Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Mit AD(H)S in der Schule !?! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 9

    Mit AD(H)S in der Schule !?!

    Hallo

    Im Moment beschäftigen mich die vielen Fragen zur Bewältigung der Schule mit ADS:

    Wie ging es dir in der Schule? War die Schulzeit für dich ein totaler Albtraum?
    Oder konntest du deine Schulzeit ganz locker hinter dich bringen?
    Hast du Lehrer und Lehrerinnen erlebt, die dich so akzeptierten, wie du warst? Konntest du auf deine Art und Weise einen praktikablen Weg durch die Schule finden?

    Oder bist du ständig angeeckt und deswegen immer wieder in schwierige Konfliktsituationen geraten?

    Ich bin auf der Suche nach AD(H)S- Betroffenen, die mir von ihren Erfahrungen und Erlebnissen in Schule berichten könnten.

    Ich selber habe auch eine ADS Diagnose. Zurzeit studiere ich Schulische Sonderpädagogik und bin deshalb persönlich und beruflich sehr interessiert, zu erfahren, wie es anderen in der Schule gegangen ist!

    Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen!

    Chri

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Mit AD(H)S in der Schule !?!

    Hallo chri

    Ich bin in der Schule nicht negativ aufgefallen - aufgefallen ja, doch man hat mich so angenommen
    wie ich eben war - dazu möchte ich sagen, das es sehr auch auf das Umfeld ankommt inwieweit man einfach
    sein darf - oder alles über leistung definiert wird.
    Schule war schon wichtig, doch nicht in dem Ausmass - wie ich es heute empfinde. Meine Eltern haben immer meine
    Talente in den Vordergrund gestellt und auch mal bei einer schlechten Note es nicht als Weltuntergang empfunden.

    Ich empfinde es heute leider so, alsob man immer die Schwächen in den Vordergrund stellt.... nachhilfe/therapien u.s.w.
    irgendwie scheint man zu vergessen, das die Schule sich mehr den Bedürfnissen der Kinder anpassen sollte und weniger
    sich zu einer normierten, leistungsorientierten Institution, wo das Kind sein - keinen Platz findet. Wir sollten den Kindern
    doch auch einfach die Zeit zugestehen um sich nach ihrem natürlichem Rythmus zu entwickeln.... doch die Schule / Gesellschaft setzt Grenzen (heute mehr als früher)
    wo alles was nicht passt als Drama empfunden wird. Einfach etwas unverkrampfter - mit dem Blick - dahin, das man auch Schwächen haben
    darf und diese sich mit den Stärken wieder ausgleicht.

    Irgendwo habe ich ein Artikel gelesen: "für schulischen Erfolg - braucht es weibliche Tugenden" !?

    Summa Summarum : Ich hatte lange keine grösseren Probleme - ob ich die heute auch nicht hätte, wage ich zu bezweifeln.

    gruss

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Mit AD(H)S in der Schule !?!

    Hallo :-)

    Also ich besuche zurzeit noch die Schule und muss sagen, dass ich schon irgendwie auffalle...
    Ich selbst gehe sehr gerne in die Schule aber ich lasse mich halt sehr stark von anderen Ablenken und bin selbst jemand der immer für Späßchen zu haben ist.
    Die Lehrer finden das natürlich nicht immer so witzig, was ich auch verstehen kann.
    Trotzdem unterstützen sie mich sehr und wissen natürlich auch von ADHS.
    Und nehmen halt auch nicht alles so streng ;-)

    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und wenn du Fragen hast dann frag mich ruhig :-D

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Mit AD(H)S in der Schule !?!

    Hallo Jaino

    Es freut mich, dass die Schule für dich nicht zur absoluten Katastrophe geworden ist. Vielleicht hat das auch damit zu tun, dass deine Lehrer vom ADHS wissen und deshalb Verständnis haben. Beides ist alles andere als selbstverständlich.

    Wie du sicher gelesen hast, bin ich ein älteres Semester (nennt man die nicht auch "Grufties" ;-) an der Hochschule für Heilpädagogik. Hier möchte ich eine Studie zu ADHS in der Schule machen. Ich möchte betroffenen Leute zwischen 16 und 25 dazu interviewen. Würdest du da hinein passen?

    Übrigens habe ich auch kein Problem damit, wenn du keine Lust hast, mir mehr zu erzählen.

    So oder so wünsch ich dir noch einen guten Tag!

    Chri

Ähnliche Themen

  1. Von der Schule gelangweilt?
    Von Think Hypies im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.08.2011, 00:03

Stichworte

Thema: Mit AD(H)S in der Schule !?! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum