Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 45

Diskutiere im Thema Probleme, Entscheidungen zu treffen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Probleme, Entscheidungen zu treffen

    hmmm... was gibt's denn für Optionen? Ist das alles ähnlich oder sind es unterschiedliche Sachen. Also unterschiedlich zB. im kleinen Kreis und mit Menschenmengen ..oder mit viel zu erwartender Konversation und mit weniger Konversations aufwand...(Beispielsweise ist ein Konzertbesuch ja angenehm, wenn men keine Lust zum Quatschen hat...da sind aber meist arg viele Leute...wenn ich jemanden zuhause Besuche, muss ich schon Bock haben zu Reden ..hab dafür aber nicht mit Menschenmassen zu kämpfen)
    Also, wenn es möglich ist, würde ich versuchen nach solchen Kriterien zu unterscheiden und dann...wie immer, das kleinere Übel wählen zuhause sitzen ist vermutlich keine gute Idee... wobei ich persönlich sagen muss...wenn alles andere ne Quälerei ist, würde ich zuhause bleiben zur legitimen Option machen...dann darf man sich aber auch hinterher keine Vorwürfe machen, wie wir heute gelernt haben!

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Probleme, Entscheidungen zu treffen

    Hallo Happypill,

    es ist nicht so das ich auf irgendeine der Optionen keine Lust hätte. Aber ich merke manchmal wie mich meine Gedankenkreisel nach unten ziehen und das muss ich unterbinden in dem ich etwas unternehme, nur kann ich mich dann oftmals nicht entscheiden was das beste wäre, was mir gerade am meisten spass machen würde. Hier stand vor kurzem das vielleicht eines unserer Proboleme ist, das jede entscheidung auch gleichzeitig Abschied von einer der anderen Möglichkeiten bedeutet. Und ich weiss nicht von was ich mich am liebsten für heute verabschieden würde. und je mehr ich darüber nach denke desto gereizter und launischer werde ich. ich steigere mich dann (wie gerade im moment) total rein. und dann reicht eine kleinigkeit die schiefläuft, das ich ausrasten möchte!...

  3. #33
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Probleme, Entscheidungen zu treffen

    Hi Markus,

    ich habe das schon verstanden, dein Problem...und kann es ja auch verstehen.

    Ich kann auch nachvollziehen, wie sich die Gedanken verselbständigen und du quasi dabei zuschaust, wie es "nach unten" geht... das wird sich hoffentlich bald regulieren durch deine bevorstehende Therapie.

    Ich meinte eigentlich nur die ganz aktuelle Situation...was steht zur Wahl... wobei hast du das Gefühl "nee, das geht heute gar nicht" und so dann versuchen eine Entscheidung zu erreichen... nur für heute, sozusagen..

    Das bringt natürlich nichts, wenn die zur Wahl stehenden Aktionen alle sehr ähnlich sind...und ich gebe zu, für den Fall hab ich auch keine Idee... Ausser, wie ich im Notfall, auszählen...was raus kommt nehmen...dann Augen zu und durch... denn alleine sein, scheint für heute nicht die richtige Wahl...oder liege ich damit total daneben?

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Probleme, Entscheidungen zu treffen

    Du liegst absolut richitig, die möglichkeiten sind sehr ähnlich, es ist eigentlich im moment nur die frage mit wem ich was unternehme und wer mir mehr "gut tut" gar nicht so einfach zu beantworten. Naja und das mit der Therapie bisher bringt mir die Therapeutin irgendwie nicht viel, ich verstehe nun zwar vieles, aber komme trotzdem nicht weiter. Hoffe die Medis bringen mich einen kleinen schritt in die richtige richtung...

  5. #35
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Probleme, Entscheidungen zu treffen

    Ich habe leider nicht im Kopf, welche Therapieform du machst... aber ich muss dir leider aus meiner Erfahrung sagen

    1. es kann schlicht die falsche Form sein
    2. es kann sein, dass es noch dauert bis es spürbar greift, obwohl es die richtige Therapieist, für dich..

    Und ja... kann sein, dass sich ohne Medi im Moment oder auch längerfristig nichts tut, und du merkst, wenn du dein Medikament bekommst, dass es dann in Kombination doch greift


    Eigentlich riskiere ich schon wieder ne OffTopic Rüge, aber das war mir jetzt noch wichtig, weil ich gerade zu bemerken glaube, dass die Abwärtsschraube in deiner Denkart voll im Gange ist...

    Denk jetzt nicht auch noch über Therapieerfolge oder-misserfolge nach...sinnlos...versuch mal an deiner Entscheidung für HEUTE zu bleiben... leicht gesagt...weiß ich..aber als Aussenstehender, der das auch noch kennt...kan man es fast selbst spüren, was da im Moment schief läuft..

    Du tust dir damit keinen Gefallen.. aber das weißt du ja...

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Probleme, Entscheidungen zu treffen

    Mir ist grad noch ein schöner Tip eingefallen, als mein Mann darüber sinnierte, welche Heiz-Form wir uns denn nach der Öl-Heizung anschaffen. Er überlegt da schon ne ganze Weile drüber und ist bisher zu keinem Schluß gekommen. Ich hab ihm vorgeschlagen, er soll das einfach mal beiseite schieben und vergessen. Zum richtigen Zeitpunkt kriegt er dann ne Eingebung und "BÄNG", weiß er, was er kaufen muß.
    Das ist mir schon so oft passiert (is praktisch, wenn man von Natur aus vergesslich ist ), daß ich es bedenkenlos empfehlen kann.

  7. #37
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 260

    AW: Probleme, Entscheidungen zu treffen

    Gundelelfe schreibt:
    #


    Ich überlege und überlege, und tu nix, weil irgendwie fühl ich mich nicht handlungsfähig wenn ich nicht schon längst die über, übe über nächsten Entscheidungen klar habe. Oh Gott, und was ist wenn etwas entschieden und erledigt ist ohne schon eine neue Entscheidung getroffen zu haben.

    bin ja erst seit heute hier aber stelle mit erschrecken fest, das ich doch nicht so allein bin mit meinem Chaos. mir geht es auch so und ich bin froh hier her gefunden zu haben

    entscheidungen oh hilfe was ist das und wie lange dürfen sie dauern (und bitte ja keine fehler machen ... daher langes abwägen nötig ohne wirkliches ziel)

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Probleme, Entscheidungen zu treffen

    Mir geht es da nicht anders. Wenn es um Essen oder Getränke geht, nehme ich, gerade wenn ich in Eile bin, immer das gleiche, um die Entscheidung nachher nur ja nicht zu bereuen und sicher gehen zu können, dass mir die Dinge, für die ich mein Geld ausgegeben habe, auch schmecken. Auch in Sachen Liebe fällt es mir schwer, entscheidungrn zu treffen und erst recht die Berufswahl. Weil mich viele Dinge interessieren (und ich leider auch oft über meine anderen Interessen rede) wird mir an immer wieder unterstellt, ich würde doch wo anders hingehören und dort viel besser „hineinpassen“. Das Dilemma ist nur, dass ich das nahezu überall höre, wo ich hinkomme. Alle paar Monate wechseln auch meine Hauptinteressen, und ich lebe jede dieser Phasen (zb 2 Monate lang intensiver Bücherwurm, der dann von einem Tag auf den anderen das Buch in die Ecke knallt und dann nur noch Videospiele spielt) sehr intensiv, sodass aussehstehende, die mich noch nicht lange kennen, denken, ich würde nur für diese eine Sache leben- daher ist der oft nett gemeinte rat, ich wäre dort besser aufgehoben, nicht wirklich hilfreich, denn ich weiß, dass diese Begeisterung ebenso rasch endet wie sie anfängt. Wenn ich könnte wie ich wollte hätte ich ohnehin 8 Arme und würde während dem laufen noch bücher lesen, zocken und telefonieren können.

  9. #39
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Probleme, Entscheidungen zu treffen

    Kenn ich, kenn ich... Sogar mit so ziemlich den gleichen Sachen. :-)

    ...sollte wohl durch gute Medikation und VT besser werden, arbeite aber erst 6 Wochen knapp damit nun...

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Probleme, Entscheidungen zu treffen

    Entscheidungen: Und was ist, wenn jede Entscheidung eher intuitive and ad-hoc faellt? Ist es nicht symptomatisch fuer einen ADHS'ler eher spontan auf Entscheidungen zu reagieren, da ein langes Kontemplieren nicht zu einem passt? Ist nicht die Ungeduld der Trieb fuer eine Entscheidung?

    Oder stellt sich dieses Symptom dann eher umgekehrt da.

    Weil wir (denke doch hier sind alles ADHS'ler) doch Dinge auf die lange Bank schieben koennen kommt dann nur eine Ad-Hoc Ansatz zu Stande? In meiner Selbstbeobachtung stelle ich immer wieder fest, dass solange Dinge sich als interessant darstellen meine Sinne scharf sind und ich konzentriert auf Entscheidungen reagieren kann. Habe ich Situationen mehrfach durchlebt aendert sich meine Einstellungen und somit auch die Entscheidungsfindung.

    Ist nicht Langeweile fuer uns das Hauptproblem mit Entscheidungen umzugehen? Bei mir zumindest, sobald das Interesse abgeklungen, ziehe ich Entscheidungsprozesse in die Laenge. Daraus ergeben sich 3 Ansaetze:

    1. Intuitive Entscheidungen - schnell auf gewohntes reagieren
    2. Visionaere Entscheidungen - wie eine Art Seher etwas zu antizipieren und darauf hinzuarbeiten
    3. Aussitzen, damit sich ein Problem von selber erledigt und ruhig darauf zu spekulieren, dass dieses auch von allein verschwindet

    Letzteres praktiziere ich immer mehr, wobei diese Methodik bei Kollegen etc den Eindruck der Faulheit hinterlaesst. Nur setze ich mich mit Dingen auseinander, fuer die es keine endgueltige Loesung gibt, dann warte ich und sitze aus. Mit anderen Worten ich kann mich zu einer Entscheidung nicht hinreisen. Ich denke, eine Art der des Aufschiebens!

    Das fuer heute am Morgen in Boston,

    Es gruesst

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Treffen von adsler!!!
    Von olivson im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 31.03.2013, 22:06

Stichworte

Thema: Probleme, Entscheidungen zu treffen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum