Seite 1 von 7 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 61

Diskutiere im Thema Seid ihr nachtragend? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    Seid ihr nachtragend?

    Man hört so häufig, dass ADHS-ler selten bis gar nicht nachtragend sind. Wie seht ihr das? Seid ihr nachtragend oder könnt ihr auch mal einen Fehler verzeihen? Gehört Vergebung für euch zu einem menschlichen Umgang dazu oder ist das ein Zeichen von Schwäche?

    Ich bin von meinen Eltern überhaupt nicht dazu erzogen worden, nachtragend zu sein. Vor allem mein Vater war alles andere als nachtragend und konnte alles verzeihen. Dementsprechend schlecht wurde er von Mitmenschen behandelt und nicht selten ausgenutzt. Außerdem war ich in einem katholischen Kindergarten mit mehreren Stunden Religionsunterricht in der Woche. Uns wurde ständig erzählt, wie toll Jesus, der barmherzige Samariter usw. waren, weil sie nicht nachtragend gehandelt haben. Deshalb wurden sie schnell zu meinen Vorbildern.

    Heute weiß ich, dass man ohne Grenzen leicht in Schwierigkeiten geraten kann. Trotzdem bezeichne ich mich nicht generell als nachtragend. Es gibt Vorkommnisse, die ich definitiv nicht verzeihen könnte. Aber dabei handelt es sich wirklich um ernsthafte Sachen wie Hintergehen, Betrug, Lügen... also Dinge, die wirklich verletzend sind und sich negativ auf mein Leben auswirken. Oder wenn ich merke, dass manche Personen dazu neigen einen auszunutzen, baue ich erst gar keinen intensiven Kontakt auf.

    Allerdings gibt es auch Leute, die bei Lappalien sehr nachtragend sind und von einer Sekunde auf die andere den Kontakt abbrechen. Wobei ich sagen muss, dass manche Dinge, die aus meiner Sicht Lappalien sind, von anderen Menschen ganz anders betrachtet werden. Bei mir waren Menschen meist nachtragend, wenn ich mich in der Wortwahl vergriffen hatte. Ich denke manchmal nicht nach, bevor ich etwas sage. So kommt es zu Missverständnissen. Und manche Leute geben einem nicht die Chance, das zu klären und ziehen sich stattdessen lieber wortlos bis in alle Ewigkeit zurück. Finde ich schwach.

    Was meint ihr dazu?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Seid ihr nachtragend?

    Hallo ,

    Ich bin überhaupt nicht nachtragend und ich finde das gut so.
    Ich mag auch nicht alte Lasten mit mir schleppen.Sehr oft lese ich als Rat,dass man verzeihen soll.
    Ich kann mich leider heute sehr schlecht ausdrücken.
    Ich vergesse auch vielesund ich finde das super.
    Nein,nachtragend bin ich definitiv nicht......vielleicht bin ich schon naiv?
    Aber auch das ist gut so,ich kann damit leben.

    Xaira

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Seid ihr nachtragend?

    hallo

    ich denke, dass es einen kleinen unterschied gibt, zwischen vergeben und vergessen, der zumindest in meinem leben sehr wichtig zu sein scheint.

    ich persönlich bin überhaupt nicht nachtragend. ich bin immer bereit, jedem nochmals 100 chancen zu geben - und falle deswegen auch immer wieder auf die nase, leider. bis jetzt habe ich noch nicht gelernt, auf meine gefühle zu hören, wenn ich jemanden zum ersten mal treffe, und mich irgend etwas warnt. meistens sind dies dann genau die leute, die mich ausnutzen und verletzen.

    klar gibt es dinge, die so schlimm sind, dass man sie niemandem vergeben kann. dazu zählt für mich alles, was aus reiner bösartigkeit geschieht. wenn jemand etwas explizit tut, um mir oder anderen zu schaden, und daraus nicht einmal einen eigenen nutzen zieht. solches geschieht leider auch ... obwohl ich, meist optimistisch, eher an das gute im menschen glauben will. alles andere, was z.b. aus einem momentanen egoismus heraus geschieht, einer schlechten laune, persönlichen problemen oder einfach purem unwissen, das kann ich vergeben.

    was jedoch nicht heisst, dass ich es vergesse! punkto verletzungen etc. scheine ich ein regelrechtes elefantengedächtnis zu haben wenn ich dann merke, dass jemand bestimmtes etwas immer wieder und wieder tut, nichts daraus lernt, und mein verzeihen quasi missachtet wird, dann melde ich mich allerdings auch nicht mehr! obwohl es eigentlich verziehen ist.

    lg
    L
    Geändert von Lineli (25.09.2011 um 12:17 Uhr) Grund: unnötiges zwischenwort entfernt... und sinnvolles eingefügt

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Seid ihr nachtragend?

    Nachtragend

    Glaub eher nicht.

    Ich verzeihe recht schnell, bzw. vergesse warum ich auf eine Person sauer bin. Allerdings wenn ich erstmal am explodieren bin, erinner ich mich meistens an alles und bin von dieser Person komplett enttäuchst.
    Ich weis nicht wie sehr schwarz/weiß denken auf AD(H)s'ler zutrifft, aber bei mir gibt es entweder ich mag die Person oder ich kann sie überhaupt nicht leiden (kann sich aber auch 3mal am Tag ändern

    Wird natürlich auch nicht selten ausgenutzt die meisten bekommen schnell mit das man mit mir machen kann was man will, aber spätestens am nächsten Tag wieder alles paletti ist.

    Bin gerade selber verwirrt, ob ich dann nicht nachtragend bin, oder ob ich dann meine Maske aufsetzte (weil ich Streit nicht leiden kann) und dann einfach Harmonie vorspiele und das dadurch einfach übernehme. Ohje ich hoff ich hab dich jetzt nicht noch mehr verwirrt.
    Geändert von FreakyFriday (25.09.2011 um 12:22 Uhr)

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Seid ihr nachtragend?

    hmmm ... irgendwie merke ich, dass mein beitrag nicht so viel sinn macht ... "elefantengedächtnis" ist wohl eher relativ zu bewerten oft vergesse ich, dass jemand ja so und so ist, immer wieder das oder jenes tut und mich nervt damit. wenn es dann wieder geschieht, fällt es mir ein, und ich rege mich fürchterlich auf ... das lasse ich dann aber auch immer gleich raus, und sage der person die meinung! so wortlos zurückziehen kann ich mich dann auch nicht.

    L

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Seid ihr nachtragend?

    Lineli schreibt:
    ich denke, dass es einen kleinen unterschied gibt, zwischen vergeben und vergessen, der zumindest in meinem leben sehr wichtig zu sein scheint.
    Mit solchen Menschen hatte ich schon immer meine Probleme. Bei mir in der Familie wurde alles sowohl schnell vergeben als auch vergessen. Im Freundeskreis ist es mir schon mehrmals passiert, dass irgendwelche Leute sich erst zurückgezogen hatten, weil sie sich von einer unbedachten Äußerung meinerseits verletzt fühlten. Nach einer Funkstille kamen sie wieder auf mich zu, wir trafen uns und verstanden uns gut. Für mich war die Meinungsverschiedenheit damit erledigt, für die anderen Leute aber nicht. Sie zogen sich erneut zurück, und ich musste dann erfahren, dass sie vergeben aber nicht vergessen konnten.

    Legt ihr großen Wert auf eine angemessene Wortwahl? Bevor ich Medis genommen habe, konnte ich in extremen Stresssituationen ausfallend werden und mich im Ton vergreifen. Sätze wie "Jetzt halt doch mal die Klappe!", "Verpiss´ dich!" oder ein zickiges "Jetzt lass´ mich doch mal in Ruhe, ich kann mich nicht konzentrieren!" kamen mir schon einige Male von den Lippen. Ich habe auch schon einige Personen aus meinem Bekanntenkreis als "blöde Kuh" oder "dumme Nuss" betitelt, wenn ich vom Stress überfordert war. Bei den ganzen Leuten, bei denen ich ausfallend geworden war, reichte ein einziges Mal völlig aus um den Kontakt zu mir für immer abzubrechen. Könnt ihr das verstehen? Mittlerweile ist es Jahre her, seit ich das letzte Mal solche Worte zu jemandem gesagt habe... und ich bin wirklich stolz auf mich. Wenn man sich von Kindesbeinen an daran gewöhnt hat, kommt man schwer davon los.

    Inzwischen weiß ich, woher das kommt... bei uns Südländern sind weitaus heftigere Kraftausdrücke wie die oben genannten an der Tagesordnung, und niemand nimmt einem das auf die Dauer übel. Meine Eltern beschimpften sich gegenseitig mit Ausdrücken und kuschelten wenige Stunden später wieder schön miteinander. Bei uns war das nie ein Grund für einen Rückzug. Ich bin so aufgewachsen und habe gelernt, mit verbalen Verletzungen zu leben. Deshalb ist es für mich unbegreiflich, dass ein Ausdruck wie "blöde Kuh" noch Monate später weh tun kann.

    Ein anderes Problem ist das Thema Anhänglichkeit. Ich habe mich früher stark an Partner und Freunde geklammert. Viele Menschen haben das mitbekommen und hassen mich jetzt noch für Aktionen, die ich vor 12-13 Jahren gebracht habe. Dabei bin ich längst ein anderer Mensch geworden, habe mich weiterentwickelt usw. Wie kann man bei so etwas nachtragend sein? Ein klammernder Mensch tut das nicht aus Bösartigkeit, sondern weil er einen anderen Menschen ins Herz geschlossen hat. Für mich unverständlich.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Seid ihr nachtragend?

    Mit solchen Menschen hatte ich schon immer meine Probleme. Bei mir in der Familie wurde alles sowohl schnell vergeben als auch vergessen. Im Freundeskreis ist es mir schon mehrmals passiert, dass irgendwelche Leute sich erst zurückgezogen hatten, weil sie sich von einer unbedachten Äußerung meinerseits verletzt fühlten. Nach einer Funkstille kamen sie wieder auf mich zu, wir trafen uns und verstanden uns gut. Für mich war die Meinungsverschiedenheit damit erledigt, für die anderen Leute aber nicht. Sie zogen sich erneut zurück, und ich musste dann erfahren, dass sie vergeben aber nicht vergessen konnten.
    da hast du mich falsch verstanden! ich meine mit "nicht vergessen können" sicher nicht so was banales wie unbedachte äusserungen! glaube, das hätte ich klar ausgedrückt, war aber offenbar nicht so ... unbedachte äusserungen zählen für mich nicht zu verletzungen in dem sinne


    Inzwischen weiß ich, woher das kommt... bei uns Südländern sind weitaus heftigere Kraftausdrücke wie die oben genannten an der Tagesordnung, und niemand nimmt einem das auf die Dauer übel. Meine Eltern beschimpften sich gegenseitig mit Ausdrücken und kuschelten wenige Stunden später wieder schön miteinander. Bei uns war das nie ein Grund für einen Rückzug. Ich bin so aufgewachsen und habe gelernt, mit verbalen Verletzungen zu leben. Deshalb ist es für mich unbegreiflich, dass ein Ausdruck wie "blöde Kuh" noch Monate später weh tun kann.
    das wäre für mich der idealzustand! wenn doch nur die welt ein bisschen mehr so wäre

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Seid ihr nachtragend?

    Mit "unbedachten Äußerungen" meine ich in erster Linie klassische Missverständnisse. Ich werde häufig missverstanden, selbst von Leuten die mich gut kennen. Und manche haben mir nicht die Chance gegeben, mich zu erklären.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Seid ihr nachtragend?

    dito hier! aber das zählt für mich halt nicht dazu:
    alles, was aus reiner bösartigkeit geschieht. wenn jemand etwas explizit tut, um mir oder anderen zu schaden, und daraus nicht einmal einen eigenen nutzen zieht.
    oder wenn mir jemand einen wirklichen schaden zufügt, ich z.b. danach schlecht vor dem vorgesetzten dastehe, eine schlechte note davontrage, etc. etc.

    hmmm... ich merke, ich kann mich wieder mal nicht ausdrücken ... sorry, alles ein missverständnis

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Seid ihr nachtragend?

    oder wenn mir jemand einen wirklichen schaden zufügt, ich z.b. danach schlecht vor dem vorgesetzten dastehe, eine schlechte note davontrage, etc. etc.
    das rechne ich nicht zu missverständnissen, wenn es absichtlich geschieht. z.b. aus egoismus. das vergesse ich dann schon nicht so schnell! aber egal. ich finde, wier bieten hier ein klassisches beispiel, mit dieser diskussion

Seite 1 von 7 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Seid ihr Allergiker?
    Von Chaoslady im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 1.05.2011, 11:09

Stichworte

Thema: Seid ihr nachtragend? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum