Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Diskutiere im Thema Kennt ihr das auch, soziale Beziehungen und Körperkontakt gehen "zu schnell" ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Bilgi

    Gast

    Frage Kennt ihr das auch, soziale Beziehungen und Körperkontakt gehen "zu schnell" ?

    Zum Beispiel hat letzte Woche beim Wandertag eine Kollegin aus meiner Klasse einfach so den Arm um mich gelegt, ich war völlig überrascht und irgendwie überfordert, es war für mich unangenehm und ich wusste nicht, wie ich reagieren soll.


    Das ist nur eine von etlichen Körperkontakt-Situationen, die dann damit enden, dass ich versuche irgendwie "mitzuspielen" und dann schlussendlich irgendwas peinliches oder beklopptes sage/tue.


    Ich sehe immer wieder, dass es für andere anscheinend normal ist, sich immer anzufassen.
    ...diese ganzen Umarmungen, Küsschen, etc... es wirkt auf mich einfach merkwürdig und geht viel zu weit.


    Es hat nichts damit zu tun, dass ich mich in meinem Körper nicht wohl fühle oder sonstigen Quatsch, ich bin per se auch eine extrovertierte und kontaktfreudige Person, eben immer mit einer gewissen Distanz.


    In meiner Kindheit wurde ich nicht häufig umarmt, auch heute nicht, ich hatte nie wirklich viele Freunde, und ich vermeide es aus irgendeinem Grund, meinen Bruder zu
    berühren, da es für mich irgendwie "anstössig" ist. ..keine Ahnung..


    Vor allem aber verstehe ich die Geschwindigkeit und Banalität nicht, mit der Freundschaften entstehen.

    Ich brauche schon 1 - 2 Jahre, bis ich jemanden ernsthaft als meine/n Freund/Freundin bezeichnen kann, und verstehe es einfach nicht, wenn zB Leute,die sich erst seit einer Woche kennen, mitenander Abends spontan weggehen??



    Kennt ihr das??

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Kennt ihr das auch, soziale Beziehungen und Körperkontakt gehen "zu schnell"

    Nein, ganz im Gegenteil. Das muss nicht unbedingt was mit ADHS zu tun haben. Ich z. B. mag Körperkontakt sehr gerne, weil das für mich ein Zeichen der Herzlichkeit ist. In meiner Familie war das schon immer völlig normal, sich öfters gegenseitig zu umarmen. Zur Begrüßung, am Geburtstag, Weihnachten, Ostern und Silvester gibt es zusätzlich Küsschen links und rechts. Wir sind Südeuropäer, falls das was zur Sache tut *g*.

    Nun ja, im Laufe der Jahre habe ich immer mehr Menschen kennengelernt, die das so sehen wie du. Als ich mit 17 Jahren mit der Schulklasse auf Schüleraustausch in Polen war, konnte ich beobachten wie einige meiner Mitschüler sich von den polnischen Schülern nicht küssen und drücken lassen wollten. Als ich meiner Mutter davon erzählte, meinte sie: "Ach weißt ja wie die Deutschen sind... total gefühlskalt." Hier bei uns im Umkreis wohnen viele Italiener, Griechen, Ex-Jugoslawen, Türken, Spanier usw. und werfen den Deutschen gerne mal Gefühlskälte vor, wenn diese nicht berührt werden wollen. Wobei ich mittlerweile glaube, dass in Mitteleuropa die Menschen sich mehr trauen ein selbstbestimmtes Leben zu führen und nicht mehr alles mitmachen, nur weil es sich "so gehört".

    Um ehrlich zu sein weiß ich nicht, wie ich mit Menschen umgehen soll, die deine Einstellung teilen. Ich bin offen, fröhlich und extrovertiert. Aber Menschen mit einer distanzierten Ausstrahlung verunsichern mich enorm. Bestes Beispiel: Wir sind 4 Sekretärinnen bei uns im Bereich und haben 1x pro Woche ein Meeting. Ich bin seit ca. 7 Wochen dabei, eine Kollegin hat gerade mal 10 Tage vor mir angefangen. Die anderen beiden Frauen sind schon lange in unserem Bereich. Mir ist gleich von Anfang an aufgefallen, dass sich die Mädels immer mit Umarmung und Bussis begrüßen. Ich als Neuling wollte nicht aufdringlich sein und habe gewartet, bis sie von sich auf damit auf mich zukamen. 2 von ihnen haben das nach einigen Wochen auch getan, also hab´ ich bei der 3. vorletzte Woche den Anfang gemacht. Als ich letzte Woche wieder zum Treffen kam, meinte sie dass sie das nicht wolle mit der Begründung "zu viel Nähe". Ich habe ihr gesagt das sei für mich kein Problem, schließlich möchte ich niemanden zu irgendwas zwingen. Weil sie allerdings mit der anderen neuen Sekretärin recht schnell auf Körperkontakt gegangen ist, frage ich mich natürlich warum sie das bei mir nicht möchte (aber ich verlange natürlich keine Rechenschaft von ihr). Diese Frau (ist übrigens keine Deutsche, sondern eine Landsfrau von mir!) wirkt nach außen offen und herzlich, ist sympathisch und ehrlich, aber mir gegenüber war sie von Anfang an irgendwie distanziert. Und das verunsichert mich immer so sehr, dass ich mich in ihrer Gegenwart gerne mal beim Sprechen verhaspele, öfters unbeabsichtigt den Mädels ins Wort falle, sinnlose Kommentare vor mir gebe oder fast über meine eigenen Füße stolpere.

    Wie gehe ich mit jemandem um, der so wie du immer eine gewisse Distanz zu den Menschen wahren möchte? Ich habe in Gegenwart solcher Leute oft Angst, etwas Falsches zu sagen... Privat meide ich solche Leute so gut es geht, aber auf der Arbeit geht das natürlich nicht.

    Und zu deiner anderen Frage: Wenn ich jemanden erst vor kurzem kennengelernt habe und mit dieser Person etwas unternehme, dann ist es noch lange keine Freundschaft. Eine Freundschaft muss wachsen und sich entwickeln. Aber was spricht denn dagegen, mit einer flüchtigen Bekanntschaft auszugehen?

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Kennt ihr das auch, soziale Beziehungen und Körperkontakt gehen "zu schnell"

    Bilgi schreibt:
    Zum Beispiel hat letzte Woche beim Wandertag eine Kollegin aus meiner Klasse einfach so den Arm um mich gelegt, ich war völlig überrascht und irgendwie überfordert, es war für mich unangenehm und ich wusste nicht, wie ich reagieren soll.


    Das ist nur eine von etlichen Körperkontakt-Situationen, die dann damit enden, dass ich versuche irgendwie "mitzuspielen" und dann schlussendlich irgendwas peinliches oder beklopptes sage/tue.


    Ich sehe immer wieder, dass es für andere anscheinend normal ist, sich immer anzufassen.
    ...diese ganzen Umarmungen, Küsschen, etc... es wirkt auf mich einfach merkwürdig und geht viel zu weit.


    Es hat nichts damit zu tun, dass ich mich in meinem Körper nicht wohl fühle oder sonstigen Quatsch, ich bin per se auch eine extrovertierte und kontaktfreudige Person, eben immer mit einer gewissen Distanz.



    genau so ist es auch bei mir.

    mir graut immer vor den Begegnungen in denen ich weiss jetzt kommt Körperkontakt. ich weiss dann auch nicht immer was ich machen soll.

    Das ist auch für meinen Mann schwierig, der sehr gerne Körperkontakt hab( einach so). ich finde der Austausch von Zärtlichkeiten von meiner Seite aus, als anstrengende Arbeit!

    selber jemand in einer besonderen Situation zum Trost in die Arme nehmen zu nehmen, ist dann für mich nicht schwierig, sondern logisch.

    Allerdings nicht sehr lange. Habe aber Mühe meine Kinder in die Arme zunehmen
    Geändert von Sunshine ( 4.06.2011 um 18:02 Uhr) Grund: Zitat richtig gestellt

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Kennt ihr das auch, soziale Beziehungen und Körperkontakt gehen "zu schnell"

    mmh, so ging es mir auch lange und auch immer noch bei Fremden.

    Ich mag Körperkontakt eigentlich sehr gerne, aber nur wenn ich mir der Leute absolut sicher bin. Bei Fremden empfinde ich das eher als Eindringen in meinen "persönlichen Raum"

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Kennt ihr das auch, soziale Beziehungen und Körperkontakt gehen "zu schnell"

    Moin,

    ich bin damit ebenfalls seeehr zurückhaltend.
    Obwohl ich eigentlich aus dem geselligen Ruhrpott stamme, mag ich Körperkontakt so gar nicht.
    Es reicht schon, wenn jemand einfach nur seine Hand auf meine Schulter legt o.ä., dann gehe ich sofort auf Abstand.
    Selbst beim Händeschütteln erwische ich mich oftmals, dass ich es am liebsten vermeiden möchte.
    Umarmungen lasse ich nur von ganz wenig Menschen zu.

    Dummerweise wird man dann wieder ganz schnell als unterkühlt und arrogant abgestempelt ... was ich sehr schade finde, denn das bin ich wirklich nicht.

    Ich versuche auch, das zu ändern und ein bisschen besser ist es auch geworden, aber eine gewisse Scheu und Zurückhaltung bleibt einfach.

    LG
    Marcus

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 192

    AW: Kennt ihr das auch, soziale Beziehungen und Körperkontakt gehen "zu schnell"

    Zum Beispiel hat letzte Woche beim Wandertag eine Kollegin aus meiner Klasse einfach so den Arm um mich gelegt, ich
    Ich finde, das geht in der Tat schon ziemlich weit.
    ...diese ganzen Umarmungen, Küsschen, etc..
    Ich habe auch nichts gegen Herzlichkeit und Berührung, wenn das eben 'von Herzen' kommt. Nun erscheint es mir aber ziemlich offenkundig, dass die Begrüßungsumarmerei zu einem neueren Bestandteil der Gestik in unserem mitteleuropäischen Raum geworden ist. Es ist ja unwahrscheinlich, dass die Menschen plötzlich so viel herzlicher geworden sind. So handelt es sich eher um ein neueres Ritual, und dieses Ritual ist auch nicht mein Ding.
    irgendwie "mitzuspielen" und dann schlussendlich irgendwas peinliches oder beklopptes sage/tue
    Ja, ich glaube, so machen es viele. Das war ja hier auch schon in anderen Threads Thema.
    Ich brauche schon 1 - 2 Jahre, bis ich jemanden ernsthaft als meine/n Freund/Freundin bezeichnen kann,
    Finde ich OK, es spricht für einen Anspruch an Freundschaft, der eben nicht dem Facebook-Verständnis von "Freundschaft" entspricht. (Bin nun aus Facebook geflüchtet, weil mich diese vielen Anfragen nervten.)
    Vor 20 Jahren hörte ich einmal in einer Anthropologie-Vorlesung, dass eine Studie einen Zusammenhang ergeben habe zwischen der Ausbreitung der Umarmungsgeste und dem Sehen französicher Spielfilme. Blöderweise finde ich dazu nichts Zitierbares.

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Kennt ihr das auch, soziale Beziehungen und Körperkontakt gehen "zu schnell"

    Bei einer Facebook-"Freundschaft" geht es auch nicht wirklich um Freundschaft... da schreibt man einfach die Leute an, mit denen man in Kontakt bleiben möchte.

  8. #8
    wolke-7

    Gast

    AW: Kennt ihr das auch, soziale Beziehungen und Körperkontakt gehen "zu schnell"

    Hallo Bilgi und alle:-)

    Bei mir ist es eher so, dass ich Menschen schon gern anfasse u auch umarme, wenn ich sie gut kenne, aber Schwierigkeiten habe, wenn MICH jemand zuerst anfässt o umarmt.
    Also, ich lasse mich nicht gern umarmen von Menschen, die nicht meine Freunde sind,
    Manchmal wünschte ich mir mehr Unbeschwertheit.

    Zu facebook: ich habe tatsächlich nur 10 Freunde. All diese kenne ich persönlich u habe regen Kontakt in der realen Welt mit ihnen.
    Ich hatte mal Freundschaftsanfragen von mir unbekannten Menschen, die dann auf meiner Liste standen, sich aber nie wieder bei mir gemeldet haben- die habe ich dann kurzerhand wieder gelöscht. Mir ist das unangenehm, wenn Menschen von meinem Privaten lesen, sich aber nie äußern u ich sie noch nie gesehen habe.

    lbg wolke-7

  9. #9
    Erdbeertorte

    Gast

    AW: Kennt ihr das auch, soziale Beziehungen und Körperkontakt gehen "zu schnell"

    hallo bilgi,

    ich kann dich da sehr gut verstehen, obwohl ich nicht glaube, dass es unbedingt etwas mit ad(h)s zu tun hat, sondern eher, wie du aufgewachsen bist und welche erfahrungen du bisher in deinem leben gesammelt hast.

    aber auch ich hatte und habe schwierigkeiten mit körperlicher nähe, für mich gehört viel vertrauen dazu. bei mir ging es soweit, dass ich lange zeit körperliche nähe von männern nicht zulassen konnte und ich solche angstzustände hatte, dass mein körper mit zittern, übelkeit, teilweise sogar erbrechen reagiert hat. das war ein langer prozess und viel übung, so dass ich es jetzt sogar geschafft habe so etwas wie eine beziehung zu beginnen.

    ehrlichgesagt finde ich es aber auch völlig ok erst einmal vorsichtig zu sein und nicht gleich jeden zu umarmen, den du seit 2 stunden kennst. und mit freunden ist es bei mir genauso. ich mache freundschaften nicht wirklich an zeiten fest, also jetzt kenne ich ihn schon 3 jahre, nun ist er mein freund, sondern eher von der kommunikation. ich habe mich in meiner gesamten jugend immer sehr unverstanden von meinen damaligen freunden gefühlt, umso mehr schätze ich es, wenn ich jemanden treffe, wo ich das gefühl habe der versteht mich und wir kommunizieren auf einer ebene und manchmal geht das erstaunlicherweise schnell und ein mensch wird dir schon innerhalb von tagen oder wochen sehr wichtig. passiert jedoch äußerst selten.

    ich habe irgendwann einfach akzeptiert, dass ich in diesem punkt (und in vielen anderen auch) anders, als die mehrheit ist und habe gelernt damit umzugehen und schätze es mittlerweile sogar.

    wer braucht schon 1000 freunde, um in ernsten situationen festzustellen niemanden zu haben?

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Kennt ihr das auch, soziale Beziehungen und Körperkontakt gehen "zu schnell"

    Hallo zusammen!

    Soziale Beziehungen hab ich viel zu wenig, bei Denen, die ich hab, gibt's so gut wie keinen Körperkontakt, was mir auch ganz gelegen kommt. Das liegt aber in erster Linie an dem Milljö, in dem ich mich privat bewege (die meißten Kontakte laufen ohnehin fast nur via Internet).
    Auf Arbeit dagegen kommt es schon zu Körperkontakt sowohl durch Kollegen als auch durch Besucher. Dies finde ich aber extrem unangenehm. Dies hat auch schon einmal dazu geführt, dass ich einen Kollegen beinah wegen sexueller Belästigung angezeigt hatte.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Stichworte

Thema: Kennt ihr das auch, soziale Beziehungen und Körperkontakt gehen "zu schnell" ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum