Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Die Motivation........? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    Die Motivation........?

    Abend!

    Hoffe der Tread ist hier richtig. Muss mal Dampf ablassen.

    Ich habe oft das Problem die Motivation zu verlieren (ich vermute es geht hier sehr vielen so). Ich bin total begeistert, will etwas total, doch dann ein kleiner Windstoß oder zu lange Wartezeit, oder anderes und sie ist weg die Motivation. Schon viele große Dinge dadurch abgebrochen, obwohl ich es garnicht wollte. Ich wollte die Schule (Vhs) weiter machen, aber mir fehlte die Motivation weiter zu kämpfen, auch wenn es grad mal etwas schwerer wird. So beendete ich sie. Ich kann meine Gefühle grundsätzlich nicht lange halten. Aber die Motivation, die muss ich doch lange halten. Nur gibt mir keiner halt von außen. Ich muss mich ständig allein motivieren und grübel nebenher, wie ich das denn machen kann/soll. Ich habe nun wieder etwas großes vor (auf ein Wiedereingliederungsinternat für ad(h)s zu gehen). Aber ich habe totale Angst, das ich auch dafür die Motivation verliere und die Angst wieder siegt. Bis es dort losgeht (wenn ich dann angenommen bin) dauert es noch bis zum nächsten Sommer. Das ist eine lange Zeit. Dort weiß ich, werde ich motiviert und bestärkt (ist ja deren aufgabe). Aber hier? Hier tut es keiner so recht. Nein, stattdessen wird mir der "Hintern gepudert". Mir werden Ängste abgenommen, wenig zugetraut und so weiter und so fort. Sie wollte ja schon wieder anfangen das mit dem Internat für mich zu regeln!!!Aaaaaaaaaah!!!*grrrr*

    ICH WILL ES BIS ZUM INTERNAT AUSHALTEN UND MOTIVIERT BLEIBEN!!!
    Nur eben die Angst, das es versiegt, denn keiner tut es so, wie es sinnvoll wäre. Ich weiß nicht, was ich Mama sagen soll, sie höhrt oft nicht, was ich sage (so empfinde ich es). Bisher hat sie so gut wie nichts von meinem Wünschen "Geb mir feste Regeln, Aufgaben, Anweisungen!!!" etc. durchgeführt. Also gebe ich da ein wenig die Hoffnung auf. Ein ich glaube du schaffst das heißt für mich ein "vielleicht". Du könntest es schaffen, aber.... immer dieses aber, was ich mir dazubilde!!!*grrr* Mein Vater hat nie an mich geglaubt und Mama schon. Aber sie hat nie die Unterstützung geleistet, die Notwenig gewesen wäre. Ich brauche doch ein "Ich weiß, das du es schaffen kannst! Und ich unterstütze dich!" Und diese Unterstützung muss dann aber richtig sein. Nicht wieder all das, was mich wie immer als das "kleine, dumme, mickrige nichtskönnende Kind" dastehen lässt!

    Ich weiß nicht, wo ich mir Hilfe holen kann, um täglich einen durch äüßere Einflüsse eingeprägte Motivaton zu haben. Ich brauche Hilfe um das motivierte Gefühl aufrecht zu halten. Nur wie....:-(

    Kennt ihr das? Wie geht ihr damit um? Was macht ihr mit diesem Problem? Habt ihr Hilfe? Wie motiviert ihr euch selbst?

    Lieben Gruß
    Male

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Die Motivation........?

    Kennt ihr das?
    Ja

    Wie geht ihr damit um?
    Gar nicht

    Was macht ihr mit diesem Problem?
    Ignorieren

    Habt ihr Hilfe?
    Nein

    Wie motiviert ihr euch selbst?
    Das habe ich aufgegeben. Ich schaffe das sowieso nie.. von daher aufgegeben (Was ich dir allerdings nicht empfehlen würde ))) )

    Es lohnt sich an seinen Problemen zu arbeiten. Ich kann dir bei deinem Problem leider nicht helfen


    lg isebaby

  3. #3
    Immer eingeloggt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 464

    AW: Die Motivation........?

    Malemaus schreibt:

    Ich weiß nicht, wo ich mir Hilfe holen kann, um täglich einen durch äüßere Einflüsse eingeprägte Motivaton zu haben. Ich brauche Hilfe um das motivierte Gefühl aufrecht zu halten. Nur wie....:-(
    Warum durch äußere Einflüsse?
    Versuchs mal mit 'Traumbildern' (so würd ich es jetzt mal nennen): Also stelle Dir öfters mal vor, dass Du in dem Internat wärst und lasse Deine Phantasie dabei Geschichten, die sich dort abspielen entwickeln. Für die Anweisungen etc. die Dir Deine Mutter geben sollte, stelle Dir nach dem Aufwachen eine Person vor (vielleicht auch einfach Deine Mutter, aber wohl besser irgend eine Phantasiegestalt oder einfach Dich selbst) die Dir diese Anweisungen etc. gibt - lasse wiederum Deine Phantasie dabei spielen und/oder stelle Dir den Tagesverlauf dabei vor wie er sein könnte und/oder die nächste Zeit. Erinnere Dich an die Zeit als Du das motivierte Gefühl hattest und 'träume' es dann weiter etc.
    Kam mir jetzt mal als Idee.

    Wie ich mich selbst motiviere weiß ich grad nicht so, manchmal muss ich einfach mit einer Sache anfangen (bloß bis ich mal anfange kann es etliche Kämpfe mit mir geben und eigentlich hilft bei mir nur Termindruck) und seltsamer Weise interessiert sie mich dann wieder. Zukunftsbilder erschaffe ich mir allerdings tatsächlich (muss mich mal weiter dabei beobachten, was ich da so zur eigenen Motivation mache).

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Die Motivation........?

    Abend!

    Hach ja....der liebe Termindruck.....8-)

    Danke Smaragdina!
    Das ist eine gute Idee. So mache ich es bisher auch oft, wird mir grad bewusst. Ich bin viel in "Träumen", sehe es vor Augen und stolper dann hinund wieder auch mal etwas, oder verpasse die Strasse...:-P Nur wie ich diese "Motivations-Träume" aufrecht erhalte, ist die nächste Frage.

    Heute habe ich zum Beispiel "geträumt"; wie ich mit meinem Mountainbike das Training statt durch die Berge über den Sandstrand düse. Gestern habe ich davon "geträumt", das ich dort Kanu fahren ausprobieren kann. Und solche Dinge. Immer so real, manchmal dann besetzt von Angst, das es nicht so kommt. Aber schnell weg damit, es muss ja entlich mal etwas gut gehen!

    Mh...da kommt mir noch die Idee, das ich mir ein Bild/"Klipchart" machen könnte, was ich mir offensichtlich hinhänge. "Was habe ich vor? Was möchte ich ausprobieren? Was möchte ich erreichen? ..." solche Sätze dann motivierend und erinnernd schön gestalten. Vielleicht bringt das etwas. Dann muss ich mir nur überlegen es hin und wieder umzuhängen...ich neige nach einer Zeit "gernemal" das gewohnte zu "übersehen"... Eine Idee wäre es auch eine "Motivations-Figur" vielleicht auch auf dem Mountainbike ( Mtb an die Macht!!:-)) die diese mich mit Sprechblasen motiviert und an mein Ziel erinnert. Dazu natürlich noch ein feinen Naturbelasteten Hintergrund.:-)
    Das ist doch mal eine hammer Idee!

    Aber dennoch muss ich versuchen so viele wie möglich zu entweickeln, denn nur eine Art und Weise kann nach einer Zeit verzagen.


    @t isebaby: Woher willst du wissen, ob du es nicht vielleicht doch einmal schaffen wirst?

    Lieben Gruß
    Male
    Geändert von Malemaus (18.09.2011 um 21:38 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Die Motivation........?

    Hallo malemaus,

    auch mir geht es so. Ich kann mich für eine Sache ziemlich schnell begeistern, aber genauso schnell ist diese Begeisterung auch wieder hinfällig.

    Ein Beispiel: Ich treibe gerne Sport siet ca. 2007. Immer wieder mit Unterbrechung, weil ich dann die Lust verliere. Nach einiger Zeit geht es wieder, und dann laufe ich konstant wieder eine bestimmte Zeit. Irgendwann erleide ich den nächsten Einbruch.

    Mein Rekord mit Durchhalten lag bei etwa 15 Monaten. Derzeit befinde ich mich wieder in einer solchen "Schaffenspause". Aber auch die werde ich wieder durchbrechen.

    Das die Motivation abhaut, hat durchaus was mit unserer Aufmerksamtkeit zu tun (vermute ich). Irgendwann läßt die Fokusierung auf eine Sache nach, dann sind andere wieder interessanter.

    Man muß sich schon zwingen, eine Sache dauerhaft durchzuhalten. Das ist aber sehr schwer.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Die Motivation........?

    Hej astrofred,

    recht hast du, recht hast du!

    Wenn man dann aber noch gesagt bekommt, man schafft eh nichts, etc. (vom Mann der Frau, der so langsam ziemlich ausartet), dann gibt man noch schneller auf. Das ist ziemlich mies.
    Ist grad wieder verdammt schwer daran festzuhalten, was mein Ziel ist. Aber ich MUSS es schaffen. Irgendwie muss ja mal was aus mir werden.

    Schafst du es dich in manchen Bereichen zu zwingen an etwas dran zu bleiben?

    LG
    Male

Ähnliche Themen

  1. Motivation
    Von i_am_art im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 8.05.2011, 00:20
  2. ADS/ADHS Konzentration/Motivation und Schule
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.12.2008, 16:42

Stichworte

Thema: Die Motivation........? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum