Seite 7 von 20 Erste ... 23456789101112 ... Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 192

Diskutiere im Thema Tagesablauf strukturieren - wie? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #61
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 176

    AW: Tagesablauf strukturieren - wie?

    Hallo ihr Lieben,
    ich habe mir nicht alles durchgelesen hier, aber ich habe ein ganz großes Problem mit meiner Zettelwirtschaft.
    Mache mir so lange ich denken kann schon to do Pläne.
    Schreibe mir hier was auf den Zettel und ach im Auto fällt mir noch was dringendes ein.
    Entweder versuche ich mir das dann zu merken, oder ich finde noch einen alten Parkschein und kuli findet sich in meinem Auto bestimmt auch noch.

    Bin ich aber zu HAuse sind die Zettel schon längst wieder vergessen und untergegangen...
    Seit etwa einem Jahr praktiziere ich jetzt das ganze mit einem Taschenbegleiter.
    Genauso wie meinen Haustürschlüssel, nehme ich immer einen Kuli und dieses kleine Buch mit aus dem Haus.

    Da schreibe ich alles rein, was mir gerade so einfällt.
    Geschenk für meine Schwester wenn ich was schönes entdeckt habe, im Wartezimmer in einer Zeitschrift eine für mich wichtige email- Adresse, ein Lied oder gedicht das mir durch den Kopf geht.........oder ich laufe durch die Wohnung und schaue in eine Ecke vor der ich mich schon lange drücke.
    Das wird alles in das Buch geschrieben.

    Zuhause werden die Info´s mit einem Marker bearbeitet, die email-Adressen besucht und so weiter. Das sind kleinigkeiten, aber man kann dann immer schön striche dadurchziehen. Das gibt ein tolles Gefühl (man hat damit auch was geschafft).

    Anders sieht es natürlich mit größeren Aufgaben aus.

    Regel ist aber, sobald eine Seite voll geschrieben ist und eine neue Seite angefangen wird, muss alles was noch nicht abgearbeitet wurde wieder auf die nächste Seite geschrieben werden.

    Wenn man eine Sache zum sechsten mal "verschleppt" hat erledigt sich das auch, weil man langsam diese Aufgabe nicht mehr sehen will.

    Probiert es aus...mir hat es sehr geholfen

  2. #62
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Tagesablauf strukturieren - wie?

    Mango:

    Ja das hab ich in etwa auch so eine lange zeit gemacht, da hatte ich noch die zeit dazu.
    Ich werd das jetzt versuchen so wie ich das mal gemacht hatte wieder in angriff zu nehmen.

    Wenn kein Zettel zur hand ist dann im Handy schreiben. Und zu hause übertragen.

  3. #63
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Tagesablauf strukturieren - wie?

    Maria Z schreibt:
    Wenn ich mir vorstelle, ich hab nur15 min. Zeit, dann fange ich erst gar nicht an.
    Genau das ist der Punkt! Weil du denkst, dass du in dieser kurzen Zeit dein Pensum nicht erledigen kannst, fängst du gar nicht erst an. So war es bei mir auch. In diesem Flylady Buch stand dann irgendwas von Perfektionismus und so und dass das ganz oft der Grund dafür ist, warum man gar nicht erst anfängt. Ich dachte mir damals so: Perfektionismus???? Ich??? NIEMALS!!!
    Aber mittlerweile denke ich, dass da was Wahres dran ist. Was ist falsch daran nur das halbe Regal zu putzen? Ein halbes Regal ist immer noch besser als ein Ganzes.

    Bei mir war es oft so, dass ich ewig nix gemacht habe im Haushalt oder in der Schule oder so und dann habe ich meinen Rappel gekriegt oder die Zeit wurde langsam knapp und dann habe ich eine regelrechte Orgie veranstaltet. Ohne Pause. Stundenlang. Putzen, Waschen, Hausarbeit schreiben, lernen, etc. Je nachdem, was gerade anstand.
    Von daher ist das Aufhören nach einer gewissen Zeit genauso wichtig wie das Anfangen. Diese Putzorgien zehren an meiner Kraft und langsam bin ich echt zu alt dafür.
    Außerdem muss ich automatisch den Fokus auf das Wichtige legen, wenn ich weniger Zeit habe. Für mich heißt das, dass ich mich weniger stark ablenken lasse.

    Wenn ich weiß, dass ich jetzt nur 15 Min für das Badregal habe, dann kann ich zwischendurch nichtmal eben die Badewanne sauber machen, wo ich den Lappen doch gerade in der Hand halte. Und während ich die Badewanne putze sehe ich, dass ich doch mal schnell den Abflussreiniger in den Badewannenabfluss kippen könnte. Während ich den Abflussreiniger aus dem Schrank hole, sehe ich den Staubsauger und mir fällt ein, dass ich noch im Wohnzimmer das eklige tote Tier wegsaugen wollte. Kurz drauf sauge ich also das Wohnzimmer. Währenddessen beschließe ich, die Krümel von der Couch auch noch wegzusaugen. Dazu muss ich die Couch leer räumen, wo ich blöderweise den spannenden Krimi wiederfinde, den ich noch nicht gelesen habe. Tja, das Ende vom Lied nach ca. einer Stunde: Im Flur steht einsam und verlassen der Abflussreiniger, im Bad ist das Regal halb ausgeräumt, die Wanne ist halb geputzt, ich sitze gedankenverloren und Krimi lesend auf der halb aufgeräumten Couch, in der einen Hand den Staubsauger und in der anderen den Krimi.
    Wenn ich dann wieder "aufwache" fühle ich mich schlecht und mache mich selber total fertig, weil ich in der ganzen Zeit nix hinbekommen habe. Und das ist das Schlimmste an der ganzen Sache. Weniger dass ich die Wohnung nicht geputzt habe, sondern dass ich mich selber dafür fertig mache und mich einfach nicht mag.
    Besser ist es, wenn ich nur das halbe Regal geputzt habe, aber das habe ich dann gemacht und kann mir bisschen selber dafür auf die Schulter klopfen.

    Weniger ist für mich daher mehr. Und ich hätte nie gedacht, was man in 15 Minuten so alles hinbekommt. Vielleicht hast du Lust mal deine Zeit im Haushalt zu stoppen? Dann kannst du sehen, wieviel Zeit du für einzelne Sachen brauchst und kannst dir dann so deine Zeit einteilen.

    Du hast ja echt viel schon viel aufgeschrieben! Toll!

    Maria Z schreibt:
    Aber bin dennoch nicht so zufrieden.
    Vielleicht kommt das noch.
    Wie oder was müsste denn sein, damit du zufrieden bist?

    Maria Z schreibt:
    Das mit der hausarbeit, ich bekomme immer nur das nötigste hin, ab und an mal was, was nicht so oft gemacht wird, zb spiegel am schrank im bad oder mal in der küche in den schränken und aussen alles abwischen.
    Hab ich vor mein kind alles gemacht.
    Feudeln müsste ich vom gefühl her öfters. Aber ok, ich kann hier mdnschdn rein lassen, klo, waschbecken wird alle drei tage gemacht.
    Hm, für mich hört sich das so an, dass du vielleicht ein bisschen zuviel von dir selber erwartest und dich damit total unter Druck setzt. Ein Kind ist ein Vollzeitjob und eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe ohne Wochenende und mit kaum richtig Feierabend. Das, was du leistest, indem du "nur" die normale Hausarbeit machst, ist eine ganz beachtliche Leistung. Da kannst du stolz darauf sein.
    Zu all den Sachen, die du gestern gemacht hast, kannst du noch eine Sache dick und fett dazuschreiben: Mama sein.

  4. #64
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Tagesablauf strukturieren - wie?

    Rapunzel123 schreibt:
    Ich tue mich schwer damit überhaupt erst anzufangen. Und wenn ich dann anfange, soll es auch perfekt sein, so dass ich zwar eine Sache sehr ordentlich erledigt habe, für die anderen Sachen aber keine Zeit mehr bleibt. Dann bin ich wieder frustriert, nicht alles geschafft zu haben.

    Mir geht es auch so, dass wenn ich von außen zeitlichen Druck bekomme, ich irgendwie mehr schaffe, als wenn ich den ganzen Tag frei habe und entsprechend viel Zeit und Spielraum habe, Dinge zu erledigen. Im Grunde genommen ist es so, dass je mehr freie Zeit ich haben, desto weniger schaffe ich auch. Eigentlich paradox.
    Hallo rapunzel,

    es tut gut zulesen dass ich mit meinen Schwächen nicht allein bin. Es ist für mich immer auch sehr nervig, weil es nicht nur ein sondern mehrere Stolpersteine sind, die mir in die Quere kommen.
    wir kämpfen einfach weiter.
    Gruss Kreisel

  5. #65
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Tagesablauf strukturieren - wie?

    Fliegenpilz:

    Ich probier das mal aus mit der zeit stoppen und wirklich nur die eine sache zu machen.
    Vielleicht klappt das nicht von anhieb an, weil man bestimmt in sein normales muster fällt, das man abgelenkt von anderen dingen ist, die auch gemacht werden wollen.

    Der Mensch ist ein gewohnheitstier, also nach ner Zeit sollte es schon klappen.

    Oh ja ich bin perfektionistisch, das war mal sehr extrem bei mir, hab aber geschafft bissel die zügel lockerer zu lassen.


    Ich weiss es nicht was oder wie es sein müsste das uch zufriedener bin.
    Hatte mich ja selber gewundert das ich es nicht war.
    Richtig zufrieden würde ich sein wenn über all ein häkchen/erledigt steht.
    Aber so hohe Ziele setz ich mir nicht.
    Ich werd jetzt einfach versuchen stück für stück was in mein Tag einzubauen und zu erledigen.


    Zu deinem letzten Absatz:
    Ja das stimmt, ich erwarte viel von mir, ich sehe das aber auch nicht so, das ich nur so und so viel zeit habe, dies aber alles schon gemacht habe und mich um ein Kind zu kümmern habe.
    Ich bin gerade dabei, mir dies vor augen zu halten, bin schon am überlegen mal (nicht immer) jeden schritt mal auf zuschreiben um einfach mal sehen zu können. Was ich wirklich so am tag leiste.

    Heute hab ich viel geschafft und mich auch gut gefühlt und das schon am Morgen, so ca halb zehn.
    Hab mehr als mein Soll geschafft.

  6. #66
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 174

    AW: Tagesablauf strukturieren - wie?

    Ich finde das Prioritäten setzen wichtig und wirkungsvoll.

    Das habe ich früher schon mal von Fliegenpilz gelesen und ausprobiert.

    Eigentlich ist alles trotzdem schwer aber das hat ein bißchen geklappt.

    Also sich überlegen was passiert wenn ich X jetzt nicht mache / gar nicht mache usw.

    Oder was ist jetzt wirklich das allerwichtigste ,was drängt am meisten . Dann Augen zu und durch .

    Wenn das dann weg ist , gibt es zur Belohnung eine (wenn auch kleine) Erleichterung .

    Deswegen wird man wieder nach diesem Prinzip vorgehen.

    Und dann bleibt auch offiziell mehr Zeit für angenehme Dinge.

    Bin gespannt wie das hier weiter geht ,denn das gelbe vom Ei hab ich auch noch nicht gefunden.

    Gibt es überhaupt eine Löhsung für uns .

    Ich erinnere mich an frühere Zeiten (vor über 10 Jahren) , da hat mir der Haushalt ,das schön machen und dekorieren und evtl kleine neúe schöne Dinge anschaffen usw. Spaß gemacht und ich habe mir innerlich gewünscht nicht so viel arbeiten gehen zu müssen
    um mehr Zeit zum "Wohnung schön machen " zu haben .

    Jetzt kann ich nicht mehr arbeiten und bin auch von dem Wunsch oder bzw Umsetzung weit entfernt. WARUM NUR ????

    liebe Grüße

    vollverpeilt

  7. #67
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Tagesablauf strukturieren - wie?

    Fliegenpilz schreibt:
    Zum Ausmüllen:
    Das sind wieder "nur" meine Erfahrungen. Ich mache das auch in Mini-Schritten. D.h. ich räume nicht den ganzen Schrank aufeinmal aus, sondern ein Fach nach dem Anderen.
    Bei mir steht demnächst wieder das Ausmisten und Ausräumen meines Badregals an. Ich werde es so machen, dass ich oben anfange. Ins Bad werde ich eine Mülltüte mitnehmen (die Hälfte der Flaschen, die dort stehen, sind leer. Ja, der gute Vorsatz, diese gleich nach dem Leeren in den Müll zu werfen, war immerhin da....), meine Eieruhr und einen Putzlappen.
    Die Eieruhr werde ich dann auf 15 Minuten stellen. Dann fange ich oben an. Ich räume erstmal alles weg. Die leeren Flaschen kommen in die Mülltüte, die Sachen, die ich nicht vertrage, kommen auf einen extra Stapel (da frage ich Freunde und die Familie, ob sie es haben möchten. Wenn ich das Zeug nach vier Wochen oder so immer noch habe, werfe ich es weg) und die Sachen, die ich behalte, kommen auch auf einen extra Stapel.
    Wenn das oberste Fach leer ist, dann putze ich es und räume die Sachen, die auf dem Behalten-Stapel liegen, wieder ein.
    Und so mache ich das Fach für Fach. Wichtig ist, dass ich den Raum nicht verlasse, weil ich sonst vergesse, was ich eigentlich machen wollte. Und wenn die 15 Minuten um sind, dann bin ich fertig. Ganz egal, ob das Regal komplett ausgeräumt ist oder nicht. Den Rest mache ich dann wann anders. Wichtig ist, dass man von diesen Hauruck-ich-putze-die-Wohnung-in-einer-Nacht-auf-Hochglanz-Aktionen wegkommt.

    Angefangen habe ich als ich meine Wohnung komplett entrümpelt habe, mit 5 Minuten Einheiten. Das konnte ich problemlos im Alltag unterbringen und es hat mich nicht überfordert. Langsam habe ich das dann gesteigert. Aber es gibt Tage, da schaffe ich "nur" diese 5 Minuten. Aber besser ich schaffe 5 Minuten als dass ich nichts schaffe. Und ich hätte es nie geglaubt, dass ich das in einer kompletten Wohnung hinbekomme mit diesen klitzekleinen Minischrittchen. Aber es geht!
    Danke für all die nützlichen Tipps. Das macht wirklich Mut dranzubleiben....in der Hoffnung auch mit kleinen Schritten mal ans "Ziel" zu kommen!
    Herzliche Grüsse,
    Chrüsi

  8. #68
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Tagesablauf strukturieren - wie?

    Chrüsi schreibt:
    Danke für all die nützlichen Tipps. Das macht wirklich Mut dranzubleiben....in der Hoffnung auch mit kleinen Schritten mal ans "Ziel" zu kommen!
    Herzliche Grüsse,
    Chrüsi
    BItte, gern geschehen.

    Ja, auch bzw. gerade mit kleinen Schritten kann man ans Ziel kommen.
    Meine Wohnung war echt schlimm.
    Es war meine erste richtig eigene Wohnung und dazu kam mein erster richtiger Job. Ich war kaum zuhause, immer unterwegs, ständig auf Achse und eine zeitlang war ich nur am Wochenende in meiner Wohnung. Geputzt habe ich nicht. Nur ab und an mal das Bad sauber gemacht. Da ich auch nicht viel Geld hatte, hatte ich auch kaum richtige Schränke bzw. allgemein Stauraum. Es lag eben einfach alles rum. Und ich war am Wochenende bzw. abends zu K.O. um überhaupt noch was zu machen. Und irgendwann wusste ich auch nicht mehr, wo ich denn anfangen soll.
    Panik brach dann bei mir aus, wenn sich der Heizungsmann ankündigte. Den musste ich in die Wohnung lassen. Aber der kommt eben nur einmal im Jahr.

    Sorry, die Arbeit ruft, ich schreibe später weiter.

  9. #69
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Tagesablauf strukturieren - wie?

    Fliegenpilz schreibt:
    Ohja, das passiert mir auch hin und wieder mal, dass ich völlig angenervt von mir selber erstmal GAR NICHTS mehr mache Für ein paar Tage ist das ja in Ordnung. Allerdings ist es für mich hilfreich, wenn ich mir generell überlege, wie ich mich aus so einer Phase wieder selber herausziehe. Denn diese Phase kommt bei mir immer und immer wieder. Auch wenn sonst in meinem Leben nichts wirklich Bestand hat, die Rückschläge kommen mit einer unglaublichen Regelmäßigkeit .
    lieber fliegenpilz,
    du sprichts mir so aus dem Herzen!! bin ich froh dass ihr auch immer wieder Rückschläge habt. ich habe schon angefangen an mir zu zweifeln. nun ist mir ein riesen Stein vom Herzen gefallen.
    Danke
    Lg Kreisel

  10. #70
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Tagesablauf strukturieren - wie?

    Stimmt, noch mal ´ne Glückspille einnehmen, damits keine Lücke gibt ab 18:00 Uhr!

    Tagesplanung ist gut, wenn nicht zuviel draufsteht, immer auf den letzten Drücker ist nicht mein Ziel. Ich lasse mir mittlerweile wieder mehr durchgehen und kritisiere

    mich nicht. Ich fühle mich jetzt wieder besser.

    Tschüß Ihr Lieben

    Euer

    Zoppotrump

Seite 7 von 20 Erste ... 23456789101112 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Unregelmässiger Tagesablauf & Methylphenidat-Retardpräparate
    Von me! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 13:17

Stichworte

Thema: Tagesablauf strukturieren - wie? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum