurückdenken kann. Von Zeit zu Zeit gelingt es mir dann mal eine "Ecke" abzuarbeiten, sofern mich nichts Anderes ablenkt, oder ich schlagartig die Lust verliere (-obwohl ich anfangs voll motiviert bin!). Mein Zimmer ist ziemlich vollgestellt. Nicht unordentlich -im klassischen Sinn- oder dreckig -außer Staub, dabei nehme ich mir fast jeden Tag vor, Staub zu wischen. Klappt manchmal auch, meistens eher nicht. In der Regel weiß ich aber, wo ich was finde (="Geordnetes Chaos"). Manchmal muss ich auch erstmal rekonstruieren, wie ich was geordnet habe -und wozu überhaupt....

  4. #44
    Zelda Zonk

    Gast

    AW: Adhs-Verdacht: Könnt ihr mir einige Fragen beantworten?

    Dibidu schreibt:
    Hibel, ich wollte dir sagen, dass ich in der Schule auch gute Leistungen erbracht habe und verhaltensmässig überhaupt nicht aufgefallen bin. Erst in der Pubertät wurde ich auffälliger, aber gegen aussen dennoch nichr stark sichtbar. Habe die Diagnose dann auch erst als Erwachsene bekommen. Meine Erklärung für die unproblematisch Schulzeit sind meiner Meinung nach meine hohe Intelligenz und mein starker Drang, mich anzupassen zu wollen. Also: Nur weil deine Tochter in der Schule git mitkommt und nicht auffällig ist, kann sie dennoch Adhs haben! Wer sehr intelligent ist, braucht für den Schulstoff onehin nicht viel Konzentration... da geht das Lernen auch so nebenher...
    Dem kann ich aus eigener Erfahrung voll zustimmen!


  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Adhs-Verdacht: Könnt ihr mir einige Fragen beantworten?

    Hi hibbel,

    was dibidu geschrieben hat, trifft auf meine schulzeit auch zu. Die frage ist ja warum deine tochter sich zu hause so anders verhält als in der schule. Als techniker würde mich die "fehlersuche" per ausschlussprinzip primär u dieser frage bringen:

    was ist zu hause anders als in der schule, bzw mit ihren freunden?

    Die umgebung? (laut, stressig, viel 'action'?)
    Dinge die sie ablenken? (haustiere, sonstwas?)
    Die zwischenmenschlichen beziehungen? (belastet? kein entspannter umgang miteinander möglich? sie fühlt sich überwacht, kriegt zu wenig vertrauen?)

    es kann ja an so vielen dingen liegen. jedenfalls scheint es ja so als würde es für deine tochter in anderen umgebungen ganz ok funktionieren.

    was denkst du könnte womöglich den unterschied ausmachen?

    lg hyper

Seite 5 von 5 Erste 12345

Stichworte

Thema: Adhs-Verdacht: Könnt ihr mir einige Fragen beantworten? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum