Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 35

Diskutiere im Thema Der Briefkasten, das kleine Tor zur Hölle? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.321

    AW: Der Briefkasten, das kleine Tor zur Hölle?

    Hallo Dopaminkille,

    wir haben ganz schön einen an der klatsche, gell?
    Ja, ich auf jeden Fall. Immerhin bin ich damit hier nicht alleine!
    Einer der wenigen Orte auf dieser Welt, wo ich offen zugeben kann, daß ich Angst vor Briefkasten und Telefon habe.

    Patty

  2. #12
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Der Briefkasten, das kleine Tor zur Hölle?

    wenn´s net so wäre, dann wäre ich längst net so offen.

    auch mir ist bewusst, dass ich unter menschen bin, die die gleiche problematik haben wie ich und das ist gut so!

    irgendeinen ort muss der mensch doch haben wo er verstanden wird, oder??

    Irgendwo auf der Welt Video - rogilla2 - MyVideo


    Irgendwo auf der Welt

    Gibts ein kleines bißchen Glück,

    Und ich träum davon in jedem Augenblick.

    Irgendwo auf der Welt Gibts ein bißchen Seligkeit,

    Und ich träum davon schon lange lange Zeit.

    Wenn ich wüßt, wo das ist, ging ich in die Welt hinein,


    Denn ich möcht einmal recht, So von Herzen glücklich sein.

    Irgendwo auf der Welt Fängt mein Weg zum Himmel an;

    Irgendwo, irgendwie, Irgendwann.

    Ich hab so Sehnsucht, Ich träum so oft;


    Einst wird das Glück mir nah sein.

    Ich hab so Sehnsucht, Ich hab gehofft,

    Bald wird die Stunde da sein.

    Tage und Nächte Wart ich darauf:

    Ich geb die Hoffnung niemals auf.

    Irgendwo auf der Welt


    Gibts ein kleines bißchen Glück,

    Und ich träum davon in jedem Augenblick.

    Irgendwo auf der Welt

    Gibts ein bißchen Seligkeit,

    Und ich träum davon schon lange lange Zeit.

    Wenn ich wüßt, wo das ist, ging ich in die Welt hinein,


    Denn ich möcht einmal recht, So von Herzen glücklich sein.

    Irgendwo auf der Welt

    Fängt mein Weg zum Himmel an;

    Irgendwo, irgendwie, Irgendwann,

    Irgendwo, irgendwie, irgendwann.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Der Briefkasten, das kleine Tor zur Hölle?

    Grüß Euch
    Bin neu in diesem Forum und das Problem mit dem Briefkasten kenne ich nur all zu gut.

    Hätte es eigentlich nie mit meinem ADHS in Verbindung gebracht. ( Dachte bin nur Bescheuert )

    Wie schon öfters erwähnt wurde X Mal am Briefkasten vorbei gegangen, und immer das Gleiche.
    Scheiße, ein Haufen Zeug drinnen.
    Was für Unangeneme Sachen wohl wieder dabei sind?
    Ich muß das jetzt endlich machen.
    Na ja ok morgen mach ich es.

    Natürlich wurde aus Morgen Übermorgen und aus...........

    Bis halt der nette Herr Gerichtsvollzieher mir die wichtige Post brachte.( auch nicht schlecht, aber mit den Mehrkosten hätte ich eigentlich jemanden Bezahlen können, der mir das mit dem Briefkasten macht.)

    Habe es nach Jahren doch einmal geschaft das Problem einigermaßen in den Griff zu bekommen.
    1) Ein viel größerer Briefkasten.
    2) Mit meinem netten Herren von der Post habe ich den Deal, das ich nur Sachen bekomme mit persönlicher Anschrift. ( das entsorgen des Papiers ist für mich leider auch kaum machbar.)
    3) Rechnungen. Was geht mit Abbucher. ( sei es Strom, Gemeindeabgaben usw. es lohnt sich wirklich.)

    So schaffe ich es 1x in der Woche ziemlich entspannt (nicht wirlich) meinen Kasten zu entlehren.
    Aber was soll sein?
    Rechnungen sind alle bezahlt.
    Unnangenehme Briefe kommen sowiso meist Eingeschrieben, also vor die Haustüre zugestellt.

    Der Rest was sich im Postkasten befindet ist also nur unwichtiger Ramsch der die erste Zeit am Küchentisch seinen Platz bekommt um irgendwann in einer Box im Kasten zu verschwinden.
    1 mal im Jahr schaffe ich es dann doch das Zeug ( Versicherungsunterlagen usw.) in einem entsprechendem Ordner einzusortieren.

    LG
    Eremit

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 284

    AW: Der Briefkasten, das kleine Tor zur Hölle?

    Mein Briefkasten wartet auch Tage lang darauf geleert zu werden und wenn ich dann mal dran gehe hole ich die Post raus und leg diese in meiner Küche auf den den großen ungeöffnet stapel.
    Es braucht oft Wochen bis ich manche Briefe öffne.
    Wichtige Briefe wie JobCenter und andere Ämter habe ich gelernt gleich zu öffnen Rechnungen vermeide ich wenns geht durch Daueraufträge wie: Miete, Strom, Telefon usw...
    Auch habe ich es bis jetzt geschafft ,ein dreimal hoch, noch keinen Gerichtsvollzieher vor meiner Türe gehabt zu haben, garantieren dass es so bleibt kann ich nicht.
    Doch das alles geht auf mein Aufschiebeverhalten zurück und das bekomme ich nur schwerlich in Griff.

    Einfach nicht Aufgeben und Dranbleiben ist Wichtig.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 284

    AW: Der Briefkasten, das kleine Tor zur Hölle?

    Ich glaub das war blödsinn was ich geschrieben hab, denn eigentlich geht es mir richtig schlecht bei diesem Thema.
    Den Briefkasten leeren geht aber die Post zu öffnen kostet mich jedes mal imense Überwindung bis hin zu Schweißausbrüchen.
    Mein Vater kann mein Verhalten nicht verstehn aber durch sein gemeckere reiss ich mich am Riemen sollte mein Vater nichtmer sein gehts mit mir völlig Bergab das ist sicher.

  6. #16
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Der Briefkasten, das kleine Tor zur Hölle?

    @Zumania:
    Das kenne ich auch von den vergangenen Jahren bei mir.
    Wenn ich Post bekomme die mir gar nicht behagt, dann kann da ganz plötzlich
    ein immenser Zusammenbruch die Folge sein.
    Insbesondere dann, wenn diese Post mit Ungerechtigkeiten einher geht.
    Aber es kann besser werden!
    Inzwischen mache ich die Post gleich auf...*grusel*
    lieber ein Schrecken mit Ende als umgekehrt.
    Aber zulassen, zulassen würde ich sie trotzdem noch lieber...

    LG --hirnbeiß--

  7. #17
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Der Briefkasten, das kleine Tor zur Hölle?

    vorhin hat es geklingelt - die post - angst bekommen. war aber nur mein bestellter aufsatz für die brille, kontoauszüge und werbung. ging also, aber der schreck sitzt jetzt noch....
    Geändert von Dopaminkille (18.06.2011 um 16:23 Uhr)

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Der Briefkasten, das kleine Tor zur Hölle?

    Ist bei Mir auch immer so wenn es klingelt.
    Da mein Hund es gar nicht einsieht, das nur ich immer Panik bekomme,
    sorgt Er für gleiche Verhältnisse.

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Der Briefkasten, das kleine Tor zur Hölle?

    Oh ja, ich kenne das Problem auch.

    Das eigentliche Leeren des Briefkastens mache ich zwar gerne, denn ich bekomme sehr selten Post und bin immer neugierig, was drinnen ist; aber bei dem Öffnen von Briefen schlägt dann die Angst und Verdrängung zu. Die ungeöffnete Post landet dann oft wochen- oder monatelang in einem Stapel, oder neben dem Schreibtisch auf dem Fußboden, oder in einer Schublade ...

    Und einmal wäre ich auch fast ins Gericht eingeladen worden (Zugfahrkarte vergessen gehabt, kontrolliert worden, niemals die gültige Karte nachgezeigt, alle Hinweisbriefe und Mahnungen nicht geöffnet ...).

    Viel schlimmer ist es bei mir aber mit dem E-Mail-Postfach. Aktuell sind es über 650 ungelesene, ich war aber auch schon bei über 1000. Und es ist kaum Spam dabei, und ich bekomme auch keine 10 Mails pro Tag. Habe deswegen auch schonmal einen Job verloren, weil ich fast ein halbes Jahr lang keine Mails gelesen hatte und Erinnerungen und Mahnung nie gelesen habe.


    LG Jumper

  10. #20
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.321

    AW: Der Briefkasten, das kleine Tor zur Hölle?

    Gestern kam so ein netter Brief von unserem Stromanbieter. Naja, ich war der festen Überzeugung, daß ich die Stromrechnung bezahlt habe. Ein kurzer Blick auf meine Abhakliste hat mir gezeigt, daß ich es vergessen hatte.

    Nun habe ich auch für die Stromrechnungen einen Dauerauftrag eingerichtet. Wegen wechselnder monatlicher Zahltermine hatte ich das bisher nicht gemacht ...

    Ich frage mich, was viel Schrecklicheres, als so eine Mahnung, ich eigentlich im Briefkasten vermute. Meinem Gefühl nach erwarte ich scheinbar meine Exekution in schriftlicher Form.

    Patty

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Der Briefkasten, das kleine Tor zur Hölle? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum