Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema ADHS und Stress im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    Böse ADHS und Stress

    Hallöchen an alle,
    ich bin noch relativ neu hier im Forum und hab noch nix bisher zu meinem Problem(chen) gefunden.
    In meinem Leben spielt sich grad verdammt viel ab, Umzug, Fernbeziehung, Schichtarbeit usw...
    Jetzt zu meinem Problem:
    Wohnung streichen: kein Problem, bin gelernte malerin...
    Schichten im Job.... kein Problem...
    Umzug MACHEN... kein Problem...

    Umzug PLANEN: Absolutes disaster! Oh mein gott, in meinem kopf dreht sich alles! Stromanbieter anrufen, telefonanschluss legen, möbel kaufen, für die arbeit tag der offenen tür organisieren, ein besuch im Freizeitpark organisieren, ein zeltlager in 3 wochen (ich bin nebenher noch jugendleiterin) organisieren, zwischendurch sollte ich mal wieder wäsche waschen, mein hund ist krank und hat durchfall, nachtschicht...

    Liegt das jetzt am Adhs, dass ich mich so krank fühle, antriebslos, müde, traurig, schwindelig, Panisch, unmotiviert, körperlich total abgeschlagen...

    Aber hey, ich bin 23. das müsste doch mein körper aushalten oder? ich fühl mich nicht depressiv oder so und meine Ängste sind auch schon kaum noch schlimm, aber warum mach ich immer so schlapp wenn ich stress habe? ich versteh den Vorgang in mir überhaupt nicht.
    Ich hab dann kein Bock auf gar nix mhr, keine hobbys, kin Spaß, nix! ich lieg dann wie ne 70 jährige oma im bett und bemitleide mich, weil ich soooo viel zu tun hab. wie kann man stress besser aushalten? ich mache mir schon Pläne, nur vergesse ich die dann zu hause!
    Und ritalin nehm ich auch schon genug. aber konzentration = -6
    ich bin total gaga! ich würde jetzt viel lieber in meine wohnung fahren und noch was ausmessen, aber ich kann mich nicht aufraffen! (Gedanken: is ja auch bald dunkel und hab noch keine lampen in der wohnung, muss mir wieder ne hose anziehen, will ja morgen früh raus...)
    Ich geh mir sowas von selber aufn sack...

    kann jemand spühren wie ich denk???

    lg anki

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 135

    AW: ADHS und Stress

    Hallo,
    erst einmal herzlich willkommen bei den Chaoten.
    Zu den von Dir geschilderten Problemen sage ich nur eins:

    Kennt jeder von uns!!

    Mit ADS schwirrt Dir so viel im Kopf herum, dass jede
    Struktur fehlt.
    Da du den Überblick zu verlieren drohst, klinkt sich Dein
    Unterbewusstsein aus Selbstschutz einfach aus, so dass
    Dir jeder Antrieb fehlt.
    Wenn Du Schwierigkeiten hast, zum Beispiel mit dem
    Organisieren, so delegiere es doch an jemanden, als
    Ausgleich könntest Du ja bei dem jenigen ein Zimmer
    streichen.

    Mit ADS ist man anders als die meisten Mitmenschen, am
    besten ist es, das eigene Leben darauf einzurichten.

    Viel Erfolg!

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: ADHS und Stress

    Danke für deine Antwort,
    Das ist doch echt bescheuert.ich versuche wirklich mich so zu akzeptieren wie ich bin,aber manchmal ist das echt nicht leicht...weißt du vielleicht warum der Körper so reagiert? Also mit Schwindel,unscharf sehen,krank fühlen,Verspannungen... (hab einen etwas zu hohen IQ abbekommen und muss immer wissen wieso weshalb warum! ) ;-)
    Danke nochmal
    (freu mich voll darüber schon ne Antwort bekommen zu haben!) :-D

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2

    AW: ADHS und Stress

    Liebe Anki,

    Es handelt sich lediglich um einen Erschöpfungszustand.
    Das Ritalin versucht zwar deine Konzentationen an Neurotransmittern im Gehirn auf einem normalen Level zu halten, aber das heißt nicht, dass du deshalb weniger Stress ausgesetzt bist.
    Das heißt die Menge an Gedanken ist immer noch dieselbe.
    Sieh mal an, du scheinst momentan sehr viel Stress in deinem Leben zu haben und es kommt auch neues auf dich zu bezüglich des Umzuges oder?
    Negativer Stress kann sich bei jeden normalen Menschen krankhaft auswirken (und seien es nur Kopfschmerzen).
    Es ist also im Prinzip nichts "besonderes" und du solltest dir deshalb keine Sorgen um dich oder deinen Körper machen.
    Aber nehme die Zeichen deines Körpers ruhig wahr, der kennt dich schließlich und weiß was gut oder zuviel für dich ist.
    Versuche Aufgaben abzugeben oder sie mit jemandem zusammen zu erledigen.
    Suche dir nach Dingen die dir Spaß machen und wirklich abschalten kannst.
    Jetzt ist der Sommer da und frische Luft tut immer gut. Sport wie Fahrrad fahren, Inliner, etc kann man auch noch abends machen und es bedarf wenig Aufwand.

    Ich wünsche dir alles Gute.

  5. #5
    Kreativchaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 584

    AW: ADHS und Stress

    Boah, Anki, schon beim Lesen kriege ich fast deine Stress-Symptome, so Horrormäßig fände ich es, deine 3 Lebensbereiche da alle 3 auf einmal wuppen zu müssen. Ein Umzug mit allem ist auf den Stress-Skalen für Normalos auch ganz oben auf der Liste! Unser Körper hat ja noch Reaktionen aus den Höhlenzeiten und Umzug ist eine mittelprächtige Entwurzelung, auch nach dem Umzug, ganz normal!

    Dann Schichtdienst, ist bekannt als riesig stressig und auf Dauer gesundheitsschädigend. Fernbeziehung gehört auch nicht gerade zu den Ruheoasen.

    Das ist typisch ADHS, sich so viele Sachen aufzuladen, die auch für Normalo schon Hammer sind und dann sich über Stress zu wundern. Wahrscheinlich machst du nebenher noch wer weiß was?

    Deine Symptome ordne ich auch wie schon andere hier vor mir als Erschöpfung oder Panik ein.

    LG Maggy
    Geändert von Maggy (12.07.2011 um 17:58 Uhr)

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: ADHS und Stress

    Ich fürchte ich kann dir auch keinen Tipp geben, denn auch ich habe mit Stress gewaltige Probleme. Ich habe 2 Jobs, studiere und muss ab und zu noch weiteren Verpflichtungen nachgehen. Manchmal ist mir alles zu viel. Z. B. morgen kommt bei mir der Schornsteinfeger, und meine Wohnung ist immer noch nicht aufgeräumt. Ich war nach dem heißen Tag einfach zu kaputt und habe lieber was für den Nebenjob gemacht. Keine Ahnung wie ich das hinkriegen soll. Es wurde einfach viel zu kurzfristig angekündigt, ich hätte gerne ein wenig mehr Vorlauf gehabt als nur 2 Tage.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: ADHS und Stress

    Man darf aber nicht immer alles auf ADHS schieben, wenn man, so wie der Umzug, mit Nachtschicht, etc. vor Augen hat, ist auch ein "Normalsterblicher" überfordert. Was bei uns noch dazu kommt, ist
    der labile seelische Zustand. Man denkt immer, man ist minderwertig, man könnte mehr leisten, etc. obwohl es nicht sein muss. Als hätte man es auf der Stirn stehen. Viele wissen gar nicht was los ist
    und können es auch nicht zuordnen.
    Ich schließe mich dem Ratschlag von Davorka an, geh an die frische Luft, sorge für Ausgleich und Du wirst sehen wie schnell Du ruhiger wirst und Deine Panikattaken davonfliegen.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: ADHS und Stress

    Ich danke euch für eure lieben Beiträge.ich habe jetzt ein Teil der arbeit an einzelne Familienmitglieder Abdrücken können! ;-) Mann soll ja Hilfe annehmen.ich musste aber gaaaanz doll meinen schweinehund zurückhalten... Man meint ja meistens man selber kann es besser.also meine mum hat mir heut beim möbelaufbau geholfen und irgendwie hat es mich total verrückt gemacht,weil ich doch nochmal drüber gucken musste! :-)
    Bis Samstag muss jetzt alles fertig sein,denn dann geht's los mit dem Finish. Ich halt euch auf dem laufenden! Ach ja,ich bin grad nochmal mit meinem Hund raus.es hat echt gutgetan sich nochmal nach so nem Tag sich zu bewegen...

    Liebe grüße anki

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 115

    AW: ADHS und Stress

    Hey Anki,

    ich bin auch 23, bin auch gerade erst umgezogen... ok also vor 2 Monaten und mir ging es nicht gerade anders.

    Dummerweise hatte ich mir für den Umzug nicht freigenommen. Und wollte das ganze bzw. hab das ganze an einem langen Wochenende durchgezogen.

    Küche und Waschmaschine war zum Glück schon drin, aber allein die ganzen Termine waren für mich auch der Horror und dann hab ich das alles immer so zwischen und vor die Arbeit gequetscht.

    Ich hab es dann einfach so gemacht, dass an einem Tag mit meinen Freunden gestrichen habe, am nächsten Tag war ich mit meiner Freudin im Ikea Möbel bestellen, nach Feierabend hab ich immer Umzugskartoons vorbeigefahren und bin dann nur noch ins Bett gefallen. Dazwischen habe ich noch angefangen zu boxen und Salsa zu tanzen xD

    Alles total kuddel muddel^^ Aber hat erstaunlicherweise gut geklappt, so zurückblickend betrachtet.

    Also, mir ging es genauso, und mir geht es oft so. Und dann fehlt mir der Antrieb, und wenn ich dann mal den Antrieb hab mach ich so viel das ich übertreibe xD



    Höre aber auch auf deinen Körper, ich hab es glaube ich auch etwas übertrieben und liege deswegen wahrscheinlich gerade ne Woche Flach.


    Gruß
    QuerGedacht

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: ADHS und Stress

    Ich finde es super, dass du deine Familie um Hilfe gebeten hast. Das erleichtert das Ganze schon um einiges. In meiner Familie ist es selbstverständlich, dass man sich bei einem Umzug gegenseitig hilft... da müsste ich niemanden fragen, sie würden von sich aus mit anpacken.

    Gerade eben war der Schornsteinfeger hier. Zum Glück hab´ ich es geschafft, die Wohnung gestern und heute in einen erträglichen Zustand zu bringen. Ansonsten kann ich jedem, der Probleme mit Stress hat, nur raten sich nicht zu viel auf einmal aufzuhalsen. Ich z. B. nehme unter der Woche nie mehr als 1-2 Termine nach Feierabend an... egal ob es sich um Arztbesuche, Sport, Lerngruppe für die Uni, Bibliothek, Bank oder sonstwas handelt. Ich brauche jeden Abend ca. 2 Stunden, in denen ich nichts mache außer Musik hören und im Netz surfen oder ein Buch lesen... manchmal auch bissl Fernsehen. Sonst bin ich total überfordert.

    Im Winter hatte ich einen heftigen Jobeinsatz. Musste jeden Tag ca. 10 Stunden arbeiten und 3 Stunden in den öffentlichen Verkehrsmitteln verbringen. Das war so krass, dass ich kurz vor dem Burn Out stand. So einen stressigen Job nehme ich nie wieder an. Als Zeitarbeiterin bin ich auf einen Nebenjob angewiesen, für den ich im Winter genauso wenig Zeit hatte wie für andere Sachen. Ich bin sonst eine offene, lustige und höfliche Person... aber wenn ich zu viel Stress habe, ist das bei mir wie eine Verwandlung von Dr. Jekyll in Mr. Hyde. Dann fange ich an zu fluchen, zu schimpfen, zu toben und werfe mit Gegenständen um mich... habe das auch schon im Büro gemacht und mich sehr dafür geschämt. Aber für mich ist das einfach nichts, wenn jeden Tag auf der Arbeit alle 2-3 Minuten das Telefon klingelt, ich täglich 50-100 Mails bearbeiten muss und ständig jemand mit einer Bitte zu mir an den Platz kommt. Ich konnte selten eine Mittagspause machen, weil ich in Dauerhektik war. Und ich hasse Hektik wie die Pest und bin dann total schlecht gelaunt, wenn ich durchgehend gehetzt werde. Deshalb würde ich niemals in der Gastronomie arbeiten, da würde ich durchdrehen.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS Symptomverstärkung durch Stress?
    Von Jazz im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.01.2011, 23:35
  2. Arbeit und Stress
    Von KaOsPrinzess im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 14:45
  3. medizinische frage, stress
    Von ratlos81 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 00:20
  4. ADHS - Stress, Druck, Ungeduld, Bewegungsdrang, Gehetzt
    Von GoodN8 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 22:29

Stichworte

Thema: ADHS und Stress im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum