Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 42

Diskutiere im Thema Überfordert durch ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.600

    AW: Überfordert durch ADHS?

    @ Imitat

    Was die verhaltensorientierten Versuche angeht, glaube ich zu wissen, wovon du redest. Bei mir ist der Stein erst vor 2 Jahren ins Rollen gekommen. Speziell und noch aktuell vor/seit ca. 1 Jahr. Bei mir die Dialektisch Behaviorale Therapie. Und weil ich gemerkt habe, dass ich damit nur zum Teil weiterkomme, habe ich begonnen mir eben (neben deren Protokollen) Hilfmittel zu machen.

    Habe solche Probleme, mein Wissen abzurufen, wenn es gefordert ist… Die Listen, die ich erstelle sind für mich Merkhilfen, in die ich täglich reinschaue, weil ich sie ausfüllen muss. Damit finde ich immer mehr heraus, woran es wirklich hakt. Ich meine, letztlich ist es doch wieder eine Symptombekämpfung, wenn man nur am Verhalten rumdoktert. Ich muss doch die Hintergründe dazu ergründen um zu sehen, was ich ändern kann und was ich lernen sollte hinzunehmen an mir selbst. Und beim ADHS geht es eben nicht um rein psychische Ursachen.

    STOP, ich komm in ein anderes Fahrwasser…

    Für mich sind die Listen momentan mitunter Kompensation. Was am Ende von den Listen übrig bleibt, werde ich sehen. Habe nämlich auch keine Lust, bis an mein Lebensende den ganzen Tag lang nur die Teile auszufüllen. Ich denke, für mich ist es enorm wichtig, mich selbst wirklich zu akzeptieren mit meinen Eigenheiten. Dann werde ich auch nicht mehr versuchen mich an Stino-Maßstäben zu messen, sondern diesbezüglich gelassener zu sein.

    Wenn der Listen-Weg mich nur ein klein wenig diesem Ziel näher bringt, dann hat sich der ganze Aufwand für mich gelohnt.

    Btw.: Habe noch ein Paar dieser Listen in ein Album hochgeladen. Wenn du magst, schau einfach mal auf mein Profil.

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Überfordert durch ADHS?

    showdown schreibt:
    Habe nämlich auch keine Lust, bis an mein Lebensende den ganzen Tag lang nur die Teile auszufüllen. Ich denke, für mich ist es enorm wichtig, mich selbst wirklich zu akzeptieren mit meinen Eigenheiten. Dann werde ich auch nicht mehr versuchen mich an Stino-Maßstäben zu messen, sondern diesbezüglich gelassener zu sein.
    Genau das isses.

    Früher waren Pläne und alle Versuche, diszipliniert und ordentlich zu sein wie "alle anderen" daran gescheitert, dass ich eben nicht bin wie alle anderen. Dummerweise gestand man mir das nie zu... und somit ich mir selber auch nicht, was natürlich das allerschlimmste war/ist. Also konnte es gar nicht klappen, denn alle Versuche bauten auf den völlig falschen Grundlagen auf. 90% der Kraft ging nicht dafür drauf, an dem konkret vorliegenden Problem zu arbeiten, sondern im tiefsten Sinne gegen mich selbst zu kämpfen... bis irgendwann gar keinen Kraft mehr da war. Und all die seltenen kleinen Erfolge bestätigten ja erst recht das Urteil: "Siehst du, wenn du nur willst, dann kannst du ja doch".

    Nun versuche ich, meine Erwartungen an mich selbst deutlich herunter zu schrauben (nicht einfach) und gleichzeitig viel nachsichtiger zu mir zu sein. Und nur so kann ich jetzt überhaupt wieder mit den eigentlich so verhassten Listen arbeiten. In ganz kleinen Schritten. Das kleine Imitat in mir wehrt sich nämlich jeden Tag nach Kräften gegen jede Form von Zwang, da braucht das große Imitat echt jede Menge Geduld & Liebe.

    Ob's funktioniert? ... Warten wir mal das Ende des Monats ab

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Überfordert durch ADHS?

    lola schreibt:
    Therapien sind nur hilfreich, wenn der Therapeut wirklich was von ADHS versteht. Sonst wühlt der womöglich jahrelang in meinem Gedächtnis auf der Suche nach dem einen Trauma, dessen Verarbeitung mich von meinen ganzen "Blockaden" erlöst. So ein Schmarrn, ADHS ist kein Trauma, es löst höchstens welche aus. Ein Therapeut, der sich auskennt, will dich nicht "heilen", sondern bringt dir bei, wie du mit all deinen Ecken und Kanten möglichst gut zurechtkommst. Leider sind viele Therapien aber defizitorientiert, d.h. sie wollen unbedingt etwas reparieren.
    Ich habe noch nicht alle Beiträge durchgelesen, nur die letzten hier, aber das scheint womöglich auch mein Problem zu sein momentan. Ich mache seit einigen Wochen Verhaltenstherapie und bin da etwas an Verzweiffeln, weil ich dieses Trauma in meiner Vergangenheit einfach nicht finde, das meine Probleme erklären würde.. ich wolte doch Hilfen und Lösungsansätze durch die Therapie und nicht einfach endlos rumdiskutieren! Das Kramen in der Vergangheit und das Denken an unschöne Erinnerungen hat mich immer einfach nur runtergezogen. Und nun war der Therapeut diese Woche auch sehr überrascht von meiner Diagnose. Ich bin einfach mal gespannt, wie das jetzt weiter laufen soll, ich war auch wahrscheinlich deutlich erkennbar verärgert und hab sofort blockiert als ich seine Reaktion gemerkt habe. Ach, jetzt wo ich das hier schreibe, fällt mir ein, ich habe doch in dem einen Buch von Sari Solden in einem Kapitel Tipps für Coaches und Therapeuten gesehen. Das gehe ich jetzt mal gleich suchen..

  4. #24
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.600

    AW: Überfordert durch ADHS?

    Muss noch auf was anderes eingehen… Die Überforderung mit den alltäglichen Kleinigkeiten (den mistigen uninteressanten Dingern), die wie ein riesen Berg vor einem liegen. Das eine ist, die aufzuklamüsern und daraus verdauliche Häppchen zu sortieren. Wahnsinnig kräfteraubend, wenn man es alleine stemmen muss…

    Die andere Sache ist, dadurch, dass eben diese Kleinigkeiten da rumliegen und abgearbeitet werden wollen, fühle ich mich soooo blockiert in dem, was ich eigentlich tun kann. Es geht darum, dass mir immer im Nacken sitzt, dass ich was übersehen und vergessen könnte (das kann krasse Auswirkungen haben, wenn ich Nachweise o.ä. für's Amt – ALG II – versaubeutle). Da kommt dann "Ich muss das jetzt!" und blicke aber nicht durch. Weiß auch nicht was ich fragen soll, zumal z.B. die Amtsschimmel mit ihren Antworten für noch mehr Verwirrung sorgen.

    Okay. Ich muss. Aber ich kann nicht. Geht einfach nicht. Druck ist groß. Und auf der anderen Seite gibt es etwas, das mich eigentlich sehr interessiert. Das für mich sehr wichtig ist und an dem ich "arbeite". Etwas, das mich zufrieden macht, gelassener usw., wenn ich mich damit beschäftige. Die Folge von solch einem Tun, na, was einem eben auch von den eigenen Fähigkeiten her entspricht… ähm, die Folge ist, dass ich besser an die leidigen Erledigungen rankomme. Scheint so zu sein, wie Erfolgserlebnis => Motivation => Mist abtragen.

    Genau da fängt dann die Spirale an. Durch den Druck der alltäglichen Muss-getan-werden, komme ich auch nicht mehr an die Sachen ran, die meine sind. So sehr ich mich auch abmühe, da was auf die Beine zu stellen, es geht in die Hose. Noch mehr Druck! Und diese Folge ist dann "Ich kann's nicht, ich tauge nichts, bin wertlos." unabhängig von den Reiß-dich-zusammen-Ratgebern.

    Also irgendwie ist die Überforderung nicht nur, dass man das EINE nicht auf die Reihe kriegt, sondern, dass man zudem DESHALB auch das ANDERE nicht mehr auf die Reihe kriegt.

    So empfinde ich es zumindest. Möchte gar nicht davon reden, wenn die Therapie (man sucht ja Hilfe) an den verkehrten Punkten ansetzt und man noch vom Außen drangsaliert wird.

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Überfordert durch ADHS?

    Hallo,

    die Überschrift des Themas hat mich sofort angesprochen. Ich muss ehrlich sagen ich habe nur "quer gelesen", nicht aus Desinteresse.

    Auch ich fühle mich ständig überfordert, und das obwohl ich auf Grund der psych. Probleme berentet bin.

    Der Alltag und der Haushalt setzen mir zu und jeden tag versuche ich noch mein Umfeld in Ordnung zu halten, arbeiten am Haus wie Fenster streichen usw. Früher habe ich das neben dem Berufsleben geschafft (wenn auch mit vielen Problemen). Heute fühle ich mich einfach überfordert.

    Leider merke ich den Unterschied zu anderen (die das schaffen) und auch zu meiner früheren Leistungsfähigkeit.

    Tipps kann ich nicht geben, versuche halt durch zu kommen.

    LG Tom

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Überfordert durch ADHS?

    Hallo showdown....

    das sehe ich genauso...der Druck, der sich täglich mehr oder weniger aufbaut...ich schaffe DAS nicht ....dann denk ich immer dran und schaffe das ANDERE auch nicht....und dann schaff ich gar nix mehr.

    Der ganze schöne Tag verplemmpert....

    sowas kann ich natürlich meinen " Normalofreunden" nicht erzählen. Damit sind die dann wieder überfordert

    Wenn dann auch noch eine Therapie am falschen Punkten ansetzt....Prost Mahlzeit.

    Wenn ich überlege wieviel Zeit ich in meinem Leben bereits mit suchen, aufräumen und " in die Reihe" kriegen verbracht habe....

    Sich akzeptieren find ich toll.

    Und ich denke die Überforderung ist ein ganz großes Thema....da arbeite ich gerade dran.
    Ich bin es nämlich...die sich ständig überfordert...nicht die Anderen.

    Seitdem ich mir das immer vor Augen führe ist vieles einfacher.

    Ich versuche mich einfach nicht mehr überfordern zu lassen.

    Jetzt guckt zwar mein Umfeld doof aber mir gehts besser.

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Überfordert durch ADHS?

    Hallo Tom,

    was du da beschreibst kenn ich sehr gut...es ist ein scheiß Gefühl.

    Ich denke man muss auch nicht immer Tipps geben.

    Das Forum ist auch dafür da sein Herz auszuschütten.

    Vergleich dich nicht zu viel mit Anderen und denk nicht soviel an früher.

    Mach kleine Schritte und tu` jeden Tag einmal bewusst was Gutes für dich.

    Ich weiß, leichter gesagt als getan...versuchs einfach....in kleinen Schritten.


    Viele liebe Grüße
    Kopfsalat

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Überfordert durch ADHS?

    Hallo,

    @showdown

    Hab mir dein Album angeschaut. Ich sehe die Titel deiner Bilder und deinen Kommentar dazu, die Bilder selbst sehe ich aber nicht.

    _________


    Im Gespräch mit einer Mitchaotin ist uns der Begriff "Strukturlegastheniker" eingefallen. Das find ich jetzt viel netter als "überfordert", vor allem hat es nicht den üblen Beigeschmack des Versagens. Und von Legasthenikern weiss man ja, dass sie mühsam Kompensationsstrategien erlernen müssen, da ihnen der bequeme Weg zum Schreiben verschlossen ist. Ich hab da auch schon von sehr phantasievollen individuellen Strategien gehört. Das ist zur Abwechslung mal eine Gruppe, mit der ich mich gerne vergleiche.

    _________

    Ich bin schon lange draufgekommen, dass es hilft, wenn ich mir den Wust an Kleinjobs aus dem Kopf schreibe. Hab dieses Thema gestern mal zu Anlass genommen, den Umgang mit Mindmaps zu üben. Das simple Eingeben von den Einträgen meiner Todo-app am Handy hat schon eine stattliche Map ergeben und es sind mir auch noch Dinge eingefallen, die ich noch gar nicht auf der Liste hatte. Jetzt schäme ich mich nicht mehr, dass mir öfter mal der biologische Arbeitsspeicher überläuft - es sind wirklich enorm viele Punkte.
    Mir hilft die technische Spielerei, meine Aufschreibhemmung zu überwinden - bringt ein bisschen einen Spassfaktor rein. Für Leute, die nicht vom Computervirus befallen sind, gibts sicher auch analoge Möglichkeiten, die doofe Aufschreiberei etwas unterhaltsamer zu gestalten.

    Seit meine Sync-Software auch Notizen abgleichen kann, hab ich die Funktion "Tagesnotizen" (unter Zubehör auf Vista und 7) entdeckt. Jetzt liegt mein aktueller Zettelkram nicht mehr am Schreibtisch rum sondern schön bunt auf dem Desktop. Mit Mausklick hab ich die Dinger dann auch gleich auf dem Handy, nur die Buntheit geht verloren (sind dort alle gelb).

    Zum Hirnsausen angesichts von so viel Kleinmist muss ich nichts mehr schreiben, ihr sprecht mir da alle aus der Seele.

    lg
    lola

  9. #29
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.600

    AW: Überfordert durch ADHS?

    Hei lola,

    das sind eigentlich auch keine Bilder sondern PDF-Dateien. Ich wusste mir nicht anders zu helfen, als die in ein Album zu packen. Glaube, es funktioniert, wenn du mehrmals auf den Titel draufklickst.

    Oder hast du mir eine Idee, wie und wo ich solche Dateien hier ablegen kann, damit sie andere runterladen können?

    show

  10. #30
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Überfordert durch ADHS?

    Hallo showdown,

    Ich hab eigentlich immer alles in .jpeg oder .jpg umgewandelt, das funktioniert auf jeden Fall.

    Bisschen rumgetestet mit folgendem Ergebnis: du kannst anstandslos diverse Dateiformate hochladen und als Anhänge zu Postings verwenden. In einem Album kannst du aber nur Bilddateien darstellen. Ein Experiment mit einem pdf hat bei mir das gleiche Ergebnis gezeigt wie bei dir. Ich hoffe du hast ein Programm, wo du die Datei mit "Speichern unter" oder "exportieren" umwandeln kannst.

    lg
    lola

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Entwicklungsverzögerung durch Adhs?
    Von Jaino1190 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 00:34
  2. Besprechungen und viele Kollegen..Überfordert
    Von chaosqueen86 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.10.2010, 20:57
  3. Überfordert durch gabe MPH,die neuen eindrücke u.gibt ja sovieles zu sehen!
    Von Andrea71 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 23:40
  4. überfordert...hilfe..
    Von maryy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 22:30

Stichworte

Thema: Überfordert durch ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum