Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 27

Diskutiere im Thema Stimmungsschwankungen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 38

    Beitrag Stimmungsschwankungen

    Ich bin seit gestern Mitglied und ich weiß eigentlich nicht genau ob ich ADHS habe. Laut den aufzählungen Foren uns Webseiten, denke ich schon. Kommt mir vieles Bekannt vor

    Ich habe schon bei Psychologen angerufen und das Thema wird selten behandelt bei Erwachsenen, meist bei Kindern. Ein Psychologe wollte für die diagnose 250€ haben.

    Da dachte ich mir ich versuchs in der Charite aber die ist bis zu 6 Monate "ausgebucht" also Aufnahmestop. Das nervt, denn ich wills endlich wissen. Ich starte nämlich bald meine Ausbildung und möchte sie mir nicht versauen....

    Aber auf die eigentliche Frage zurück zu kommen: Ich hab manchmal starke Stimmungsschwankungen. Ich werd sauer, eigentlich wegen nichts, das bauscht sich etwas auf. Aber ich lass es nicht raus. dann später werd ich traurig oder überdreht fröhlich.

    Überwiegend bin ich aber den ganzen Tag froh gelaunt und immer einen Witz parat.

    Ist es bei euch auch???
    Freu mich über Antworten und Ratschläge wie ich es kontrollieren könnte!!!
    Danke
    McMona!!!

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Stimmungsschwankungen

    Edit: Hab mal wieder das "Hallo" vergessen.
    Also: Guten Tag & hallo!


    So geht's mir auch.
    Fast immer gute Laune, aber manchmal schlägt das dann auch mal um. Ich glaube der Punkt dabei ist sich nicht von kurzzeitiger "schlechter" bzw. "anderer" Laune iritieren zu lassen. Man weiss ja das es (meist) nur eine Kleinigkeit ist, welche diese Gefühle auslößt. Und dann heissts: Sich nicht hinneinsteigern. Es rauslassen, einfach abwarten, sich ablenken - 3 Wege zum Ziel. Aber nicht drann festbeißen.
    Das klappt bei mir ziemlich gut. Es sei denn der Störfaktor, so nenn ich das jetzt mal, hört nicht auf zu stören. Dann sag ich lieber kurz "Ey, das pisst mich gerade an. Warte 5min, dann geht's mir wieder super."
    Und tatsächlich, nur kurze Zeit später ist wieder alles okay, ich betrachte das was mich gestört hat dann viel nüchterner.

    [TL;DR]
    Nicht an diesen Launen festbeißen, dann sind die so schnell weg wie sie gekommen sind.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Stimmungsschwankungen

    Danke OverDrive!

    Dein Rat ist ganz gut, aber manche Themen lassen mir keine ruhe, die wollen mir nicht aus den Kopf.Und ich versuchs ja mit ablenken usw, das hilft kurzzeitig doch später kehrt es wieder zurück und meist verstärkt, wie als wenn sich jemand mit mir "angelegt" hätte.
    Also Aggro...

    Ich kann es meist nicht mal mehr bestimmen woher es kam, also was der Auslöser war.Ich bin dann sauer wegen etwas das schon lange vorbei ist.
    Und das ist anstrengend...auf dauer...

    Dake trotzdem
    McMona!!!

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Stimmungsschwankungen

    Hey, natürlich sind's dann manchmal diese Dinge die man nicht ignorieren kann. Gibt's immer, hat glaub ich jeder Mensch.

    Mir fällt da 'ne Situation ein die zum Thema passt...
    Hatte mal vor Jahren bei Subway gearbeitet. Und bin an einem Tag 2 Stunden eher zur Arbeit gekommen, weil wer krank war, und hab dann nochmal 2 Stunden länger gemacht. Hatte auch echt Spaß dran, sowas fordert & strengt an, das rockt! Man fühlt sich vor allem gebraucht und nicht ersetzbar. Und der Job ist sowieso so einer wo man immer was zu tun hat, aber ich schweife hier ab.
    Dann war also der Tag rum, mein damaliger Freund hatte schon zu Hause auf mich gewartet, aber ich musste ja länger machen. Tja, und dann kommt am Ende Cheffe rein und kackt mich an weil die Brote nicht 100%ig Goldbraun waren. Kein "Danke das du länger gemacht hast". Da bin ich dann ausgetickt. Ich mein, wtf, kein Danke aber rummeckern an ner Kleinigkeit als ob's nen Weltuntergang wäre?! WHAT? Bin echt auf 180 gewesen, hab dem sehr deutlich meine Meinung gesagt und so weiter. Ich finde auch noch heute das ein "Danke" nicht zu viel verlangt war. Und dann hätte er mir das mit den Broten auch ruhig sagen können, mit Kritik hab ich kein Problem. Fand das ganze einfach nicht fair.
    Gut, am nächsten Tag hat der sich bei mir entschuldigt. Ich hatte das schon wieder total vergessen gehabt irgendwie und meinte nur: "Kein Ding, ist okay.". Nachtragend bin ich absolut nicht, zum Glück.

    Tjoh. Aber ist auch lange her. Mittlerweile würde ich wohl anders an die Situation rangehen. Denke aber trotzdem das das hier genau das ist was du ansprechen wolltest.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Stimmungsschwankungen

    Ich kenne das mit den Stimmungsschwankungen auch, nur das bei mir zu zeit die Auslöser eher emotionaler Natur sind. Wenn so ein Auslöser meine Stimmung dann von einem echt guten Tag innerhalb von Sekunden nach unten zieht, gibt es für mich im moment noch keine möglicheit das zu stoppen oder aufzuhalten, die Spirale wird immer schneller und zieht mich runter wie so ein Sog.

    Wenn ich dann da unten bin, drehen sich meine Gedanken nur noch um das eine, was die Stimmung weiter verschlechtert, ablenken ist dann absolut unmöglich und ich merke auch Körperliche Symptome wie Herzrasen, innere Unruhe usw.

    Dieser Zustand kann dann manchmal ein paar Stunden anhalten Teilweise einen ganzen Tag und das macht einen psychisch, seelisch und körperlich echt fertig. Komischerweise, kann diese Stimmung aber auch von jetzt auf gleich wieder vergehen und in Euphorie und gute Laune umschlagen, so nach dem Motto "warum machst du dir deswege so einen stress".

    Das interessante ist, das ich mir dann wenn es mir wieder gut geht, kaum vorstellen kann, das mich dieser Mist nochmal so tief runterzieht, warum auch is ja nur halb so schlimm, aber leider weiss ich aus der Erfahrung das es doch wieder geht und passieren kann/wird.

    Die Gewissheit, das es auch wieder vorbeigeht hilft mir dann aber auch nicht viel...

    Ich hoffe das ich bald mit Medis diese Schwankungen etwas abdämpfen oder ihnen wenigstens die "spitzen" nehmen kann.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Stimmungsschwankungen

    Danke Markus 76
    du hast es echt gut beschrieben und ich find mich auch wieder darin. Vielleicht nicht sooo heftig mit Herzasen usw... aber trozdem der rest stimmt.

    Ich hoffe auch das ich bald mal mit jemanden quatschen kann. Hab nämlich keine Lust mich immer in einer Achterbahn zu befinden....
    Du wirst es bestimmt auch schaffen, vielleicht auch ohne Medis nur mit reden, aber musst du natürlich wissen.
    Alles liebe McMona

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Stimmungsschwankungen

    McMona schreibt:
    Ich hoffe auch das ich bald mal mit jemanden quatschen kann. Hab nämlich keine Lust mich immer in einer Achterbahn zu befinden....
    Du wirst es bestimmt auch schaffen, vielleicht auch ohne Medis nur mit reden, aber musst du natürlich wissen.
    Alles liebe McMona
    Bequatschen und verstehen tu ich das ganze nun schon seit einiger Zeit, aber ich habe noch immer nichts gefunden um von diesem Stimmungsschwankungen die spitzen abzudämpfen oder abzubremsen, also das es nicht mehr ganz so schlimme ausschläge werden. Ich merke wie der D-Zug anfängt loszufahren, aber ich kann ihn nicht stoppen. Ich merke wie ich mich selbst immer mehr reinsteiger, aber auch das kann ich bisher nicht aufhalten...

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 59

    AW: Stimmungsschwankungen

    Hallo,

    Solche Stimmungsschwankungen (Achterbahn ist das richtige Wort dafür!!) können echt nerven.
    Manchmal gibt's einen Anlass, manchmal komm die schlechte Laune auch einfach nur so. Man weiß nie, wie der nächste Tag wird.
    Oft ist es auch sehr stark abhängig, wie die anderen Leute so drauf sind.

    markus76 schreibt:
    I
    Das interessante ist, das ich mir dann wenn es mir wieder gut geht, kaum vorstellen kann, das mich dieser Mist nochmal so tief runterzieht, warum auch is ja nur halb so schlimm, aber leider weiss ich aus der Erfahrung das es doch wieder geht und passieren kann/wird.
    Genau - bei mir ist dann der Leidensdruck weg, ich versuch die guten Phasen zu genießen und bin nicht motiviert, was zu ändern. Und wenns mir schlecht geht, KANN ich nichts ändern.

    Was mir hilft, ist viel Erholung und ausreichend Schlaf. Und ich hab mit der Zeit gelernt mir meine Freiräume zu nehmen. Ich denke, dass ist ganz wichtig. Einen Ort haben, wo man sich zurückziehen kann. Wenn die erste Welle der schlechten Laune über mich schwappt, möchte ich allein sein.
    Auch bin ich vorsichtiger geworden, wie lange ich bestimmte Situationen aushalten möchte. Früher habe ich mir viel zu viel zugemutet. Ich hab zu spät gemerkt, dass ich eigentlich schon müde bin. Oder dass mir gewisse Gesprächspartner oder Orte nicht gut tun. Ich hab mir alles mögliche gefallen lassen und erst später gemerkt, dass das nicht fein war.
    Also wie gesagt, jetzt achte ich mehr darauf , auch mit welchen Menschen ich mich umgebe.








  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Stimmungsschwankungen

    Nabend zusammen, ich hatte mich Heute Morgen irgendwie falsch dosiert, dann wurde ich innerlich ziemlich zitterig und kurz danach hatte ich eine Kette von Wutausbrüchen ( Ungeduld ). Habe meine Tastatur verprügelt, und meine Kollegen angepammt und vor mich hin geschimpft. Man wie ich das hasse.....

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Stimmungsschwankungen

    aber scheinbar geht es dir mit der richtigen dosierung besser? das macht hoffnung

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Stimmungsschwankungen bei AD(H)S
    Von Maggy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 3.04.2011, 18:38
  2. stimmungsschwankungen
    Von alphabet im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 15:16
  3. Stimmungsschwankungen und Ruhelosigkeit
    Von CrazyAnnie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 21:32
  4. Stimmungsschwankungen und co...
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.12.2008, 23:11

Stichworte

Thema: Stimmungsschwankungen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum