Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Diskutiere im Thema ADHS und eigene Wohnung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 42

    ADHS und eigene Wohnung

    Hallo!

    Ich bin nach ständigen Streitereien mit meiner Mutter schon mit 18 von zuhause ausgezogen, in eine Wohnung, die ich eigentlich nicht wollte und in der
    ich mich nie wohl gefühlt habe. Erst jetzt, nach 5 1/2 Jahren habe ich den Schritt gewagt und den Vertrag gekündigt. Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit Wohnungen oder Plätzen gemacht, an die ihr euch ohne offensichtlichen, rationellen Grund nicht gewöhnen konntet und wo ihr euch nie wohlgefühlt habt?
    Bei mir kam noch erschwerend dazu, dass bei mir mit dem 1.Tag in der neuen Wohnung auch zugleich der 9-monatige Zivildienst begann.

    Ich werde wohl jetzt in ein Studentenwohnheim ziehen. Wie geht es euch grundsätzlich mit alleine oder mit anderen leben?
    Kann mir derzeit nicht vorstellen mit ner anderen Person zusammenzuleben, wohl weil ich jetzt so lang alleine gewohnt habe.

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: ADHS und eigene Wohnung

    Ich hatte auch ständig Streitereien mit meiner Mutter, bin aber erst mit 31 von zu Hause ausgezogen. Wohne jetzt über 3 Jahre alleine und genieße das so richtig. Eigentlich bin ich total gerne unter Menschen und würde mich am liebsten mehrmals pro Woche mit irgendwelchen Leuten treffen. Aber meine Bude mit jemandem zu teilen steht momentan nicht zur Diskussion. Zu oft habe ich bei WG-Besuchen miterlebt, wie es da manchmal zugehen kann... und ich habe nach einem anstrengenden Arbeitstag keine Lust auf ´ne Wohnung voller Gäste. Außerdem würde es mich tierisch nerven, wenn sich meine Mitbewohner kaum im Haushalt einbringen würden (und nein, ich bin sicher nicht pingelig was Ordnung angeht... aber ´ne dreckige Bude finde ich widerlich).

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 42

    AW: ADHS und eigene Wohnung

    Ich hätte einen Platz in einem St-Wohnheim bekommen, allerdings nur in einem Doppelzimmer. Deswegen kommt es für mich nicht in Frage, weil ich mir das grad nicht zutraue.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 18

    AW: ADHS und eigene Wohnung

    Hallo

    Also ich musste auch mit 16 ausziehen, da ich mit meiner Mutter nicht mehr zusammen leben konnte. Heute verstehen wir uns wieder gut.. die Distanz war gut.

    Hab nachher in WG's, in Studentenhäuser und in Personalhäuser gewohnt. Zuletzt hatte ich auch mal eine Wohnung alleine, aber die wurde nur zum schlafen benutzt, denn ich war immer unterwegs.

    Wichtig ist für mich, dass ich mein Zimmer habe, wo ich mich zurückziehen kann und wenn nötig eine ruhige Minute verbringen kann. Ansonsten ist es für mich viel spannender mit anderen Menschen zusammen zu leben. Es läuft dann immer etwas und es wird nie langweilig..

    Jetzt wohne ich mit meinem Freund und das klappt eigentlich ganz gut.. er ist zum Glück sehr häuslich, macht viel im Haushalt, denn ich bin oft chaotisch.. bin froh, dass wir aber oft Freunde zu Besuch haben..

    Ich glaube es ist extrem wichtig, dass man sich in den eigenen 4 Wänden wohl fühlt.. ich war schon oft in ungemütlichen Wohnsituationen und schätze es umso mehr jetzt endlich eine coole Wohnung gefunden zu haben. Allerdings muss ich ständig irgend etwas umstellen oder Möbel neu anstreichen, etc.

    Jeder hat andere Bedürfnisse aber manchmal muss man die Erfahrung einfach machen und dann merkt man schnell, ob man sich wohlfühlt oder nicht...

    Würde mich interessieren, wie es für Dich im Wohnheim wird..halte uns auf dem Laufenden..

    Alles Gute und an Schöna..

    LG
    ML

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 18

    AW: ADHS und eigene Wohnung

    ja eine Einzelzimmer muss schon sein...

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 264

    AW: ADHS und eigene Wohnung

    Ich bin mit 19 ausgezogen, da es sich ergeben hat und meine Eltern auf dem Land wohnen (ich wollte nicht länger im Kaff bleiben ), und habe seitdem meine eigenen vier Wände. Komme gut alleine klar und muss ehrlich gesagt zugeben, dass ich es sogar genieße meinen Freiraum zu haben, in den mir niemand rein reden kann.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 42

    AW: ADHS und eigene Wohnung

    Meine Wohnung ist ca. 50m² und ich tue mir zugegebenermaßen schwer sie in Schuss zu halten. Jedes mal, wenn ich mich total bemühe und sie schön aufräume
    ist nach ein paar Tagen wieder Chaos angesagt und ich weiß eigentlich nicht warum, aber irgendwie bin ich dann schon so müde, wenn ich nach hause komme,
    dass die Sachen halt irgendwo landen.
    Einerseits brauche ich natürlich "Auslauf", oft gehe ich die ganze Wohnung ab um nachzudenken(leider auch manchmal im Kreis), andererseits fühle ich mich an einem
    kleineren, überschaubarerem Platz wohler. Schwieriges Dilemma.
    Genauso wie mit, ob zentral in der Stadt oder außerhalb wohnen.
    Einerseits mag ich das Grüne total gerne, Weitläufigkeit, andererseits hab ich grundsätzlich solche Probleme Termine einzuhalten, dass ich eher zentral wohnen möchte,
    um kürzere Wegzeiten zu haben. Hab da noch nicht so 100%ig herausgefunden was besser ist.

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: ADHS und eigene Wohnung

    Ich habe während des Studiums in WGs gelebt. Für mich war das gut so, weil ich so nicht den kompletten Haushalt alleine machen musste. Ich habe allerdings immer in recht familliären WGs gewohnt, d.h. wir haben uns alle gut verstanden. Wir haben auch zusammen gekocht, bisschen so wie eine Familie. Und trotzdem hatte jeder seine Rückzugsmöglichkeit.
    Als ich angefangen habe zu arbeiten, bin ich dann in eine eigene Wohnung gezogen. Das habe ich anfangs nicht gebacken bekommen. Meine erste Wohnung war ständig im Chaos. Ich wusste gar nicht, wo ich denn anfangen soll. Und dann war die Wohnung auch noch mitten in der Stadt im Szeneviertel, d.h. sehr laut und lebhaft. Das lebhafte hat mir anfangs gut gefallen, aber nach enigen Monaten ist es mir nur noch auf den Keks gegangen, weil nie Ruhe war.
    Jetzt wohne ich am Stadtrand im Grünen. In die Stadt rein brauche ich nicht lange und dort ist es lebendig und abwechslungsreich. Meine Wohnung liegt idyllisch im Grünen und dort ist es sowas von ruhig, fantastisch. Wenn mir zuhause die Decke auf den Kopf fällt, fahre ich in die Stadt und wenn ich dann in der Stadt fix und alle bin vom Treiben dort, bin ich froh, wieder in meiner ruhigen Wohnung zu sein.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 42

    AW: ADHS und eigene Wohnung

    danke für die antwort, fliegenpilz!

    ich hab jetzt fast sechs jahre alleine gelebt, ein st-wohnheim wird also wohl eine ordentliche umstellung sein, aber mir wohl auch gut tun und mich ein wenig
    mehr motivieren, obwohl ein bisschen angst hab ich schon, weil ich oft grad gar niemanden sehen kann geschweige deine in der lage bin small talk zu führen.
    werd aber wohl ein heim eher in der stadt nehmen, weil ich dann motivierter bin schnell zu interessanten plätzen zu können.

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: ADHS und eigene Wohnung

    Während meiner WG-Zeit habe ich mit den unterschiedlichsten Menschentypen zusammen gelebt. Dagegen war ich schon fast "normal"
    Mach dir daher keine Sorgen. Meine WG-Mitbewohner wussten, dass ich z.B morgens nicht in der Lage bin mich zu unterhalten. Und eine meiner Mitbewohnerinnen hat sich oft tagelang in ihrem Zimmer verkrochen. Ich hab da nur ab und an geschaut, ob alles OK ist bei ihr. Wir hatten uns darüber mal unterhalten und sie meinte, sie braucht das ab und an. Für mich war das dann OK und ich habe sie in Ruhe gelassen.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Haushalt und Wohnung
    Von Sally im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 19:46
  2. Chaos in der Wohnung.
    Von faenle im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 7.08.2011, 09:52
  3. Eigene ADHS und Beruf als ADHS-Coach?
    Von malka im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 5.03.2011, 15:13

Stichworte

Thema: ADHS und eigene Wohnung im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum