Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 27 von 27

Diskutiere im Thema Euer bester Tipp - was hat euch am besten geholfen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Euer bester Tipp - was hat euch am besten geholfen?

    Gegen zu viel Energie hilft Sport - vor allem Kampfkunst, also weniger Boxen (was toll um sich mal richtig auszupowern) sondern eher Kung Fu, wo auch das mentale Training wichtig ist. Das ist auch toll für das Körpergefühl bzw. die Koordination. Wir haben z.B. manchmal mit verbunden Augen trainiert, wobei man den Trainingspartner aber nicht verletzen durfte - einfach mal in die Luft treten geht also nicht.

    Ansonsten helfen mir Listen. Ich habe eine "Masterliste", die ich jeden Tag lese (bzw. mir vorgenommen habe, sie zu lesen).
    Jeder Punkt auf der Liste ist eine Strategie gegen meine Häufigsten Probleme.

    Ich habe z.B. oft Termine durcheinander gebracht (ich hab z.B. mal fast eine Hochzeit verpasst, weil ich dachte die sei am Samstag - dabei war sie am Freitag). Deshalb ist Punkt 1 auf der Liste: Alle Termine sofort im Kalender eintragen und jeden Tag den Kalender prüfen.

    Ein weiterer Punkt ist: Mentale Vorbereitung auf alle Situationen. Ich habe oft Probleme, wenn etwas unerwartetes geschieht - es reicht z.B. schon, wenn der Kellner im Restaurant eine ungewöhnliche Frage stellt, um mich voll aus dem Konzept zu bringen. Darum setze ich mich vor jedem "nicht-alltäglichen" Ereigniss 10 Minuten hin, und spiele mögliche Szenarien durch.

    Ebenfalls wichtig: Vor jeder neuen Aufgabe kurz innehalten. Wenn ich z.B. gelernt habe und danach noch Auto fahren will, setze ich mich 1-2 Minuten hin und bereite mich auf das Auto fahren vor.

    Weitere Punkte sind Körpersprache beachten (von mir und von anderen - wann hat z.B. einer genug von einer Unterhaltung), andere nicht unterbrechen und immer zuerst denken und dann handeln/sprechen.

    Ich versuche, die Liste jeden Morgen zu lesen und auf diese Art so zu verinnerlichen, dass mir in den konkreten Situationen die passende Strategie einfällt.

  2. #22
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Euer bester Tipp - was hat euch am besten geholfen?

    Also Listen, Kalender und sowas mache ich mir nicht, weil mir das einfach egal ist. Im Endeffekt bekomme ichs entweder auch so hin, auch wenn ich zu spät bin oder ich bekomme es nicht hin und mir ist es egal, weil ich auf Ordnung einfach keine Lust habe, ja sogar eine Abneigung dagegen hege

    Auf Kampfkunst habe ich persönlich auch keine Lust. Ich schlag lieber drauf und die Kunst/Technik dabei ensteht spontan aus der Intuition; darauf vertraue ich und ich komme sehr gut damit zurecht.
    Problem ist mittlerweile, dass der Sport bei Weitem nicht ausreicht, um die Unruhe zu befriedigen. Selbst wenn meinn Körper total erschöpft und ausgezehrt ist, herrscht im Kopf weiterhin Unruhe; Sport ist nur Symptombekämpfung
    Momemtan setze ich auf eine Kombination aus Ernährungsumstellung und langsamen Steigerns des Sports, um irgendwann dann auch die Intensität zu steigern.
    Ich koche, wenns nicht länger als eine Stunde dauert, auch gerne irgendwas, was mir gerade einfällt und im Kühlschrank ist. Mit dem Ziel, dass es gesünder ist un besser schmeckt. Wenn ich das im Hinterkopf behalte, kann ich mich darauf konzentrieren, eils dann sozusagen einen "Sinn" hat.

    Was wirklich die Unruhe im Kopf besiegt, ist, Ordnung zu schaffen, Dinge zu erledigen, die man erledigen will und Ängste, die man hat, anzugreifen, um sie dann zu besiegen. Das ist dann keine Symptombekämpfung, sondern setzt an der Wurzel an. Schaffe ich momentan aber nicht (wegen dieser Abneigung gegen Ordnung)
    Dass ich momentan keinen Studienplatz habe, stresst mich momentan z.B. sehr. Nach Studiumabbruch bin ich wieder zu Hause und mache nichts, außer an mich selbst zu arbeiten und meine Hobbys auszuüben, was auch fruchtet.
    Das steigert die Unruhe aber soweit, dass ich es nichtmal mehr schaffe, länger als 20 Minuten zu joggen und es nimmt immer weiter ab. Früher waren eine bis anderthalb Stunden drin, aber heute kann ich sekbst beim Sport kein bisschen abschalten und da helfen auch keine Tipps...
    Aber hätte ich kein Schlagzeug, kein Gewichteset, keine Musik, kein Mountainbike und kein Internet, wäre ich schon ein Wrack Also das hilft mir wirklich am Besten: Kreatives und sportliches Entfalten.

    Gruß,
    Rager

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Euer bester Tipp - was hat euch am besten geholfen?

    Also Listen, Kalender und sowas mache ich mir nicht, weil mir das einfach egal ist. Im Endeffekt bekomme ichs entweder auch so hin, auch wenn ich zu spät bin oder ich bekomme es nicht hin und mir ist es egal, weil ich auf Ordnung einfach keine Lust habe, ja sogar eine Abneigung dagegen hege
    Saugeil wenn man das kann, ich hab da aber fast sowas wie einen Zwang, der mich das erledigen läßt, denn vorher gibt mein Körper (in dem Fall mein Kopf) keine Ruhe und ich kann mich nicht entspannen!

  4. #24
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Euer bester Tipp - was hat euch am besten geholfen?

    Ja, das kenne ich von meiner Mutter. Sry, das klingt blöd. Es ist aber so, dass sie auch eine totale Unruhe hat und erst wenn die Umgebung aufgeräumt, alle Termine eingetragen sind, Einkaufslisten erstellt sind,,Ruhe einkehren kann.
    Ich denk mir mittlerweile immer "bla, keine Lust, ich mach jetzt Krafttraining"

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Euer bester Tipp - was hat euch am besten geholfen?

    Mir hilft der Sport, die Medikamente, Autogenes training für das Selbstbewusstsein, gute Freunde

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Euer bester Tipp - was hat euch am besten geholfen?

    Mirela schreibt:
    Ich hab jetzt erst begonnen, mit einem Timer zu arbeiten und die Pausen genauso zu timen wie die Arbeitszeit.
    (dank diesem Forum! )
    Und ich spüre, dass das eigentlich total wichtig ist für mich.

    Bloß: ich kann das nie lange durchhalten und da brauch ich noch eine Lösung.

    .
    Hallo Mirela, mir geht es gleich wegen dem "Durchhalten" ....ich habe eigentlich auch schon viele gute Tipps oder "Werkzeuge", damit das Leben einfacher wäre, aber eben.....

    Doch, etwas Gutes habe ich jetzt schon ein paar Jahre durchgezogen (Schulterklopf) und das
    ist ein grosser Familienplaner (Kalender), immer am gleichen Platz aufgehängt in der Küche....und dort sollten ALLE wichtige Termine von ALLEN in der Familie darauf eingetragen werden + die Geburtstage. Das klappt noch gut. Ausser, dass ich manchmal vergesse, rechtzeitig darauf zu blicken.
    (Agendas etc. funktionieren bei mir nicht, die Verschwinden im Haushaltschaos....)

    @Kreisel - oh JA, der Timer! Danke für die Erinnerung - super Tipp!
    Vor einiger Zeit hatte ich diesen auch öfters benutzt und dann z.B. so 5-10 Min. pro Zimmer aufgeräumt....und war gaaanz erstaunt, wieviel eigentlich in sooo kurzer Zeit möglich wäre

    Ach ja, und Sport wäre ja sehr gut, ganz bestimmt, nur muss ich mich dazu immer etwas aufraffen...
    Aber Hobbymässig zum Ausgleichen und Stimmung heben hilft mir
    das SINGEN ganz gut


    Bin gespannt auf weitere gute Tipps..

    Liebe Grüsse,
    Chrüsi
    Geändert von Chrüsi ( 8.06.2011 um 20:30 Uhr)

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Euer bester Tipp - was hat euch am besten geholfen?

    Hallo zusammen,

    ich habe mir auch ein paar Strategien zurecht gelegt, um mich in bestimmten
    Situationen einfach selbst auszutricksen.

    Mit dem morgendlichen Aufstehen habe ich keine Probleme mehr, seit dem
    der Wecker zwei Meter von meinem Bett entfernt steht. Das Ding ist so
    penetrant laut, dass ich gar nicht daran denken kann, liegen zu bleiben.

    Was das Chaos in meinem Papiekram betrifft, so habe ich zumindest eine
    Notlösung gefunden.
    Das Kaufen von Leitzordnern hat nur dazu geführt, dass diese noch zusätzlich
    meine Wohnung verstopften.
    Jetzt lege ich jedes Schriftstück in eine Karton, der auf dem Boden des Schlafzimmers
    steht, wenn ich etwas suche, muss ich nicht mehr die ganze Wohnung durchforsten.

    Ich besitze als Geschirr nur noch vier Gedecke, ich habe zwei Pfannen, drei
    Auflaufformen, und fünf Töpfe.
    Selbst wenn ich dies alles in meiner Küche drappiere, sieht es immer noch nicht
    unordendlich aus, dafür sind es einfach zu wenig Teile.

    Falls mir noch etwas einfällt, so liefere ich es nach.

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Wie lerne ich am besten
    Von Qauck im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 11:29
  2. wie kann oder hat euch bisher ein adhs forum geholfen ?
    Von :-) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.09.2009, 14:49
  3. Wie schafft man das mit der Struktur am besten?
    Von Ehemaliges Mitglied 3 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 15:02

Stichworte

Thema: Euer bester Tipp - was hat euch am besten geholfen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum