Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 22

Diskutiere im Thema jemand der mir hilft / Assistentin ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 174

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    Mensch Xirtam,ich lach mich krank. Bei mir läuft das abends wenn mein mann kommt genauso ab
    Ich bin total kaputt weil ich von morgens um 7 bis mitternacht im Haushalt schufte un
    Mann sieht es gar nicht,kann man ja auch nicht. Das die Baustellen verschoben sind seh nur ich.
    Und jeden Morgen grüßt das Murmeltier........

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    Xirtam schreibt:
    Das mit dem Körbchen hört sich gut an. Mir geht es wirklich total oft so dass ich mir vornehme das Wohnzimmer und Küche (ist bei uns ein Raum) aufzuräumen. Dann finde ich etwas, was ins Schlafzimmer gehört, dann bringe ich das zurück dann denke ich mir, huch Betten könnt ich auch noch machen.... ihr kennt das ja alle. Man überarbeitet sich förmlich den ganzen Tag und wenn Schatz abends heim kommt kann er überhaupt nicht nachvollziehen warum ich so kaputt bin und dass ich den ganzen Tag aufgeräumt habe SIEHT MAN GAR NICHT....

    Akut hab ich halt jetzt das Problem mit meiner Selbständigkeit. Wie gesagt, kann ichs mir nicht leisten jemanden dafür zu bezahlen und in dem Papierhaufen sind auch genug andere Belege die einen Steuerberater oder Buchhalter wirklich nichts angehen... Und es stehen gerade 2 Angebote und 3 Rechnungen an, die ich noch zusammenschreiben muss... Am besten fertig bis gestern....

    Ich hab mich heute nicht so gut gefühlt und dann aus Frust meine Schwester angerufen, die übrigens einen sehr ordentlichen Haushalt führt. (wieso hab ich nicht schon früher daran gedacht) Gut, sie hat auch viel mehr Platz (ein ganzes Haus) und mehr Staumöglichkeiten im Vergleich zu mir bzw. uns (1,5 Zimmer Wohnung zu zweit ca. 40m²). Leider wohnt sie weiter weg, was es schwierig macht, dass sie regelmäßig kommt. Sie versucht aber in den nächsten Wochen sich einen Tag frei zu nehmen damit sie zu mir fahren kann und dann hilft sie mir beim sortieren und wir wollen versuchen eine neue Ablagestruktur zu entwickeln. Sie hat gesagt, sie überlegt sich inzwischen, was wir dazu alles brauchen und sie macht mir dann eine Einkaufsliste was ich bis zu ihrem Besuch alles besorgen soll *freu freu freu*
    Hallo Xirtam

    Mir geht Dein Tread schon seit gestern nicht mehr aus dem Kopf...

    Ich betrachte jede Angelegenheit ja meißt von vielen Seiten/Perspecktiven,ich nenne jetzt einfach mal einige Gedankengänge:
    -wenn man sich keinen leisten kann der das macht muß man es lassen
    -ev.kennt man jemanden der sich damit auskennt und man kann sich gegenseitig helfen (eine Hand wäscht die andere Prenzip)
    -Einrichtungen wie die Caritas sind nicht für selbstständige da sondern Privatpersonen,und überlastet wegen Personalmangel sind die sowieso,aber mal Fragen kostet ja nichts.

    Für mich hörte sich das fast so an wie "bin selbstständig-komme nicht klar-brauche Hilfe-gratis natürlich"

    Nimm mir das aber bitte nicht krum,wie gesagt das sind nur Gedankenggänge die ich beim lesen und danach hatte,ich denke sowas darf man auch schreiben.

    Die Idee die Du mit deiner Schwester jetzt hast finde ich Klasse
    Ziehl soll ja immer die Hilfe zur Selbsthilfe sein und ich denke das Du das auch so meinst und über kurz oder lang auch schafst.

    Ich drück Dir die Daumen.



    Gruß Matze

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 39

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    Das kenne ich nur zu gut!
    N bissl hier, n bissl da und schon wieder abgelenkt.
    Um halb fang ich an... und um 5 nach halb fange ich halt um voll an usw.

    Ich habe es doch tatsächlich schon mit Losen versucht und mit aufgaben auf kleine Zettel geschrieben!

    Immer wenn ich einen Brief in den Briefkasten bringe, bin ich so wahnsinnig happy und komme mir vor als hätte ich eine Diplomarbeit hinter mir.

    Einen "Aufpasser" oder "Beisitzer" könnte ich auch echt gut gebrauchen. Nur da sein!
    Nicht nac dem WARUM fragen.
    Wieso machst Du das nicht sofort?
    Warum steht dies noch hier?
    Wie kann es so schrecklich weit kommen?

    Fremden Besuch oder Helfer möchte ich auch nicht.
    Es wird schon genug erzählt und es ist doppelt schlimm wenn der eigene Mann ein wenig im öffentlichen Interesse steht!

    Wie stolz man ist, wenn so ein kleiner Quadratmetet der eben noch durcheinander und voll war frei ist. ;-)

    Vielleicht gibt es ja hier in der Nähe eine Person der es ähnlich geht.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    @ Atze
    nein natürlich will ich keinen Kostenlosen Buchhalter, denn ich hab die Probleme ja nicht nur in der Selbständigkeit sondern in meinem Kopf. Schaffe ich eine Struktur im Haushalt, bin ich überzeugt, dass ich mich dann auch in der Selbständigkeit leichter tue, da mich ja dann nicht mehr so viel restliches belastet usw usw.... Wie du schon sagst, Hilfe zur Selbsthilfe. Ich will nicht mein Leben lang jemanden der mir Arbeit abnimmt, sondern jemand der mich unterstützt dass ich es alleine hinkriege und vielleicht ab und zu mal vorbeischaut und kontrolliert ob ich mein gelerntes Schema ein halte.

    Ich bin jedenfalls sehr gespannt was mit meiner Schwester rauskommt. Ich halte euch auf dem Laufenden!

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    Xirtam schreibt:
    Ich habe aber große Scham davor, mich jemanden so zu öffnen. Diejenige würde einen absolut intimen Einblick in mein Leben bekommen.

    Habt ihr Tipps für mich, vielleicht habt ihr Erfahrung, wie ist es, jemanden das zu erzählen und dabei trotzdem noch stark zu sein und als vollwertig geschätzer Mensch gültig zu bleiben...

    *Panik*
    Ja, das ist nicht einfach...dazu muss man erst akzeptieren, dass man so ist, wie man ist - und dass man Hilfe von anderen Menschen braucht und ohne diese nicht zurecht kommen wird. Wenn man selbst erkannt und akzeptiert hat, dass die Unorganisiertheit und das Chaos keine Faulheit ist und nicht am "fehlenden Willen" liegt, nichts mit dem Wert, der Kompetenz oder Begabung der eigenen Person zu tun hat, sondern Auswirkungen eines "Defizites" sind, das einen Namen hat, für das man nichts kann und das man sich nicht ausgesucht hat, fällt es leichter.

    Wichtig ist, dass man der betreffenden Person, von der man sich helfen lassen will, vertraut, die Beziehung stimmt. Dabei sollte man (wie bei Psychotherapeuten) auf die "innere Stimme" hören.
    Die Person sollte die entsprechende Einstellung und das entsprechende Menchenbild mitbringen. Jemand, der/die einiges im Leben erlebt hat und/oder in einem solchen Gebiet arbeitet, kennt die Tiefen und Abgründe des Lebens, den oder die "schreckt" sowas nicht (mehr). Eine solche Person wird die Leistung würdigen, die notwendig ist, TROTZ des Defizites sein Leben so gut wie es geht zu meistern. Ich kenne solche Personen - und es sind auch jene, von denen ich mir helfen lasse. Es ist dann aber oft auch keine Einbahnstraße, sondern ich gebe häufig auch was zurück.

    Es gibt zwischen professioneller Hilfe und Nachbarschaftshilfe/Unterstützung im privaten Netzwerk (Freundeskreis, Familie etc.) verschiedene mögliche Abstufungen und Kombinationen. Falls es Dich interessiert, hier einige Beispiele:
    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-coa...ungen-sgb.html
    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-coa...tml#post169847
    http://adhs-chaoten.net/treffpunkt-f...tml#post164942
    Neben den dort besprochenen Möglichkeiten gibt es noch die Option der Soziotherapie (finanziert über Krankenkasse).

    LG
    Spezi

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    Mir gehts gar nicht gut ich muss mich mal ausheulen hier...

    Ich hab vorhins Papa angerufen weil ich wieder mal so schwierigkeiten hatte eine Rechnung für einen Kunden zu schreiben. Er hat mir geholfen, mir die Ergebnisse errechnet, kapiert hab ichs wieder nicht....

    Danach hab ich mit Mama gesprochen, wegen Haushalt in Ordnung halten usw. Sie hatte sich mal angeboten und ich hab ihr auch gesagt, dass sie das nicht um sonst tun muss. Jetzt hab ich sie nochmal gefragt aber sie möchte dann halt natürlich auch Sprit bezahlt haben, meinen Eltern gehts finanziell nicht so gut und sie wohnen halt auch nicht grade ums Eck. Jetzt hab ich hier jemand kennen gelernt, die für 10 Euro die Stunde Haushaltsreinigung macht und das meiner Mama erzählt, dass ich das halt nicht böse meine aber ich halt wesentlich günstiger weggkomme, wenn ich die Bekannte mir ab und zu mal reinhole, denn die ist in der Nähe und das geht dann auch flexibler als mit meiner Mama. Da ist sie fast ausgeflippt ich versuche mal zu zitieren: "Ja sag mal gehts noch, müsst ihr euch jetzt jemanden holen zum Putzen, wo sind wir denn? Wo kommst na du her? Das macht mich so wütend, habt ihr nen Goldesel zuhause oder was? Ich lege jetzt auf." tuut tuut tuut......


  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    auch wenns einfacher gesagt ist als getan: steh da einfach drüber! deine mutter ist nur gekränkt, weil du die hilfe von jemand anders in anspruch nimmst, denke ich.

    das ist deine sache, lass dir da kein schlechtes gewissen einreden. du machst das ja nicht aus boshaftigkeit oder so

    kopf hoch

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 36

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    Also was "Papierkram" angeht, mache ich nur die Dinge sofort, die wirklich dringend sind. Alles andere wandert erstmal auf den "Papierkramhaufen". Der wird dann mal irgendwann angegangen. Momentan ist er zwei Jahre alt. Wenn ich mir dann mal nen tag speziell dafür vornehme (zB, wenn er instabil wird und umzufallen droht), dann arbeite ich ihn ab...


    :D


    Termine etc trage ich alle in Outlook ein (vorher Zettelwirtschaft). Beides funktionierte, aber Outlook ist besser. (Thunderbird hab ich nach Jahren weggeschmissen).

    Haushalt ist unterschiedlich. Könnte ofters mal wischen. Staubsaugen ist aber ok. Müll rausbringen nicht regelmäßig, sondern wenn es nötig ist (voll oder riecht beim Öffnen). Auf der Arbeit habe ich Listen, die ich abarbeite. Das werde ich für den Haushalt auch mal einführen...

    .. vielleicht beim nächsten Papierkramhaufenabarbeiten ^__^

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 174

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    Mensch Xirtam , ein dickes TRÖST für dich.

    Meine Mutter wird auch zickig wenn sie findet ,so was täte sie sich schließlich auch nie leisten .Eine Putzfrau ? Haushaltshilfe?Das wäre ja noch schöner......... NEE ALLes quatsch


    Wichtig ist das du einen weg findest der schnell und einfach ist .


    Schnell und weg isses das Problem .

    Hör nicht auf deine Mutter ist ja auch nicht mehr Krieg und wir müssen auch keine Wassersuppe mehr essen.

    lg

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: jemand der mir hilft / Assistentin ?

    Heute war bei uns der erste Schultag. Ich arbeite in einem Schreibwarenladen hauptberuflich und es war die Hölle los. Unfassbar. Bestimmt 300 Kunden auf einen Schlag im Laden. Kaum ein durchkommen. Ich hatte Frühschicht und bis um kurz vor 14 Uhr konnte mich immer noch niemand zur Pause ablösen. Ich hab kaum was getrunken und der ganze Stress, diese vielen Leuten das machte mir so Angst dass ich dann einen Kollaps bekam. Es war eine Mischung aus Kreislauf, Unterzuckerung, Panikattacke und dann auch noch Hyperventilation. Das Ende vom Lied, ich im Pausenraum auf dem Boden, Füße auf dem Stuhl, Chefin hat Notarzt gerufen (die haben mich auf einer fahrenden Liege nach draußen gebracht und wir haben ewig gebraucht bis wir zwischen den Leuten durchkamen) und so gehen 17 Uhr wurde ich dann vom Krankenhaus wieder entlassen.... Hab der Ärztin erzählt, was los ist und was für einen Stress ich schon seit Wochen in der Arbeit habe und mein ADHS und das Ganze Verunsichernde und Verändernde drum herum. Sie meinte, klingt nach Burnout und war nur ne Frage der Zeit bis mein Gehirn sagt "so JETZT ist schluss".

    Zuhause hab ich ne Heulattacke bekommen und hatte ne totale Depri mit Gedanken wie: "scheiß adhs, scheiß stress, ohne das adhs könnt ich viel besser mit stress umgehen, warum muss ich das haben, scheiß adhs verpiss dich aus meinem kopf..." joa... und so kram eben....

    Dann hab ich mir ne Badewanne eingelassen, ne Kerze angezündet und ein Räucherstäbchen. Danach gings mir besser...

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Inwieweit hilft euch Methylphenidat
    Von Nicci im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 23:36

Stichworte

Thema: jemand der mir hilft / Assistentin ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum