Seite 6 von 6 Erste ... 23456
Zeige Ergebnis 51 bis 59 von 59

Diskutiere im Thema ADS / ADHS und Esoterik als Ausrede? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #51
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 116

    AW: ADS / ADHS und Esoterik als Ausrede?

    Articles and Papers - Scientific Papers - Morphic Resonance - An experimental test of the hypothesis of formative causation

    Uhhhhh. So ein gequirlter Unsinn! Dieses wissenschaftliche Paper liest sich ja wie ein Abenteuerroman. Also allein zur Form hätte ich mal folgendes zu bemängeln:

    1) Persönliche Konflikte mit seinem Kollegen! So etwas gehört keineswegs in eine wissenschaftliche Abhandlung. Schlicht unseriös. Meine Professoren gehen teilweise sogar so weit, dass sie nicht einmal ein schönes Foto von der Art, die ich untersucht habe, auf dem Deckblatt sehen wollen!

    2) Wirklich sehr ausführlich erklärt (in einem ganzen Absatz), wieso die studentische Hilfskraft mit zunehmender Erfahrung besser gearbeitet hat. Es hätte genügt, in einem Satz zu erwähnen, daß während der Anlernphase gesammelte Daten in der eigentlichen Auswertung nicht weiter berücksichtigt werden. Wesentlich sinnvoller wäre gewesen, auf den folgenden Punkt näher einzugehen!

    3) Welche Statistischen Methoden wurden verwendet?

    4) Wenn 3) nicht geklärt ist, sagt mir auch ein p=0.009 nichts!

    5) p=0.009 ? Rundet man das nicht i. a. auf p=0.01 ? (Kennt sich dieser Mensch denn überhaupt mit Statistik aus?)

    6) Habe beim Lesen doch sehr schnell den roten Faden verloren und ich glaube, das lag nicht an mir.

    7) Darstellung von Regressionsgeraden in Diagrammen, obwohl statistisch nicht signifikant, habe ich auch schon in seriösen Arbeiten gesehen. Ich würde es aber unterlassen, da es auf den ersten Blick einen Zusammenhang suggeriert, der nicht haltbar ist.


    Also was soll man dazu noch sagen? So etwas von einem promovierten Biologen?

    Viel interessanter finde ich, was ich im Subtext lese - und da gibt der Autor wirklich sehr viel über sich preis:

    Ich interpretiere frei: "Für meine geniale Idee der Formativen Kausalität bin ich fürchterlich ausgelacht und verspottet worden. Schließlich habe ich meinen Kollegen Steven Rose so lange belabert, bis der Mitleid hatte und mich in seinem Labor arbeiten lies. Hatten uns aber bald ganz übel in der Wolle. Wollte der mir doch glatt Nachhilfe in Statistik geben. Ha! Mit Excel kenne ich mich doch selbst bestens aus. Dann war Steven gleich so eingeschnappt, dass ich die ganze Auswertung alleine machen mußte. Als ich damit fertig war, hat dieser blöde Spielverderber nur rumkritisiert und gesagt, er wolle mit mir überhaupt nichts mehr zutun haben. Wieso bloß sind alle gegen mich? Jetzt habe ich mir ganz große Mühe gegeben, bis ins lächerlichste Detail alles aufzuschreiben, was wir gemacht machen. Bitte, bitte, bitte sag doch mal jemand, dass ich Recht habe! Okay, meine Ausgangshypothese hätte ich anders formulieren sollen, aber eigentlich habe ich doch Recht!"

    Also, was folgern wir daraus? Willkommen im Club!
    Ausgeprägtes ADHS mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung - oder ist das zu weit hergeholt?

    LG
    Camisinho
    Geändert von Camisinho ( 8.08.2011 um 13:16 Uhr)

  2. #52
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 28

    AW: ADS / ADHS und Esoterik als Ausrede?

    @hypocampus: Oh Maaaaaaaann!!!

    Kennst Du Absatz? Komm mir ja vor wie der Nachrichtensprecher. Danke für die Punkte.^^

    Versteh schon ... Wissenschaft gleich Aneinanderreihung von Fakten.



    @chaoskatze&hypocampus: Was soll ich da noch sagen?

    Steche in ein Vespennest und schon fliegt mir die Physik um die Ohren - Danke dafür.


    !!! TOUCHÉ !!!


    Habe mein Weltbild gerade geändert und die Naturwissenschaften neben der Psychologie und der Mathematik von meiner Wissenschaftsächtungsliste genommen.

    Hatte es unterlassen eine Definition dessen was wirkliche Wissenschaft ist einzuholen und sie vorschnell mit Geschichtsschreibern und Medizinern über einen Kamm geschert. Ich nehme alles zurück und behaupte von nun an das Gegenteil.

    Die Naturwissenschaften, allen voran die Physik beschäftigen sich einzig damit, konkrete theoretische Beweise zu erbringen. Sie beanspruchen keine Wahrheit sondern stellen Hypotesen auf, die wenn gegenteiliger Beweis eintritt, sofort korrigiert werden, sind dadurch sowohl konkret als auch flexibel,

    Wissenschaft wird praktisch eindeutig erbrachte Beweise niemals in Frage stellen sondern beschäftigt sich damit gegebene, meßbare Tatsachen auch theoretisch begründen zu können. Wenn möglich wird sie auf praktisch eindeutig bewiesenen Tatsachen aufbauen ohne den sofortigen theoretischen Beweis zu Verlangen.

    Naturwissenschaft ist es nicht die uns bremst.

    Sie Arbeitet mit Esoterik und Religion wertungsfrei, Hand in Hand indem sie Spirituelle Wahrheit durch theoretischen Beweis belegt, Irrglauben durch Gegenbeweis ausräumt und durch ihre Erkenntnisse Grundlagen zur Erschließung weiterer Spiritueller Wahrheit bietet, die anschließend wiederum bewiesen oder widerlegt wird, ... usw. ...

    Mir würde wenn ich nicht immer noch müde wäre noch viel mehr einfallen. Sollte aber auch genügen. Mehr muss ich als praktischer Anwender nicht unbedingt wissen.


  3. #53
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 248

    AW: ADS / ADHS und Esoterik als Ausrede?

    Nicci schreibt:
    Das sagt ziemlich viel aus....

    Übrigens ist das Thema "Magnetismus" ,ürsprünglich eher ein esoterischer Verkaufsschlager, ist aus wissenschaftlicher Sicht noch nicht tot sondern es fängt gerade erst an spannend zu werden.
    Inwieweit man mit Magnetismus psychische Beschwerden und somit Hirnprozesse beeinflusssen kann( was für eine geile Reihenfolge eventuell ist andersrum medizinischer aber wer weisss....das ist Forschung von heute und übermorgen.

    Allerdings geht es da um extrem starke Magnetfelder mit vielen Tesla,

    das kleine geweihte Magnetsteinchen vom Heilpraktiker kann man also weiter unbeschadet um den Hals tragen
    ( sorry Alex ich weiss keine dosisempfehlugen hier im Forum)

  4. #54
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 248

    AW: ADS / ADHS und Esoterik als Ausrede?

    und noch das lustige youtube video auf englisch( kann ich sooft gucken schrei mich jedesmal weg)

    ‪That Mitchell and Webb Look: Homeopathic A&E‬‏ - YouTube

    und hier noch mal ein ling zu dem Artikel in der Zeit ...vor drei wochen. der komplette Artikel liegt mir vor ist aber leider nicht kostenlos einzusehen

    Pseudowissenschaften: Der akademische Geist | Studium | ZEIT ONLINE


    grüsse atta

  5. #55
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 116

    AW: ADS / ADHS und Esoterik als Ausrede?

    Hi Atta,

    habe mir den Zeit-Artikel mal durchgelesen. Besonders hat mir gefallen, was Jutta Ditfurth (Mitbegründerin "der Grünen") schreibt http://www.zeit.de/2010/28/Das-ist-mir-heilig:

    "Es gibt keinen wirksameren Feind des Humanismus und kein schnelleres Fluchtgefährt aus der sozialen Realität als die Esoterik, den Irrationalismus, den Obskurantismus"

    "Esoterik ist eines der wirkungsvollsten Gifte, um dem Menschen die Flausen auszutreiben, er habe nur ein Leben, und dessen Sinn könne darin liegen, sich mit anderen für ein wirklich freies, selbstbestimmtes Leben für alle zu verbünden."

    Mit einem Gründungsmitglied von EsoWatch EsoWatch hatte ich mich allerdings mal wirklich arg in den Haaren. Es handelte sich um einen Kinderarzt und ich kann dir nur eins sagen: Dieser Mann ist so haßerfüllt und militant gegen Alternativmediziner, Heilpraktiker, Esoteriker und Andersdenkende ....

    Wir hatten uns eine Nacht lang in dem von ihm gegründeten Forum Kidmed darüber gestritten ob man eine Jugend forscht Arbeit, die sich mit Akkupunktur bei Pflanzen beschäftigt, gebührend würdigen oder ins Reich der Esoterik befördern sollte. Eigentlich konnte ich ihm ziemlich genau darlegen, dass die Verletzung des Blattorgans mittels Akkupunktur-Nadel gewisse biochemische Prozesse in Gang setzt, also letztendlich Selbstheilungskräfte der Pflanze mobilisiert, die sich durchaus positiv auf das Längenwachstum auswirken, welches die Jungforscher laut ihrer Arbeit statistisch nachgewiesen hatten. Und wohlgemerkt: Bei diesen kreativen Köpfen handelte es sich um Kinder!

    Nun ist die Diskussion so verlaufen, dass ich die unsachlichen Argumente und Vorverurteilungen dieses Herrn Kinderarzt zwar immer wieder gekontert und ausgehebelt habe ... doch was hat dieser Hanswurst getan? Nachträglich alle seine Postings geändert, sodass meine Argumentation ins Lächerliche geriet. Schließlich platzte mir so der Kragen, dass ich ihm zurückschrieb, ich halte ihn, seiner Argumentation betreffend, für den größten Esoteriker von allen - mein Account wurde schwups von ihm gelöscht.

    Also: Auf wen kannst du dich noch verlassen?

    Lass dich nicht verblenden. Vertrau' deinem eigenen gesunden Menschenverstand und dem was du mit eigenen Augen wahrnimmst!

    LG
    Camisinho

  6. #56
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: ADS / ADHS und Esoterik als Ausrede?

    Malaclyps schreibt:
    @hypocampus: Oh Maaaaaaaann!!!

    Kennst Du Absatz? Komm mir ja vor wie der Nachrichtensprecher. Danke für die Punkte.^^

    Versteh schon ... Wissenschaft gleich Aneinanderreihung von Fakten.

    Sorry.

    So sieht das aus wenn ich auf eine Diskussion hyperfokussiere - dann plätschert der Kram einfach so aus mir raus und ich vergesse da den Überblick auch für andere zu gewährleisten

  7. #57
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 116

    AW: ADS / ADHS und Esoterik als Ausrede?

    Hi Nicci,

    Schön war auch das Experiment, Honigbienen mittels elektromagnetischer Strahlung anzulocken. Wer kam? - Die Polizei, deren Funkverkehr dadurch gestört wurde...


    Nicci schreibt:
    Das sagt ziemlich viel aus....
    hier mal genaueres über diesen Menschen: Ulrich Warnke
    Sei gegenüber der Darstellung von EsoWatch allerdings kritisch. Meines Erachtens handelt es sich bei diesen militanten Anti-Esoterikern wiederum selbst um Esoteriker. Einer der Gründungsmitglieder hat's meinen etwas vagen Infos zufolge wohl mal mit UFOs gehabt.

    Que haces bien,
    Camisinho

  8. #58
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: ADS / ADHS und Esoterik als Ausrede?

    Sie Arbeitet mit Esoterik und Religion wertungsfrei, Hand in Hand indem sie Spirituelle Wahrheit durch theoretischen Beweis belegt, Irrglauben durch Gegenbeweis ausräumt und durch ihre Erkenntnisse Grundlagen zur Erschließung weiterer Spiritueller Wahrheit bietet, die anschließend wiederum bewiesen oder widerlegt wird, ... usw. ...

    Mir würde wenn ich nicht immer noch müde wäre noch viel mehr einfallen. Sollte aber auch genügen. Mehr muss ich als praktischer Anwender nicht unbedingt wissen.


    Ich denke damit hast du sehr Recht, auch wenn sich viele dem nicht bewusst sind. Missverständnisse sind nur dann da, wenn die Leute die Grenzen ihrer "Disziplin" nicht kennen und auch nicht verstehen, dass einerseits andere Ansichten alternativ und nicht konkurrierend oder minderwertig sind, und die "feindliche Seite" andererseits auch oft mit der eigenen "Disziplin" nichts zu tun haben. Ich persönlich habe zum Beispiel rein garkein Problem mit Gläubigen, ich verstehe Glauben als ein Modell, das nicht minderwertig einem wissenschaftlichen Modell ist.
    Es ist ja auch nichtmal widersprüchlich, es ist eben ein anderes Gebiet. Ich habe nur dann ein Problem damit, wenn Leute die Grenzen ihres Gebietes nicht kennen und für sich herausnehmen, andere Gebiete zu bevormunden und in die Arbeit hereinzupfuschen. Solch ein Problem ist zum Beispiel, wenn Kreationisten meinen, dass sie unbedingt die Evolutionstheorie als glaubenswidrig und damit falsch interpretieren müssen. Oder, wenn Esoteriker so weit in ihrem "Natürlichkeitswahn" gehen, dass sie behaupten wollen zigtausend Veröffentlichungen zu Krebs und AIDS seien vollkommener Humbug und diese Krankheiten Ausdruck einer Störung inneren Gleichgewichtes. Wo Leute mangels moderner medizinischer Unterstützung sterben hört dann bei mir der Spaß auf.

    Wenn du so willst ist es exakt dasselbe mit den Religionen. Da wo Leute sich umbringen, um die "Wahrheit" zu propagieren berauben abgesplitterte Spinner den vernünftigen Kern des Ganzen und bringen mit ihrem Verhalten eine riesige Gruppe in Misskredit die mit diesem Denken in Wirklichkeit nichts am Hut hat. Weil die Allgemeinheit eben nur - genau wie du - nur die Auffälligkeiten wahrnimmt und sich nie ausführlich mit dem Gesamten beschäftigt hat. Wer urteilt über den wird geurteilt...

    Edit Alex: Nachfolgende Beiträge abgetrennt, neues Thema erstellt :offtopic:

    http://adhs-chaoten.net/smalltalk-qu...off-topic.html
    Geändert von Alex ( 9.08.2011 um 10:13 Uhr) Grund: s. Edit

  9. #59
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    Off-Topic

    Hi Camisinho,
    .
    wars du bei dem an den Vorlesungen?

    Gerade im Alternativmedizinischen Gebiet gibt es Unmengen von nicht wirklich bewiesenen Therapien.

    Schlimm finde ich es, wenn diese Therorien so quasi zur Religion werden.

    Ich hab mal ne Weiterbildung in Orthomolekularer Medizin gemacht.
    War sehr interessant.

    Aber nach deren Aussagen sind auch alle psychischen Probleme auf eine Stoffwechselstörung bzw. Mangelversorgung zurückzuführen.
    Nun gut. Es mag diese Einzelfälle geben. Aber es sind eben Einzelfälle.
    Sicher ist gesunde Nahrung wichtig und trägt auch in gewissen Masse zu einer gesunden Psyche bei. Aber gerade daraus ne Religion zu machen, so als wenn man mal eine Transfettsäure erwischt, man gleich den Tod befürchten muss, halte ich für obstrus.

    Es gibt ja zu den Uvos ganze Sekten.
    Und weisst du, weshalb du die Uvos nicht sehen kannst?
    Ganz einfach - du isst zuviel Fleisch.
    Würdest du gänlich auf tierische Produkte verzichten, würdest du die Uvos am Abend sehen.....?????

    Bis dann

    Nicci

    PS: Ich glaub, ansonsten Klink ich mich mal wieder aus diesem Thread hier raus. Ich hab irgendwie den Anschluss verloren...

Seite 6 von 6 Erste ... 23456

Stichworte

Thema: ADS / ADHS und Esoterik als Ausrede? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum