Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 43

Diskutiere im Thema Kennt ihr das auch? Alles bis ins Detail wissen zu müssen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Kennt ihr das auch? Alles bis ins Detail wissen zu müssen?

    Gurken.... grrr.... genau wieder so "etwas" was mich beschäftigt und jaaaa blockiert
    obwohl es ja nicht mein problem ist.

    es sind nicht die spanischen gurken, der auslöser.... ja klar gilt es die menschen zu schützen, zu informieren...
    doch bitte dann recht.... wie entsteht ein solch agressives bakterium... wie kann ich mich schützen?... welche vorkehrungen braucht es?

    und um vorsichtig zu sein, einfach mal irgendwo die schuld zu suchen - finde ich - nicht fair - der bevökerung gegenüber und
    den lieferanten..... ja es ist schrecktlich, wenn man den menschen sagen muss.... sowas kann einfach vorkommen, in unserer
    sicherheitsorientierten welt, kann es vorkommen.

    all diese dinge, beschäftigen mich - und das mein haushalt immer noch halb erledig ist.... nicht nur darum... doch irgendwie....
    so genu nachgedacht.... muss mal im "kleinen" was tun.

    gruss

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Kennt ihr das auch? Alles bis ins Detail wissen zu müssen?

    geht mir genau so.

    ich kann mich total in einem Thema verlieren und brauche dann sehr viel Zeit.

    ich habe grosse Mühe Zusammenfassungen zu schreiben, mich kurz zu fassen und lange Zeit habe ich Zuhörer mit meinem Redefluss erschlagen oder besser gesagt ertränkt?
    das letzte geht nun schon viel besser.
    wenn ich etwas für ein Thema/ Rede vorbereiten muss finde ich auch immer so viele interessante Details.

    beim Bücher lesen sprechen mich genaue und bunte z.B. Landschaftsbeschreibung an.

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Kennt ihr das auch? Alles bis ins Detail wissen zu müssen?

    p.s. und nein, wer ein kleines risiko einging und in gold investiert hatte... wurde reichlich belohnt - das richtige gespühr..:-)
    Teilweise richtig - aber Gold ist ebenfalls riskant: Wenn man z.B. 1980 Gold gekauft hat, hätte man bis 2006 warten müssen, bis man den Verlust wieder reingeholt hat (und Zinsen bekommt man auch keine):
    Datei:Historical price of gold 02-2010.svg

    doch dem leithammel in den abgrund zu folgen- wäre dumm
    Das stimmt, aber manchmal ist es klüger, sich "dumm" zu verhalten. Beispiel: Du bist in einer Disco und irgend ein Idiot schreit "Feuer". Dann ist es natürlich blöd, einfach zum Ausgang zu rennen, wenn es kein Feuer gibt. Sobald aber eine gewisse Anzahl Leute anfängt zu rennen, solltest du auch rennen, sonst wirst du niedergetrampelt.

    Und genau so entstehen Blasen und Krisen: Zuerst fangen alle an zu kaufen, weil einer gesagt hat, die Preise steigen. Auch wenn du weist, dass nichts dahinter ist, lohnt es sich zu kaufen, solange alle anderen das auch tun. Irgendwann kommen Zweifel auf und alle bekommen Angst - dann solltest du auch verkaufen, auch wenn du weisst, dass es eigentlich kein Problem gibt und alles solide ist. Der einzelne Mensch ist also nicht blöd, aber in der Masse verhalten sich Menschen oft wie eine Horde aufgeschreckter Hühner

    Gurken.... grrr.... genau wieder so "etwas" was mich beschäftigt und jaaaa blockiert
    obwohl es ja nicht mein problem ist
    Jaja, die Gurken - das haben wieder viele Leute genutzt, um sich zu profilieren: Die Politiker schreien sofort (sie wollen ja wieder gewählt werden), die Presse will sich das auch nicht entgehen lassen, "Experten" reden im TV etc.
    Zuerst waren die Burger-Liebhaber dran mit BSE, dann kam die Hühnergrippe, Schweinegrippe und jetzt sind die Vegis dran - Angst ist ein starkes Gefühl, deshalb nutzen das die Medien/Politiker schamlos aus. Nur so zum Vergleich: In Deutschland gibts pro Jahr ca. 4000 Verkehrstote - der Gang über die Strasse ist also deutlich gefährlicher als der Biss in die Gurke - zuerst waschen, dann schälen und gut ist

    So und jetzt zum eigentlichen Thema: Ja, ich will auch immer alles genau wissen. Besonders wenn jemand etwas erzählt wie z.B.: Du, der X will auswandern... Dann frage ich sofort: Wohin, wann, Visum, und WAS HAT ER GANZ GENAU GESAGT? Was waren seine genauen Worte... Ich glaube, ich hätte auch Talent zum Verhörspezialisten

    Ach ja: Als Kind habe ich immer alles auseinander geschraubt, weill ich wissen wollte, wie es funktioniert - dabei habe ich immer alles kaputt gemacht..
    Geändert von Shuai_Ran ( 2.06.2011 um 21:10 Uhr)

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Kennt ihr das auch? Alles bis ins Detail wissen zu müssen?

    Smile schreibt:
    Hallo Ihr liebe Mitchaoten

    Ich habe mal eine Frage.

    Ich stelle fest, das mich Themen wie (Atomkatastrophe, Finanzkrise, Lybien, E-Colibakterienerkrankung u.s.w.) extrem beschäftigen. Es ist so, das ich alles, bis ins Detail wissen muss, verstehen muss und ich ungewollt viel Zeit damit verbringe.
    Mich kann man nicht mit einer Standardantwort abspeisen - ich muss immer das "Ganze"
    verstehen.

    Dazu kommt noch, das ich mich dann über das Unverständnis (wie z.B. keine Spanische Gurken essen) - extremst aufrege.

    Kennt das jemand von euch auch? Oder bin ICH einfach so extrem, das ich mir immer über "Gott und die Welt" gedanken mache?

    gruss
    ich habe es genau so.

    mich belasten diese Nachrichten dann so lang und so stark, dass ich mich nun entschieden habe, nur 1x pro Tag die Nachrichten zu hören. Danach schalte ich jeweils kurz ab und das hilft mir sehr. ich bin weniger bedrückt.

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 372

    AW: Kennt ihr das auch? Alles bis ins Detail wissen zu müssen?

    Ich möchte auch immer alles ganz genau wissen, aber das finde ich gut so. Dadurch betrachtet man doch alles viel differenzierter.

    Meist ärgere ich mich über oberflächliche Ansichten von manch anderen, die sich (oft eine unumstößliche) Meinung über etwas gebildet haben, ohne genügend Fakten darüber zu kennen.

    Ob es richtig war, sich über irgendetwas Gedanken zu machen und bestimmte Dinge zu vermeiden, kann man ohnehin erst im Nachhinein feststellen.

    Ich stimme dem auch zu, dass die Gefahr im Straßenverkehr oft größer als in anderen Bereichen ist. Darum habe ich im Auto bei Fahrten oft große Angst und setzte mich lieber hinter den Fahrer, da dies statistisch gesehen ein sichererer Platz als der Beifahrersitz sein soll.
    Genau das hat mir bei einem Unfall auf der Autobahn einmal das Leben gerettet.
    Im Nachhinein war es also richtig, auch wenn mein Verhalten vielleicht „krankhaft“ war.

    Mir ist natürlich klar, dass ich durch so ein Verhalten nur eine statistisch größere Sicherheit habe. Man kann auch Pech haben und wird vom Blitz getroffen, was eher unwahrscheinlich wäre.

    Als die ersten Kühe damals an BSE erkrankt waren, stellte ich meinen Rindfleischkonsum vorerst ein, denn alles war noch unbekannt und niemand wusste, wie groß die Gefahr war. In dem Moment, als die meisten anderen Angst bekamen, hatte ich bereits wieder Rindfleisch gegessen, weil ich das Gefühl hatte, dass durch das Hintergrundwissen und die Kontrollen die Gefahr bereits wieder abgenommen hatte.

    Ich mache mir immer lange vor den meisten anderen Gedanken über alles Mögliche. Sobald die Massen anfangen in Panik zu geraten, ist bei mir meist schon wieder die Ruhe eingekehrt, weil ich mich mit vielen Informationen beruhigt oder aktiv etwas vorbeugend unternommen habe.

    Zu Beginn der Finanzkrise wollte ich viel über die Hintergründe lernen und das Finanzsystem besser verstehen. Obwohl ich nie Aktien gekauft hatte, habe ich, als die Kurse ganz unten waren einige Aktien gekauft. Gleich danach sind sie gestiegen. Natürlich hätten sie noch fallen können, aber das hatte ich einkalkuliert. Ich ging davon aus, dass sie mit großer Wahrscheinlichkeit irgendwann wieder steigen werden.

    Ich laufe ungerne der Masse hinterher und mache mir lieber aufgrund meines Wissens meine eigenen Gedanken und hatte in meinem Leben durch dieses Verhalten bisher glücklicherweise nur Vorteile gehabt.
    Trotzdem ist mir bewusst, dass auch Glück eine große Rolle spielt. Allein durch Wissen kann man natürlich nicht allen Gefahren ausweichen, aber man kann sie erheblich vermindern.

    Solange ich handeln kann, dann hilft es mir, dass ich alles bis ins Detail wissen möchte.
    Es wäre nur schlimm, wenn ich wie das Kaninchen vor der Schlange stehen würde und vor lauter Angst handlungsunfähig wäre.

  6. #36
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Kennt ihr das auch? Alles bis ins Detail wissen zu müssen?

    So viele Details wie möglich aufzunehmen, ist natürlich typisch für AD(H)Sler.
    Wenn man von dieser Jäger/Sammler-Theorie ausgeht, passt auch dies wie die Faust aufs Auge: Es war schlicht überlebenswichtig bzw. der Jagd- und Sammelerfolg hing davon ab, seine Umgebung so genau wie nur möglich zu kennen (Gerade keine Lust über Beispiele nachzudenken )

    Das ist bei mir genauso; nur seit gut einem Jahr hab' ich den Fernseher komplett aus und schaue höchstens über die mediatheken gezielt, was mich interressiert (was naturgemäß ziemlich Vieles ist) oder lade mir gezielte Sachen auf die Platte (Festplatte ist natürlich imemr voll ). TV ist ansonsten überfließig und dient nicht der Menscheit, sondern den Geldgierigen, aber das dürfte jedem von uns klar sein.


    Pucki schreibt:
    Wir haben mal in einer Gesprächsgruppe darüber geredet und herausgefunden, dass es fast so ist als ob wir ADSler die Verantwortung für die ganze Welt übernehmen müssten.
    Oh ja, wie ich DAS kenne.Z.B.denke ich über all meine Handlung endlos nach, um alle Folgen im Blick zu haben - man köntne ja Jemanden irgendwie damit schaden.
    Zum Glück bin ich gerade a einem Wendepunkt, an dem mir das immer mehr egal wird und ich mir immer wichtiger werde, weil sonst kann man einfach gar nichts mehr machen.
    Ich versuche aber z.B. auch meine Mitmenschen über gesundheitliche Themen stets aufzuklären, Tipps für Sport, Ernährung und Krankheiten zu geben; eben wegen dem Gefühl der Verantwortung - eigentlich müsste man sich dafür lieben - Ich werde wegen dem angesammeltem Fachwissen in vielen Bereichen aber auch öfters gefragt. Denn nicht viele bringen eben diese Ausdauer uns den Wissensdurst mit, sich mit all solch wichtigen Themen vollends auseinanderzusetzen...
    Wir müssten eigentlich alle Kernphysiker werden. Jene wollen auch alles auseinandernehmen bis sie auf den Grund stoßen und wissen, was alles zusammenhält (Ich muss da an Prof Dr. Hans-Peter Dürr denken. Er ist genial). Man muss aber auch lernen, 'mal das Ganze zu sehen. Besonders in der Medizin ist es wichtig, Krankheiten nicht isoliert zu sehen, sondenr den ganzen Menschen (dürfte mittlerweile auch bekannt sein)


    Durch dieses Deteil-wisse-wollen fällt es besonders schwer, Entscheidungen zu treffen, finde ich. Denn man will vorher erst alles ganz genau wissen, um dann die BESTE Entscheidung treffen zu können. Oft scheitert man aber an der Informationsfülle und trifft aus Frust dann doch eine spontane, unüberlegte Entscheidung und ärgert sich dann hinterher
    Z.B. habe ich etliche, private Bastel-Projekte am Laufen; und die laufen nun schon seit Monaten bis Jahren, weil immernoch nicht alle Infos gesammelt wurden und auch ständig neue dazukommen und alte verloren gehen... Aber WENN man dann irgendwann 'mal fertig ist, dann isses perfekt Solche Momente sind aber eher die Ausnahme.

    Mein Zimmer lst beispielsweise momentan komplett von Computerhardware eingenommen, weil ich seltene Harsdware gerne sammel, um dann später zu testen, dran rumzubasteln und zu verbessern. Aber erstmal alles sammeln, weils nur alle paar Monate irgendwo zum Verkauf auftaucht ^^ Nur macht man dann mal ne Woche nichts dran, aber liegt halt trotzdem alles rum, weils viel zu aufwändig wäre, das alles wegzuräumen und dann, bei spontan aufkommener Bastellust, wieder alles rauszukramen... Und ich muss auch jedes einzelne Stück genaustens testen, um herauszufiltern, welches teil nun das schnellste, stabilste, kompatibelste, flexibelste oder sonst as ist.
    Dieses bis ins Detail wissen wollen und Dinge erst einmal zu sammeln, ist wie gesagt einfach typisch und war, wenn man der Hunter-Theorie glauben schenkt, unabdingbar zu jenen Zeiten.

    Und dann gibts Momente (selten), wo man dann alles aufräumt und den ganzen Tag am schuften ist (Hauptsache nicht regelmäßig, sondern spontan ;P ): "Wenn ich schon aufräume, dann richtig, sonst lohnts sich ja nicht!".
    Ich denke, wir sind eben die Exrtremen und ich liebe es! auch wenns ununterbrochen schwierig ist.

    Gruß,
    Rager
    Geändert von Rager ( 7.06.2011 um 10:32 Uhr)

  7. #37
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Kennt ihr das auch? Alles bis ins Detail wissen zu müssen?

    Rager schreibt:
    Z.B. habe ich etliche, private Bastel-Projekte am Laufen; und die laufen nun schon seit Monaten bis Jahren, weil immernoch nicht alle Infos gesammelt wurden und auch ständig neue dazukommen und alte verloren gehen... Aber WENN man dann irgendwann 'mal fertig ist, dann isses perfekt Solche Momente sind aber eher die Ausnahme.

    Genau - und wenn man diese dan gezwungenermassen abschliessen muss (zeitdruck / abgabetermin schule) - bleibt (obwohl man eine gute arbeit abgegeben hat) ein fahder nachgeschmack - weil man das gefühl hat, dass es noch besser und kompletter zu machen gewesen sei.
    Bei mir ist es oft so, dass ich nie fertig bin - irgendwie könnte man immer noch besser, ausführlicher, anders, spezieller.... - so bin ich (war ich) auch nie mit der erbrachten Leistung zufrieden.

    Heute ist es eher so, das ich das "unfertige / unperfekte" auch mal in kauf nehmen, damit ich einen schritt weiter komme - nur, damit es erledigt ist : doch gegen das unzufriedene an meiner
    Leistung - bleibt.

    gruss

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 272

    AW: Kennt ihr das auch? Alles bis ins Detail wissen zu müssen?

    Ja !

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Kennt ihr das auch? Alles bis ins Detail wissen zu müssen?

    Mir geht es da genauso!

    Ich lese morgens immer Zeitung, oft fange ich dann an und suche mir im Internet zu (für mich) interessante Themen Hintergrundinfos. Was mich dabei total aufregt ist, wenn ich keine Infos finde die über den Artikel hinaus gehen. Dann fühle ich mich unbefriedigt und habe das Gefühl noch mehr herausfinden zu müssen.
    (Beispiel: Apple kündigt ein neues Handy an und ich finde dazu keine Bilder, da könnte ich wahnsinnig werden.)

    Ich habe aber auch ein Weg gefunden damit umzugehen. Ich habe ein Smartphone mit einem Programm darauf von einem großen Nachrichten Sender.
    Wenn irgendwas wichtiges passiert vibriert mein Handy 2mal kurz und ich bin informiert, denn ich hab auch immer das Gefühl/die Angst etwas verpassen zu können.

    Kennt ihr das auch? Als Kind bin ich teilweise bei Familienfeiern bei den Erwachsenen sitzen geblieben weil ich dachte da passiert gleich was, was ich verpasse wenn ich spielen gehe.

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 264

    AW: Kennt ihr das auch? Alles bis ins Detail wissen zu müssen?

    lou-tscher schreibt:
    Kennt ihr das auch? Als Kind bin ich teilweise bei Familienfeiern bei den Erwachsenen sitzen geblieben weil ich dachte da passiert gleich was, was ich verpasse wenn ich spielen gehe.
    Ha,ha-ja! Kommt mir bekannt vor.

    Aber ich kann es u.a. nicht haben das ich nicht bis ins kleinste Detail weiß wie mein Partner zu mir steht. Das macht mich verrückt und dann fange ich an nachzudenken, so dass ich auf total absurde Gedanken komme. Nee, er weiß das nicht und das ist auch besser so, denn ich mache mir die Gedanken grundlos und muss für mich einen Weg finden damit klarzukommen -warum ich mir diese Gedanken mache weiß ich ja.

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Mangelnde Entspannungsfähigkeit-kennt ihr das auch?
    Von Shadowrose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 6.07.2011, 15:48
  2. Kennt ihr das auch?
    Von Daniela im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 6.02.2010, 18:12
  3. Mobbing kennt ihr das auch?
    Von Werner60 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 1.02.2010, 18:29

Stichworte

Thema: Kennt ihr das auch? Alles bis ins Detail wissen zu müssen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum