Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema ADHS im Straßenverkehr im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    ADHS im Straßenverkehr

    Die Idee zu diesem thread ist mir beim Lesen dieses threads gekommen.
    Die Teilnahme am Straßenverkehr ist offensichtlich nicht nur bei mir emotional besetzt. Es gibt schon einen ähnlich klingenden thread, aber da geht es hauptsächlich um Medikamente.

    Meine Eindrücke:
    Hypies/geübte Autofahrer können sich schwarz ärgern über bewegliche Hindernisse, die mit 30 km/h auf der Straße herumstehen, ebenso über Unentschlossene, die sich erst nach langem Grübeln zu vorsichtigen Zielübungen in Richtung Parklücke aufraffen können. (ok, das war jetzt ganz und gar nicht politically correct http://www.cosgan.de/images/smilie/frech/e010.gif).

    Hypos haben dagegen oft Bedenken, überhaupt ein Fahrzeug zu lenken, da sie sich vor Reizüberflutung und daraus entstehenden Fehlern fürchten.

    Und die Mischtypen liegen irgendwo dazwischen bzw. wechseln ihre Einstellung immer wieder mal.

    Ich selbst war mal mangels Praxis eine eher unsichere Autofahrerin - bis ich den Taxischein gemacht habe.
    Da musste ich im Expresstempo einiges lernen. Nicht nur das Autofahren, sondern auch selbstbewusstes Auftreten und Umgang mit oft äußerst schwierigen Kunden (besoffen, gestresst usw.). Das war Schule fürs Leben vom Feinsten.

    Jetzt habe ich die üblichen Probleme eines Routiniers (siehe oben). Das Überschreiten von Geschwindigkeitsbegrenzungen hab ich mir übrigens schnell abgewöhnt, das kommt bei einem Berufsfahrer einfach zu teuer.

    so, das wars man für den Anfang, bin gespannt auf Eure Erfahrungen.

    lg

    lola

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: ADHS im Straßenverkehr

    also ich fahre gern Auto und da, wo ich mich auskenne auch ziemlich sicher. Heikel wird es für mich, wenn ich in fremden Städten mit viel Verkehr bin (z.B. Berlin). Das ist für mich absoluter Streß und ich bin trotz Navi total verunsichert und es kann passieren, dass ich selbst Vorfahtregeln plötzlich nicht mehr kann, weil ich Angst habe, die Route nicht zu finden. Auch Autobahn fahren ist purer Streß. Zum einen hasse ich es, wenn sich LKW gegenseitig überholen und wenn ich dann gezwungen bin, die Spur zu wechseln und wenn dann von hinten ein Raser kommt und mir fast in den Kofferraum fährt, könnte ich laut schreien.

Stichworte

Thema: ADHS im Straßenverkehr im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum