Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Was hilft euch bei "Gedankenrasen" im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 72

    Was hilft euch bei "Gedankenrasen"

    Hallo liebe Chaoten,
    also viele von euch leiden bestimmt, so wie ich auch unter einem ständigen Gedankenkarusell.
    Da ich nun die Schnauze voll davon habe würde ich mal gerne ein paar Tipps von euch erhalten wie man dieses Gedankenrasen abschalten kann.
    Also ich habe schon ein paar Sachen bei mir hilft es z.b. wenn ich in Discos tanzen gehe, nachdem ich extrem Sport getrieben habe, einen Text verfasse oder leider auch wenn ich Tabakk, Shisha oder Cannabis rauche Auch Speed hilft mir
    Aber ich würde gerne Strategien erlernen wie ihr es ohne Drogen abstellen könnt weil ich endlich mit Drogen aufhören will
    Also seit ihr an der Reihe

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Was hilft euch bei "Gedankenrasen"

    Hallo Mulla,

    dieses Gedankenkarussel bzw. -rasen kennen übrigens auch "Normalos", und die machen gleiche bzw. ähnliche Dinge wie du, um es zu stoppen.

    Sport bzw. sich körperlich auszupowern ist sehr gut! Auch Texte verfassen oder andere Dinge um sich abzulenken- super! Mit den Drogen bitte aufhören! Es gibt auch einige, nach kurzer Übung, wirksame mentale "Stop"-Technik.. Am besten lernst du die in Entspannungskursen oder Anti-Stresskursen oder wie die heißen. Frag mal deine KK danach oder durchsuchdas Programm der VHSoder du fragst deinen Therapeuten, sofern du einen hast

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Was hilft euch bei "Gedankenrasen"

    Santiaga schreibt:
    Hallo Mulla,

    dieses Gedankenkarussel bzw. -rasen kennen übrigens auch "Normalos", und die machen gleiche bzw. ähnliche Dinge wie du, um es zu stoppen.

    Sport bzw. sich körperlich auszupowern ist sehr gut! Auch Texte verfassen oder andere Dinge um sich abzulenken- super! Mit den Drogen bitte aufhören! Es gibt auch einige, nach kurzer Übung, wirksame mentale "Stop"-Technik.. Am besten lernst du die in Entspannungskursen oder Anti-Stresskursen oder wie die heißen. Frag mal deine KK danach oder durchsuch das Programm der VHSoder du fragst deinen Therapeuten, sofern du einen hast
    Wird dein ADHS durch Tabletten behandelt? Falls nein: die Tabletten können dich ruhiger machen und schaffen eine Grundlage, dass du Entspannungstechniken lernen kannst.

    Der Weg heißt Sport und Entspannungs- bzw. Stopp-Techniken lernen und sich durch andere Dinge (NO DRUGS!!!) ablenken (und evtl. Medi-Therapie,sofern nicht schon erfolgt).

    Ja, ist etwas anstrengend, die Abschaltpille gibt es eben nicht. Oder du nimmst weiter deine Drogen

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Was hilft euch bei "Gedankenrasen"

    hallo

    gedankenrasen - vor meiner diagnose habe ich um "abzuschalten"
    - laut musik (ev. durch kopfhörer - deinen nachbarn zu liebe ;-)
    - sport / bewegung
    (auspowern / schnelle sportart mit gewissem risiko/adrenalin) bike/ski/snowboard
    (alleine wandern / biken am liebsten im wald)
    - malen (die gedanken auf papier)
    - schreiben - alles was mich nervt - und dann das papier verbrennen
    - selbstgespräche

    also all die dinge, mache ich immer noch.... doch durch die medies bin ich schon viel ruhiger geworden.

    drogen, zu meinem glück - ist mir canabis beim ersten mal nicht wirklich bekommen und
    bei all den anderen war der respekt vor der wirkung doch zu gross :-)
    na ja, ausgenommen nikotin & kaffee.

    gruss

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Was hilft euch bei "Gedankenrasen"

    Das sind ja alle schöne tips, nur ich kann die gar nicht machen mit einem klein kind. Habt ihr dafür tips? Mein kopf nervt mich auch ganz schön. Ich nehme keine medis und keine Drogen. Selbst beim küssen und liebe machen, bin ich nicht richtig bei der Sache. Und das ist voll der störfaktor. HILFE SOS

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Was hilft euch bei "Gedankenrasen"

    Hallo Maria,

    das Gedankenrasen ist eines meiner lästigsten Probleme. Mein Kopf ist beim Lernen mein größtes Hindernis.

    Ich habe schon einiges dagegen probiert, nichts hat funktioniert. Im Moment bin ich dabei, es mal mit "Aufschreiben" zu versuchen. Also einfach die Gedanken, die sich im Kopf herumtreiben nicht dauernd hin-und her wälzen und immer wieder aufs Neue durchkauen, sondern "nach draußen", d.h., aufs Papier bringen. Gestern habe ich es zum ersten Mal versucht und glaube, es könnte tatsächlich was bringen. Es entlastet den Kopf und hilft, die Gedanken zu sortieren und zu strukturieren. Ich überlege, ob ich es vielleicht wie in einem Tagebuch mache, damit nachher nicht überall lose vollgekritzelte Blätter rumfliegen.

    Ähm, naja,... ob sich das beim Küssen und Liebe machen praktizieren lässt, da habe ich so meine Zweifel.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Was hilft euch bei "Gedankenrasen"

    Ja ist schlecht mitten drinn mal eben was aufzuschreiben :-). Aber wenn man schön ne zeit aufgeschrieben hat dann denke ich das der kopf auch dabei etwas ruhiger sein wird. Hoffe ich zumindest.Jetzt muss ich nur noch lernen so schnell zu schreiben wie die Gedanken kommen und gehen und andere da sind.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Was hilft euch bei "Gedankenrasen"

    Das mit dem "Gedankenaufschreiben" mache ich heute schon den dritten Tag und es hilft mir tatsächlich recht gut. Klar hört der Gedankenstrudel deswegen nicht einfach auf. Aber wenn man weiß, dass man bestimmte Sachen auf dem Papier "zwischengespeichert" hat und jederzeit wieder abrufen kann, hat man zumindest schon mal die Voraussetzung um das Thema vorübergehend loszulassen und seine geistigen Energien auf wichtige Dinge lenken zu können.

    Ich mache das inzwischen so, dass ich in dem - na, nennen wir es Tagebuch - nicht nur Gedanken und Gefühle notiere, die mich beschäftigen sondern auch alles andere, was mir wichtig erscheint. Also, wenn ich zum Beispiel etwas in einem Buch oder hier im Forum lese, was ich für interessant halte, dann schreiben ich das auch dort hin, damit es nicht verloren geht. Oder was ist zu erledigen am nächsten Tag (ich fühle mich eher verpflichtet, es dann auch zu tun). Am Ende des Tages ziehe ich Resümee, was ist gut gelaufen, was nicht und warum usw.

    Ein Nebeneffekt, der wirklich und unmittelbar für ein positives Gefühl sorgt: beim Schreiben kann ich mich gut konzentrieren.
    Somit kann ich mir sicher sein, nicht meine Zeit zu vergeuden. Das ist nämlich genau das, was mir beim Gedankenkreisen und Grübeln so großen Frust bereitet.

    Viele Grüße

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Was hilft euch bei "Gedankenrasen"

    Hallo Mulla,

    um mein Gedankenrasen zu stoppen, hilft mir, natürlich neben dem täglichen Pensum an Sport ,

    : wenn mich mit Dingen beschäftige, die ich nicht so mag ( Mathe zB.. kann ich nicht gut, aber danach kommt mein Geist zur Ruhe)
    oder etwas auswendig lernen (Vokabeln, etc...) ohne mich jedoch zu überfordern.
    Wenn ich zu kreativ bin (oder hauptsächlich das mache, was ich gut kann) habe ich das Gefühl ,dass mein "Geist" nicht im Gleichgewicht ist- ich nicht ausgegelichen bin.


    Ich bin zwar in dem Moment , in dem ich Dinge mache die ich gern tue und die mir leicht fallen super happy- aber wenn die Begeisterung vorbei ist, ist das Tief umso stärker spürbar.

    lg

Ähnliche Themen

  1. Unterschied zwischen "Hyperfokus" und "Flow" ?
    Von cypher2k1 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 4.03.2012, 19:09
  2. Klinik?Ja "Engelchen", Nein "Teufelchen"?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 21:28
  3. "ADS (ADHS) - was wirklich hilft" - Ettrich, Murphy-Witt
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 19:08

Stichworte

Thema: Was hilft euch bei "Gedankenrasen" im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum