Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Schwerbehindertenausweis im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 24

    Frage Schwerbehindertenausweis

    Hallo zusammen


    Habe vor ein paar Wochen einen Antrag für einen Schwerbehindertenausweis gestellt.
    Ich habe 30% bekommen.
    Wenn ich erlich bin,finde ich das ziemlich wenig.
    Kann ich überhaupt was damit machen??
    Kennt sich hier irgend jemand damit aus??

    LG Kaffeetante

  2. #2
    ErichW

    Gast

    AW: Schwerbehindertenausweis

    Kaffeetante schreibt:
    Hallo zusammen
    Habe vor ein paar Wochen einen Antrag für einen Schwerbehindertenausweis gestellt.
    Ich habe 30% bekommen.
    Wenn ich erlich bin,finde ich das ziemlich wenig.
    Kann ich überhaupt was damit machen??
    Ein GdB von 30 ist in der Tat ziemlich wenig, jedenfalls wenn es darum geht, irgendetwas damit zu erreichen. Es scheint mir der Standard-GdB für gesundheitliche Standardbeeinträchtigungen zu sein, z.B. für ein ADHS, mit dem man irgendwie doch noch durch den Alltag kommt.

    Nicht einmal steuerlich bringt es meistens etwas. Bei einem GdB von wenigstens 25, aber unter 50 wird der steuerliche Freibetrag nur gewährt, wenn die Behinderung die körperliche Beweglichkeit dauernd beeinträchtigt oder durch eine typische Berufskrankheit hervorgerufen wird oder zum Bezug einer Rente berechtigt.

    Wenn du das Gefühl hast, dass du falsch eingestuft bist, dann musst du gegen den Bescheid Widerspruch einlegen.

    FG Erich

  3. #3
    Sunshine

    Gast

    AW: Schwerbehindertenausweis

    Hallo Kaffeetante

    da es ein wichtiges Thema ist, wurde es hier auch schon oft diskutiert. Ich habe dir mal alle Links zu den Themen rund um den Behindertenausweis die wir hier im Forum haben rausgesucht, weil da auch gute Tipps und Erklärungen stehen, die dir vielleicht weiterhelfen könnten. Schau einmal hier:

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...gen-genau.html

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...nachteile.html

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...enausweis.html

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...-adhs-ads.html

    http://adhs-chaoten.net/treffpunkt-f...ro-contra.html



    Liebe Grüße
    Sunshine

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Schwerbehindertenausweis

    Huhu Kaffeetante,

    mein Mann hatte auch erst 30% als nur seine soziale Phobie fest stand. Aber durch seine ADS-Diagnose hat er jetzt ein GdB von 50 und damit schon einen Behindertenausweis.
    Ich selber habe GdB 80, aufgrund von ADS, MS und Schuppenflechte. Bei uns beide zusammen schlägt sich das natürlich toll auf die Steuern aus.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 372

    AW: Schwerbehindertenausweis

    Ich habe dieses Thema erst heute gelesen und schreibe vielleicht ein bisschen spät etwas darüber:

    Bei dem GdB geht es hauptsächlich um die Auswirkungen der Behinderung und ob sie auf den überwiegenden Tagesablauf Einfluss haben.

    Allein die Diagnose reicht nicht aus (außerdem muss man sich mit AD(H)S nicht immer krank fühlen, andere dagegen können schwere Beeinträchtigungen dadurch haben, besonders, wenn Komorbiditäten vorliegen - darum ist die Begründung so wichtig).

    Der Antrag wird erfahrungsgemäß oft (auch bei vielen anderen Erkrankungen) beim ersten Mal abgelehnt.
    Durch den Widerspruch (Frist beachten!!!!) steigt die Wahrscheinlichkeit, dass man Erfolg hat. Dabei ist dann eine ausführliche Beschreibung der Behinderung wichtig.
    Am besten man schickt dann entsprechende Atteste mit. Diese muss man dann aber beim Arzt bezahlen.
    Das hat den Vorteil, dass man lesen kann, was der Arzt geschrieben hat und eventuell kann man den Arzt dann noch auf einen Fehler bzw. etwas Fehlendes hinweisen.
    Wenn alles nicht hilft, kann man nach einer gewissen Zeit wieder einen Antrag stellen. Dabei muss man dann aber schreiben, dass eine Verschlimmerung vorliegt.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Schwerbehindertenausweis

    Hallo Celine,

    ich habe dem von dir Geschrieben nichts mehr hinzuzufügen. Habe selbst einen Ausweis mit 60%. Man muss möglichst alles ganz genau angeben.
    Dann bekommt man das auch durch. kann allerdings sein, dass die Behinderung nur für ein bestimmte Zeit gewährt wird, und dann eine Nachuntersuchung ansteht.
    Aber trotzdem würde ich jedem raten, einen Ausweis zu beantragen.

    Liebe Grüße Kathrin

Ähnliche Themen

  1. Kosten, Antrag für Behindertenausweis (Schwerbehindertenausweis)
    Von girl89 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 10:09
Thema: Schwerbehindertenausweis im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum