Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 34

Diskutiere im Thema Alltagshilfen: Tricks und Ideen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 8

    Alltagshilfen: Tricks und Ideen

    hallo

    dachte mir, es fehlt noch so ein unterthema für tricks und ideen, mit denen die user die persönlichen alltagsschwierigkeiten wie organisation und stressmanagement meistern. vielleicht können andere ja davon profitieren.....

    also, ich fang mal an......

    ich hab mir so eine art stundenplan gemacht und im schlafzimmer an die schranktür geklebt. alle aufgaben, die im bereich haushalt und alle termine mit ärzten oder ämtern hab ich auf post-it-zettel aufgeschrieben und teile die nun auf die 7 wochentage auf. ein ganz wichtiger zettel ist derjenige, auf dem "auszeit" steht. der muss ebenso eingehalten werden wie die alltagsaufgaben. bei mir ist das problem, dass ich mich ständig überlaste, sprich zuviel mache. durch die klare verteilung der aufgaben auf verschiedene tage zwinge ich mich, nach der einen aufgabe zu pausieren und mich zu entspannen. ich kann mir durch die vorausplanung sicher sein, dass keine arbeit vergessen wird. ausserdem kann ich im falle eines kurzfristigen planwechsel die zettelchen so umplatzieren, dass die arbeiten nicht vergessen gehen.

    ok, das war idee nummer 1.

    hab mir noch was zugelegt (also idee nummer 2 ): hab mir im excel eine art gemütszustandstagebuch (langes wort) gemacht, in das ich in gewissen zeitabständen den tag über meinen gemüts-/müdigkeits-und schmerzzustand mit hilfe von schulnoten notiere. also die 1 für mieserabel und die 6 für sehr gut. so kann ich über eine längere zeit mich selber beobachten und auch zu arztterminen das tagebuch mitnehmen. dank der benotung ist es ne schnelle angelegenheit zu bewerten. vorallem wenn die medis umgestellt werden finde ich so eine übersicht ganz gut.

    so, jetzt reicht's aber mal wieder .....

    bin gespannt ob ihr auch tricks auf lager habt!

    liebe grüsse
    luuna

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 44
    Gutes Unterthema :wink2:

    Die gängigen wie auch guten Tips oben greifen bei mir nicht so einfach. Da Kontinuität für mich langweilig ist.
    Also musste ich mir Hilfen für die Hilfen ausdenken, denn ich sehen den Kalender eines Tages einfach nicht mehr, da ich mich an ihn gewöhnt habe. Oder ich schaue nicht drauf weil da was Unangenehmes stehen könnte das ich total vergessen habe.

    Den Kalender betreibe ich auch, zusätzlich nutze ich alle Möglichkeiten mich akkustisch nerven zu lassen. Handy, Handheld, Uhren, Wecker, Outlook. Das einzige was ich da konsequent tun muss, ist die Zeitpunkte sofort auf dem zur verfügungstehenden Hilfsmittel zu vermerken.
    Mir hilft das. Ich habe sogar eine Erinnerung im Handy geschaltet die mich daran erinnert den Wandkalender nachzuführen. Mein Outlook erinnert mich tagtäglich daran das Ausstempeln nicht zu vergessen im Geschäft.
    Mein Ziel ist es das ich mit der Zeit automatisch ausstemple.
    Ich orientiere mich an Wiederholungen. Funzt beim Sport und vielen anderen Dingen auch. Also gehe ich davon aus, dass der Gehirnmuskel da auch mit ins Schema passt :wink2:

    Zweite Hilfe:

    Damit ich meine Schlüssel nicht verliere, oder mein Geld, trage ich die Münzen und den Schlüssel in der Hosentasche (geht nur mit weiten Hosen, oder Cargohosen), damit es klimpert. So weiss ich immer wo das Zeug ist. Handy und MP3 Player trage ich ein den Münztaschen der Hosen, damit ich sie immer spüre (und sie passen so schön rein ;-). In der Jackentasche gehen mir diese Dinge immer verloren.

    Kreativität ist gefragt. Es lohnt verschiedene Ideen auszuprobierern. So lernt man immer mehr über sich selber und wie man tickt. Vielleicht entdeckt man sogar ein Muster, und kann mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen.

    Ich wünsche uns viel Erfolg :ayy:

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.524
    Für die Probleme mit dem Schlüsselbund gibt es noch eine etwas aufwändigere Methode, die auch nur funktioniert, wenn man Hausschlüssel übrig hat.

    Ich habe im Kleiderschrank gleich bei den Hosen Hausschlüssel liegen. Nehme ich eine Hose heraus, kommt als erstes ein Schlüssel rein. Der bleibt auch drin, bis die Hose in die Wäsche kommt. So stehe ich zumindest nie vor verschlossener Haustür

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 142
    Super Thema, nur wenn ich persönlich ganz tief unten bin, hilft mir kein Plan oder sonst was. Ich schreib mir auch immer auf was ich am tag erledigen muß, nur leider schaffe ich das nicht immer
    lg
    Happy

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40

    Blinzeln

    traenenclown schreibt:
    Ich habe im Kleiderschrank gleich bei den Hosen Hausschlüssel liegen. Nehme ich eine Hose heraus, kommt als erstes ein Schlüssel rein. Der bleibt auch drin, bis die Hose in die Wäsche kommt. So stehe ich zumindest nie vor verschlossener Haustür
    Bezüglich des Hausschlüssels vertraue ich nach wie vor auf althergebrachte Methode, davon ein Exemplar an sicherer Stelle außerhalb des Hauses zu deponieren, um im Notfall dann darauf zurückgreifen zu können.

    Aller Erfahrung nach schützt das auch nicht von ADHS betroffene Familienmitglieder, denn auch die sind sehr begabt darin, Schlüssel irgendwo zu vergessen oder zu verlieren.



    LG,
    Alex

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Alltagshilfen: Tricks und Ideen

    Ja das mit den Schlüsseln ist bei uns auch so ein Problem. Bei mir hilft da nur, dass ich alle wichtigen Schlüssel an einem Bund habe. Macht ihn zwar sehr schwer, aber wenn ich suche, dann nur den einen Bund und nicht einzeln den Autoschlüssel, den Haustürschlüssel etc.

    Auch habe ich in allen Türen das gleiche Schloss einbauen lassen, damit es nicht verschiedene Schlüssel gibt (Haustüre, Kellertüre, Garge, Gartentor = alles der gleiche Schlüssel), geht natürlich nur, wenn man neu einzieht, sonst wird es teuer.

    Auch die Schlüsselablage muss möglichst simpel sein, sonst weiß ich nicht mehr, wo ich den Schlüssel abgelegt habe. Für diesen Zweck habe ich (auch für Geldbeutel und Handy) eine kleine Ablagemöglichkeit neben der Haustüre geschaffen. Da lege ich nun alles ab, wenn ich reinkomme. Klappt nahezu immer.

    Trotz alledem vergesse ich oft abzusperren, wahrscheinlich aus Angst, dass ich mal nicht mehr reinkomme....

    Erika

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Alltagshilfen: Tricks und Ideen

    Das mit den Schlüsseln kenne ich auch nur zu gut.
    Als Kind hatte ich den Schlüssel an einer Schnur, die dann an der Gürtelschlaufe festgemacht und den Schlüssel dann in die Hosentasche.
    Pech nur wenn zwar die Hose gewechselt wird jedoch nicht der Schlüssel.

    Später wohnten wir immer im Erdgeschoß,da ich auch meist vergaß ei Fenster zuzumachen ,sind wir des öfteren "eingebrochen"
    Inzwischen ist der Schlüssel ,wo deponiert,wo fast immer jemand da ist.

    Pläne einzuhalten habe ich leider noch keinen gefunden den ich geschafft habe.Habe dafür die Methode entwickelt ,alles immer am gleichen Platz zu haben,zB im Kinderzimmer da fällt das finden leichter und vor allem das Aufräumen ,man muß nicht jeden Abend neu überlegen wo was hin kommt ,sondern kann das fast blind einräumen.

    Auch habe ich in manchen Bereichen ganz feste Abläufe,sonst verzettel ich mich noch mehr.
    Mein Mann macht sich zwar immer wieder darüber lustig mit : Du und deine Abläufe,mir hilfts aber

    LG Dori

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Alltagshilfen: Tricks und Ideen

    Tja, also mein Mann und ich haben uns da mittlerweile wunderbar ergänzt. Wir haben ja beide ADHS. Aber zum Glück haben wir nicht die gleichen Stärken und Schwächen.

    Ich z.B. bin bei uns für die Termine zuständig, denn das kann ich ganz gut. Ich habe an der Wand in der Küche einen Wandkalender mit einem roten Kästchen, das immer über den betreffenden Tag gezogen wird. Und wenn alle Termine dort konsequent eingetragen sind, und das Kästchen täglich auf das Datum gezogen wird, dann funktioniert das mit den Terminen ganz gut. Jaja, ich weiß, ich hab hier schon gelesen daß das nicht jeder fertig bringt. Auch mein Mann wäre mit diesem System aufgeschmissen, aber es reicht ja wenn es einer in der Familie wuppt.

    Mein Mann ist in unserer Familie dafür zuständig, meinen Schlüsselbund irgendwo in der Wohnung aufzugabeln, und immer schööön als Schlüsselbrett zu hängen, damit ich ihn wieder finde. Außerdem ist er der Sachensucher und -finder für alle Dinge im und ums Haus (Sohni hat auch ADHS und verlegt auch alles).

    Unser Finanzmanagement ist auch aufgeteilt. Für die Zahlungstermine bin ich zuständig, das Geld verwaltet mein Mann, weil ich alles Geld was sich in meinem Geldbeutel befindet, grundsätzlich ausgebe. Also lebe ich ganz gut damit, nie mehr als 20 Euro im Geldbeutel zu haben, und fühle mich auch nicht bevormundet dabei.

    Ja, das wars mal ganz grob von uns zu hause....

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Alltagshilfen: Tricks und Ideen

    Hi,

    für die Gegenstände, die ich ständig mit mir rumschleppe (Schlüssel, Handy, Geldtasche, Kippen & Feuer), hab ich an sich fixe Plätze, also Schlüsselbund in die rechte Jackentasche etc.

    Funktioniert perfekt, solange ich Männerkleidung trage, bei Damenklamotten wirds eng - das Zeug hat einfach keine ordentlichen Taschen.

    Oder wenns im Sommer zu heiss ist für eine Jacke. Dann muss ich den ganzen Krempel in eine Umhängetasche stopfen und dauernd danach wühlen - macht mich tierisch nervös.

    Das sind Vor-Diagnose-Überlebenstricks, bestimmte Sachen immer am selben Ort zu verwahren.

    Nach der Diagnose hab ich mühsam meine Aufschreibhemmung überwunden und arbeite mit Kalender und Handyalarm. Schreibblöcke samt Stift sind an allen strategisch wichtigen Stellen platziert, v.a. in jeder Tasche, die ich besitze.

    sonst fällt mir im Moment nichts ein.

    lg

    lola

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Alltagshilfen: Tricks und Ideen

    Guten Morgen zusammen!
    Oh ist das schön - ich gleich ganz oft hier ;-)
    Ich hab meine Schlüssel an so einem riesen langen umhängeband...
    Auf meinem Schreibtisch hab ich wichtige dinge mit Tesa angeklebt. Also Kuli der auch schreibt, Schmierblock etc. Sonst schlepp ich das irgendwo ins Nimmerland. Ansonsten sauf ich auch im Chaos ab, so richtig geholfen hat alles nicht - aber, ich denke einfach anders - sonst hab ich mich selbst über mich aufgeregt - jetzt denke ich mir - Chaos, schön, du muß suchen, na und ? WEnn man mal bedenkt, welche tollen Überraschungen manchmal beim Suchen auf einen warten - Dinge die man schon lange nicht mehr suchte, weil man dachte sie seien ganz verschwunden ;-) (Zumindest übe ich grade die neue denkweise, weil alles andere irgendwie nicht richtig fruchtet!)
    Sonnige Grüße, Tatti

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Alltagshilfen: Tricks und Ideen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum