Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Diskutiere im Thema ADHS/ADS Häufiger bei Frauen ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 38

    AW: ADHS/ADS Häufiger bei Frauen ?

    Hallöle!

    Ok, emanzipiert!!! das war ja leicht...

    Ich bin auch gespannt darauf was in ein paar Jahren geschieht! Aber hab ich auch die geduld für?

    Ich bin eine Frau (denk ich) und rede auch nichtgern über meine Gefühle, ich denke das ist auch Menschenabhängig. Vielleicht spielt auch die Erziehung eine Rolle (das weiss ich leider nicht genau), aber wenn man in seiner Umwelt meist nur Menschen hat die kaum über ihre gefühle sprechen (meist Männer) und gelegentlich auch Frauen, dann ist es auch in einem drinn.
    Sorry bin grad selber konfus von meinem Satz.

    Ich meine nur in allgemeinen sind es mehr Frauen die über Ihre Gefühle reden (mit außnahmen), die Männer sind immernoch in dem Klischee gefangen:"Ich Mann, Ich Staaaark..."
    Vielleicht gibt es sich mit den Jahren.....

    L.G McMona

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 27

    AW: ADHS/ADS Häufiger bei Frauen ?

    ihr habt wohl recht mit dem was ihr sagt es war schon immer so das männer hart sein müssen eigentlich ziemlich unfair wenn mal so darüber nach denkt....naja aber jeder kann das ja für sich selber ändern und ich habe es getan

  3. #13
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.321

    AW: ADHS/ADS Häufiger bei Frauen ?

    Spezi schreibt:
    Wir Männer dürfen nicht so viel rumjammern, weil uns die Frauen dann als Weicheier abtun und nicht mehr wollen...
    Hallo Spezi,

    interessant, daß du das über Frauen denkst.

    Ich empfinde die Beiträge der Männer hier im Forum nicht als Gejammer.

    Ich höre eher Frauen darüber klagen, daß ihr Mann/Partner irgendwas hat, sie aber nicht weiß was, weil er nichts sagt usw. ...

    Falls dich das Thema interessiert, empfehle dir folgendes Buch: Männer lassen lieben. Die Sucht nach der Frau: Amazon.de: Wilfried Wieck: Bücher

    Ich finde es spannend und sehr erhellend. Auf jeden Fall hat es mehr Wahrheitsgehalt als der Satz.

    Patty

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 393

    AW: ADHS/ADS Häufiger bei Frauen ?

    Hallo Patty,
    da bin ich ja gespannt - auf Deine Buchempfehlung. Hab mir das Buch jetzt gerade gekauft.

    Viele Grüße
    Elektron

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: ADHS/ADS Häufiger bei Frauen ?

    Patty schreibt:
    Hallo Spezi,

    interessant, daß du das über Frauen denkst.
    hallo Patty,

    ich glaub, du hast mein Augenzwinkern nicht gesehen und meine lächelnde Ironie nicht verstanden.

    Ich habe nur klischeehaft-spaßig auf's Korn genommen, was an kulturell bedingten geschlechtsspezifischen Rollenverständnissen immer noch in vielen von uns wirkt. Denn es gibt sie tatsächlich - lies mal die anderen Beiträge hier im Thread.

    Männer und Frauen haben tatsächlich tendenziell unterschiedliche Kommunikationsstrategien. Daraus entstehen Missverständnisse (Du hast ja selbst ein Beispiel genannt). In anderen Ländern, z.B. den USA, sind manche Unterschiede noch deutlich ausgerägter, als z.B. in Deutschland. Viele einschlägige Ratgeber-Bücher kommen daher aus den USA...

    Von daher passen Männer und Frauen irgendwie tatsächlich nicht zusammen - Loriot hat da gar nicht so unrecht... ;-)

    Niemand ist von solchen klischeehaften Rollenmustern völlig frei - aber niemand entspricht ihnen genau. Und vor allem: Die Variationsbreite, die individuellen Unterschiede innerhalb der Geschlechter ist groß.

    Das wichtigte aber: Jeder (!) kann - unabhängig von Geschlecht - auch die Kommunikations- und Handlungskompetenzen erlernen, die tendenziell dem anderen Geschlecht zugeschrieben werden. Dann klappts mit der Kommunikation auch wieder! :-) Und allen geht es besser damit.

    Daher war mein Satz: "Frauen und (!) Männer emanzipiert Euch!", ernst gemeint. Nachholbedarf haben beide.
    Zumindest pauschal gesehen. Ich freue mich nämlich über alle, die das heute schon weitgehend gelernt und umgesetzt haben - und die gibt es tatsächlich. Aber das habt Ihr hier im Thread ja auch alles schon geschrieben...

    Liebe Grüße
    Spezi

  6. #16
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.321

    AW: ADHS/ADS Häufiger bei Frauen ?

    Hallo Spezi,

    ich glaub, du hast mein Augenzwinkern nicht gesehen und meine lächelnde Ironie nicht verstanden.
    doch, habe ich; aber meinerseits habe ich vergessen, ein Augenzwinkern einzufügen. jetzt ist es zu spät dafür...

    hab schon deine lächelnde Ironie verstanden und bin drauf eingestiegen, ohne daß es wohl erkennbar ist ...


    diese beiden also nachträglich!

    Patty

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 19.03.2017, 10:32
  2. ADS/ADHS bei Frauen / ADS/ADHS bei Männern
    Von anfang im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 20:06
  3. ADHS bei Frauen
    Von B1gBuddaH im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 13:00
  4. ADS bei Frauen?
    Von Alice23 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 23:06

Stichworte

Thema: ADHS/ADS Häufiger bei Frauen ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum