Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 48 von 48

Diskutiere im Thema schlechtes Gedächtnis - nicht nur Kurzzeit~ im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: schlechtes Gedächtnis - nicht nur Kurzzeit~

    MirEgal schreibt:
    Ich frage mich grade ob man sich so Bsp. mit Fimo richtige "Wissensamulette" basteln kann, bei deren Anblick einem das Wissen was man mit diesen verknüpft wieder in den Sinn kommt. Wäre sicherlich nen Versuch wert.
    Man kann fast alles anschaulich stark reduzieren und vereinfachen (unter Aufbringung von Arbeit und Kreativität), ohne wirklich viele Informationen zu verlieren, die man andernfalls sowieso gedächtnisbedingt verlieren würde. Die Verknüpfung von Daten mit Bildern ist ja nichts anderes.

    Der Abruf funktioniert aber nicht in Situationen, in denen das Arbeitsgedächtnis in sich zusammenfällt und die Fähigkeit sich diese Bilder ins Gedächtnis zu rufen gegen 0 konvergiert.

  2. #42
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 148

    AW: schlechtes Gedächtnis - nicht nur Kurzzeit~

    MirEgal schreibt:
    Ich hatte fürs Abi zum Beispiel so nen Trick dass ich immer nen "Spickzettel" hatte, den ich zwar immer inner Hosentasche hatte, aber nie rausgeholt habe. Das "den Zettel in der Hosentasche spüren" hat mir da meist gerreicht um zu wissen was da drauf stand. Da waren dann meist noch "mindmaps" drauf, die ich dann vor meinem Inneren Auge abrufen konnte.
    ..Ist eine Möglichkeit der verbesserten Speicherung. Allein dadurch, dass du dich einen Spickzettel angefertigt hast, wurde die Information in deinem Gedächtnis-Netzwerk strukturiert und verknüpft.

    Ganz allgemein kann man sagen, dass die "aktive" Beschäftigung mit dem, was man so speichern will ganz rapide Verbesserung ermöglicht, selbst wenn die Beschäftigung selbst weniger was mit Speichern von Informationen zur Verfügung hat.
    In deinem Fall: wenn man sich einfach nur einen Spickzettel anfertigt mit dem, was man schon weiß, bringt das mehr, als denselben Inhalt bereits vorgekaut auf einem Merkzettel zu bekommen

    LG,

    Scarlatti

  3. #43
    Chaosfee

    Gast

    AW: schlechtes Gedächtnis - nicht nur Kurzzeit~

    .. haben gleichzeitig verfasst
    Vektro:
    Ich glaube, dass dieser Gedächtnisverlust zum größten Teil aus Ängsten und Schamgefühen resultiert
    Wieso denn nicht ursprünglich? Meinst Du den Schockmoment(den Ursprung der Angst an sich) ?

    Auch wie die Unfähigkeit einen Anfang für das erzählen von Erlebnissen zu finden.
    Oder die Anfänge eines einzelnen Gedankens, den man aussprechen will aber nicht kann.
    Hatte das noch nie in Worte gefasst.. aber ja. Kenne das auch, vielleicht kann man sich so Anfänge antrainieren? Es gibt doch bestimmt irgendwelche "Niederschriften" von Kommunikationstrainern.. Hab noch nie bewusst darauf geachtet, aber viele können das scheinbar. Was nicht bedeutet, dass das was folgt zwangsläufig spannend ist.
    Am Schlimmsten ist es mit den Anfängen, wenn ich mich gerade nicht so sicher in der Beziehung zum anderen fühle. (also auch Arbeitskollegen etc.).. brauche einen längern Anlauf oder einen stressfreien Tag an dem ich nicht viel Zeit hatte zu denken.


    Neue Information wird teilweise so schlecht ins Netzwerk kodiert, dass der spätere Abruf dieser Information "aus dem Stand" teilweise nicht mehr möglich ist. Sie ist aber dennoch im Gedächtnis vorhanden, was man daran sieht, dass einem Sachen wieder einfallen, wenn man an sie erinnert wird
    Will Euch nicht entmutigen und freu mich natürli, wenn ich mich täusche.. Aber ist das nicht bei allen anderen (ohne ADHs) auch so?

    Ich hatte fürs Abi zum Beispiel so nen Trick dass ich immer nen "Spickzettel" hatte, den ich zwar immer inner Hosentasche hatte, aber nie rausgeholt habe. Das "den Zettel in der Hosentasche spüren" hat mir da meist gerreicht um zu wissen was da drauf stand. Da waren dann meist noch "mindmaps" drauf, die ich dann vor meinem Inneren Auge abrufen konnte.
    Das kenn ich. Diese Zettel beschützen einen und klauen die Angst. Aber manchmal haben sie es auch schlimmer gemacht. Je wacher mein Verstand ist, desto größer wird auch meine Angst.
    Bei mir hat Adrenalin fast nie konstruktiven Einfluss auf meine Prüfungsleistungen gehabt.

    Ich frage mich grade ob man sich so Bsp. mit Fimo richtige "Wissensamulette" basteln kann, bei deren Anblick einem das Wissen was man mit diesen verknüpft wieder in den Sinn kommt.
    Wäre sicherlich nen Versuch wert.
    Das ist gar keine schlechte Idee Die ist sogar richtig gut. Vielleicht löschst Du das mal schnell wieder und meldest einen Patent an. Für den Tipp bekomm ich dann Mengenrabatt

    Aber der Trick muss irgendwie noch mit Emotionen verbunden sein. Fimofigur mit Emotionen. Zumindest in meinem Fall - in manchen. Kann darüber gut abrufen. Oder eben in Kombination zu Gesprächen.Macht das Lernen nicht auch im Zusammenhang zum Buch "Such Dir Menschen die dir gut tun." Sinn? Frau B. beschreibt da treffend : Der Adsler kann in Abwesenheit von anderen nicht aktiv werden, er muss sich das Gefühl von anderen leihen. (bezüglich Coaching)

    Die Fimoidee ist wirklich super. Ich liebe Ton und Fimo. Ja. Das ist mal wieder ein Anreiz.
    .
    Geändert von Chaosfee (14.09.2011 um 07:09 Uhr)

  4. #44
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 148

    AW: schlechtes Gedächtnis - nicht nur Kurzzeit~

    Chaosfee schreibt:
    ..


    Will Euch nicht entmutigen und freu mich natürli, wenn ich mich täusche.. Aber ist das nicht bei allen anderen (ohne ADHs) auch so? .
    Richtig, grundsätzlich funktioniert das Prinzip bei allen Menschen gleich. Der Unterschied zwischen uns und Nicht-ADHSlern ist einfach, dass die Symptome von ADHS, die ja auch jeder Mensch irgendwie kennt ("das ist bei mir doch auch so.."), eben viel stärker ausgeprägt sind. Leichte Ablenkbarkeit kennt jeder, aber bei uns ist es eben superviel schlimmer. Daher wirkt sich das entsprechend schlimmer auf das Speichern neuer Information aus.

    Meine Botschaft hier soll nur sein, dass unser aller Gedächtnis in Wirklichkeit normal ist und das wir lediglich Probleme mit der Speicherung von Informationen haben. Anders gesagt, der Fernseher ist in Ordnung, aber die Fernbedienung spinnt.


    LG,

    Scarlatti

  5. #45
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: schlechtes Gedächtnis - nicht nur Kurzzeit~

    Scarlatti schreibt:
    Richtig, grundsätzlich funktioniert das Prinzip bei allen Menschen gleich. Der Unterschied zwischen uns und Nicht-ADHSlern ist einfach, dass die Symptome von ADHS, die ja auch jeder Mensch irgendwie kennt ("das ist bei mir doch auch so.."), eben viel stärker ausgeprägt sind. Leichte Ablenkbarkeit kennt jeder, aber bei uns ist es eben superviel schlimmer. Daher wirkt sich das entsprechend schlimmer auf das Speichern neuer Information aus.
    Zustimmung!

    Mein Vergleich ist dabei immer, dass ich mir mein Gedächtnis vorstelle wie einen Aktenschrank:
    In einem gut sortierten Aktenschrank findet man beschriftete Aktenordner, welche wiederum ein Inhaltsverzeichnis haben, themenbezogene Registerblätter, die Informationen sind in den Registern sortiert, nach Datum, Alphabet etc. Ein Versicherungsordner z.B. ist unterteilt in Rentenversicherung, Lebensvers. Krankenvers. usw usw... auf dem Ordner selber steht "Versicherungen" und darunter dann welche.

    Klar, nobody is perfect und daher wird auch mal was falsch abgeheftet.
    So ist der Alltag ...

    Bei uns aber ist das etwas anders.
    Irgendwer hat vergessen die Ordner zu beschriften, geschweige denn den Inhalt zu sortieren.
    Manche Papiere liegen gar ohne abgeheftet worden zu sein lose im Schrank.

    Zwar ist alles an Informationen auch bei uns irgendwie vorhanden, ... aber find da mal was!

    Wenn ich so bei mir zu Hause auf meinen Arbeitsplatz schaue, dann finde ich da hier einen Haufen, da einen Haufen, irgendwie Chaos eben.
    Zwar weiß ich oftmals, was da alles liegt, aber suchen muss ich trotzdem und vor allem kostet es unglaublich viel Anstrengung und Zeit, hier einen Hauch von Überblick zu behalten.

    Für meinen Arbeitsplatz und die Schränke habe ich Hilfe durch meine Frau, mit ihrer Hilfe haben wir alles sortiert und sauber abgeheftet und sie kontrolliert auch immer.

    An meinem Arbeitsplatz werden die Haufen regelmäßig bearbeitet und sortiert, ebenfalls mit ihrer Hilfe.
    Sie ist sozusagen mein Coach, der Beste den ich mir vorstellen kann .

    Nur wie ich das mit diesem Sch..$#¢¥§₤‰ﻎﻈﯛﺝסּ☻ (Piep - zensiert) Gedächtnis hinkriegen kann, dieses verfluchte Chaos im Kopf sortieren kann, das hat mir noch keiner sagen können.

    Ich schätze, da liegt der Unterschied zu den Nicht-ADS'lern.
    Die sortieren mal was falsch ein,
    wir mal was richtig ...

  6. #46
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: schlechtes Gedächtnis - nicht nur Kurzzeit~

    @MirEgal Ich bräuchte nen ganzen Schrank voll Fimo-Sachen!! Aber ansich keine schlechte Idee, vom Prinzip! neee, nen ganzen Raum voll....nen ganzes Haus voll

    OOOOH mein Kopp... muß ma raus hier aus der blöden Stadt

  7. #47
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: schlechtes Gedächtnis - nicht nur Kurzzeit~

    Chaosfee schreibt:
    Vektro schreibt:
    Ich glaube, dass dieser Gedächtnisverlust zum größten Teil aus Ängsten und Schamgefühlen resultiert.
    Wieso denn nicht ursprünglich? Meinst Du den Schockmoment(den Ursprung der Angst an sich) ?
    Ich denke, dass die Aufmerksamkeitsstörung sich auf die Psyche negativ auswirkt (vor allem in der Entwicklungsphase) und so unterbewusst verschiedenste Ängste entstehen, die die Aufmerksamkeitsstörung um ein vielfaches verstärken.

    So tritt in einigen Situationen dieser komplette "Gedächtnisverlust" auf, verursacht durch Ängste die auf Referenzerlebnisse zurückgehen.

    Meistens sind diese Erlebnisse doch sozialer Natur.

  8. #48
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 174

    AW: schlechtes Gedächtnis - nicht nur Kurzzeit~

    Das Fimo Wissensamulett muß patentiert werden .

    Super!

Seite 5 von 5 Erste 12345

Ähnliche Themen

  1. Nicht hin gegangen...schlechtes Gewissen!
    Von Insomnia74 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 21:24
  2. MPH (Methylphenidat) Wirkung auf das Gedächtnis
    Von Mhh im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.11.2010, 00:21
  3. Gedächtnis voll im Eimer
    Von Noreia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 13:19

Stichworte

Thema: schlechtes Gedächtnis - nicht nur Kurzzeit~ im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum