Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 45

Diskutiere im Thema wie offen geht ihr mit ADS um? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 174

    AW: wie offen geht ihr mit ADS um?

    hallo mein sohn hat bestimmt auch das gleiche er ist sehr aktiv kann sich schwehr kontrollieren ist aber dabei sehr sehr glücklich.
    Er hat die Gesellschaft ja noch nicht so kennengelernt. Durch ständigen wOHNUNGS ARbeits und sogar Länderwechsel hat er fast keinen Kindergarten gesehen und ist jetzt noch unvoreingenommen in die <schule gekommen.

    Er ist noch glücklich .

    Nur ich sehe wie die anderen gucken tuscheln ,,oder ich bilde mir das ein.
    Fakt ist allerdings ,das kein Kind mit ihm spielen will obwohl er ein ganz hübscher netter Junge ist .. ( Kinder können manchmal grausam sein).

    Bei mir war das früher ähnlich . Sollte er später stärkere Symtome zeigen die Ihn behindern werde ich auch mit ihm zum arzt gehen .aber wie gesagt im moment ist er noch so glücklich .

    Von Psychologen halte ich nur begrenzt viel,da mein vATER selbst pSYCHOLOGE WAR. Ist gestorben. Aber er ist nie mit seinen eigenen Depressionen ( evtl Folge von seinem eigenen unerkannten Adhs) klargekommen bis zum Tod.

    Ich wohne in Berlin Lichtenrade und würde mich über jeden freuen der in einer ähnlichen Situation ist ,zwecks Kontakt treffen ,zusammen weinen schimpfen leiden freuen usw.


    entschuldigt meinen Schreibstil ihr wißt ja warum...

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 174

    AW: wie offen geht ihr mit ADS um?

    hallo trorti,

    wo ist den bad kreuznach in Bayern ?

    Hab auch großess und kleines kind ,hund, maus und katz und bin hausfrau und einsam.

    Allerdings in berlin

    liebe grüße

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 36

    AW: wie offen geht ihr mit ADS um?

    Hm also von solchen starken ADHS-Zweiflern habe ich zum Glück noch nicht allzuviele kennengelernt. Man fragt sich natürlich: warum sollte so eine Person so stark dran zweifeln, daß man selber ADHS hat?
    Was bedeutet es denn für eine andere Person, wenn jemand ihr sagt "Du, ich habe übrigens ADHS".
    Das hängt davon ab, was die Person über ADHS zu wissen glaubt. Und das Verbreiten des gefährlichen Halbwissens wurde in den letzten Jahren extrem intensiv (wie mir scheint) über die Medien getan.

    Fast jeder, den ich kenne glaubte anfangs ADHS Experte zu sein oder hatte zumindest genug drüber gehört um sicher zu sein: Modekrankheit, alles Faule versager, erfunden um Ausreden zu haben
    Daß sie diejenigen damit vor den Kopf stoßen interessiert sie nicht. Denn sie wissen es ja besser.

    Ich kenne nur zwei solche Menschen und nachdem ich versucht habe es an einigen Beispielen zu erklären und sie immernoch meinten es sei nen Witz, habe ich sie für immer ignoriert.
    Ich werte jedes nicht-wahr-haben-wollen von ADHS als persönlichen Angriff. (nicht physisch natürlich)

    Da ich diese Leute ignoriere, habe ich kein Problem mehr damit


    Andere wollten erst überzeugt werden.
    Hilfreich dabei sind nicht Aufzählungen von 100 Symptomen, sondern leicht nachvollziehbare Beispiele, die bei "normalos" nicht so laufen.
    Auf mich bezogen bringe ich meist dieses Beispiel, wenn es um die Frage geht, warum ich nicht Auto fahre:

    Man stelle sich einen postbeauftragten Mitarbeiter in einem großen Unternehmen "A" vor, der täglich hunderte von Paketen bekommt und sie im Unternehmen verteilt.
    Jedes Paket ist mit einer Priorität versehen von 1 bis 10.
    Je nach Priorität verteilt der Postmann die Pakete an verschiedene Stellen. Prio 1 ist die Chefetage, Prio 2 die Abteilungsleiter und Prio 3 die Abteilungsleiterhelfer. Prio 10 die Kunden-Kündigungsabteilung.

    Jetzt Stelle man sich vor, ein anderes Unternehmen "B", das genauso aufgebaut ist hat keine Prioritäten an den Paketen.
    Alles geht an die Chefetage und von dort wird es nach unten Verteilt und als wichtig oder unwichtig eingestuft. Die Chefetage ist natürlich total überfordert, da 100 mal mehr Pakete da oben ankommen, als in Unternehmen A.

    Jetzt überträgt man das auf einen Menschen: Die Chefetage ist das aktive Bewusstsein. Alle anderen Abteilungen sind das Unterbewusstsein. Die Pakete sind Sinneseindrücke wie zB "Eine alte Frau geht über die Straße", "Die Ampel ist rot", "Ein Hase rennt durch das Gebüsch auf der linken Straßenseite", "Ich fahre 54 km/h".

    Unternehmen A ist ein normaler Mensch.
    Unternehmen B bin ich.


    Natürlich kommen nicht alle 6.000.000 Sinneseindrücke bei mir ans Bewusstsein. Aber sehr viel mehr als normal wäre und da alles die selbe "Priorität" hat, muss ich selber entscheiden was wichtiger ist: Die rote Ampel. Die Frau oder das Kaninchen. Resultat: viel mehr Streß als beim normalen Menschen.
    Das ganze dann noch auf alles andere im Alltag übertragen ergibt einen guten Eindruck für Leute, die ADHS noch nicht kennen.

    Natürlich ist das Beispiel auf mich bezogen - ich weiß nicht ob es für andere ADHSler auch so ist und ob so extrem. Es ist mitunter der Grund, warum ich kein Auto fahre. Nach 10 Minuten bin ich naßgeschwitzt durch den Streß auf alles zu achten.

  4. #24
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 594

    AW: wie offen geht ihr mit ADS um?

    hallo!

    Ich gehe eher sehr offen mit ADHS um. Sage den Leuten, dass ich es habe. Ist allerdings nicht immer gut! Wurde dadurch oft als Behinderter abgestempelt.

    Bin im moment auf der suche nach dem Mittelding. Das heißt, dass ich nicht zu ofgfen mit umgehe, aber es ganz verschweigen ist auch nicht das Richtige
    .Also achte ich jetzt drauf, dass ich nur was sage von ADHs, wenn mich Leute drauf ansprechen bzw. es zum Thema passt.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 78

    AW: wie offen geht ihr mit ADS um?

    Mir fiel es immer schwer, mit meinem Partner offen darüber zu reden... Entweder sind sie nicht aufgeklärt, bzw. kennen den Begriff nur im Bezug auf hyperaktive Kinder... Oder sie verdrehen die Augen, "Oh je, jetzt solst du diese Modekrankheit auch haben? Wer hat dir dieses Hirngespirnst denn eingeredet?"... Oder sie spielen es runter, "Dann kannst du dich eben nicht lange konzentrieren, ist doch nur eine Lapalie"...

    Ich möchte einfach mal, dass ein Mann tolerant ist und sich sogar mit der Störung auseinander setzt, sich eion Fachbuch über dieses Thema holt und sich damit befasst...

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 174

    AW: wie offen geht ihr mit ADS um?

    Ja das wäre die Lösung

    Leider nicht Realität.

    Mein Mann würde sich auch nie die Mühe machen ein Buch darüber zulesen.

    Er denkt einfach ich denke zu kompliziert,alles ist doch ganz einfach.

    LG

  7. #27
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 594

    AW: wie offen geht ihr mit ADS um?

    hallo vollverpeilt!

    Es gibt sehr wohl Männer die sich mit dem Thema ADHS beschäfftigen, da sie selbst betroffen sind!

    Also "normalen" leuten ADHS näher zu bringen ist in der Tat sehr schwer. Ich arbeite zur zeit an einem Buch in dem meine eigene Biographie steht und mit dem ich versuche meinen engen Freundenh ADHs näher zu erklären. Ob es was bringt wird sich herausstellen. Mir tut es gut Erinnerungen einfach auf zu schreiben!

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: wie offen geht ihr mit ADS um?

    Ich möchte einfach mal, dass ein Mann tolerant ist und sich sogar mit der Störung auseinander setzt, sich eion Fachbuch über dieses Thema holt und sich damit befasst...
    Meiner Meinung nach erwartest du da zuviel. Sicher wäre es schön, wenn der Partner das von sich aus täte. Aber ich verlange das von Keinem. Ich würde eventuell meinem Partner ein Buch über ADHS (grade in einer Partnerschaft wäre das wohl "Lass mich-doch verlass mich nicht" von Cordula Neuhaus, weil dort die Auswirkungen von ADHS auf die Beziehung gut beschrieben sind) geben und sagen, dass es mich freuen würde, wenn er es liest. Man kann ja da auch noch Klebezettel an die ganz wichtigen Stellen kleben, damit es nicht zuviel zum Lesen ist.

    Wie das mit dem Interesse an ADHS ist, haben wir auch in folgendem Thread geschrieben, den finde ich ganz interessant:

    Ich kann anscheinend kein Interesse bei anderen für ADS erzeugen

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: wie offen geht ihr mit ADS um?

    Bei mir weiß es im realen Leben nur mein Doc, meine Sachbearbeiterin, bald die Arbeitsassistenz, mein Partner und meine beste Freundin.
    Allerdings hab ich zu ihr gesagt dass sei eine Konzentrationsstörung, das selbe hab ich auch zu meinen Eltern gesagt.
    Will nicht dass die mir dann im Netz hier im Forum nachspionieren wenn sie genauere Angaben dazu wissen.

    Dass ich Ritalin nehme wissen nur mein Doc, mein Freund und meine beste Freundin.

    Aber die haben auf das Medi komischerweise recht "normal" reagiert, meine Freundin kennt sich da ohnehin nicht so aus und mein Freund meinte halt mal dass es "angeblich ist wie Speed" ist und hat mich gefragt wie es bei mir so wirkt.
    Ich hab dann nur gesagt dass ich davon aber nix merke (hab allerdings noch nie Speed oder andere Amphe probiert)

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 42

    AW: wie offen geht ihr mit ADS um?

    Bislang sehr offen. Meine Freunde wussten sowieso schon lange um meine Probleme und meine Versuche sie zu bewältigen. Also erfuhren sie auch schnell von der (gewissermaßen ja "erlösenden" Diagnose. Auch im Bekanntenkreis mache ich daraus kein Geheimnis, auch wenn ich es nicht gerade auf einem Schild vor mir her trage.
    Fast mein ganzes Leben habe ich zu viele Rollen zu spielen versucht und Masken getragen - und es hat mir nicht geholfen. Jetzt bin ich dabei mich zu befreien. Vielleicht nicht total und radikal, aber dennoch nachdrücklich. Und zu dieser Befreiung gehört - für mich ganz persönlich - ein möglichst hohes Maß an Offenheit mir selbst und auch anderen gegenüber.

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Stichworte

Thema: wie offen geht ihr mit ADS um? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum