Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Adhs - Erleben der Umwelt im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 6

    Adhs - Erleben der Umwelt

    Eventuell gab esschon ähnliches Posts hier. Leider weiß ich nicht genau, wie ich so ein Thema über Sufu finden soll.

    Frage 1:

    Habt ihr das Gefühl einer Diskrepanz zwischen Innen- und Außenwelt?

    Ichhab oft das Gefühl, Informationen von Außen nicht verarbeiten zukönnen, sind sie auch noch so simpel. An der Intelligenz wird es nicht liegen.
    In meinem Kopf laufen viele Gedanken ab, die ich nicht ausdrücken kann bzw. praktisch nicht umsetzen kann, weil sie

    a) nicht definiert genug sind / zu schnell gedacht wurden

    und/ oder

    b) mir mehr und mehr das Körpergefühl fehlt um Dinge umzusetzen

    Ich hab öfters Zitteranfälle in den Extremitäten und eigentlich ein andauerndes Kribbel.

    Frage 2:
    Ich vergesse öfters, was ich eben sagen wollte in Bezug auf meinen Zustand. Das niederschreiben der ersten Frage ist mir unheimlich schwer gefallen.
    Bestimmt habe ich etwas vergessen.



    Ich frage mich oft, ob ich wirklich Adhs habe und/oder ob ich andere/weitere Komorbitäten habe.



  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 521

    AW: Adhs - Erleben der Umwelt

    Deine Thesen kann ich so zu einhundert Prozent unterschreiben, denn es geht mir genau so!

    zu 1.)
    Ich habe jeden Tag mehrere phantastische Ideen, was ich aus meiner Zeit machen könnte, wie ich mir im Haushalt Arbeiten erleichtern könnte, wie ich umräumen bzw. umbauen könnte um mehr aus meiner Wohnung zu machen etc. und jede noch so tolle Idee ist nur bis 85 % durchdacht und viel zu schnell versucht, verwirklicht zu werden, denn es geht letztendlich nie so auf, wie ich mir das vorgestellt habe.

    Ich habe mich aber auch schon erwischt, daß ich einem Gesprächspartner eigentlich gut zugehört habe und ich dann trotzdem fragen muss, ob er mir kurz und knapp noch mal sagen kann, was ich genau für ihn tun kann. Geht mir bei meiner ehrenamtlichen Tätigkeit jedenfalls so. Mein Chef ist zum Glück eingeweiht und verständnisvoll, daß er es sich sogar schon angewöhnt hat, erst kurz und knapp zu sagen, was zu tun ist und erst im Anschluß kommt dann die Detailbesprechung.

    Da ich inzwischen weiß, daß viele meiner Ideen nicht umsetzbar sind, habe ich für mich auch beschlossen, mich in Diskussionen oder Ideensammelrunden mehr und mehr zurückzuhalten. Leute, die mich schlecht kennen, könnten denken, daß ich ein kleiner Spinner wäre ... traurig aber wahr, also halte ich lieber meine Klappe, denn das mit dem Selbstvertrauen ist schon lange Geschichte.

    Hin und wieder habe ich zwar auch mal eine verdammt gute Spontanidee, die auch durchaus anwendbar ist, aber das ist leider viel zu selten der Fall ...

    zu 2.
    Dazu muß ich eigentlich nichts mehr schreiben, denn mir geht es wie Dir. Ich bin mir auch nie sicher, ob ich wirklich alles und vor allem das richtige so gesagt habe, daß ich auch verstanden werde. Wenn ich dann verunsichter lächle, weil ich irgend eine Situation versuche zu retten, kommt schon mal rüber, daß ich doch mit meinem "arroganten Grinsen" (Zitat meiner Ausbilderin 199 aufhören soll.

    und ... ich finde an jedem Text, den ich verfasse hinterher noch mehrere Punkte, die ich ändern würde, anders formulieren möchte oder einfach noch was ergänzen will. Glücklicher Weise gibt es ja hier die "Bearbeiten"-Funktion, die das möglich macht.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Adhs - Erleben der Umwelt

    Also körperlich habe ich an mir noch nichts wirklich feststellen können... ausser chronischen Rückenverspannungen (Probleme mit den Trigger-Punkten). Dieses Zittern, dass du da beschreibst hat mich aber an was erinnern lassen. Wegen meiner Tagträumereien, in denen ich die Fähigkeit habe mich sehr glücklich zu fühlen, obwohl es in der Realität nicht so aussieht, hab' ich mal ein wenig "geforscht" und bin da über den Begriff "Dissoziation" gestolpert. Persönlich halte ich dieses Krankheitsbild für mich aber doch für ausgeschlossen. Nachfolgend der Link auf Wikipedia:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Dissoziation_(Psychologie

    Und hier gäbe es auch noch einen Selbsttest, der natürlich keine richtige Diagnose ersetzt.

    Selbsttest auf Dissoziative Symptome / Dissoziative Identittsstrung Screening / Dissociative Experiences Scale (DES). Kostenloser Selbstcheck. .:. Psychotherapie & Coaching bei R.L. Fellner, Wien (Psychotherapeut, Coach, Supervisor)

    Was mir an mir ansonsten aufgefallen ist, dass ich mich sehr häufig nach Gesprächen (vor allem beruflicher Natur) ärgere, dass ich Argumente vergessen habe und mich viel besser hätte verkaufen können. "Mensch, man hätte das doch auch noch anbringen können!"

    Ich ertappe mich auch noch recht häufig dabei, dass ich gerade eben etwas gedacht habe - mir noch bewusst bin, dass es etwas wichtiges war - aber es ist einfach WEG! Auch kann ich mich manchmal an Sachen gar nicht erinnern (z.B. finde ich etwas, wo ich mir gar nicht mehr bewusst war, dass ich es gekauft habe... oder wenn mein Chef zu mir sagt:"Hatte ich dir doch gesagt!" denke ich mich mir in doch eher seltenen Fällen:Ja?!?!) Solche Situationen hat man wohl auch sehr häufig bei der Problematik der Dissoziation, aber ich erfülle halt viele andere Kriterien nicht. Würde mich auch mal interessieren, ob man solche "Gedächtnislücken" unter ADS haben kann...

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Adhs - Erleben der Umwelt

    hallo

    betrf. gedächnislücken, mir hat der arzt mal erklärt,
    dass wir "durch das ungefilterte" auch nicht alles abspeichern können.

    z.b. ich errinere mich, dass ich einkaufen war, auf das rote kleidchen des babys im kinderwagen - dass die regale umgestellt waren,
    es wenig los war, die erdbeeren schon matschig aussahen, dass ich noch unbedingt noch auf die bank muss, dass am nachmittag besuch kommt - ob die wohl lange bleiben?
    ... ob ich den hund draussen eigeleint habe?! - was echt meine kinder jetzt für eine stunde haben in der schule, ob alles wichtige im thek eingepackt wurde?!?
    was die dame da alles einkauft? - ist sie echt schon wieder single?.... u.s.w. u.s.w.

    ...... - da kann man doch gut verstehen, dass man zuhause, wenn man die einkaufstasche auspackt, erst merkt - dass man die milch vergessen hat

    gruss

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Adhs - Erleben der Umwelt

    Zeitweilig hatte ich genau diese Diagnose

    dissoziative, kognitive? Verhaltensstörung. aber eben nur zeitweilig.


    Mein bester Freund (autistisches Verhalten) meint ich soll öfters ein Liveupdate machen.

    Wir macht Ihr ein häufiges Liveupdate?

    Das heißt den tagräumereien ein Riegl vorschiben, aber wie wird das Kino im Kopf sagen wir mal nicht ganz so bunt?

    und wie kann man die Ideen festhalten?

    Was mir an mir ansonsten aufgefallen ist, dass ich mich sehr häufig nach Gesprächen (vor allem beruflicher Natur) ärgere, dass ich Argumente vergessen habe und mich viel besser hätte verkaufen können. "Mensch, man hätte das doch auch noch anbringen können!"
    <br>
    Dafür Freshnut mein Danke weil 100% Treffer

    Was mir auffällt (vielleicht spinne ich ja), das der Atem u.U. bei fantastischen Ideen aussetzt, abflacht, sich verändert. Könnt Ihr das bitte verifizieren?

    Wenn ja habe ich ein paar gute Lösungen!

    LG Frank

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Adhs - Erleben der Umwelt

    Hallo Peter Pan,

    dies mit der Informationsverarbeitung geht mir ähnlich. Zum Teil liegt es tatsächlich daran, daß die Infos nicht gut genug rüber gebracht werden. Es liegt aber auch -zumindest bei mir - durchaus an einen mangelnden Selbstvertrauen. Ich bearbeite die Informationen zwar zügig, habe dann aber Angst, daß mir ein Fehler passiert sein könnte. Und so kontrolliere ich oft wiederholt mal die ganze Arbeit, obwohl ich eigentlich damit fertig bin. Und die Arbeit dauert dann entsprechend länger.

Stichworte

Thema: Adhs - Erleben der Umwelt im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum