Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 45 von 45

Diskutiere im Thema wie offen geht ihr mit ADS um? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 17

    AW: wie offen geht ihr mit ADS um?

    Hallo!

    Ich habe selbst .. naja 3.5 Jahre Ausbildung und 2 Jahre Berufserfahrung.
    Du solltest das deinem Arbeitgeber auf keinen Fall sagen! Nie! höchstens im Sozialen bereicht aber niemals im Vorstellungsgespräch.

    glaub mir, das wird abschrecken. es ist ein Risiko so jemanden einzustellen. Dann lüg lieber mit Styl.. so hab ich das gemacht und mein Arbeitgeber ist zufrieden mit mir ;-)
    ich kenne jemanden der das erzählt hat während der ausbildungszeit..
    es bringt nichts.
    denn ganz ehrlich:
    Das ist nicht ADS, das bist Du!
    Es interessiert im Endeffekt nicht obs ne krankheit ist.
    Deine Leistung, das was du tust interessiert.
    Und hier haben Menschen mit ADS viele Probleme aber auch viele aussergewöhnliche Talente.
    Beiß dich durch

    lg

    Kai

  2. #42
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: wie offen geht ihr mit ADS um?

    Also ich kann Schlummnbumm nur zustimmen. Bloß nichts auf Arbeit sagen!
    Bei mir wissen es meine Mama, mein Freund und 2 Freundinnen. Sonst niemand und dabei bleibt es auch.

    Auf Arbeit ist es so ne Sache. Wenn Du so bist, wie Du bist dann kennen die Dich nicht anders. Wenn Du allerdings ADS bzw. MPH thematisierst machst Du Dich irgendwie angreifbar. zumindest empfinde ich es so. Man wird zur Zielscheibe. Wenn man Fehler macht, sucht man in der ADS oder den Medikamenten den Fehler. Nee...

    Gerade in der jetzigen Zeit zählt doch nur der vollkommen gesunde und uneingeschränkt funktionsfähige Mensch, der Leistung bringt egal wie. Man wird doch schon blöd angeschaut, wenn man mit Fieber einen Tag zu Hause bleibt. ADS ist was Dauerhaftes..
    Ich für meine Person hätte extremste Angst dann gemobbt zu werden. Das geschieht jetzt schon durch einen halben Vorgesetzten und würde dann sicher noch extremer. Selbst wenn man sich als Mensch und Arbeitskraft nicht ändert. Aber der Gedanke, dass man..
    Nee nee...

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 237

    AW: wie offen geht ihr mit ADS um?

    Hallo zusammen,

    ich habe lange gebraucht, bis ich mich dem ADHS gestellt habe. Die richtige Bezeichnung dafür kenne ich auch erst einige Jahre (früher war es Hyperaktivität mit motorischen Störungen, weil es zu meiner Jugendzeit diese Bezeichnung noch nicht gab)

    Ich habe sie eigentlich nur einem liebe Freund anvertraut. Allerdings auch sehr spät. Eigentlich schon viel zu spät.

    Zu Beginn meiner Ausbildung zum Bürokaufmann habe ich den Fehler gemacht, und meinen Arbeitgeber nicht auf die Hyperaktivität hingewiesen. Nacher ist das herausgekommen, und das hat dann richtigen Ärger gegeben. Ich habe Glück gehabt, daß die den Vertrag nicht angefochten haben. Abgesehen davon hatte ich noch Probezeit.

    Aber zumindest habe ich die Lehre durchgezogen, wenn ich auch dannach nicht übernommen worden bin.

    Mein Rat:
    Erzählt nur den Leuten von ADHS denen Ihr blind vertrauen könnt. Und dem Chef im Betrieb, weil der es ja wissen muss.

  4. #44
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15
    Ich sage dazu gar nichts. Menschen die handlungen von mir nicht verstehen erkläre ich meinen Antrieb bzw mein handlungsmuster. Ansonsten muss doch nur ich wissen was Sache ist. Hierbei habe ich aber auch die Hoffnung, dass nach erkennen meiner Antriebe ich mein verhalten besser steuern kann und somit mehr in normalen rollen Laufe...

  5. #45
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: wie offen geht ihr mit ADS um?

    Ich denke, dass ist immer verschieden. Bei mir wissen es die engsten Verwandten + 2-3 Freundinnen. Auf Arbeit weiß mein Teamleiter davon. Ich habe auch mit ihm darüber geredet, dass ich im Moment wieder in einer Depri-Phase stecke und deshalb evtl. nicht ganz so belastbar bin wie sonst. Er hält mir dadurch ein bißchen den Rücken frei und ich muss kein schlechtes Gewissen haben, wenn ich grad mal wieder nix gebacken bekomme. (was natürlich nicht heißt, dass ich mich nicht mehr anstrengen muss)

    Dieses Vertrauen ist aber auch nur da, weil wir wir uns schon seit vielen Jahren kennen. Mein eigentlicher Chef weiß es z.B. nicht. Er weiß, dass ich gesundheitliche Probleme habe, aber nicht genau das es ADHS ist. Mehr muss er auch nicht wissen.

Seite 5 von 5 Erste 12345

Stichworte

Thema: wie offen geht ihr mit ADS um? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum