Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Visualisieren von Gefühlen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Visualisieren von Gefühlen

    hoppala... das hab ich dann missverstanden.
    Ich dachte, es wäre empfehlenswert, Situationen in eigene Bilder um zu wandeln, um dadurch eine Verfahrensmöglichkeit zu finden.
    Gemeint war wohl, ob es automatisch passiert...
    ... also bei mir nicht, leider. Denke es könnte sehr hilfreich sein.

    L.G.
    happypill

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 735

    AW: Visualisieren von Gefühlen

    Guten Morgen!

    Ich denke, dass das was ich meine im weitesten Sinne schon etwas mit diesem "NLP"Dingenskirchen zutun hat...kann aber wirklich nur ganz ganz schwer erklären, was ich wirklich meine (Das ist momentan noch eher ein inneres Gefühl. Den ultimativen Stresstest hat das ganze ja noch nicht überstanden: Aber ich übe!) Da müßt Ihr nachsichtig mit mir sein. Auf alle Fälle ist es weniger Tagträumen, sondern ein sich in möglichst entspannten Momenten mit einem einfachen Bild konfrontieren, das einem eine eingefahrene Handlungsweise übersetzt. Und zwar eine solche, die in unserem Denken negativ ist.
    Also versuche ich im tgl. Leben alle Situationen (wirklich ganz banale) wahrzunehmen und mir klar zu machen, dass ich Handlungsspielraum habe. In der Hoffnung, dass ich diese positiven Gefühle dann in den entscheidenden (schwierigen) Situationen abrufen kann.

    Bsp:
    Wenn es dann bspw. zu einer Konfrontation kommt, bei der ich mich mal wieder ausgeliefert fühle, versuche ich mich an dieses bestimmte positive Bild zu erinnern, z.B. das ich ein Fenster schließe und nicht, dass ich mich, wie sonst in einen Strudel an Emotionen hineinreißen lasse in eine Endlosschleife an Diskusssionen, ect.pp. Streiten kann man deshalb ja trotzdem. Ich habe aber die Hoffnung, dass ich mich einfach emotional distanzieren + abgrenzen lerne. Neu programmiere sozusagen.

    Ach, keine Ahnung, ich muss da mal mit meinem Therapeuten drüber reden.
    Dafür gibt's bestimmt einen ganz schlauen Ausdruck.

    Danke Euch fürs drüber Nachdenken
    und wünsche Euch einen schönen Tag

    Etosha

  3. #13
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Visualisieren von Gefühlen

    Ich nutze die Visualisierung von Gefühlen sehr sehr häufig. Als ich vor einigen Monaten im Internet recherchiert habe, bin ich auf einen Blog gestoßen der sich nämlich genau damit beschäftigt hat. In diesem Beitrag wurde erklärt, wie der Autor seine Gefühle Visualisiert. Er ging sogar soweit, dass er bei irgendeinem Anbieter für Bilderrahmen (ich glaube radeberger-bilderrahmen.de war das) die entsprechenden Rahmen für seine besonderen Bilder bestellt und eingerahmt hat. Seitdem renne ich sehr häufig zu Ikea oder eben radeberger um mir entsprechende Bilderrahmen zu organisieren. Mich befreit das ungemein.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 19.03.2017, 10:32

Stichworte

Thema: Visualisieren von Gefühlen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum