Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema zwischen Hoffen und Bangen nach Diagnose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 272

    zwischen Hoffen und Bangen nach Diagnose

    sorry, mir fällt grade kein sinnvoller Titel ein...

    Ich frage mich nur was jetzt wieder mit mir los ist... Eigentlich müsste ich jetzt ja euphorisch und zuversichtlich sein, nachdem bei mir letzte Woche endlich die Diagnose gestellt wurde, und in den nächsten Tagen die Einstellung auf medikinet adult erfolgen soll, aber irgendwie geht es mir so gar nicht gut, komisch...

    Liegt wahrscheinlich daran, dass ich mir jetzt doch Sorgen mache, dass ich mir vielleicht zu viel erwarte. Was mache ich denn, wenn mir die Behandlung nichts bringt, und alles mehr oder weniger beim alten bleibt?! Einen Plan B habe ich eigentlich nicht...
    Da habe ich irgendwie Schiss vor.

    Ein anderer Punkt ist mir eingefallen, dass ich gerade total ziellos bin. Habe die letzten Wochen und Monate nur nach dem Motto gehandelt "Alle Kraft auf ADS-Diagnose ausrichten, und ansonsten Augen zu".
    Jetzt ist das Ziel erreicht, alle Anspannung weg, und ich klappe gerade energiemäßig zusammen.

    So wie nach Prüfungen, wenn alle anderen feiern gehen und ich erst mal in ein depressives Loch falle. Voll blöd eigentlich, wenn man das gar nicht genießen kann mal etwas erreicht zu haben.
    Wobei ich damit jetzt nicht die Diagnose meine, sondern allgemein...

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 135

    AW: zwischen Hoffen und Bangen nach Diagnose

    Hallo,

    erst einmal finde ich den Titel gar nicht schlecht, im Gegenteil,
    er trift doch genau Deine Stimmung.

    Das Deine Stimmung gerade mal im Keller ist , dürfte wohl
    von den Meisten hier im Forum verstanden werden, bedeutet
    doch ADS auch, oft zwischen Euphorie und Melancolie
    hin und her zu schwanken.

    Mit zu hoher Erwartung an etwas heran zu gehen, kann
    allerdingst eine böse Falle werden, aber das gilt für alle
    Bereiche des Lebens.

    Grübele einfach nicht so viel, und gehe möglichst unbefangen
    an die nun folgende Behandlung heran.

    Beachte bitte aber Folgendes:
    Eine Therapie ist immer nur eine Hilfe zur Selbsthilfe!
    Arbeiten musst Du schon selbst an Dir.

    Viel Erfolg und alles Gute
    deroptimist

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 129

    AW: zwischen Hoffen und Bangen nach Diagnose

    hhm ich kann deroptimist nur recht geben du musst ein ads als teil von dir annehmen und nicht nur die einschränkungen betrachten
    ads kann viel schenken kreativität ehrlichkeit auch die sensebilität kann seine vorteile haben und viele menschen finden die chaoten aus ihren freundeskreis und der familie unglaublich liebenswert

    wir adsler blicken ebend anders auf die welt aber i wie ist es doch auch schön

    ich kann mir kaum vorstellen wie leer ein leben wäre in dem ich nicht gleich jeden kleinen käfer bemerken und betrachten würde , jeden schmetterling jedes etwas andere steinchen
    oder andersrum die fähigkeit total abzuschalten und alles vorbeirauschen zu lassen kann auch aurchaus praktisch sein

    daher finde ich den begriff erkrankung eh falsch angebracht

    es ist eher ein anders sein eine besonderheit

    LG Rose

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 272

    AW: zwischen Hoffen und Bangen nach Diagnose

    mal vielen lieben Dank euch beiden! Hatte gar nicht mehr mit einer Antwort gerechnet...
    Muss es wohl auch nach der altbekannten Weisheit handeln: Kommt Zeit kommt Rat!

    Oder anders gesagt: Hinterher ist man immer schlauer.

    Jedenfalls wollte ich mit dem Thread nur mal los werden, was mich so beschäftigt, das tut ja meistens auch schon mal ganz gut.

    Allerdings würde ich zur das ADS zur Zeit schon als Krankheit ansehen. Jedenfalls bin ich im Beruflichen wie im Privaten stark beeinträchtigt, und das belastet mich schon sehr. Aber es ist zumindest hilfreich jetzt eine Erklärung zu haben... Dadurch wird es zwar an sich nicht besser, aber es lässt sich leichter ertragen.
    Mal sehen, was die Behandlung bringt... Kann ja nur besser werden.^^

    LG und gute Nacht!

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: zwischen Hoffen und Bangen nach Diagnose

    Ich habe meine Diagnose jetzt seit einer Woche. Und für mich ist es auch noch ein ziemlicher Wirrwar! Auf der einen Seite, kann ich viele Dinge in meiner Vergangenheit jetzt in einem anderen Licht sehen. Aber auf der anderen Seite, weiß ich aber auch, das ich viele Dinge für die Zukunft einfach annehmen muß.

    Was für mich momentan schwierig ist, womit kann ich leben, und was will ich ändern?
    Ich kenn mich jetzt seit 35 Jahren so, und habe jetzt die Möglichkeit,
    mit Medis oder Therapien meine Persönlichkeit " zu verändern".
    Bei mir ist die Gefühlswelt sehr ausgeprägt und sehr intensiv. Die positiven ebenso wie die negativen!
    Aber genau das finde ich, macht mich als Menschen doch auch aus, mich ganz persönlich!

    Es ist irgendwie verlockend, die Möglichkeit zu haben, bei negativen Sachen , wie Traurigkeit, Enttäuschung, Kummer , Wut etc. nicht immer das Gefühl haben zu müssen, hilflos darin zu ertrinken. Aber auf der anderen Seite, habe ich Angst davor, das ich dann kalt werde und abstumpfe.

    Ihr seht, ich bin auch noch in der Phase, wo ich meinen eigenen Weg finden muß. Und ich werde mir für diese Entscheidung noch ganz bewußt Zeit nehmen.

Ähnliche Themen

  1. Wie geht es euch nach der Diagnose ADHS?
    Von Katharina im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 00:54
  2. ADHS / ADS Diagnose nach Schlaganfall ?
    Von Katharina im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 6.01.2011, 23:08
  3. Der Schrei nach Diagnose
    Von Funkydanni im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 16:50
  4. Methylphenidat oder/und MPU nach Diagnose
    Von aSID1712 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 16:56

Stichworte

Thema: zwischen Hoffen und Bangen nach Diagnose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum