Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema Worauf bezieht sich das Aufmerksamkeitsdefizit bei ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 115

    AW: Worauf bezieht sich das Aufmerksamkeitsdefizit bei ADHS?

    Irrlicht80 schreibt:
    Ich finde a) passt wohl am besten. Aber das kann man so nicht sagen.
    Denn jemand der ADS/ADHS hat, kann sehrwohl aufmerksam sein, wenn es ihn interessiert. Und dann sogar stärker als jeder andere (Hyperfokus).

    Die Bezeichnung Aufmerksamkeitsdefizied ist meiner Meinung nach unpassend.
    Personen mir ADS/ADHS nehmen nicht zu wenig auf-, sondern sie nehmen viel zu viel auf.
    Es schießen dann so viele Infos durch den Kopf, das ein totales Chaos entsteht.
    Um dieses Chaos wieder in Grif zu bekommen, hat das ADS Hirn die Strategie entwickelt, den Filter im Kopf so einzustellen, das bestimmte Infos bevorzugt bearbeitet werden.
    Denn wenn sich alle Arbeiter mit einer großen Sache beschäftigen, dann rennen nicht alle durcheinander. .

    Ein solches Durcheinander auf der Festplatte macht den PC langsamer.

    Was macht man, man defragmentiert ihn regelmäßig. Das macht der Mensch im Schlaf.
    Da man aber z.B. beim Autofahren nicht schlafen sollte, muß es eine andere Möglichkeit geben.

    Daher suchen Personen mit ADS/ADHS ständig ihre Umgebung nach dem Superreiz ab. Also alles was Interessant, Lustig, spannend und vor allem stak genug ist, das jede Aufmerksamkeit darauf fällt.
    Das kann aber individuell verschieden sein und ist auch bei jedem anders.

    Der eine ist z.B. ein Leidenschaftlicher Autofahrer und hat Spaß dabei. Die Warscheinlichkeit, das er im Straßenverkehr unaufmerksam ist, ist wesentlich geringer als bei jemanden, der das Autofahren neutral bewertet.
    Der eine hat interessa an Mathematik, der andere nicht.

    Dieser Suprerreiz kurbelt gleichzeitig das Belohgnungssystem wieder an. Folge- man ist wieder etwas geordneter.

    D.h. Wenn das Chaos zu groß wird, dann lenkt man sich ab.Nur nicht immer, für die Situation entsprechend mit dem richtigen Thema.

    Daher neigen Leute mit ADS/ADHS auch dazu, grundlos traurig und depresiev zu werden, wenn das Gehirn untersimmuliert ist. Aber das ist eine andere Geschichte.
    Dem kann ich nur 100% zustimmen. Genauso ergeht es mir!

    Gruß
    QuerGedacht

  2. #12
    Wills wissen ;-)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.123

    AW: Worauf bezieht sich das Aufmerksamkeitsdefizit bei ADHS?

    Habe von einer ADHS Coachin gehört, dass es eigentlich Reizfilterschwäche heissen sollte, ich denke das würde passen.

    Lg Henrike

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Worauf bezieht sich das Aufmerksamkeitsdefizit bei ADHS?

    Fliegerlein schreibt:

    Was ich allerdings erstaunlich finde ist, dass tatsächlich viele Normalos der Meinung sind, dass es b. ist.
    Ich bin schon durchaus gefragt worden, wie ich das haben könne, denn ich sei doch eher ein ruhiger zurückhaltender Mensch und suche doch gar nicht so sehr die Aufmerksamkeit anderer.
    Da ist wohl noch einiges an Aufklärungsarbeit nötig

    Also, ich habe bis vor kurzem bei dem Begriff "ADHS" an zappelige Kinder gedacht (ADHS = Hyperaktivität).

    Sollte ich mich demnächst im Familien- und Freundeskreis offenbaren, werde ich vermutlich die gleiche Reaktion wie Fliegerlein erhalten.

    Vor allem meine Mutter wird mir nicht glauben, dass sie auch AD(H)S hat. Schließlich ist sie doch seit Jahren wegen Depressionen und Angststörungen in Behandlung. Da hätte ADHS doch auffallen müssen.

    LG Wolke

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Worauf bezieht sich das Aufmerksamkeitsdefizit bei ADHS?

    Hallo zusammen und ganz spziell nochmal an theBee,

    also die Sache mit den depressieven Zuständen.
    Ich versuche mal die treffenden Worte zu bekommen.
    Ich hab das in einem Buch gelesen- ADS das kreatieve Chaos.
    Ich habe das, was ich verstanden habe, versucht in eigene Worte umzusetzten und habe meinen Senf noch dazu gegeben ...und hir ist das Ergebnis:

    Also meiner Meinung nach ist die Bestimmung eines ADS/ADHS Hirns, zu arbeiten und zu entwickeln.
    Ich vergleiche es mit einem hochgezüchtetem Computer.
    Wenn man es mal nicht von der Pathologischen Seite her betrachtet, dann sind solche Rechenmaschinen für den Fortschrit und für die Entwicklung der Menschheit geradezu prädistiniert und auch notwendig.

    So ein Hirn hat die optimalen Vorraussetztungen dazu:
    es ist unermüdlich, arbeitet fast ständig, es ist extrem neugierig, will alles verstehen, will entdecken, will erkunden, will forschen und lernen -will gefordert werden, will neue Zusammenhänge knüpfen (was ihm auch erstaunlich gut gelingt, aber was daher leider auch häufig nach hinten los geht).

    Nun gehen wir davon aus, wir nehmen diesem hochleistungs- PC sein Spielzeug weg. Nämlich alles was interessant ist, Spaß macht, über das es sich nach-zu-denken, lohnt.

    Was passiert?
    Was machen kleine Kinder, die einen fast ungebändigten drang haben zu lernen, wenn sie anfangen sich zu langweilen?
    A: Sie kommen auf die blödesten Ideen, mit was sie alles spielen können. Nur häufig gefällt das dann den Eltern nicht.

    Wenn man einem ADS/ADHS Hirn die Möglichkeit entzieht zu dem es bestimmt ist,
    nämlich in einer von Informationen und Reizüberfüllten Umgebung nach interessanten Reizen (mit denen es arbeiten kann) Ausschau zu halten,... was passiert dann? Was passiert wenn wir ihm keine Nahrung und nichts zum spielen geben?

    A: es fängt an zu hungern und es fängt an sich zu langweilen, so wie ein Kleines Kind.

    Das passiert meistens dann, wenn sich eine Person mit ADS/ADHS längere Zeit entspannen muß.

    Ein Beispiel:

    Versetzt man sich mal in die Lage einer Hausfrau mit ADS ...
    Sie hätte eigendlich genügend Arbeit. Aber Aufgrund ihres Dopaminmangels und der daraus resultierenden häufigen Antriebslosigkeit, kommt sie heute nicht in die Gänge. Vermischt wird dieser Zustand mit dem Gefühl -null Bock auf nichts, oder zumindest nicht auf das, was gerade zu Auswahl stünde.
    Draußen ist herrliches Wetter. Sie würde gerne etwas unternehmen- aber nicht alleine und die Freundinnen haben heute keine Zeit.
    Einkaufen geht nicht, da Feiertag ist. Im TV kommt nichts gescheites. Der Mann ist mit dem Auto unterwegs. Zum Aufräumen hat sie, wie bereits schon gesagt, heute keinen Bock oder evtl .ist auch gerade wirklich nichts zu tun.
    Das Lieblingsbuch hat sie gerade zu Ende gelesen,... im Chat ist um die Uhrzeit noch keiner.
    Die Kinder sind bei der Oma, keiner da der einen nervt,...nichts über das man sich aufregen kann,.......Ja- kurzum ihr fällt nichts ein was sie tun soll, was ihr heute -hier und jetzt Spaß oder Action bringen würde,...
    Und alles was sie gerne gemacht hätte, das geht heute nicht.

    Kurzum: zuviel Harmonie macht ein ADS/ADHS Hirn unharmonisch. Wenn es sich langweilt, wird es somit gnadenlos unterstimmuliert.

    So änlich, wie wenn man einen spitzen-Gymnasiasten in die Grundschule zurück steckt.
    Er wird sich langweilen und schlimmstenfalls schlechte Noten schreiben. Weil er sich unterfordert fühlt.

    Also, so angenehm, wie Entspannung Anfangs auch sein mag und so sehr wie man sie auch Braucht, wenn diese zu Ruige Zeit zu lange andauert, dann langweilt sich so ein Hirn.

    Ich denke, jeder der ADS/ADHS hat, und diese Langeweile kennt, wird nachvollziehen können, das dieser Zustand extrem unangenehm ist.
    Und so wies aussieht, ist so einem Gehirn dieser unterstimmulierte Zustand sogar so unangenehm, das es vor nichts zurück schreckt und alles erdenkliche daran setzen wird, dieses ungleichgewicht auszugleichen.

    Dabei ist ihm jedes Mittel recht, Hauptsache es kann sich beschäftigen.

    Was passiert bei der Hausfrau:

    A: Sie bekommt schlechte Laune, wird depressiev: teilweise frustriert und verärgert über sich selbst - das sie keinen Bock hat aufzuräumen...."Warum passiert das immer nur mir, ich bekomme einfach nichts hin"...
    Teilweise entäuscht, das ihr bei dem schönen Wetter nichts einfällt, was sie sonst noch tun könnte, auf das sie Lust hätte.
    Verärgert darüber, das sie den Tag mal wieder nicht so nutzen kann, wie sie es gerne getan hätte.
    Sie denkt sich wohlmöglich: morgen sind die Kinder wieder da, da komm ich wieder zu nichts. Und heute, wo ich alle Zeit der Welt für mich und den Haushalt habe, da hab ich keine Lust und Langweile ich mich,.
    Wohlmöglich legt sie sich ins Bett und heult vor sich hin...

    Was passiert im Gehirn?
    A: Es wird mit Streßhormonen bombadiert und es fängt an und grübelt- ja! es hat wieder was zu tun.
    Diese Arbeit ist zwar alles andere als angenehm (depressiev, traurig, niedergeschlagen,...) aber scheiß egal, Hauptsache sie ist nicht Langweilig.
    Das ist ein Kompromis, den dieser Computer durchaus bereit ist einzugehen. Denn mit der Langeweile kommt es noch viel weniger klar, als mit Gefühlen wie Deprimiertheit, Frust, Trauer,..Hier kann es wenigstens arbeiten und das manchmal nict zu knapp.

    Erfahrungsgemäß folgt in den meißten Fällen nach einemTief-auch wieder ein Hoch. Oder soll man es besser so ausdrücken, ohne dieses Tief, gibt es dieses Hoch nicht?
    Unsere Hausfrau steht jetzt auf und beschließt das Wohnzimmer um zu stellen,...

    So, das war das, was bei meinem Hirn-PC raus kommt, wenn ich ihm etwas interessantes zu futtern gebe.

    LG Irrlicht

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Worauf bezieht sich das Aufmerksamkeitsdefizit bei ADHS?

    Ich kann hier nur Irrlicht und Fliegerlein zustimmen. Wir können nicht die Reize der Umgebung kontrollieren. Mir ist es vor ein paar Wochen aufgefallen. Ich saß in der Uni und hatte meine Rithalin nicht genommen. Was ist passiert??? Mir kam es wieder vor als würde alle Reize auf mich einströmen und ich wäre nicht in der Lage das zu kontrollieren. Das schlimme ist, dass ich (wir??) dann auch keine vernünftigen Gespräche führen können weil wir uns auf unser gesprächspartner konzentrieren können. Auch bei mir wurde immer gesagt:" Du bist doch immer so ruhig, du kannst kein ADHS haben" Ich denke, dass viele überhaupt nichts über die Symtome wissen und von daher sei es entschuldigt. Ferner war ich immer in meiner Gedankenwelt gefangen und konnte dem nicht entfliehen. Ich habe mich unterhalten und trotzdessen immer an was anderes gedacht. Das ist der Unterschied. Jetzt bin voll da und empfinde auch Spass mit meinen Mitmenschen zu reden. Das Ganze überträgt sich ja auch auf die Gefühlswelt. Wie soll man mitfühlen wenn man nicht fokussiert sein kann??? Ich habe immer nur mich konzentrieren können wenn es richtig abging. Soll heißen; Mit einem Fahrad den Berg runterrasen mitten im Verkehr. Hihihi. Da war ich voll da. Ansonsten Flaute mit der Konzentration. " Guck mal da ist ein Schmetterling!!!" Schon war alles um einen vergessen und der Schmetterling war wichtig. Hihihi
    Aber ich glaube auch das man differenzieren muss. Es gibt auch Menschen die Hyperaktiv sind und die brauchen, meiner Meinung nach, die Aufmerksamkeit der anderen. Es kann aber auch eine Art von Unsicherheit sein. Ich bin mir da noch nicht sicher aber ich werde darüber sinnieren. Ich war immer eher ruhig als extrovertiert. Also nach gängiger Meinung kein ADHSler. Was für ein Schwachsinn. Letztens habe ich im Forum gelesen, dass man mit richtigem Training die Konzentrationsschwäche überwinden kann. Ich könnte kotzen wenn Leute darüber reden obwohl sie nicht diese Symtomatik an sich selbst erlebt haben. ADHS sei eine Modeerscheinung. Ha, das ich nicht lache. Zum Lachen war es nicht, sich nicht konzentrieren zu können. Wenn man nie eine Depression erlebt hat, wie soll man die Krankheit dann bitte schön fühlen??? Erkläre einem Blinden die Farben. Lg

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Worauf bezieht sich das Aufmerksamkeitsdefizit bei ADHS?

    Ich bin wirklich froh, dass ich dieses Forum gefunden habe. So viele dinge treffen auf mich zu. Auch wenn ich noch das ein oder andere Detail bei mir vermisse - und zwar, dass ich ständig diese Blockade in meinem Kopf habe. Ist das bei euch auch Mal der Fall ? Dieser "Tunnelblick" ? Zum Beispiel wenn ihr euch über längere Zeit lang Beiträge im Forum durch lest.

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Worauf bezieht sich das Aufmerksamkeitsdefizit bei ADHS?

    Tunnelblick? Oder auch Gedankenstrudel?
    In dem man sich ständig weiter dreht und nur schwer raus kommt, wenn man sich länger mit einem Interessanten Thema befasst hat?
    Das ist auch typisch ADS/ADHS und hat auch was mit dem Hyperfokus zu tun.
    Wenn man sich dann plötzlich auf ein anderes Thema konzentrieren muß, weil z.B. das Telefon klingelt, dann dreht sich der Strudel noch eine Zeit lang weiter und lässt einen nicht richtig los.
    Man hat dann im warsten Sinne des Wortes erst mal eine Blokade, weil sich das Gehirn eigendlich noch nicht mit dem neuem Thema befassen will. Es sein denn, es ist noch interessanter als das letzte.Aber das ist eher selten der Fall.

    So geht das zumindest mir, wenn ich mich gedanklich länger mit einem Thema beschäftigt habe.
    Wenn ich dann auf die Uhr schaue und feststelle, das ich noch einen Termien habe oder was auch immer...
    Dann dauert es einige Zeit, bis ich diese Denkblokade überwunden habe und mich wieder voll und ganz auf die neue Sache einstellen kann.
    Es ist so, als gäbe es einen Sicherheitsverschluß des Karussels, was einen daran hindert, voreilig und zu schnell während der Fahrt, wieder in die Realität aussteigen zu können.
    Oder es ist wie eine Autobahn, auf der man die ganze Zeit mit einer hohen Geschwindigkeit unterwegs gewesen ist, und sich bei der nächsten Abfahrt, erst mal am Tacho orientieren muß, weil man das Gefühl dafür verlohren hat, wie schnell man war?

    Trift das zu oder was hast Du gemeint, mit dieser Blokade und diesem Tunnelblick?

    LG Irrlicht

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Worauf bezieht sich das Aufmerksamkeitsdefizit bei ADHS?

    Hmm, ich bin mir nicht sicher. Es hat nicht immer mit Dingen zu tun die mich interessieren.

    Mir kommt es so vor, als ob mich ein Thema schon interessiert, ich es aber nicht aufnehmen bzw. verarbeiten kann. Ein Beispiel wäre unter anderem, dass mich meine Arbeit die ich grade begonnen habe bzw. ab dem 01.08. beginne (Ausbildung zum Zahntechniker, grade noch im Praktikum) natürlich interessiert, doch trotzdem habe ich in der ersten Zeit lange gebraucht alles auf die Reihe zu bekommen. Ich war schon "da", aber irgendwie auch nicht. Ich beschreibe den Zustand für mich so, dass ich meine Aufgabe unbedingt zuende führen will, aber nicht richtig bei der Sache bin.

    Jetzt geht es ab und zu besser. Nehme seit ca. 3 Wochen Ritalin LA 20 Mg (retard). Muss allerdings dazu sagen, dass meine Situation zur Zeit ebenfalls sehr anstrengend ist, wohne 75km von meinem Ausbildungsplatz entfernt und habe täglich einen fast 14 Stunden Tag. 5.15 Uhr aufstehen. 19.00 Uhr abends zu Hause (mit Zugverspätung erst um 20 Uhr). Hatte den Zustand selbstverständlich schon vor meinem Praktikum, Übermüdung kann somit ausgeschlossen werden ;-).
    Ein Grund weshalb ich zum Ende des Monats in meine erste eigene Wohnung ziehen werde.

    Was ich damit sagen möchste ist, dass dieser Zustand auch durch meine Lage noch stärker beeinträchtigt werden kann als sonst.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 17:08
  2. Kann sich ADS zu ADHS auswachsen?
    Von Ehemaliges Mitglied 3 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 20:17
Thema: Worauf bezieht sich das Aufmerksamkeitsdefizit bei ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum