Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Unbeholfen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 360

    Unbeholfen

    HUhu ihr lieben.

    also das muss ich einfach mal loswerden, es nervt mich total das ich vor allen als "Unbeholfen" wirke.
    Vielleicht macht es den Eindruck ich sei unbeholfen, aber oft bin ich es nicht wenn man glaubt es wäre so.
    Letztens wurde ich beschrieben, unbeholfen-naiv
    Ich weiß nicht wie ich nach Außen wirke, aber man hat schon oft gesagt ich wirke so unbeholfen.
    Klar bin ich verträumt, schusselig und rede definitv zuviel aber das man mich immer so bezeichnet finde ich sehr schade.
    Da ich auch sehr gerne Schlüsse aus dem Verhalten von mir ziehe, bzw meinem Auftreten könnte das ein Grund sein warum ich kaum Freunde habe.
    Wer will den schon eine Freundin haben, die wirkt als müsste sie in Alltagsdingen an die Hand nehmen?!
    Wie ist eure Wirkung auf andere? Seid ihr eher Selbstbewusst oder wirkt ihr auch manchmal unbeholfen?
    Wenn ja wie bekomsmt ihr das in Griff?
    Eine Patenlösung gibt es sicher nicht aber vielleicht Lösungsansätze.

    Es grüße euch Shadowrose

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Unbeholfen

    Hallo Shadowrose!

    Das Problem kenne ich nur allzu gut. Ich habe mein ganzes Leben lang solche Dinge wie "du bist total unbeholfen", "du bist faul" oder "kann man dich überhaupt für irgendwas gebrauchen?" zu hören bekommen. Das zerstört das komplette Selbstbewustsein. Ich frage mich immer wieder, wieso ich so wirke und was ich dagegen machen kann, denn ich selber sehe mich nicht so. Ich weiß dass ich weder faul noch naiv bin, doch gerade in meiner Familie habe ich diesen Ruf weg und es ist nicht möglich ihn los zu werden.

    Mich würde auch interessieren, ob viele ADSler darunter leiden, ja ob man sagen kann, dass diese Wirkung auf Andere sogar auf ADS zurück zu führen ist. Natürlich ist ADS nicht alles Schuld, aber auch gerade dieses Dümmlich-Wirken, vielleicht auch eine motorische Verlangsamung, habe ich schon häufiger bei ADSlern beobachtet, aber nie Zusammenhänge geknüpft, weil ich nie bewusst darüber nachgedacht habe.

    Es ist egal ob wegen ADS oder nicht, ich kenne dieses Problem und es hat mein Selbstbewustsein völlig kaputt gemacht.

    LG, Hilti86

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Unbeholfen

    Hallo,

    das ich als faul bezeichnet wurde, ist mir schon so oft passiert,
    das kann ich schon nicht mehr zählen.
    Nur, naiv, unbeholfen, oder ähnlichem, nein, so nannte
    mich noch niemand!
    Vielleicht liegt es daran, dass ich, wenn ich es will, ein sehr
    selbstbewusstes, wenn nicht sogar dominantes Auftreten
    an den Tag legen kann.
    Warum das trotzt ADS so ist, weiss ich nicht.

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Unbeholfen

    faul, dumm, kann nix, will nix, "schaffst/kannst du eh net"...... ich denke das kennen wir alle. ein gesundes selbstwertgefühl zu entwickeln ist schwer und auch wenn man es geschafft hat, dann steht es zeitlebens (zumindest bei mir) auf sehr wackeligen beinen....

  5. #5
    Burningdevil

    Gast

    AW: Unbeholfen

    Ohja das durchzieht unser ganzes Leben .
    Du hälst das eh nicht durch
    Du kannst das nicht du bist nicht klug genug etc...

    Du kriegst dein leben nie auf die Kette usw. natürlich weil man sich von solchen dämlichen sprüchen gleich runterziehen lässt.

    Du hälst die Therapie eh nicht durch ... ( ich hab es und tue es immer noch )

    Mich nervt es wenn andere ihre unzulänglichkeiten überdecken in dem sie uns niedermachen oder entmutigen,

    Ich bin nicht faul oder arrogant oder selbstherrlich nur weil ich nicht so ticke wie andere .


    Zusatz :

    Das man sich da noch entwickelt und trotzdem immer wieder versucht hat man nicht Menschen zu verdanken die einem jegliche Motivation rauben ,
    sondern deshalb weil wir stärker sind und mehr potenzial haben als andere glauben.

    Es ist nicht leicht sich auf den beinen zu halten wenn z.b. der partner einen so runtermacht
    weil er selbst hilfe braucht aber zu feige ist sich das einzugestehen.


    Macht alles was geht und vor allem in eurem Tempo denn das ist das einzig richtige nicht das was andere erwarten denn die Maßstäbe sind nicht unsere .

    Geändert von Burningdevil (26.06.2011 um 09:05 Uhr) Grund: zusatz

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Unbeholfen

    Hallo Shadowrose!

    Ich kenn das leider auch, das einem jemand als unbeholfen bezeichnet.

    "Du kriegst das nie auf die Reihe..." "Bist du so blöd oder tust du nur so?" "Das kapiert doch jedes kleine Kind, warum bekommst du das nicht hin?".....usw. usw. usw.....

    Nicht nur unbeholfen sonder auch als Dumm und Faul...klar das geht an niemanden vorbei.

    Das hat auch viel damit zu tun wie ich auf andere wirke, ich lasseniemanden an mich ran, jedenfalls nicht so nah das sie merken würden das ich irgendwie "anders" wär.

    Meine Freunde fragen mich auch manchmal ob ich auch mal Gefühle zulasse oder immer nur alles in mich reinfresse?
    (Ich fress seeeeehr viel in mich rein, lasse so gut wie nichts raus!)

    Meine Antwort ist meist das ich schon Gefühle zeige da das "Fass schon mehr als voll" ist! Ich komme meist Unbeholfen, Gefühlskalt und Hart rüber (bei Fremden).

    Bei meinen engen Freunden geht es eigentlich, die "durchschauen" mich meist auch. Aber ich werd meist auch unterschätzt, es wird mir vieles nicht zugetraut, da sie denken ich kann/kenn das nicht....

    Naja will ja hier nicht jammern, wollt nur sagen das ich auch anders rüberkomme als ich eigentlich bin.
    Und daher werd ich nicht für voll genommen...

    Ich glaub das kennen einige...
    l.G McMona!!!

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Unbeholfen

    schlimm ist, dass diese menschen, die uns so stigmatisiert haben, oder es noch tun, überhaupt nicht wissen welchen schaden sie anrichten......

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Unbeholfen

    Hi Hilti86 ,ich hab Deinen Beitrag gelesen,er hat mich einwenig betroffen gemacht.Es ist nicht gut und pädagogisch nicht "wertvoll" so einen Stempel von der Familie aufgedrückt zu bekommen und
    Du hast vollkommen recht,das demontiert einen und zerstört auf dauer das Selbstbewußtsein.Ich habe mir darüber eine ganze Weile (einige Jahre beobachtet) meinen eigenen Kopf gemacht.
    Ich glaube,dass Ad(h)S-ler eine eigene Art haben mit Dingen und Handlungen umzugehen,sie ein zu sortieren (in wichtige und unwichtige Fächer ab zu legen.Dinge,die uns nicht annähernd interessieren,werden auch relativ (geistig) abwesend erledigt oder auf die lange Bank geschoben.Ich glaube unsere Prioritäten sind einfach andere und für Viele nicht nachvollziehbar.

    Ich glaube,dass unser Gehirn oft mit so vieolen anderen Dingen beschäftigt ist,die wir interessant finden,dass für die alltäglichen Dinge oft kein Platz mehr auf der Festplatte ist und uns dies dann
    linkisch,unbeholfen,faul und troddelig erscheinen lässt.Ich bin auch mein ganzes Leben lang naiv an Menschen heran gegangen.Positiv gesehen heisst naiv aber auch positiv-gutgläubig Menschen entgegen zu treten,das Schöne und Positive erst einmal zu sehen und nicht misstrauisch zu sein.Ich finde Naivität ist in einem bestimmten Maße auch eine Gabe,die uns machne Dinge mirt den unverbrauchten,unverfälschten Blick von Kinderaugen-die Welt sehen läßt und das Gute im Menschen findet und noch sieht.Es ist die Gabe sich noch in Kinder hineinversetzen zu können und Phantasiezu besitzen,Träume zu haben....

    Laß Dich nicht von Deiner Familie in eine Schublade schieben,Familienmitglieder prägen einen gern einen Stempel auf die Stirn,widersetz Dich diesem Stempel.manchmal ist einfaches Nichtwissen
    über AD(H)S, nicht informieren die Schuld- andere zu verurteilen,machmal auch Dummheit und manchmal das habe ich inzwischen festgestellt,einfach auch Bösartigkeit.
    Stell Dich dem, informiere, berichtige und dementiere ihre Ansichten über Dich, erkläre Ihnen, wie Du Dich siehst ,setze ein Ausrufezeichen- lass Dich nicht kaputt machen!
    LG Lillifee

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 360

    AW: Unbeholfen

    Lillifee schreibt:
    Ich glaube,dass unser Gehirn oft mit so vieolen anderen Dingen beschäftigt ist,die wir interessant finden,dass für die alltäglichen Dinge oft kein Platz mehr auf der Festplatte ist und uns dies dann
    linkisch,unbeholfen,faul und troddelig erscheinen lässt.Ich bin auch mein ganzes Leben lang naiv an Menschen heran gegangen.Positiv gesehen heisst naiv aber auch positiv-gutgläubig Menschen entgegen zu treten,das Schöne und Positive erst einmal zu sehen und nicht misstrauisch zu sein.Ich finde Naivität ist in einem bestimmten Maße auch eine Gabe,die uns machne Dinge mirt den unverbrauchten,unverfälschten Blick von Kinderaugen-die Welt sehen läßt und das Gute im Menschen findet und noch sieht.Es ist die Gabe sich noch in Kinder hineinversetzen zu können und Phantasiezu besitzen,Träume zu haben....
    Ich finde das absolut super was du geschrieben hast Lillifee Wir sind einfach einzigartig!!!!
    Es sollte keine von uns vergessen wir sind etwas ganz besonderes

    Lg Shadowrose

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 260

    AW: Unbeholfen

    ich habe zb immer angst etwas falsch zu machen und frage daher lieber einmal mehr und gelte dann als unbeholfen. mein selbstvertrauen ist durch die vergangenen jahre, eigentlich schon seit meiner kindheit, gering.

    aber ich kämpfe mich hoch und werden gott sei dank auf arbeit motiviert auch mal dinge alleine zu entscheiden und auch wenn se mich darauf stoßen müssen, sachen selber zu entscheiden, so denke ich nicht, das ich es nicht könnte sondern das ich angst habe, das ich damit etwas falsch machen könnte und wie so oft dann als dumm dagestellt werde

    ich muss es noch lernen und lerne es tag für tag ein stück mehr.

Thema: Unbeholfen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum