Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Diskutiere im Thema jemand der mir hilft / Assistentin ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    jemand der mir hilft / Assistentin ?

    Mich würde mal interessieren, wie ihr euren Haushalt und den Arbeitsalltag mit den Organisatorischen Anforderungen bewältigt bekommt.

    Habt ihr Hilfe? Kommt regelmäßig jemand vorbei und hilft euch, beim Papierkram erledigen usw usw?

    Ich habe überlegt, mir jemanden zu suchen, denn mein Freund ist mir hier nicht wirklich eine große Hilfe. Er ist zu ungeduldig und versteht nicht so richtig, dass ich gewisse Dinge einfach nicht gebacken kriege. Er kann es nicht nachvollziehen, egal wie oft ich es ihm erkläre.

    Ich habe aber große Scham davor, mich jemanden so zu öffnen. Diejenige würde einen absolut intimen Einblick in mein Leben bekommen.

    Habt ihr Tipps für mich, vielleicht habt ihr Erfahrung, wie ist es, jemanden das zu erzählen und dabei trotzdem noch stark zu sein und als vollwertig geschätzer Mensch gültig zu bleiben...

    *Panik*

  2. #2
    trümmerlotte

    Gast

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    Ich setze mich nicht selbst unter Druck, bin ich schlecht drauf bleibt eben alles liegen.....bin ich in Stimmung räume ich auf.
    Für lästige Briefe habe ich einen Aktenvernichter, Briefe die ich nicht mehr habe brauche ich auch nicht abheften.
    So einfach ist das. Mein Freund nennt das immer Ablage P! (Papierkorb).
    Strukturieren liegt mir nicht wirklich, daher mache ich die Hausarbeit planlos durcheinander, aber auch deshalb weil ich Monotonie hasse! Nach 3 Tellern spülen, putze ich den Spiegel im Bad, dann gehe ich z. b. zum Briefkasten und hole die Post usw. usw, dauert zwar alles länger aber komme auch zum Ziel. Habe ich keine Lust mehr, mache ich was kreatives was mir Spass macht.

    Du solltest sehen wie du dich am besten fühlst und nicht was die anderen von dir erwarten. Es befreit die Seele!

    lg TL

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    Ich bin mit meinen beiden Jobs schon sehr ausgelastet und mein Freund ist halt leider doch ein ziemlicher Macho und meint, Haushalt wäre Frauenkram. Ich bin jedesmal froh, wenn er sich auch mal um die Wäsche kümmert und es wird auch schon immer besser mit seiner Mithilfe, nur leider noch nicht so gut, dass ich wirklich das Gefühl habe, "mir ist geholfen."
    Im Nebenjob (bin selbständige Fotografin) muss ich mich auch eben um viel Bürokram kümmern, ich kann mir das nicht leisten, eine Buchhalterin dafür zu bezahlen. Angebote und Rechungen für eine Kundschaft zu schreiben ist für mich die absolute Qual und ich zögere das oft so weit hinaus, (oder vergesse es sogar oft einfach) bis ich nochmal ne Mail von der Kundschaft habe...

    Ich wünsche mir einfach jemanden, der mir ein bisschen auf die Finger schaut und mit mir Strukturen reinbringt. Ihr müsstet mal meinen Schreibtisch sehen. 5 Ablagefächer wo ich versuche irgendwie zu sortieren und jedes Fach ist gestrotzt voll... Kein Ende in Sicht....

  4. #4
    trümmerlotte

    Gast

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    vielleicht findest du ja so etwas wie eine ehrenamtliche Hilfe! Frage doch mal bei der Caritas nach! Die geben doch auch Hilfe bei psychischen Problemen und deine (und viele hier) sind ja krankheitsbedingt......

    auf jeden Fall werden bei der Caritas ehrenamtliche Helfer gesucht.....dann müßten die ja auch Helfer für dich haben

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 521

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    Hier in Sachsen gibt es die Möglichkeit, über den Sozialdienst eine Betreuung organisiert zu bekommen. Mit der Person kann dann abgesprochen werden, wie weit das Aufgabenfeld reicht und wie oft sie einem zur Verfügung stehen sollte. Den Tipp bekam ich von der Sozialarbeiterin des Krankenhauses. Bei mir im Landkreis sitzen die Leutchen im Landratsamt und sind dem Gesundheitsamt unterstellt. Gibt sicher bundesweit ähnliche Angebote.

    Ich habe außerdem das Glück, daß ich als Mensch mit einer Schwerbehinderung vom Integrationsdienst der Maltheser betreut werde. Die Damen und Herren dort kümmern sich aber in erster Linie um die berufliche Entwicklung, würden aber auch zu Terminen beim Arbeitsamt mitkommen.

    Mein Tipp an jeden, der mit dem Gedanken spielt, sich Hilfe zu holen: Sprecht mit Euren Ärzten, denn die müßten eigentlich wissen, woher ihr die für Euch beste Hilfe bekommt bzw. müßten Euch sagen können, wer Euch weiterhelfen kann.

    Aber zuück zur Frage: Ich habe keine Hilfe. Komme recht gut allein zurecht. Habe auch dank meiner Berufsausbildung die Angst vor Papieren und Ämtern verloren und kümmere mich alleine um meine Pflichten und Rechte gegenüber den Behörden. Wenn hier in meiner Wohnung das Chaos zu groß wird, treten mir meine Eltern symbolisch in den Hintern und dann schaffe ich Ordnung, aber alles ohne Druck und Schritt für Schritt.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 29

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    hallo
    frag mich nicht, wie das in deutschland ist, aber bei uns in der schweiz kannst du mit einer überschreibung des behandelnden arztes mit der diagnose "adhs & stresssymptomatik" oder "adhs & stresssymptomatik & depressive verstimmungen" eine ergotherapie verschrieben bekommen.
    die kommen zu dir nach hause und helfen - wenn sie sich etwas über adhs und erledigungsblockade informiert haben, das ist z.b. hier möglich - dir beim überleben im papierkram.

    vielleicht geht so etwas auch in deutschland? ich war gerade an einem vortrag von ruth joss, sie arbeitet viel mit adslern und deren erledigungsblockaden, und sie sagt ganz klar: das wichtigste ist, dass vor allem zu beginn, jemand nach hause kommt und die sache vor ort zu erledigen hilft, dann kann nach und nach begonnen werden, ein konzept zu erarbeiten und die hilfe kann immer mehr aus der "distanz" kommen (telefon, sms usw.).

    gruss
    ronja
    Geändert von ronja_2 ( 7.09.2011 um 09:17 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 174

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    hallo Xirtam ,

    leider habe ich genau das gleiche Problem.

    Ich wohne in berlin und bei mir hat mir das Arbeitsamt angeboten mir den sozial psychologischen Dienst zu schicken,die

    würden sich darum kümmern ,das bei mir Haushalt und Papiere wieder laufen.

    Ich habe aber abgelehnt, ich würde die Hilfe eigentlich dringend brauchen aber ich habe einfach auch große Probleme Besuch von

    anderen Leuten zu bekommen. Ich weiß nicht aus Scham oder ich denke ich rede dann Blödsinn um mein Chaos zu erklähren, keine Ahnung.

    Auf jedenfall ist der Sozial psychologische Dienst unbürokratisch und schnell und es kann dort jeder Hilfe bekommen egal ob arm oder reich ,dick oder doof.

    Ich bewunder dich wie du es noch schaffst 2 Jobs zu machen , ich schaffe nicht mal einen.

    liebe grüße

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 174

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    entschuldigung ,ich muß noch was ablassen:
    hey Trümmerlotte was du erst gesagt hast ist aber auch nicht so doll .

    man kann ja eben nicht alles liegenlassen oder Briefe einfach vernichten .

    Die Konsequenzen sind dann verheerend. dann geht der Ärger und Stress erst richtig los.

    Viele müssen ja genau das machen was andere von Ihnen erwarten , denn sie müssen ja essen leben geld verdienen evtl
    Kinder versorgen usw.


    Ich bin Krankgeschrieben und arbeitslos und hab einen Sohn und bei mir stapeln sich trotzdem Papiere auf jeder freien Möbelkante
    ( damit ich sie ja nicht vergesse).

    Ich scheine trotzdem von morgens bis abends zu tun zu haben ( obwohl sich am Gesamtbild wenig verändert)

    Ich kann nicht einfach die Dinge ignorieren und Urlaub machen,

    dann wäre spätestens in einem Monat die Hölle auf Erden .

    Bitte verzeiht meine übertriebene Dramatik.

    gruß an alle Mitleidenden

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    Hallo,

    mit dem Alltag und den Erledigungen ist das so ne sache.
    Bei uns hier ist schwer überhaupt Ansprechpartner für ADHSler zu finden.
    Es gibt kein Netzwerk oder Coaching die meisten Ärzte hier stellen bei dem
    Thema auf Durchzug.

    Ich habe ne ganz liebe Freundin die hat mir geholfen eine Ablage für Papiere zu erstellen.
    Wenn ich also Post bekomme die ich natürlich sofort öffnen muss, sonst wandert die sonst
    wohin kann ich sehen was es ist. Werbung wird sofort weggeworfen.

    Wichtiges lege ich auf meinen Laptop und das muss innerhalb von drei Tagen erledigt sein.
    Alles was erledigt ist wird mit einem E markiert und in die entsprechende Ablage gelegt.
    Jedes Thema hat nen eigenes Fach
    Z.B. Versicherungen, oder Arztbefunde....... ich habe mir angewöhnt 1x in der Woche ein bis
    zwei Ablagefächer bzw. deren Inhalt in die dazugehörigen Aktenordner abzusortieren.
    Tut gut wenn die Berge von Papier klein bleiben und nicht wuchern.

    Hab ich das geschafft gibts ne kleine Belohnung Stück Schoko, ein Eis........
    Klappt echt gut, ohne ging garnicht überall totales Zettelchaos. Berge von Papier.

    Auch den Haushalt habe ich mir aufgeteilt z.B. Montags Küche, Dienstags Bad, usw. habe mir
    ne kleine Liste aufgestellt die immer nach dem gleichen Schema ablaufen soll.
    Montags Küche, Arbeitsplatte Aufräumen, Geschirrspüler, Tisch, Müll,
    Fegen, Wischen....... Aber Montags dann auch nur die Küche sonst kein anderer Raum..

    Auf jedenfall mache ich dann die Tür zu in dem Raum um nicht wieder in allen Räumen rumzuwuseln und hinterher
    sieht es schlimmer aus als vorher. Was z.B. nicht in die Küche gehört packe ich in ein Körbchen und dieses
    sortiere ich dann im Laufe des Tages ganz in Ruhe (echt schwer) an seinen Platz. (Kulis, Schlüssel, Kleingeld...)
    Um mich nicht ablenken zu lassen, lasse ich das
    Körbchen nicht aus der Hand (weil wenn Hände voll kann ich ja nix anderes rumräumen) und höre Musik.

    Vielleicht hilft es jemanden.
    LG

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    Das mit dem Körbchen hört sich gut an. Mir geht es wirklich total oft so dass ich mir vornehme das Wohnzimmer und Küche (ist bei uns ein Raum) aufzuräumen. Dann finde ich etwas, was ins Schlafzimmer gehört, dann bringe ich das zurück dann denke ich mir, huch Betten könnt ich auch noch machen.... ihr kennt das ja alle. Man überarbeitet sich förmlich den ganzen Tag und wenn Schatz abends heim kommt kann er überhaupt nicht nachvollziehen warum ich so kaputt bin und dass ich den ganzen Tag aufgeräumt habe SIEHT MAN GAR NICHT....

    Akut hab ich halt jetzt das Problem mit meiner Selbständigkeit. Wie gesagt, kann ichs mir nicht leisten jemanden dafür zu bezahlen und in dem Papierhaufen sind auch genug andere Belege die einen Steuerberater oder Buchhalter wirklich nichts angehen... Und es stehen gerade 2 Angebote und 3 Rechnungen an, die ich noch zusammenschreiben muss... Am besten fertig bis gestern....

    Ich hab mich heute nicht so gut gefühlt und dann aus Frust meine Schwester angerufen, die übrigens einen sehr ordentlichen Haushalt führt. (wieso hab ich nicht schon früher daran gedacht) Gut, sie hat auch viel mehr Platz (ein ganzes Haus) und mehr Staumöglichkeiten im Vergleich zu mir bzw. uns (1,5 Zimmer Wohnung zu zweit ca. 40m²). Leider wohnt sie weiter weg, was es schwierig macht, dass sie regelmäßig kommt. Sie versucht aber in den nächsten Wochen sich einen Tag frei zu nehmen damit sie zu mir fahren kann und dann hilft sie mir beim sortieren und wir wollen versuchen eine neue Ablagestruktur zu entwickeln. Sie hat gesagt, sie überlegt sich inzwischen, was wir dazu alles brauchen und sie macht mir dann eine Einkaufsliste was ich bis zu ihrem Besuch alles besorgen soll *freu freu freu*

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Inwieweit hilft euch Methylphenidat
    Von Nicci im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 23:36

Stichworte

Thema: jemand der mir hilft / Assistentin ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum