Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Wahrnehmung/Reizüberflutung - 3D Kino, Videospiele etc. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 252

    Wahrnehmung/Reizüberflutung - 3D Kino, Videospiele etc.

    Hallo,

    mich würde interessieren, ob ihr auch Probleme mit 3D Kinos, Simulatoren, Videospielen... kennt.
    Ich war vor einer einer Weile im 3D Kino und hab fast ne Krise bekommen. Ich war von den Reizen völlig überfordert und hab dann tierische Kopfschmerzen bekommen. Ich hab festgestellt, dass sich das im Laufe der Zeit noch verschlimmert hat. Ich habe mittlerweile schon Probleme beim Spielen von Videospielen am Fernseher bekommen.
    Kann das mit meiner ADHS zusammenhängen?

    VG Jazz

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Wahrnehmung/Reizüberflutung - 3D Kino, Videospiele etc.

    Bei mir ist das eher so, dass ich genau diese Reizüberflutung liebe. Laute Diskos, Lightshows, viel Action, viel los um mich herum, da fühle ich mich erst wohl. Ich dachte eigentlich genau das hängt mit meinem ADS zusammen.

    Ich liebe zB auch dieses Spiel:

    Beat Hazard Pc [HD] (Fullscreen) Dragonforce - Through The Fire And Flames HARDCORE NO DEATH - YouTube

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 252
    Sollte das mit ADHS zusammenhängen... gibt es dann einen Unterschied zwischen den Hypo-und Hyperaktiven?

    VG Jazz

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 521

    AW: Wahrnehmung/Reizüberflutung - 3D Kino, Videospiele etc.

    Mit 3-D-Filmen habe ich so meine Probleme. Der Grund: Ich sehe einfach nicht in 3D. Mein linkes Auge ist seit meiner Geburt erheblich geschwächt, so daß ich nachgewiesen kein räumliches Sehen habe. Hat natürlich den Vorteil, daß ich somit der Reizüberflutung durch diese Filme nicht ausgesetzt bin.

    Was mir aber aufgefallen ist: Schnelle Schnitte, schnelle, laute Musik und eventuell noch eine schnelle Handlung bringen mich auch beim Fernsehen sehr oft an die Grenze meine Aufnahmefähigkeit. Hab jetzt leider kein Beispiel, aber ich denke, ihr wisst, was ich meine.

    In Discos gehe ich nicht - hab da so mein Problem mit vielen Leuten, lauter Musik und Dunkelheit.

    Computerspiele sind da schon eher mein Ding. Ich spiele leidenschaftlich gern "World of Warcraft" und das auch nur, weil ich dort absolute Gestaltungs- und Spielfreiheit habe. Ich meide aber sogenannte Raids, wo bis zu 25 Spieler gemeinsam in einer bestimmte Region kämpfen, weil mich die verschiedenen Licht- und Soundeffekte gerade bei den Bosskämpfen doch zu sehr ablenken und ich hinterher so erschöpft bin wie nach einem 10.000 m Lauf.

    edit: @ Jazz ... laß Dich mal von einem Arzt untersuchen, eventuell hast Du eine "versteckte" Epilepsie. Auf den meisten Spiele-Packungen steht nämlich immer so eine Warnung und die von Dir geschilderten Symptome passen.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Wahrnehmung/Reizüberflutung - 3D Kino, Videospiele etc.

    Hallo und Moin Moin,

    ob es nun konkret am 3D liegt, kann ich nicht sagen, aber ich stelle für mich fest, dass viele Filme einfach derart hektisch geworden sind, und vor allem die Kameraführung (bin/war selber Kameramann, wenn auch nicht in Spielfilmen, aber egal) sich dermaßen zur "Wackelkamera" geändert hat, dass mir das auch zunehmend zu viel wird und in Reizüberlfutung ausartet.
    Trotzdem kann ich damit weitaus besser umgehen, als z.B. in der Innenstadt oder in Einkaufspassagen, Supermärkten etc., das ist für mich der reine Horror, genauso wie unruhige Fabrikhallen und dergleichen mehr.
    Im Kino ist das anders, da kann ich das einfach hinnehmen. Naja, meistens jedenfalls.


    Was die Kopschmerzen angeht, so kann das auch am 3D liegen, egal wie hektisch der Film ist.

    Obwohl wir dreidimensional zu sehen gewohnt sind, ist das 3D in Kinos eben nicht das, was wir üblicherweise sehen.
    Denn egal wie gut das gemacht ist: Wir sehen immer noch auf ein Bild, dass auf eine Leinwand projeziert ist.

    Nun müssen unsere Augen und unsere Wahrnehmung genau das aufschlüsseln und das ist anstrengend.
    Wir sehen ein dreidimensionales Bild, welches aber vom Auge nur auf einer Ebene gesehen wird, denn so oder so: das Licht des Projektors landet auf der Leinwand und nur dort wird das Bild projeziert.

    Es wird sicher noch etwas dauern, bis wir uns daran wirklich gewöhnt haben.

    Gute Kameraleute und Regisseure berücksichtigen das und ändern die Bildttiefe während des Filmes immer wieder.
    Das ist durch den Abstand der Optiken einstellbar und so kann den Augen immer wieder eine kleine "Erholungspause" gegönnt werden.

    Leider gibt es aber doch immer wieder Leute, die der Meinung sind: "Viel hilft viel".
    Da war Cameron mit Avatar ein echter Vorreiter und er hat das mit sehr viel Bedacht produziert, was er auch mal in einem Interview erzählte.

    LG
    Fliegerlein
    Geändert von Fliegerlein (23.08.2011 um 23:05 Uhr) Grund: Wieso finde ich bei jedem erneuten Lesen immer wieder noch Schreibfehler.....

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Wahrnehmung/Reizüberflutung - 3D Kino, Videospiele etc.

    Fliegerlein schreibt:

    Was die Kopschmerzen angeht, so kann das auch am 3D liegen, egal wie hektisch der Film ist.

    Obwohl wir dreidimensional zu sehen gewohnt sind, ist das 3D in Kinos eben nicht das, was wir üblicherweise sehen.
    Denn egal wie gut das gemacht ist: Wir sehen immer noch auf ein Bild, dass auf eine Leinwand projeziert wird und das dementsprechend nur zweidimensional ist.

    Nun müssen unser Augen und unsere Wahrnehmung genau das aufschlüsseln und das ist anstrengend.
    Wir sehen ein dreidimensionales Bild, welches aber vom Auge nur auf einer Ebene gesehen wird, denn so oder so: das Licht des Projektors landet auf der Leniwand und nur dort wird das Bild projeziert.
    Da es sich so anhört als ob du dich etwas besser mit soetwas auskennst - mich würde interessieren, wieso das so ist? Das Bild das unsere Augen wahrnehmen ist grundsätzlich zweidimensional (wie eine Projektion), erst aus der Disparität, also der Verschiebung durch die beiden Augen an unterschiedlichen Positionen errechnet das Gehirn die Dreidimensionalität des Eindrucks. Wenn man anstatt Augen jetzt Kameras nimmt und jedem Auge durch Polarisationsfilter das Bild einer Linse vorenthält ist der Effekt doch exakt derselbe oder irre ich mich?

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Wahrnehmung/Reizüberflutung - 3D Kino, Videospiele etc.

    Du liegst grundsätzlich schon richtig.

    Aber es werden mehr Daten an das Gehirn gesendet, als nur zwei Bilder:
    Das Auge muss fokussieren.

    Wenn Du auf einen 2m entfernten Gegenstand schaust, dann ist dieser Gegenstand in zwei Meter Entfernung.
    Das Auge nimmt ihn wahr und das Gehirn errechnet aufgrund der zwei unterschiedlichen Perspektiven ein entsprechendes Bild.
    Dabei hat das Auge aber auch auf den Gegenstand in 2 Metern Abstand fokussiert.
    Die Tiefenschärfe des menschlichen Auges ist rechtg ering, also muss sehr genau fokussiert werden.

    Dabei stimmen beides, Fokusabstand des Auges und die 2 Perspektiven überein.

    Das stimmt aber bei einem 3D- Bild nicht mehr.
    Denn nun fokussiert das Auge auf die Leinwand; ... immer, zu jedem Zeitpunkt.

    Die von den Augen gelieferten Bilder korrelieren nun aber nicht mehr mit den vom Auge kommenden Daten (Fokuspunkt)
    Das Auge sagt, dass es auf einen Punkt fokussiert, welcher z.B: 12 Meter von Dir entfernt ist, eben die Leinwand vor der wir sitzen.
    Das Gehirn bekommt aber Bilder, die mit dieser Information nicht übereinstimmen.
    Unser Gehirn hat Regeln abgespeichert und ein davon wurde soeben über den Haufen geworfen.
    Es muss nun lernen, das jetzt Gesehene neu zu sortieren und den Prozess zu automatisieren.

    Ganz ähnlich verhält es sich mit Seekrankheit:
    Auge und Gleichgewichtsorgan geben Daten an das Gehirn ab, welche nach dessen Erfahrungen nicht stimmen können, es versucht daher zu korrigieren, kann es nicht und uns wird schlecht.
    Meistens gewöhnt man sich irgendwann dran, dann hat das Gehirn diese Regel erkannt und akzeptiert und setzt sie um, uns wird nicht mehr schlecht.

    Genauso ist es mit dem 3D-Kino:

    Das Gehirn bekommt Daten, die seinen Erfahrungen entsprechend nicht zusammenpassen.
    Der Versuch es zu kompensieren gelingt, kostet aber anfangs ungleich mehr Anstrengung, mit dem Ergebnis, dass viele Kopfschmerzen bekommen, einigen sogar übel wird, ähnlich der Seekrankheit.

    Wir werden uns daran gewöhnen, es wird nur seine Zeit brauchen und wir müssen es fortlaufend trainieren.
    Das war bei der Einführung der bewegten Bilder, also des Filmes auch nicht anders.
    Auch das war den Menschen anfangs fremd und sie mussten es erst lernen.
    Wir sind damit aufgewachsen.
    Vielleicht werden die kommenden Generationen mit 3D Bildern aufwachsen und es für genauso selbstverständlich annehmen, wie wir das Fernsehen und das Kino.

    Ein ebenfalls ähnlicher Effekt, Vertigo genannt, ist z.B. in der Fliegerei sehr gefürchtet:
    Wenn man in schlechtes Wetter einfliegt, also keine Sicht mehr nach draußen hat, dann erhält das Gehirn Meldungen von den Gleichgewichtsorganen, die es nicht mehr anhand von Bildern überprüfen kann und versucht entsprechend aus der Erfahrung heraus zu sortieren.

    Das hat in der Fliegerei leider fatale Folgen, denn wenn man z.B. nach hinten in die Sitze gedrückt wird, dann bedeutet das normalerweise für den Menschen Beschleunigung.
    In der Luft aber passiert das am deutlichsten, wenn man in den Steigflug übergeht.
    Der Pilot bekommt also die Fehlmeldung "Wir werden schneller" falsch vom Gehirn geliefert und nimmt Gas weg, um langsamer zu werden.
    In Wirklichkeit steigt er aber gerade und da ist Gas wegnehmen ganz schlechtes Feng Shui ....

    Üblicherweise haben Piloten ohne Ausbildung im Instrumentenflug in solchen Situationen eine Lebenserwartung von 2,5 Minuten ab Einflug in die Wolke.
    Das ist dann der Zeitpunkt, an dem die Maschine auf dem Boden aufschlägt.
    Um sich das abzutrainieren muss man seeeehr lange üben und trainieren und dieses Training im Laufe der fliegerischen Tätigkeit laufend fortsetzen und erneuern.

    Kurvenflüge bemerkt man in der Luft gar nicht (wenn die Kurve sauber geflogen wird).
    Am Boden sind wir es gewohnt, seitlich aus der Kurve herausgedrückt zu werden.
    Das wird durch die Schräglage des Flugzeuges aber kompensiert.
    Aber: Je steiler die Kurve wird, desto größer wird die Erdbeschleunigung, man wird also nach unten in die Sitze gedrückt, wie bei einem anfahrenden Aufzug.

    Mit Sicht auf den Horizont können wir das akzeptieren, denn wir sind zum größten Teil visuell gesteuert.
    Ohne Sicht weiß das Gehirn nicht weiter und es kommt zu Fehlinterpretationen.


    LG
    Fliegerlein
    Geändert von Fliegerlein (23.08.2011 um 16:23 Uhr)

  8. #8
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Wahrnehmung/Reizüberflutung - 3D Kino, Videospiele etc.

    Das mit den Kopfschmerzen musste ich leider vor kurzem erst wieder bei Harry Potter 3D ertragen. Ich kam irgendwie garnicht damit klar. Das war so schlimm, das ich dachte mein Kopf platzt

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Wahrnehmung/Reizüberflutung - 3D Kino, Videospiele etc.

    Dewegen haben wir uns den auch nur in 2 D angeschaut.

    Denn wann auch immer ich Aufnahmen von den Dreharbeiten gesehen habe, ich habe nie eine 3D-Kamera erkennen können.
    Meiner Vermutung nach, ist der in 2D gedreht und nachträglich auf 3D konvertiert worden.

    Darüberhinaus muss ich auch gestehen, dass mir das 3D-Erlebnis den Preis nicht wirklich wert ist.
    Da zahlt man erstmal Filmzuschlag (wrum eigentlich? Ich schaue doch einen Film ....) und dann noch mal Überlänge und dann noch extra was für 3D ....
    Weiß nicht, bin wohl zu geizig dafür.
    Aber die Extrakosten produzieren bei mir nicht wirklich dieses WOW-Effekt, der dafür sorgt, dass ich das gerne zahle, weil es mir das wert ist.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Wahrnehmung/Reizüberflutung - 3D Kino, Videospiele etc.

    Danke für deinen sehr ausführlichen Beitrag mitsamt den Zusatzinfos. Erklärt dann auch wieso ich mich immer davon gestört fühle dass das Bild in 3D Kinos einfach unschärfer ist.

    Hehe, ich erkenne mich übrigens ein bisschen darin wieder wie du schreibst, ich beschränk mich auch oft nicht auf das eigentliche Thema. Ich persönlich find sowas super, aber die meisten um mich herum hätten es bei mir dann oft gerne nur auf den Punkt gebracht =/

    Bist du Pilot? Beneidenswert =)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Reizüberflutung
    Von max06 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 10:30
  2. Verzerrte Wahrnehmung
    Von Selenia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 16:18
  3. Schmerztoleranz und Wahrnehmung
    Von Sally im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.09.2009, 20:25

Stichworte

Thema: Wahrnehmung/Reizüberflutung - 3D Kino, Videospiele etc. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum