Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Diskutiere im Thema Situationen "nochmal durchleben", Flashbacks im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Situationen "nochmal durchleben"

    Hallo Sgrhn

    ich kenne das, und mache es seit Jahren, was bei mir "neuer" in diesem "Gedanken-Emotions-Spiel" ist (mittlerweile betrachte ich es als Spiel), dass ich je nach Stimmung unterschiedlichste Filme (Erlebnisse) abspiele um mich manchmal bewusst in bestimmte Emotionszustände zu katapultieren. Und ich erweitere dann manchmal das wirklich Erlebte mit möglichen Fortsetzungen oder Veränderungen. Dann stell ich mir widerrum neue Situationen bis ins kleinste Detail vor, und führe innerlich mit bestimmten Menschen eine Kommunikation, oft überkommt mich dieses Bedürfnis nach diesem Spiel ganz spontan, und bei eher negativen Erinnerungen, bin ich oft mittendrin und realisiere dann erst, dass ich mich mit dem was ich da mache schädige, mein Psychologe sagt mir dazu, das dies auch eine Form der Selbstsuggestion sein kann. Wichtig an der ganzen Geschichte ist für mich, es nicht zu übertreiben und davon auch wieder loslassen zu können. Alle Filme stehen zur Verfügung, es liegt an mir welche ich beleuchte (Aufmerksamkeit schenke) suche ich mir ständig die negativen Bilder aus, gewinnen diese an Macht und Bedeutung, gebe ich mir positives "Material" hebt sich auch meine Schwingung automatisch an und ziehe im "Jetztigen äußeren Leben"die positiven Dinge an, aber zuviel Gutes ist auch nicht gut, denn es gibt immer ein "runterkommen".
    Es ist auch eine Sache der Maßregelung, dafür braucht man beide Seiten, das negative um zu wissen an was man noch arbeiten muss, und das positive, um zu erkennen wonach man sich sehnt.
    Das Maß ist die Medizin.

    In meinen Träumen habe ich auch eine Veränderung festgestellt, ich werde während des Traums mir bewusst, dass ich träume, und fange die Geschehnisse an zu steuern, oft erinnere ich mich dann plötzlich, z.B. wenn ich verfolgt werde, dass ich ja fliegen kann, und das ist eines der schönsten Gefühle überhaupt im Traum fliegen zu können.

    Liebe Grüße

    Flügellos

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Situationen "nochmal durchleben"

    @Flügellos: Sehr schöner Text

    Es muss ein Segen sein, solche Emotionen zwischen Wirklichkeit und Fantasie einigermaßen kontrollieren zu können. Allerdings hören da meine vorhandenen Vokabeln auf. Ironischerweise sind die Leute, die darin die meisten Fähigkeiten haben, in der Regel auch diejenigen, die wissenschaftlich am wenigsten anerkannt sind. (Natürlich auch irgendwo zurecht).
    Aber dennoch faszinierend, wenn dann irgendwelche Zenmeister an Hirnstrommaschinen angeschlossen werden
    Ich stimme dir zu, dass Gleichgewicht eine besonders wichtige Komponente zu sein scheint. Das Gehirn ist ein beeindruckendes (Musik-) Instrument, auf dem zu spielen man definitiv lernen kann. Und wie es in der Kunst üblich ist, spielt hierbei Training eine wichtigere Rolle als bloßes intellektuelles Wissen.
    Menschen, die sowieso, sagen wir mal ein Talent besitzen, auf ihre Hirnfähigkeiten zuzugreifen, stehen immer in der Gefahr, schneller Schaden anzurichten, wenn sie z.b. in einer schlechten Konstitution sind. Man muss also auch über die Fertigkeit verfügen, selektiv auf die Hirnprozesse Einfluss zu nehmen. Wenn ich das Konzept des Go/No-go Association Task-Tests richtig verstanden habe, ist genau das eine Schwachstelle bei ADHS. Allerdings soll man mich da ruhig berichtigen

    Für meinen Teil kann ich noch sagen, dass ich solche Gefühle erst seit recht kurzer Zeit zulasse. Der Cannabiskonsum stand dem vor allem im Weg. Aber inzwischen bin ich fast in der Lage, Erlebnisse in Echtzeit zu vearbeiten

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Situationen "nochmal durchleben"

    Hi Sgrhn. . .

    oh ja der Cannabis hab seit über eineinhalb Monaten "mal wieder" damit aufgehört. . . damit macht es "Situationen nochmal zu durchleben" noch mehr Spaß, oder der Schuß geht nach hinten los (umso öfter der "ge"brauch umso höher die wahrscheinlichkeit)
    ich finde es ein gutes Training zu versuchen an jeder Situation eine positives Element zu finden, und irgendeins gibt es wirklich immer, sei es wenn man am ende über die eigene tollpatschigkeit nur noch lachen muss. . das muss man erst mal können, früher konnt ich´s nicht (kann es sein, dass es mir meine Tochter wieder beigebracht hat? sie ist übrigens drei, und rotzfrech) und es macht spaß weil du dann erst recht erkennst das viele damit ein problem haben, weil sie zu streng über sich urteilen, aber im Gegenzug genauso streng andere kritisieren) da sehe ich einen umkehr-mechanismus: bist du ständig dabei andere zu kritisieren (meistens ja innerlich) kritisierst du am ende dich selbst. In dem Moment, wenn ich unverstellt über meine Fehler lachen kann, erlaube ich anderen auch diese Ungezwungenheit und Freiheit einfach Fehler machen zu dürfen( warum sind wir denn da?Volles Trainingsprogramm! ob´s uns gefällt oder nicht, natürlich kommt es bei kindern am besten an und bei erwachsenen, die dieses muster schon durchschaut oder bereit sind sich von diesem muster zu lösen; klar an manchen tagen, wenn man diese losgelöstheit nicht gerade spürt, oder sich nicht besonders mag, schafft man es auch nicht. Aber dafür ist ja jeder Tag neu, na Gott sei Dank

    Und was ich noch festgestellt habe ist, dass umso öfter man seine Aufmerksamkeit auf, und wenn es nur, kleinste positive Nuancen, in einer alltäglichen oder nervigen Situation waren, richtet, vermehren die sich, das ist wie wenn man einen "Licht-Filter" setzt, und irgendwann beginnt ein Automatismus, das funktioniert natürlich auch in die negative Richtung.

    Dann wären wir wieder bei der freien Entscheidung, und das wir wissentlich oder unwissentlich für die Rückkopplungen die wir Tag für Tag erhalten, irgendwann selbst die Ursache für gesetzt haben, das würde aber auch heißen, dass wir die volle Verantwortung für unser "erlebtes Leben" haben und das ist schon heftig, aber anders lassen sich die dinge auch nicht verändern, nur wenn wir sie selbst in die hand nehmen und bereit sind auch dabei zu stolpern, (türkisches sprichwort: das kind lernt, indem es fällt und aufsteht. bin sicher, dass es das abgewandelt in allen sprachen gibt)
    Geändert von Flügellos ( 9.05.2011 um 15:54 Uhr)

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Situationen "nochmal durchleben", Flashbacks

    Naja, der Sinn von dem Sprichwort ist wohl so gut wie jedem verständlich. In Deutschland natürlich vor allem im Sinne des Arbeitsethos: "Lehrgeld ist teuer" oder gerne auch "Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen"
    Apropos Arbeitsethos. Klar, es ist toll, wenn man gute Laune hat. Aber guck dich doch mal um, die meisten Leute sind einfach mürrisch. Sie gehen soweit an ihre Grenzen, dass es zur Normalität wird. Fast wollte man behaupten, je mehr man sich selbst zerstört, desto erfolgreicher kann man werden. (Das würde ich allerdings nur bis zu einem bestimmten Grad unterschreiben. Zumindest liegt das Optimum bereits im Bereich der sanften Selbstzerstörung ) Und es ist natürlich auch fragwürdig, ob man sein eigenes Kind hier als Vorbild nehmen kann, wobei ich natürlich verstehe, was du damit meinst. Aber in einer so komplexen Gesellschaft zu leben hat mit dem, was wir Menschen evolutionär an Grundausstattung mitbekommen haben, nur noch bedingt was zutun. Und klar, wir sagen uns dann gerne, schön, dass der noch wie ein Kind ist, aber ernst nehmen würde das dann am Ende doch kaum jemand.

    Ja, ich bin gerade selbst ein bisschen mürrisch, und ja, egal was man tut, irgendjemand würde sowieso was dagegen haben, aber das regt mich gerade einfach mal auf

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Situationen "nochmal durchleben", Flashbacks

    Diese Flashbacks kenen ich auch. Besonders Peinliche Situationen kommen so nochmal in extremer intensität an die Oberfläche. Oft ist es so wenn ich einen Laber-Flash bei fremden Leuten bekomme und ich mich emotional öffne, dann bereue ich das später und diese Schamgefühle kommen in Form dieser Flashbacks hoch.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 6.02.2017, 20:52
  2. Klinik?Ja "Engelchen", Nein "Teufelchen"?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 21:28
  3. Welche "Medikamente" bekommt "Ihr" ?
    Von :-) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 23:37
  4. "ADHS - HB" ein "Henne - Ei" Problem?
    Von anna im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 8.10.2010, 03:40
Thema: Situationen "nochmal durchleben", Flashbacks im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum