Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 32

Diskutiere im Thema Wie sieht sie aus, die "ADS / ADHS-gerechte Welt" ??? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.322

    AW: Wie sieht sie aus, die "AD(H)S-gerechte Welt" ???

    auch in meiner wären die Gerüche zum Teil sanfter, zum Teil kaum wahrnehmbar ...

    Es gibt Geschäfte, in denen halte ich es keine drei Minuten aus. Meistens sind es Geschäfte für Bekleidung.

    Essigreiniger gäbe es nicht.

    Ölheizungen wären geruchlos.

    Kater würden nur noch für Katzen riechbar markieren.

    Niemand würde sich mit Parfumduftwolken umgeben.

    Manche Parfums würden gar nicht existieren. (Von denen wird mir schlecht!)

    Manche Arten von Holzmulch hätten einen anderen Geruch.

    Diese Liste könnte ich ellenlang weiter führen, ...

    Patty

  2. #12
    Querkopf65

    Gast

    AW: Wie sieht sie aus, die "AD(H)S-gerechte Welt" ???

    Hmm, wenn ich mir die Beiträge bisher so anschaue, erkenn ich mich ebenfalls zum Teil wieder. Aber ein ganz wichtiger Aspekt ist noch nicht so durchgekommen. Zumindest wichtig für mich. Und zwar die allgemeinen Dinge, nicht so sehr die Ich-Bezogenen:

    Es dürfte in meiner Welt keine Ellenbogen-Gesellschaft geben. Und in meiner Welt gäbe es keine lauten Menschen. Es würde jeder dort eingesetzt, wo er seine besten Talente hat. Und es wär abwechslungsreich. Nicht immer alles nur so monoton und spezialisiert...

    Ich empfinde es zum kotzen, dass einerseits jeden Tag Tonnen von Nahrungsmitteln weggeworfen werden, und auf der anderen Seite Menschen verhungern. Ebenso zum kotzen empfinde ich jedoch, dass aufgrund der Überbevölkerung die Menschen den Tieren, ich denke jetzt nur mal an die Steppe, immer mehr Lebensraum wegnehmen. Was zum Teufel gibt uns dieses verdammte Recht?

    Es gäbe Geburtenkontrolle (ich weiß, ein heikles Thema, aber ohne die kann die Welt nicht auf Dauer bestehen, jedenfalls nicht mit dem Menschen in der Mitte). Und es gäbe mehr Gerechtigkeit. Aktuell könnte ich, in diesem Beitrag zum 3. Mal, wieder kotzen, wenn ich an diesen Gäfken denke. Dass dieser Kindermörder sogar durch unsere Gesetze berechtigt wird, Schmerzensgeld - für sich!!! - zu bekommen. Perverser gehts in meinen Augen nimmer...

    Und es gäbe die körperliche Unversehrtheit. Ich kann nicht begreifen, wie solche Bahnhofs-Schläger bzw. -Mörder wieder auf freien Fuß kommen, weil keine Fluchtgefahr besteht oder sie einfach noch nicht alt genug sind, um von UNSEREM Gesetzt aufgegriffen zu werden...
    So, ich könnte jetzt stundenlang weiterschreiben, aber andere sind auch mal dran...

    Lieben Gruß, Ralf

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 374

    AW: Wie sieht sie aus, die "AD(H)S-gerechte Welt" ???

    Evermind schreibt:
    Jetzt bin ich nicht sicher ob ich richtig verstehe...
    Was meinst du mit "bisher"?
    Also ich habe es dir jedenfalls nicht übel genommen. Kann doch passieren

    das "bisher" war nicht auf dich bezogen, eher darauf, falls dies hier mal passieren sollte...

    Manchmal mag ich mein ADHS nicht, aber in manchen Situationen mag ich es wieder, weil es doch auch manchmal ganz lustig ist, wie man aneinander vorbeiredet und drüber lachen kann

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Wie sieht sie aus, die "AD(H)S-gerechte Welt" ???

    nur kurz, bin müde. Hab mal irgendwo von einer ADS-Studie bei den "Tuareg" in Afrika gelesen, die, die sesshaft sind, und die, die rumziehen.
    Die, die rumziehen, konnten mit ADS wesentlich besser leben/überleben.

    habs gefunden: ADS-Hunter: http://adhs.muellers-seiten.de/ADHS-...valuation.html

    LG Anni
    Geändert von Anni ( 5.08.2011 um 10:21 Uhr)

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Wie sieht sie aus, die "AD(H)S-gerechte Welt" ???

    Hallo Ihr Lieben,

    vieles ist schon geschrieben worden, trotzdem habe ich einfach mal drauf los geschreibselt ...

    Tja, ... was ist eine ADS-gerechte Umgebung?


    für mich ist eine ADS-gerechte Umgebung:

    ● ein kleines Büro, kein Großraumbüro oder eine Fabrikhalle, in der es überall blinkt, blitzt, geräuscht, klappert, Menschen umherschwirren, eben eine Umgebung, in der es keine Ablenkung für mich gibt

    ● eine Firma mit Kollegen, die mich nehmen wie ich bin, ... die sagen "der läuft halt ein bisschen neben der Spur, aber er ist eben so und trotzdem einer von uns"

    ● eine Firma mit Kollegen, die einfach mal bescheid sagen, wenn ich meine Pausen vergesse

    ● eine Firma, in der ich meine Pausen machen kann, wenn ich sie brauche und nicht, wenn sie mir vorgeschrieben werden

    ● eine Firma, in der ich meine Arbeitszeiten etwas meinem Rhythmus anpassen kann, nicht den ganzen Tag an den Platz gefesselt bin, sondern auch mal aufstehen und meine Gedanken sortieren kann, Hauptsache am Ende des Tages ist die Arbeit getan.

    ● eine Firma, in der ich der zerstreute Professor sein darf, der ich nun mal bin und in der sich keiner darüber lustig macht, dass mein Schreibtisch nun mal zwanghaft aufgeräumt und sortiert ist (natürlich darf man sich darüber amüsieren, aber man kann's auch übertreiben)

    ● und ganz ganz wichtig: eine Firma, in der die Kollegen nicht jede Gelegenheit nutzen, Dich zu mobben, nur weil Du eben anders bist, immer auf Hochleistung läufst und Deine Schwächen, vor allem die Flüchtigkeitsfehler nutzen, um Dich immer wieder vorzuführen

    ● eine Umgebung, in der die Menschen einfach mal fair sind und Dich so akzeptieren, wie Du bist und der sie sagen: "Er macht oft Pause für sich allein, weil es ihm einfach sehr anstrengend ist mit anderen zu reden und er hat eben seine eigene Art, wieder Kraft und Energie zu tanken, aber deswegen ist er doch trotzdem einer von uns, das macht doch keinen schlechten Menschen aus ihm. Und wenn er nicht zu Betriebsfeiern kommt, dann doch nicht, weil er sich für was besseres hält oder uns nicht leiden kann, sondern weil ihm das eben nicht möglich ist.
    Er ist hier Teil von uns und wir mögen und akzeptieren ihn so.

    ● eine Umgebung, in der man für seine Arbeit einfach mal gelobt wird. Klingt vielleicht kindisch, aber ich kann mich nicht selber einschätzen.
    Bei uns ADS'slern in das Belohnungssystem nun mal defekt, da braucht's das einfach.
    In einem Ausbilderseminar habe ich mal gelernt "70% Kritik und 30% Lob, dann läuft's am besten, die sind motiviert und ruhen sich nicht auf ihren Lorbeeren aus"
    Ich ruhe mich nicht auf meinen Lorbeeren aus, aber mit einem 70:30 Verhältnis halte ich mich für den letzten Arsch unter der Sonne und fahre in den Höchstleistungsmodus, weil ich das Gefühl habe, alles falsch zu machen. Dafür kann ich nichts, auch wenn ich darum weiß.

    ● eine Umgebung, in der ich meine Kreativität spielen lassen kann und in der auch mal einfach einen Tag haben kann, in dem halt nichts dabei rauskommt.

    ● Eine Umgebung, in der man ein wenig auf mich achtet, mich in meinem Perfektionismus bremst und mir sagt:
    "Komm, das ist jetzt wirklich gut so, es gefällt und es ist sein Geld wert, das darf jetzt so bleiben, lass es.

    ● eine Umgebung, in der ich meine Zeit brauchen darf, mich auf neue Aufgaben umzustellen

    ● eine Umgebung, in der ich meine Strukturen finde und sie nicht alle 5 Minuten ändern muss

    ● eine Umgebung, in der man nicht alle Nase lang angequatscht oder sonstwie abgelenkt wird, sondern in der ich in Ruhe und konzentriert arbeiten kann.

    Hmm, ... ich schätze mal, ich könnte jetzt stundenlang so weitermachen, aber das würde keiner mehr lesen und ich würde nur mehr und mehr in Frust falle, weil es das nun mal nicht gibt.
    Ich kann und will die Welt ja auch nicht für mich formen und erwarte und verlange auch nicht, dass alle sich nach meiner Nase richten, ...

    Aber wenn ich der gegebenen Umgebung nicht funktioniere, ... Wo gehöre ich dann hin?

    Heute rennen irgendwelche Prozessoptimierer mit einer Stoppuhr hinter einem her um zu sehen, dass man noch hier und da eine Sekunde sparen kann.
    Keine Zeit zum Denken, keine Freiräume, keine Möglichkeit durchzuatmen, nur Druck, Druck und nochmals Druck, von allen Seiten ...


    Ich weiß z.B., dass ich mein ADS von meinem Vater geerbt habe. Er hat erzählt, dass er es nicht so schwer hatte, denn seine Kollegen haben das einfach aktezptiert.
    Wenn er wieder vom Hundertsten ins Tausendste geraten ist, haben sie ihn wieder an seine Arbeit geholt, aber nett und freundlich, ohne Ellenbogen, ohne Mobbing, die waren eben einfach ein Team.
    Wenn es ihm zu viel wurde, konnte er sich seine Sachen schnappen und zu Hause in Ruhe arbeiten.
    All solche Sachen ... wo gibt es das heute noch?

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Wie sieht sie aus, die "AD(H)S-gerechte Welt" ???

    @Fliegerlein● Eine Umgebung, in der man ein wenig auf mich achtet, mich in meinem Perfektionismus bremst und mir sagt:
    "Komm, das ist jetzt wirklich gut so, es gefällt und es ist sein Geld wert, das darf jetzt so bleiben, lass es.


    Wenn ich in meinem "Perfektionismus" gebremst werde,fühl ich mich nicht gut dabei. Wenn ich z.B. ein Spielbrett bemale, und das ist nicht ganz genau, bin ich erst zufrieden, wenn ich wirklich keinen noch so kleinen Fehler mehr finde.

    LG Anni

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Wie sieht sie aus, die "AD(H)S-gerechte Welt" ???

    Eine andere Art, die Welt zu sehen: Das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom: Amazon.de: Thom Hartmann, Friedo Pagel, Ulrike Seeberger: Bücher

    Ich kenne das Buch nicht aber der Autor stellt die Krankheit wohl in einem sehr positiven Licht dar und sowas kann sehr wertvoll sein.

    Ich weiß nicht was dran ist aber mir gefällt die Theorie, dass wir lediglich die Überreste der Jäger und Sammler sind in einer Gesellschaft, die sich zur Sesshaftigkeit und Landwirtschaft entwickelt hat. Demnach bietet uns die gegenwärtige Welt einfach nicht genug Adrenalin, für das wir gemacht worden sind, unsere Fähigkeiten wirklich auszunutzen. Wir sind für eine Welt gemacht, in der wir uns Überleben kämpfen und nicht für eine, in der wir unser Zimmer aufräumen sollen.

    Da fällt mir ein Zitat aus dem Film Sin City zu ein:

    "Most people think Marv is crazy. He just had the rotten luck of being born in the wrong century. He'd be right at home on some ancient battlefield swinging an axe into somebody's face. Or in a Roman arena, taking his sword to other gladiators like him. They would've tossed him girls like Nancy back then."

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Wie sieht sie aus, die "AD(H)S-gerechte Welt" ???

    nochmal: ADS-Hunter: http://adhs.muellers-seiten.de/ADHS-...valuation.html

    Zimmer aufräumen, das ist echt die Härte, wa!!!!


    LG Anni

  9. #19


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Wie sieht sie aus, die "AD(H)S-gerechte Welt" ???

    Eine sehr interessante Diskussion.

    Und Fliegerlein hat schon sehr vieles gesagt, was ich auch unterstütze

    Wer einmal ein Wochenende nur mit ADSlern verbracht hat, weiss wie die Welt aussehen sollte.

    Da kommt man nicht ständig in Erklärungsnotstand. Da ist akzeptiert man einander so wie man ist.

    So habe ich es letztes Jahr am Forumtreffen erlebt. Obwohl ich keinen persönlich kannte und auch nicht mit
    allen schon im Forum Kontakt hatte waren mit alle irgendwie sofort vertraut.
    Sonst habe ich in Gruppen mit Leuten ohne ADS die ich kaum kenne eher Mühe mich einzubringen.

    Der heutige Leistungsdruck, der ja nun bei uns in der Schweiz schon im Kindergarten mit 5 Jahren beginnt
    ist einfach nicht geeignet für uns.
    Eine individuelle Förderung nach den Stärken der einzelnen Personen wäre wichtig.
    Denn schon Kinder mit ADHS im Alter von 5 Jahren habe auch ihre Stärken. Sie sind in der Regel
    hilfsbereit und Ideenreich. Ausser dem haben sie ein starkes Gerechtigkeitsempfinden das manche
    Regel in zu recht in Frage stellt.

    Zu machen was "man" macht ist für uns oft nicht möglich. Wir sollten immer die Möglichkeit haben unsere eigenen
    Lösungen zu finden. Die übrigens auch anderen helfen könnten, wenn sie nicht so auf das "man macht" fixiert wären.

    Es gibt sicher noch mehr dazu zu sagen.

    Übrigens habe ich vor kurzen gehört dass es nicht mehr so lange geht, bis wir in der Mehrheit sind.
    Dann können wir bestimmen wie die Welt funktionieren soll


    Liebe Grüsse
    Pucki

  10. #20
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.322

    AW: Wie sieht sie aus, die "AD(H)S-gerechte Welt" ???

    Fliegerlein schreibt:
    Hallo Ihr Lieben,
    ...
    Hmm, ... ich schätze mal, ich könnte jetzt stundenlang so weitermachen, aber das würde keiner mehr lesen und ich würde nur mehr und mehr in Frust falle, weil es das nun mal nicht gibt.
    Ich kann und will die Welt ja auch nicht für mich formen und erwarte und verlange auch nicht, dass alle sich nach meiner Nase richten, ...

    Aber wenn ich der gegebenen Umgebung nicht funktioniere, ... Wo gehöre ich dann hin?
    Doch Fliegerlein,

    was mich angeht, ich finde deinen Beitrag faszinierend, daher könnte ich noch stundenlang weiterlesen . Was du schreibst wünsche ich mir alles auch, aber es fiel mir, als ich meinen Beitrag in diesem Thread geschrieben habe, gar nicht ein.

    Vor zwei Jahren haben wir uns hier im Chat so eine Umgebung ausgedacht.

    Es gibt auch noch zwei oder drei Leute, die das nicht vergessen haben und weiter überlegen wie sich das in überschaubarem Rahmen verwirklichen lassen könnte.

    Imagination kann uns helfen, wenn wir sie nutzen. Wer weiß, was daraus wird?

    Patty

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 23:40
Thema: Wie sieht sie aus, die "ADS / ADHS-gerechte Welt" ??? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum