Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema Gedankenschrott und Stimmungsschwankungen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 321

    AW: Gedankenschrott und Stimmungsschwankungen

    Hey Fritzchen,

    das Phänomen unter Medikation (ich bekomme jetzt seit vier Wochen Ritalin, um dann auf Medikinet umgestellt zu werden!) empfinde ich derzeit auch stark!

    Habe es heute in der Visite so geschildert, dass das Chaos so langsam in Bahnen kommt und dann so einiges, welches im Wirrwarr ziemlich hinten angestellt wurde, nun die Möglichkeit hat, Zutage zu kommen....

    Kannst Du das Problem, denn nicht irgendwie ansprechen? Vielleicht über seine Sekretärin oder eine andere Vertrauensperson in der Firma, die bereit wäre zu vermitteln?

    Habe die Befürchtung, dass, wenn Du es noch weiter mit Dir rumschleppst, austickst und dann vielleicht noch im falschen Moment... Dann wäre doch das kleinere Übel, es mal irgendwie zu thematisieren, oder?

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Gedankenschrott und Stimmungsschwankungen

    Ich habe es schon angesprochen ich warte noch auf ein Ergebniss welches mich befriedigt.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 321

    AW: Gedankenschrott und Stimmungsschwankungen

    Dann viel Erfolg! Mehr kann ich Dir ja eigentlich nicht wünschen, so gern ich auch möchte!

    GLG Witchy

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Gedankenschrott und Stimmungsschwankungen

    Rantanplan schreibt:
    Mir passiert es manchmal das ich mich in was reinsteigere (Hyperfokus) und dann geht`s Gefühlsmäßig voll in die Richtung. Rasend werden könnte man dazu auch sagen. Entweder ich erkenne das und rede mir das selbst aus oder es eskaliert am Ende und einer kriegts dann ab :-)

    (
    Das geht mir oft genug auch so. Wenn ich im Fernsehen einen Bericht oder in der Zeitung eine Reportage gelesen habe, die mich emotional aufwühlt, bin ich wie ausgewechselt. Dann steigere ich mich bis zum Extrem in die Sache hinein, und muß mich oftmals selber stoppen. Zum Glück immer noch rechtzeitig, bevor es einer merkt.

  5. #15
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Gedankenschrott und Stimmungsschwankungen

    Kann man sich selbst durch den Fleischwolf drehen?
    Schon. Wenigstens teilweise. Ganz geht wohl eher nicht.
    Ich würde mich jetzt gerne durch den Fleischwolf drehen bis nur noch der Arm übrig bleibt.
    Hab MPH genommen und bin trotzden total daneben. Alles egal, irgndwie.
    Ich bin der Schorff der Welt, der Wundbrand der Geschichte.
    Würde mich nicht wundern, wenn ich allein durch eine Dummheit einen Krieg anfangen würde.

    Mad World. It´s a really mad world. **** the Brain and all includet.
    Not...my way.

    LG --hirnbeiß--.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Gedankenschrott und Stimmungsschwankungen

    astrofred schreibt:
    Das geht mir oft genug auch so. Wenn ich im Fernsehen einen Bericht oder in der Zeitung eine Reportage gelesen habe, die mich emotional aufwühlt, bin ich wie ausgewechselt. Dann steigere ich mich bis zum Extrem in die Sache hinein, und muß mich oftmals selber stoppen. Zum Glück immer noch rechtzeitig, bevor es einer merkt.
    oooooh ja!! das kenn ich nur zu gut!! bei mir ist das seit der schwangerschaft so schlimm, dass ich mir gar keine schlechte nachrichten (also wenn es um armut, naturkatastrophen u deren auswirkungen, tragische unfälle usw. usf.) mehr angucken kann, weil ich das bei mir richtig ausartet. leider schaffe ich es meistens nicht, mich selbst zu stoppen. dann verbarrikadier ich mich wieder zu hause u warte, bis es besser wird. :/ und da ich weiß, dass das so ist, umgeh ich das, indem ich aufgehört habe, traurige nachrichten zu lesen.

  7. #17
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Gedankenschrott und Stimmungsschwankungen

    Mir geht es ebenfalls so.
    Ich werde sehr leicht zornig und steiger mich so sehr rein, dass ich irgendwann starke Bauchschmerzen bekomme und mir, naja, mein Frühstück aus dem Gesicht fällt.
    Ein wenig Bammel vor MPH habe ich ja schon, wenn ihr damit noch schärfer werdet, wird es mir sicher ähnlich gehen, wenn ich es bekomme.

    Ich versuche zwar auch allen negativen Reizen aus dem Weg zu gehen, aber leider bleibt da immer noch die blöde Uni

    Aber ich bin teils erleichtert zu lesen, dass ich nicht die einzige bin, die bei schlimmen Ereignissen regelrecht mit leidet.

  8. #18
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Gedankenschrott und Stimmungsschwankungen

    Nun, Ariphea, es geht auch ohne Tabletten :-)
    Ich nehme keine, weil ich dagegen bin. Ich meine, dass mir die Tabletten eh nicht helfen würden, dass es auch ohne gehen kann, habe ich ja auch schon an meinem Bruder gesehen- bei dem ADHS als Kind schon festgestellt worden ist. Aus dem ist auch ohne Tabletten was geworden, mit viel Therapie, Geduld und so...
    da ich das unaufällige Kind war, dass gefälligst nichts zu haben hat, therapiere ich mich seid Jahren selbst- und seid dem ich sicher sein kann, dass ich ADHS habe, seid dem an klappt es noch besser mit der Selbsttherapie. Dazu muss ich sagen, dass ich aber auch unwahrscheinlich stur bin und egal welches Gefühls-tief ich gerade habe, es geht immer wieder vor ran. Es lebe der Anti-Zwang-Zwang ;-)
    Wenn ich schlechte Laune habe, tobe ich mich erstmal so richtig aus- und dann überlege ich was eigentlich gerade in meinem Oberstübchen los war. Manchmal komme ich darauf, manchmal nicht.
    Und ja ich neige auch dazu mich in schlechte Nachrichten reinzusteigern- wenn ich merke, dass es mich zu sehr berührt und aufregt, dann drehe ich mich einfach um und mache die Ohren zu.
    Schaue mir dann das Problem erst wieder an, wenn ich eine andere Stimmung habe. Ich weiß ja, es nutzt nichts..
    klappt aber auch nicht immer.
    Aber trotzdem habe ich nicht, dass Gefühl Tabletten nehmen zu müssen. Auch wenn mein Arzt anderer Meinung ist.
    Nun, aber im schlimmsten Fall schade ich eher irgendwelchen Gegenständen, als jemanden

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Stimmungsschwankungen
    Von Scandic im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 11:06
  2. Stimmungsschwankungen
    Von McMona im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 13:59
  3. Stimmungsschwankungen bei AD(H)S
    Von Maggy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 3.04.2011, 18:38
  4. stimmungsschwankungen
    Von alphabet im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 15:16
  5. Stimmungsschwankungen und co...
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.12.2008, 23:11
Thema: Gedankenschrott und Stimmungsschwankungen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum